Jugendämter Schleswig-Holstein

Heide Jugendamt

Schleswig-Holstein Jugendämter
Bild: © Wikimedia Commons / commons.wikimedia.org

Hast Du mit diesem Jugendamt Erfahrungen gesammelt? Willst Du Kritik loswerden oder Deine Meinung kundtun, dann nutze hier die Möglichkeit über Deine Erfahrungen zu schreiben. Schau nach wie andere dieses Jugendamt bewertet haben. Hier findest Du die Kartenansicht zu der Lage des Jugendamtes.

Fax: 04 81 / 97-15 83

Leitung
Bernd Holtschneider
Telefon: 04 81 / 97-13 46
Fax: 04 81 / 97-15 83
E-Mail: bernd.holtschneider@dithmarschen.de

Adoptionsvermittlung
Zingelstr. 2b
25704 Meldorf
Renate Schay
Telefon: 04 832 / 95 199 19
Fax: 04 832 / 95 199 11
E-Mail: renate.schay@dithmarschen.de
Bernd Antonowitsch
Telefon: 04 832 / 95 199 20
Fax: 04 832 / 95 199 11
E-Mail: bernd.antonowitsch@dithmarschen.de

Beistandschaften, Amtsvormundschaften
Telefon: 04 81 / 97 13 99
Fax: 04 81 / 97 15 83
E-Mail: fd-wirtschaftliche-jugendhilfe@dithmarschen.de

Fachdienst Sozialpädagogische Hilfen, Jugendgerichtshilfe
Tagsüber 04 81/97-0
Nach Dienstschluss Telefon: 04121 / 80190707
Zuständigkeit: Heide und Heide Umland
Edgard Nehmer
Rungholtstr. 1
25746 Heide
Telefon: 04 81 / