156 Meinungen & Erfahrungsberichte

  1. 101

    R.

    Hi,
    ich glaube da kann jeder ein Lied von singen, was man als Elternteil in anderen Einrichtungen erlebt. Ich auch und erschrocken dazu.
    Die Einrichtungen für Kinder schiessen aus den Böden, als gebe nichts mehr anderes. Wir scheinen ein Land zu sein, indem wir nicht mehr in der Lage sind Kinder zu erziehen.

    Div. Einrichtungen finde ich ja auch nicht mal so schlecht, nur ist das vom Jugendamt, dann hat man im Grunde kein Sprachrecht mehr. Man möchte das beste für das Kind arbeitet soweit mit, aber eigentlich bin ich nicht geneigt nur Ja und Armen zu sagen und div. Gespräche werden geführt, aber richtige Unterstützung bekommt man auch nicht.

    Ich habe meine Erfahrungen gemacht und bin schon erschrocken darüber. Ob von Rebus, Tagesgruppe oder anderen Anbieter..
    die Wahrheit verdrehen, irgendwelche Behauptungen sagen und das JA übernimmt es, sogar hinter dem Rücken arbeitet oder sogar noch ins Gesicht gelogen wird und es später zwecks Zeugenaussage dann die Wahrheit rauskommt. Daher habe ich auch zu diesen Vereinen kein Vertrauen mehr und kann nur raten, sich zu informieren und sich neutralen Stellen zu wenden, die nicht mit dem JA zusammenarbeiten.

    DAS Ja sammelt alle Berichte und jeden kleinsten Fehltritt, rafft Beweise usw. um diese eventuell mal bei Problemen gegen die Eltern zu verwenden. Zuvor war alles Hilfen, muss so sein, machen sie das mal und unterschreiben sie das mal usw. Jeder muss seine Erfahrungen darin machen. Ich habe diese gemacht und teuer dafür bezahlt.

    Nun werde ich das mal mit der damaligen Familienhilfe klären, die mir wie eine Freundin war, weil ich die aus einem Elternschulen Kurs kostenlos kennengelernt hatte und mich anvertraut hatte, zwecks meiner Bekannten, wegen ihr bin ich ja damals zum JA gegangne, weil ich alleine nach dem Tode dastand und ich einfach nicht mehr ihre Hilfe wollte. Nun bin ich gespannt, was sie dazu gesagt hat. Ich weis jetzt schon, das ich im falschen Glauben war und das ich darüber sehr traurig sein werde, verletzt auch dazu. Denn das JA behauptet etwas vor Gericht, da habe ich ein ganz anderes Gefühl von der Zusammenarbeit usw. Ich werde dann nie wieder jemanden jemals vertrauen können und je nach dem wird diese Dame dann auch einen gepfefferten Brief von mir bekommen. Sie hat mich ja im letzten Jahr besucht und leider habe ich es nciht schriftlich. Aber ich kann mir nicht denken, das sie so falsch ist. Nicht so falsch wie andere Einrichtungen mit denen man zusammengearbeitet hat.

    Die Tagesgruppe hat im Übrigen nur die kinder nach Hause gefahren,
    deren Eltern berufstätig waren. Obwohl damit geworben wurde!
    War auch kein Ding, nur bei Alleinziehenden Mütter hat man verlangt, die Krankgeschrieben waren, das man die Kinder selber abholt. Eine Freundin die operiert wurde, hat man das noch am selben Tag verlangt sowie auch bei mir, als ich wirklich mit sehr hohem Fieber im Bett lang und nicht in der Lage war, das Haus zu verlassen. Ich war krankgeschrieben. Machen alle Mütter so. Desweitern wollte sie mit meiner Krankenkasse sprechen, denn ich habe ihr gesagt, das es mir wirklich nicht gut geht, was man hören konnte, wenn mir auf der Fahrt was passiert, wer dann haftet. Zum Glück habe ich dann noch jemand telefonisch erreicht. Der dort die Dame erstmal zusammengefaltet hat. Normal ist das nicht und mit der Ausrede: Personalmangel ob nun Kindergarten, Schule usw. dafür können die Eltern nichts. Dabei bekam die TG schon monaltich 2400 e für 20 Stunden in der Woche. Die dann nicht mal in den Monaten mal eine Ausnahme machen konnten bei Krankheit.

    lg

    Antwort
  2. 102

    Name auf Wunsch anonymisiert

    Vor allem Öffentlichkeitsarbeit ist wichtig.
    Das sagte mir mal ein RA aus meiner Stadt.

    Man sollte davon ausgehen, dass die Staatsanwaltschaft
    oft auf der Seite der Jugendämter steht. Man kennt sich
    beruflich und will seine Arbeit möglichst so gestalten,
    dass man im Gerichtsgebäude in der Kantine noch gemeinsam
    fröhlich zusammen essen gehen kann.
    Oft trifft man sich auch in Jugendhilfeausschüssen bei
    Kaffee und Kuchen. Diese ganze Bande ist meist korrupt.
    Dass das gesamte Staatswesen koruppt ist, ist ja bekannt.

    Das ist auch bei den Familiengerichten der Fall. Diese
    stehen meistens auf der Seite vom JA.

    Öffentlichkeitsarbeit halte ich deswegen für eine sehr wichtige Sache.
    Dabei müssen allerdings alle Karten auf den Tisch gelegt
    werden. Wie viel ist man bereit an Risiko einzugehen?

    Die Frage ist auch, was darf die Öffentlichkeit wissen, was
    nicht.

    Ich empfehle dringend als Vorsorge eine Patientenverfügung mit eingebauter Vorsorgevollmacht abzuschließen. Dagegen spricht
    nichts.
    Wie das geht, kann ich dir ja hier schreiben, wenn du
    möchtest.

    Oder du erkundigst dich hier;

    Wenn Jugendämter nicht mehr weiter wissen, ziehen sie ihre
    Jokerkarten und mit einmal bist du „erziehungsunfähig“ oder
    mehr noch, du sollst in eine Klapse. Oder es wird behauptet,
    dass Ihr Kind „sexuell missbraucht“ wurde von Ihnen oder ähnlich.
    Das eine Behörde oder ein Amt so etwas behauptet vor Gericht,
    muss dem Familienrichter reichen, um das Kind für immer
    vor dir wegzusperren. Auch ohne das der Vorwurf bewiesen wurde.
    Und die Jugendämter behaupten dann in einem solchen Fall,
    sie würden keine Anzeige machen, um das Kind zu schützen.
    Das Jugendamt hat hier Narrenfreiheit. Es regiert in vieler
    Hinsicht wie die SS im Nazi-Staat.

    Dahinter steckt die alte Nazi-Rechtsordnung in
    Sachen Jugendamt. Daran hat sich bis heute nicht viel geändert.

    Es wird zwar zu Recht immer wieder von den schlimmen Sachen
    aus den Heimen berichtet. Doch kaum jemand erzählt davon, dass
    diese perversen und sadistischen Taten vom deutschen Jugendamt geduldet wurden, denn es war ja darüber ständig informiert.

    Versuchen Sie mal eine Recherche über das Verhalten des
    Reichsjugendamtes zu bekommen.
    Versuchen Sie mal kritische Seiten zu finden, wo das Jugendamt
    im Zusammenhang mit den Prügel- und Fickorgien in Heime
    kritische beleuchtet wird. Fehlanzeige. Wenn man was findet,
    dann nur als Ausnahme.
    Du siehst, welche Leute hier arbeiten.

    Das deutsche Jugendamt ist auch ein Sammelbecken von
    Sadisten, Perversen, moralisch verkommenen Halb- und
    Vollidioten mit Diplom.

    Die meisten Fachidioten trifft man im Jugendamt an.

    Wie ich hörte, waren die meisten schon vor ihrem Studium
    der Sozialpädagogik usw, Idioten. Das Fach ist beim
    Studium lediglich nur noch dazu gekommen.

    Mit freundlichen Gruessen

    (Name anonymisiert, die Red.)

    https://www.jugendaemter.com/jugendamt-moers/

    Antwort
  3. 103

    Erik

    Hallo Jutta und Hasi,

    habt ihr aufgegen. Wo ist eure versprochene Hilfe.

    Antwort
  4. 104

    MICHAEL

    Nach Aussage des Verwaltungsgericht muss das Jugendamt vor der Inobhutnahme eines Kindes die Entscheidung eines Richters abwarten.
    Das Verwaltungsgericht sieht es als Missbrauch an, wenn sich das Jugendamt ohne richterliche Zustimmung an Elternstelle setzt.
    Das Jugendamt muss eine Gefährdungsmeldung vorzeigen und eine Kindeswohlgefährdung beweisen können. Ich bin das Jugendamt, ich muss ihr Kind mitnehmen. Mit diesen kontrollierten Sprüchen überrumpeln sie alleinerziehende Mütter oder naiven Eltern und nehmen ihnen die Kinder weg. Die Kinder werden dann in Heime gesteckt, die anrufen, hallo wir haben wieder Betten frei. Andere Kinder kommen in Pflegefamilien. Hallo Frau……., wir kennen uns doch schon lange, mein Mann ist Arbeitslos ich hätte gerne ein Pflegekind. Kein Problem, wie Alt welches Geschlecht.

    Seit 2 Jahren beschäftigt sich eine Mitarbeiterin im Jugendamt Montabaur nur mit mir, weil ich alles angezeigt habe und die Bundesregierung informierte. Ich habe kaum eine Stelle in Deutschland ausgelassen die nichts von der Entführung und den Missständen in diesem Jugendamt weiß. Und dafür hasst mich diese Person bis auf den Tod. Zur Zeit ist es sehr ruhig ums Jugendamt Montabaur geworden. Ist das wieder nur ein Trick, oder sollte sich von Seiten der Regierung endlich etwas getan haben. Wir werden es sehen. Es gibt Menschen die hören auf zu treten, wenn jemand bewusstlos auf dem Boden liegt. Diese Frau beim Jugendamt tritt und tritt immer weiter.

    MfG

    Antwort
  5. 106

    ehem. Pflegevater

    Hallo an alle Hartz 4 Empfänger und alleinerziehende Mütter oder Väter.

    Als ehem. Mitarbeiter des Jugendamts Montabaur möchte ich alle bitten
    vorsichtig zu sein. Einige Kinder die vom Jugendamt betreut werden
    (oder auch nicht) und auch Pflegekinder werden bald das 18. Lebensjahr
    erreichen. Für die zu vielen Mitarbeiter die das Jugendamt beschäftigt
    müssen wieder Kinder herbei.
    Also vorsichtig sein. Hat das Jugendamt erstmal ein Kind, dann beginnt für die Mutter die Hölle.

    MfG

    Antwort
  6. 107

    lindwurm

    Hallo Seelenverwandte , hier ist nach langer Zeit Bianca.Ich kämpfe immer noch um Gerechtigkeit.Doch niemand im Land will mir und meinen Kindern helfen.Der Weisse Ring hat null gebracht,die Bundesanlaufstelle für Kindesmissbrauch ist einfach lächerlich,in der Regierung ist kein Schw… zuständig,Dienstaufsichtsbeschwerde nutzlos,denn bekanntlicherweise hackt eine Krähe der anderen kein Auge aus,Bürgerbeauftragter hat überhaupt nicht reagiert , Landtagspräsident kanzelte mich ab und beleidigte mich ,alle Institutionen,die angeblich helfen kannst du in der Pfeife rauchen ! Ich habe übrigens die von mir erpresste Therapie , sowie 2 Diagnostiken absolviert,die eindeutig die Anschuldigungen der psychischen Erkrankung betreff meiner Person widerlegen.Dennoch werde ich durch Richter und den zuständigen Jugendamtsmitarbeiter als wahnhaft krank eingestuft.Momentan versuche ich,an die Öffentlichkeit zu gehen,doch das ist leichter gesagt als getan.Aber das absolute highlight kommt noch,Beweise,die zu genüge vorhanden sind und Zeugen interessieren niemand.Die Kinder werden nun dem Straftäter (Vater)in die Hände gespielt und müssen in den Tatort zurückkehren.Anwälte,auch wenn sie sich als Topanwalt ausgeben,versagen kläglich,top sind nur die Preise.“Coole“ Sprüche der Anwälte :“Sie müssen es hinnehmen,das ihre Kinder zum Vater zurückkehren.Wir glauben ihnen,aber die Tatsache,dass sie selbst sexuellews Nötigungsopfer durch ihren Vater sind,bricht ihnen das Genick.Alle „Gutachten“ sprechen gegen sie.Auch wenn es sie innerlich zerreisst,müssen sie damit leben.Das Jugendamt und der Richter werden schon aufpassen,das nichts passiert.“ Das ist doch zum Kotzen ! Die Kinder wollen doch zu dem „Lieben Papi“ und können gar nicht verstehen,das die Mama so böse Dinge behauptet.Nur interessant,das ich die Kinder,die aufs Gericht geladen wurden,nie zu sehen bekam. Nur interessant,das mein ältesteter Sohn,den ich im April diesen Jahres persönlich sprach,behauptet,das sie nicht gefragt werden und zu mir zurück wollen.Er habe Schreibverbot (angeblich will er nicht schreiben)und wenn er den vom Jugendamt frage,wann die Mama käme,vertröstet würde mit folgenden Worten:“Im Moment wäre das nicht gut.Aber bestimmt bald.“ Kontakt zu meinen Kindern verwehrt man mir,ich bin die Gefahr für meine Kinder.Mein Ex hatte sogar einen Antrag auf Gewaltenschutzprogramm gestellt,damit ich mich,seinem Haus und den Kindern nicht nähern dürfe.Was glaubt ihr wohl warum?! Mein Ex hat die Kinder auch körperlich misshandelt,doch Beweisfotos,die der Kripo und dem Jugendamt vorliegen interessieren nicht.Und das es Zeugen gibt,die das beweisen,werden unter den Teppich gekehrt.Aber verlasst euch darauf:Der Kampf ist nocht nicht beendet!Ich werde nicht tatenlos zusehen,wie meine Kinder verheizt werden.Und wie immer hat nur der Recht,der Geld hat!

    Antwort
  7. 108

    48599 Gronau

    @ Lindwurm.
    Helfen kann jeden, wollen ! will niemand, jeden verdient daran. Ich persönlich kämpfe seit 9 jahre für besuch meinen tochter. hätte die richter damals gesagt, Ja. war das erledigt. aber nein. seit 9 jahre werden anwälte, richter, Gutachter, Psychologe bezahlt nur das ich mein tochter sehen darf, zum gluck hab ich jetz ein spitze Anwalt die kein nein akseptiert.
    Deutschland zeigt gerne die finger auf länder/Menschen die korrupt sind, von sich selber redet keiner.Wie heisst das so schön? Nur weil sie nicht aufgeflogen sind heisst nicht das sie kein kriminelle sind ! Sag das mal an die J.A M.A
    MfG

    Antwort
  8. 109

    lindwurm

    Hallo Leute ,meldet euch.Was haltet ihr davon,sich zusammen zu schließen und eine Demo vor dem Bundestag in Berlin zu veranstalten ? Es wird allerhöchste Zeit,daß Opfer sich wehren und die Regierung aus ihrem Dornröschenschlaf geweckt wird ! Opferschutz statt Täterschutz , Abschaffung der Jugendämter und Ende des Kindesklau !!! Grüße euch alle herzlich,gemeinsam sind wir stark !

    Antwort
  9. 110

    lindwurm

    Hallo ihr Lieben !
    Geht mal zu facebook. Dort findet Ihr eine Gruppe,die sich „Finger weg von unseren Kindern“ nennt.Dort könnt ihr euch für eine Sammelklage und bei einer Demo gegen die Jugendämter anmelden. Es wird höchste Zeit,dass Ihr euch wert!

    Antwort
  10. 111

    lindwurm

    Ich habe heute erfahren,dass das „liebe Jugendamt“ einer krebskranken Mutter ihr Kind ,vermutlich ihr einziger Halt in ihrer schlimmen gesundheitlichen Situation ,weggenommen hat.Ich würde mich schämen !

    Antwort
  11. 112

    Lavina D

    Schlägerei im Kindergarten
    Am Dienstag den 25.02.14 ereignete sich im Kindergarten Regenbogen in Marienrachdorf etwas Unglaubliches. Eine Mutter, die sich ein ganzes Jahr nicht um Ihr Kind gekümmert hat, reist aus Kassel mit 2 weiteren Personen an um ihr Kind, das in Pflege lebt, mit Gewalt zu sich zu nehmen. Der eintreffende Pflegevater wurde so stark verprügelt, dass er im Krankenhaus behandelt werden musste. Die ganze Aktion fand vor den Augen der Kinder im Kindergarten und vor abholende Eltern statt. Entsetzen auf ganzer Linie. Das 5 jährige Mädchen, worum es ging wurde von ihrer Mutter brutal durch den Kindergartenflur gerissen und geschubst. Es schrie und weinte.
    Darf eine Mutter das?
    Die ganze Geschichte.
    Seit Januar 2013 lebt die Tochter der Tatjana D. bei den Pflegeeltern Wilfried & Kordula S. in Rückeroth, weil die Mutter mit der Erziehung hoffnungslos überfordert war. Bereits in der Vergangenheit hatte die Mutter ein Kind geboren, das ihr schon bald nach der Geburt weggenommen wurde und in einer Pflegefamilie in Berlin lebt. In diesem Fall wurde der Mutter bereits wegen Unfähigkeit ein Kind zu erziehen das Sorgerecht aberkannt.
    Im aktuellen Fall war dies bislang noch nicht erfolgt, obwohl die Mutter nachweislich sich körperlich und sexuell an dem Mädchen vergangen hat und es so vernachlässigte, das das Mädchen im Alter von 4 Jahren auf dem Entwicklungsstand von 2 Jahren war.
    Ein ganzes Jahr kümmerte sich die Mutter nicht um das liebenswürdige Mädchen Lavina D. nicht einmal zu Weihnachten oder Geburtstag kam eine Aufmerksamkeit der Mutter.
    Vielmehr tingelte sie nach Kassel und ließ sich nunmehr abermals schwängern.
    So kam der 25.02.14 und wie gewohnt brachte der Pflegevater die kleine Lavina morgens um 8 Uhr in den Kindergarten nach Marienrachdorf. Lavina besuchte sehr gerne den dortigen Kindergarten und hatte viele Freunde dort. Sie hatte sich fernab der Mutter prächtig entwickelt.
    Als der Pflegevater nun um 12 Uhr die Lavina vom Kindergarten abholen wollte fand er eine resolute ältere Frau vor, die Vorgab die Rechte der Mutter von Lavina wahrnehmen zu wollen, und das die Mutter jetzt sofort das Kind mitnehmen würde. Die Mutter Tatjana D. hatte sich bereits des Kindes bemächtigt und fing damit an die schreiende Lavina durch den ganzen Kindergartenflur zu zerren und zu schubsen. Lavina wollte zu ihrem Pflegevater und schrie immer lauter. Die Bemühungen des Pflegevaters an Lavina heranzukommen waren fast unmöglich. Mit brutalster Gewalt hielt sich die Mutter nicht nur den Pflegevater von sich sondern auch das Kindergartenpersonal, die ebenfalls bemüht waren Lavina in eine sichere Umgebung zu bringen. Erst an der Eingangstüre konnte sie gestoppt werden. Hier waren auch zugleich die ältere Frau und der arbeitslose ungepflegte Lebensgefährte der Mutter herbeigeeilt. Was dann geschah gleicht einem mittleren Kriegsfilm, die Mutter die nunmehr die ältere Frau im Rücken hatte und ihren muffelnden Lebensgefährten neben sich sah nun keinen anderen Ausweg mehr als die Gewalt zu erhöhen. Sie schlug dem Pflegevater mehrmals ins Gesicht, fasste seinen Schal und zog so stark, das dieser Luftnot bekam. Den gegenwärtigen Angriff konnte sich der Pflegevater nur mittel einem beherzten Schlag erwehren. Die arme Lavina musste alles miterleben, da sie sich zwischen Mutter und Pflegevater befand. Da die Mutter in diesem Moment alles losließ hat das tatkräftige und beherzte Kindergartenpersonal die Chance ergriffen und Lavina weggeführt. Für den Pflegevater war das aber noch nicht das Ende. Der brutale Lebensgefährte, der bereits mit Gewaltaktionen auffällig war, schlug nunmehr mit voller Kraft auf den Pflegevater ein. Dieser konnte sich zwar wegdrehen und in den hinteren Kindergartenbereich flüchten, musste aber ca. 9 harte Schläge gegen den Kopf und Rücken hinnehmen.
    Die später eintreffende Polizei nahm den Fall auf.
    Da die Mutter noch das Sorgerecht über Lavina hat, durfte sie das Kind einfach mitnehmen. Das Jugendamt in Montabaur sagte es sei nicht Zuständig und das Jugendamt in Kassel sagt, wir sind erst zuständig, wenn das Kind in Kassel ist.
    Die kleine Lavina ist nun hilflos der gewalttätigen Mutter und deren Lebensgefährten ausgeliefert. Das Jugendamt in Kassel schaute sich das Kind am 26.02.14 an und befand das es noch lebt, und das reiche. Ob es bereits sexuelle oder körperliche Übergriffe gab bleibt offen.

    Bitte helft Lavina

    Antwort
  12. 113

    F. Mahler

    Hallo „Lavina D.“,
    sorry wenn ich hier mal ganz knchentrocken hereinplatze, aber Deine Geschichte wirkt einfach nur wie ein Fantasy-Horror-Roman und so wie sie da steht nicht sonderlich glaubwürdig.
    Du gibst weder an, wer Du bist, noch was Du mit der Story bezweckst, außer eine Mutter in ein extrem schlechtes Licht zu rücken.
    Du unterstellst vermeintliche Fakten, die Du normalerweise gar nicht wissen kannst und wirfst mit Zuweisungen und Attributierungen, die eineutig diffamierenden Charakter haben, nur so um Dich.
    Auch ansonsten können einige Deiner Angaben so nicht stimmig sein, bzw. Du verschweigst wesentliche Zusammenhänge.
    Jedenfalls ist mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit anzunehmen, daß die Geschichte von vorn bis hinten massiv und mit klarem Vorsatz verzerrt ist.

    Gruß………F. Mahler

    Antwort
  13. 114

    Lavina D

    Mit plakativen Vorwürfen ist unsere Gesellschaft zum scheitern verurteilt. Darum konkrete Angaben über Fackten die nicht verstanden wurden.
    Dieser Fall ist nicht in drei Sätze erklärt, er ist auch nicht der Standart, sondern ein hochbrisanter Einzelfall.
    Verzerrt ist hier nichts, die spitze feder von mir ist lediglich die Spitze des Eisberges, leider.
    Ich rege an, die Aktion „Helft Lavina“ zu verfolgen, sie wird auch an ihnen nicht vorübergehen.

    Antwort
  14. 115

    mONDSCHEIN

    Hallo Leute,

    ich lese immer wieder das sich Menschen bzw. Jugendamtsopfer über ein Jugendamt beschweren. Das ist auch in Ordnung, aber ihr müsst wissen wo und warum.

    Der zuständige Bürgermeister eines Jugendamtes kann euch nicht helfen. Der zuständige Landrat eines Jugendamtes möchte nicht helfen. Die Jugendamtsleitung wird so oder so nicht helfen.

    Die zuständige Dienst und Aufsichtsbehörde und das zuständige Ministerium werden ebenfalls nicht helfen. Niemand möchte das heiße Eisen anfassen. In manchen Kommentaren von euch habe ich gelesen das ihr der Meinung seid es ging immer nur ums Geld. Das ist richtig. Es geht immer nur ums Geld. Zum Beispiel das Thema Pflegeeltern, für die Millionen von Euro ausgegeben werden. Das Interessante daran ist, das wir überhaupt nicht so viele Pflegeeltern brauchen. Die sind nur Mittel zum Zweck, um die Daseinsberechtigung der Jugendamtsmitarbeiter zu bestätigen. Hallo Jugendamt, mein Mann ist Arbeitslos wir hätten gerne ein Pflegekind. Auch das habe ich beobachtet.

    Es gibt aber auch gute Pflegeeltern die das Pflegegeld für die Kinder verwenden und nicht für schöne Autos, Zigaretten oder Alkohol ausgeben.

    Viele Mitarbeiter der Jugendämter lachen über unsere Kommentare. Ich weiß das deshalb so genau weil ich selbst mal beim Jugendamt beschäftigt war. Was ich sehr bereue.
    Ich konnte einfach nicht mehr und fing an mich gegen die schmutzigen Tricks die dort angewendet werden zu wehren. Das hätte mich beinahe mein Leben gekostet.

    Das beste ist eine schriftliche Anzeige bei der zuständigen Staatsanwaltschaft zu erstatten. Das wurde mir auch von dem Bundesjustizministerium geraten. Aber vorsichtig. Das Jugendamt wird gefälschte Briefe und manipulierte Gutachten vorlegen. Ihr müsst handfeste Beweise haben.

    Ich bin das Jugendamt, ich bin hier das Gesetz. Das sagte eine Mitarbeiterin zu mir. Zum Glück lebe ich noch. Ich habe noch nie einen so Arroganten Menschen kennengelernt wie diese Person.
    Sie ist besessen wenn sie einer sozial schwachen Mutter das Kind wegnimmt. Es sollte überprüft werden ob diese Person überhaupt gesund ist und für diese Tätigkeit noch geeignet ist.

    Bei Unterhaltszahlungen werden die Männer diskriminiert. Sprüche wie, wenn die Männer Sex haben wollen dann sollen sie auch gefälligst für die Plagen (Kinder) bezahlen.
    Vor meiner Zeit beim Jugendamt habe ich nie wahr haben wollen was über die Jugendämter geschrieben wird. Aber es ist die Wahrheit. So etwas schlimmes habe ich in meinem ganzen Leben noch nicht erlebt. Und ich habe schon viel erlebt.

    MfG

    Antwort
  15. 116

    mONDSCHEIN

    Hallo,

    wer einen ruhigen und schönen Arbeitsplatz und ein sicheres und
    gutes Einkommen hat, der möchte es auch weiterhin haben. Denen interessiert es nicht welche Kommentare geschrieben werden. Die möchten mit der Arbeit der Jugendämter und deren Opfer nichts zu tun haben.

    Oder hat jemand etwas positives zu erzählen?

    MfG

    Antwort
  16. 117

    48599 Gronau

    Was Positives.? JA!!
    Kinderhandel durch Jugendamt ist erlaubt.!!

    Antwort
  17. 118

    Karin Rohmann

    Open Petition: “ Endgültige Schließung der Jugendämter und völlige Abschaffung der kriminellen Jugendhilfeindustrie“

    Antwort
  18. 119

    Karin Rohmann

    Open Petition: „Endgültige Schließung der Jugendämter und völlige Abschaffung der kriminellen Jugendhilfeindustrie“. Bitte unterschreiben und teilen!

    Antwort
  19. 121

    mONDSCHEIN

    Hallo Leute,

    am Montag den 22.09.2014 haben alle Jugendamtsopfer und die die auch emotional Missbraucht wurden endlich die Gelegenheit einer Mutter deren man unterstellt sie sei nicht gesund zu helfen. Wir alle wissen doch wie gefälschte Gutachten aussehen. Wir wissen doch alle das man der Mutter die Kinder zu unrecht weggenommen hat. Dafür ist dieses Jugendamt doch bekannt. Herr Landrat und seine Mitarbeiter kneifen, weil sie wissen das wir die Wahrheit sagen.

    MfG

    Antwort
  20. 122

    48599 Gronau

    @ mONDSCHEIN.
    Jeden kennt die wahrheit. das ist allgemein bekannt.
    und doch wird nichts unternommen. Wie ich schonmal gesagt habe, Jugendamt betreibt ein Legale Kinderhandel das wird unterstütz von der Staat Deutschland und die haben bessere kaarten, Gutachters, Anwälte, Richters, Psychologen, Alle abrbeiten in Vorteil von Jugendamt. Damit ist mehr Geld zu verdienen. PUNKT

    Antwort
  21. 123

    mONDSCHEIN

    Ja Gronau, du hast Recht. Aber das ist wie mit dem Lotto. Wer nicht
    mitmacht kann auch nicht gewinnen. Wir Opfer müssen zusammen halten.
    Wir können keine Jugendämter abschaffen, aber wir können dafür sorgen
    das die Verantwortlichen Personen in den Jugendämter das fühlen was wir fühlen oder fühlen mussten.

    MfG

    Antwort
  22. 124

    lindwurm

    Einladung zur Podiumsdiskusion am kommenden Montag, den 22.0ß.2014
    in der Mons-tabor-Halle ab 11 Uhr bis 16 Uhr. Ab 14 Uhr startet die Demo ab dort bis zum Jugendamt. Presse wird auch kommen.
    Wir bitten um friedliche Demonstration.Nähere Info bei Facebook.com

    Antwort
  23. 125

    mONDSCHEIN

    Danke lindwurm,

    Mache bitte alles bei Facebook klar. Wer keine Zeitung liest soll trotzdem wissen dass das Jugendamt wieder in der Kritik steht und sich wieder ein weiteres Opfer ausgesucht hat.

    MfG

    Antwort
  24. 126

    lindwurm

    Hallo , liebe Seelenverwandte !

    Ich hoffe von ganzem Herzen , dass Ihr alle am Montag zu meiner Podiumsdiskussion und Demo kommt ! Es wird allerhöchste Zeit , dass hier Tacheles geredet wird und diese Verbrechen an Eltern und Kindern
    durch korrupte Jugendämter und Gerichte beendet wird ! Wir dürfen nicht länger hinnehmen , dass sich auf dem Rücken unserer Kinder und uns eine goldene Nase verdient wird ! Wir dürfen es nicht länger dulden , dass Täter geschützt und Opfer bestraft werden ! Und es sind unsere Kinder ! Niemand hat das Recht uns unsere Kinder zu nehmen ! Lasst uns gemeinsam aufstehen und für die Rechte und Freiheit unserer Kinder und uns selbst kämpfen ! Steht auf ! Holen wir uns unsere zu Unrecht geraubten Kinder zurück ! Beenden wir die Verbrechen und das unsagbare Seelenleid , welches man unseren
    Kindern und uns zufügt !

    Antwort
  25. 127

    mONDSCHEIN

    Hallo lindwurm/Bianca

    niemand kennt das Jugendamt Montabaur besser als ich. Weder der Landrat noch die Amtsleitung kennt seine Mitarbeiter besser als ich. Ich kenne sogar das Privatleben vieler Mitarbeiter/in. Ich kenne das Deo oder das Eau de Toilette. Warum, muss ich dir unter vier Augen erzählen. Es gibt nur eine Person die dir helfen kann, und das bin ich. Ich weiß mit welchen psychologischen Tricks das Jugendamt arbeitet um Kinder und Mütter zu zerstören. Mit diesen Tricks arbeite ich auch und das wissen die vom Jugendamt und hassen mich bis auf den Tod. Auch Jugendamtsmitarbeiter lesen diese Kommentare um sich vorzubereiten wie sie in Zukunft bei Gericht oder andern Gegenüberstellungen zu handeln haben. Aber das nehmen wir denen.

    MfG

    Antwort
    1. 127.1

      N.

      Hallo….
      Ich habe gerade dein Kommentar gelesen und etwas von Hilfe gelesen.
      Ich habe gerade auch sehr viele Probleme mit dem Jugendamt in Montabaur und brauche dringend Hilfe.

      Mfg

      Antwort
    2. 127.2

      N.S.

      Wie kann man mit dir/ihnen in Kontakt treten?

      Antwort
    3. 127.3

      Isiblondi

      Hallo Mondschein ist deine Hilfe noch aktuell?

      Antwort
    4. 127.4

      Vodafonix

      Doch wir kennen es besser

      Antwort
  26. 128

    Reporter

    Hallo Mondschein,
    klingt, als könnten Sie mir bei einer Recherche weiterhelfen. Ich bin Reporter einer eines großen überregionalen Senders. Melden Sie sich mal? thorsten.gratz@yahoo.de

    Viele Grüße,
    „Thorsten“

    Antwort
  27. 129

    mONDSCHEIN

    Hallo Reporter,

    so einfach ist das nicht. Ich muss einem Menschen in die Augen sehen wenn ich so etwas erzählen möchte.

    MfG

    Antwort
  28. 130

    Redaktion

    NEWSFLASH ZUM JUGENDAMT WETERWALD – 05.11.2014 – Mutter demonstriert in Montabaur gegen das Jugendamt

    Eine dreifache Mutter aus dem unteren Westerwald will am kommenden Montag, 22. September, gegen das Montabaurer Jugendamt demonstrieren. Das Jugendamt sieht ihre Kinder bei der Frau in Gefahr.
    Die Frau verlangt das Sorgerecht für ihre drei Kinder zurück, welches ihr aufgrund eines Gutachtens und mehrerer Gerichtsurteile entzogen wurde. weiterlesen

    Quelle: rhein-zeitung.de – 18.09.2014 – Thorsten Ferdinand

    Antwort
  29. 131

    Maike

    Hallo,
    Ich habe seit 2011 mit dem jugendamt in montabaur zu tun. Es ist wirklich unverschämt was die sich alles erlauben! Ständig wird alles rum gedreht was man sagt! Selbst versprechen die man mit denen eingeht werden einem später zur last gelegt und falsch dargelegt! Wir haben keinerlei Kopien der Gespräche oder vereinbarungen bekommen die uns zu standen! Wir standen vor Gericht da wie die letzen Vollidioten und die wie die unschuldigsten engel die alles schon brav befolgt haben! Selbst unsere umgangsrechtspflegerin die für unser kind zuständig ist konnte niemanden vom Jugendamt erreichen! Sie musste denen aufs Band sprechen aber bis heute also seit fast 2 jahren wo wir sie haben hat sich niemand vom jugendamt gemeldet! Selbst die akte bekommt sie vom jugendamt nicht ausgehändigt! Sie hat selbst gesagt: “ selbst wenn wir nun die akte bekommen sollten, sind dort vermutlich seiten rausgerissen/ verschwunden oder sogar in den textpasagen einiges geschwärzt so das man es nicht mehr lesen kann. Die wissen vermutlich haargenau das die am arsch wären wenn wir die akte bekommen würden! ( um die akte einzufordern musste es wieder vor gericht gehen und das könnte sich um Jahre hinaus zögern :/) ich bin einfach nur dermaßen enttäuscht über das deutsche Rechtssystem! Ich glaube selbst Deutschland hat keine ahnung was es da eigentlich genU anstellt!! Ich wünsche allen viel kraft um gegen diese verlogenen Menschen anzukämpfen! 🙂

    Antwort
  30. 132

    jutta

    Ja, ja….das Jugendamt Montabaur…. Also eigentlich sind wir ja fertig mit diesem Jugendamt und haben alles so erreicht, wie wir uns das vorgestellt haben. Das war ein langer steiniger Weg. Nur diese Unverschämtheiten (Lügen) die sich die Mitarbeiter in unserem Fall erlaubt und geleistet haben lasse ich nicht so einfach unter den Tisch fallen. Auch der Landrat wird dabei nicht ungeschoren davon kommen. Ich lasse nicht eher locker.
    In dem Westerwaldsumpf wird nun tüchtig aufgeräumt. Leute vergesst nicht, die Mitarbeiter des JA und auch der Landrat beziehen ihre Gehälter aus unseren Steuergeldern und da haben wir noch das Recht auf Aufklärung. Da ich den Fall als außenstehende begleitet habe, darf ich die Namen aller Beteiligten auch öffentlich nennen. Das werde ich nun auch tun. Ich kann Euch nur raten: Kopf hoch und durch!!!! Sie haben nicht wirklich die Macht die sie euch vorgaukeln. Die ehemalige Leiterin jedenfalls hat ja schon das Handtuch geschmissen!

    Antwort
    1. 132.1

      mondschein

      Hallo Jutta,

      die Jugendamtsleiterin interessiert mich nicht mehr. Es geht um eine viel schlimmere Person in diesem Amt. Darf das Jugendamt Montabaur ein Kind z.B. aus Hamburg in eine Pflegefamilie in den Westerwald unterbringen. Wenn ja, warum.

      Antwort
      1. 132.1.1

        Isiblondi

        Montabaur darf meiner Meinung alles und was sie nicht dürfen machen sie trotzdem

  31. 133

    Sternenstaub

    Hallo Mondschein . Bitte dringend bei mir melden ! Bin selbst Opfer des Jugendamtes Montabaur . Kann hier nicht offen reden . Brauche Hilfe !
    Bitte dringend Nachricht an : mail-fuer-kampfgeist@web.de
    Vertraulichkeit wird erwartet und zugesichert !

    Antwort
  32. 134

    mondschein

    Hallo Leute,

    das Jugendamt Montabaur hat schon wieder ein Kind geholt. Diesmal in Halbs.
    Dieser Ort liegt bei Westerburg im Westerwald .Warum, und wo das Kind diesmal untergebracht wird überprüfen wir noch.

    Antwort
  33. 135

    Sternenstaub

    An alle vom Kinderklau Betroffene des Jugendamtes Montabaur , aber auch noch nicht Betroffene ! Am Dienstag , dem 14.Juli “ Sit-In “ vor dem Jugendamt ! An diesem Tag sollen bundesweit Sitzblockaden vor den Jugendämtern stattfinden ! Anlass ist der Fall Claudia Renneberg ! Ihr und Ihren Eltern wird der Prozess gemacht wegen Kindesentführung und Beihilfe ! Es muss endlich Schluss sein , dass wir als Opfer der korrupten Ämter erneut bestraft werden ! Wir wollen endlich Gerechtigkeit und unsere Kinder zurück ! Steht auf und kämpft ! Wir haben nichts mehr zu verlieren !
    Der Beginn der Sitzblockade , sprich die Uhrzeit, gebe ich noch bekannt !
    Bringt bitte aussagekräftige Plakate , auch betreff Eures eigenen Falles mit ! Ich betone ausdrücklich , dass keine Randalierer geduldet werden ! Wir wollen trotz dem uns zugefügten Leid friedlich bleiben und auf die Missstände in unserem Land aufmerksam machen !

    Antwort
  34. 136

    Sternenstaub

    Morgen ist unser großer Tag ! Los geht´s ab 13.00 Uhr ! Also macht Euch startklar ! Ich zähle auf Euch und Euren Mut ! Denkt daran ! Wir haben nichts mehr zu verlieren !
    Diese Missstände des unberechtigten Kindesklau müssen bundesweit bekannt und beendet werden ! Jeder Anwesende zählt ! Hier zeigt sich wahrer Mut und Charakterstärke ! Lasst Euch nicht mehr länger ins Bockshorn jagen und Eure Kinder und Euch versklaven !

    Antwort
  35. 137

    Sternenstaub

    Hallo , liebe Mitbetroffene !
    Wie ich soeben leider erfahren habe , fällt die morgige Veranstaltung der Sitzblockade
    ( “ Sit-Ins “ ) vor den Jugendämtern aus . Die angeforderte Genehmigung der Demo und “ Sit-Ins “ betreff dem Fall Renneberg wurde vom zuständigen Ordnungsamt bislang nicht erteilt . Es wird auf jeden Fall versucht , einen erneuten Termin auf die Füße zu stellen . Selbstverständlich erfolgt sofortige Benachrichtigung .

    Antwort
  36. 138

    Sternenstaub

    Hallo Mitbetroffene und Leidende !
    Erfreulicherweise kann ich mitteilen , dass trotz abgesagter Demo im Fall Renneberg die “ Sit-Ins “ abgehalten werden sollen und dürfen ! Also nichts wie hin vor das Jugendamt ! Bitte Bilder und Videos machen und in facebook einstellen !
    Ich freue mich auf hoffentlich rege Teilnahme !

    Antwort
  37. 139

    Kämpferin

    Jugendamt Montabaur ist das aller letzte. Man bekommt keine Hilfe auch wenn Kindeswohlgefährdung vor liegt. JA Mitarbeiterin lacht wenn ein 14 jähriger sich total betrinkt und findet das lustig. Da hat wohl jemand den Job verfehlt.

    Der Junge triftet komplett ab ist Gewalttätig und aggressiv Geschwister und Erwachsenen gegenüber. Schwänzt ständig die Schule bleibt über Nacht weg, macht was er will und es passiert nix. Hat vor niemandem Respekt und man steht komplett alleine da.
    Polizei, Psychologin jeder sagt das er in ein Heim für schwer erziehbare muss und das tolle JA sieht es nicht ein. Das alles ist nicht schlimm genug. Da fehlen einem echt die Worte. Ich geb euch allen den Rat besser die Polizei zu rufen als das JA da bekommt man wenigstens schnelle Hilfe und die erkennen den ernst der Lage.
    Aus vielen Familien werden Kinder raus gerissen nur weil Lügen rum erzählt werden ohne groß was zu überprüfen und da wo wirklich Hilfe gebraucht wird und Gefahr in Verzug ist wird nicht gehandelt. UNMÖGLICH

    Antwort
  38. 140

    Beobachter

    Hallo Kämpferin,

    eigentlich ist das Jugendamt Montabaur dafür bekannt das sie Kinder und Jugendliche gerne in Heime und Psychiatrie wegsperren lassen. Das bringt richtig viel Geld, wovon alle profitieren. Habt ihr euch mal das Privatleben einiger Jugendamtsmitarbeiter, Heimleiter oder Leiter der Psychiatrie angesehen. Zum Beispiel der neue Fall Gelsenkirchen. Das ist kein Einzelfall.

    Kindeswohlgefährdung ist ein Standartspruch der Jugendämter. Das Wohl des Kindes ist nur dann gefährdet wenn Jugendämter mit ins Spiel eingebracht werden. Elternwohlgefährdung. Hat das schon mal jemand gehört. Nein.
    Auch das Wohl der Eltern wird gefährdet wenn Jugendämter Kinder wegholen.

    Was passiert mit den Eltern und Kindern wenn man sie trennt. Man zerstört die Psyche des Menschen. Aber wen
    interessiert das. Niemanden interessiert das. Hauptsache das Geld stimmt. Es geht immer nur ums Geld, nicht um den Menschen. In der Zeitung stand, immer mehr Menschen in Deutschland werden reicher, und immer mehr
    Menschen in Deutschland werden ärmer. Was glaubst du, warum ist das so. Es gibt mehr Tote in Deutschland durch
    Suizid als durch Verkehrsunfälle. Warum ist das so, was glaubst du.

    MfG

    Antwort
  39. 141

    Beobachter

    Kämpferin,

    glaubst du wirklich das Jugendamt Montabaur ist mit der Arbeit überfordert. Dann liegst du falsch. Das sind nur Schutzbehauptungen, wenn du weißt was das heißt.

    Antwort
    1. 141.1

      Kämpferin

      Habe nicht gesagt das die überfordert sind. Natürlich reagieren die oft über und nehmen einem schnell das Kind weg. Habe ich selbst schon erlebt. Aber in diesem Fall liegt eine Fremd und Eigengefährdung durch den Jungen vor und das JA unterstützt ihn dabei sei Ding weiter zu machen und weiter ab zu stürzen, anstatt ihm zu helfen auf die richtige Bahn zu kommen bevor es zu spät ist.

      Antwort
  40. 142

    blitz23

    Hallo ich habe auch sehr viel Ärger mit dem Jugendamt Dorsten ich habe seid ^4 Jahren mein Enkel bei mir wohnen nun bekomme ich seid 1 Jahr Pflegegeld für ihn und das Jugendamt möchte den Jungen jetzt in die Klapse stecken weil er angeblich aggressiv und phychologisch am ende wäre was gar nicht stimmt mag hier nicht genaueres sagen aber es geht um seine anderen Brüder die das Jugendamt in 2 anderen Pflegefamilien steckte und wir also mein Enkel und ich nur zur Zeit den 8 jährigen sehen den 9 jährigrn steckte das Jugendamt nach Bornheim und ich komme an diesen Enkel nicht mehr dran

    Antwort
  41. 143

    Verzweifelte

    Hallo mONDSCHEIN

    Ich habe auch echte Probleme mit dem JA Montabaur….
    Würde gerne mal mit dir drüber schreiben… könnte solangsam echt nur noch heulen….
    Würde mich freuen wenn du dich mal meldest
    nicole7668@gmail.com

    Antwort
  42. 144

    Beobachter

    Es gibt Menschen die nehmen eine Waffe und erschießen jemanden. Es gibt Menschen die nehmen keine Waffe.
    Sie setzen das Seelengift ein. Sie verleumden dich, sie beobachten dich und warten bis du etwas aus Verzweiflung
    machst das sie etwas gegen dich in der Hand haben. Du bist Suizid gefährdet oder kommst in die Psychiatrie.

    Dann sagt das Jugendamt, seht ihr, deshalb haben wir das Kind geholt. Diese Mutter ist eine Gefährdung. Das ist kein Einzelfall. Das ist emotionaler Missbrauch und sollte bei der Staatsanwaltschaft angezeigt werden.

    Das ist die Wahrheit und sonst gar nichts.

    Antwort
  43. 145

    mondschein

    Isiblondi,

    ich habe schon vielen geholfen, warum nicht auch dir.

    Antwort
  44. 146

    Michael-Strerath

    Für alle, die sich über das Jugendamt Montabaur beschweren, gibt es die Möglichkeit bei uns im Forum in privater oder öffentlicher Form sein Problem genau zu
    schildern, möglichst dann auch chronologisch. Ich werde dann in meiner Eigenschaft als Moderator versuchen Hilfe zu leisten.

    Dipl.-Päd., Dipl. Soz.-Päd. Michael Strerath
    Erziehungswissenschaftler u Sozialpädagoge
    Moderator bei jugendaemter.com

    Antwort
  45. 147

    mondschein

    Herr Strerath,

    die Jugendamtsopfer brauchen keinen der versucht zu helfen, sie brauchen jemanden der einfach hilft. Es dauert nicht mehr lange dann ermittelt die Staatsanwaltschaft wieder gegen die Dame vom Jugendamt Montabaur. Diesmal helfen dieser Dame auch keine Gutachten die nicht der Wahrheit entsprechen.

    Antwort
  46. 148

    mondschein

    Hallo Vodafonix

    was kennt ihr besser über das Jugendamt Montabaur?

    Antwort
  47. 149

    mondschein

    Hallo Vodafonix,

    du hast meine Frage nicht beantwortet.

    Antwort

-Anzeige-

Hinterlasse ein Erfahrungsbericht oder Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2008-2016 Jugendaemter.com - Alle Angaben ohne Gewähr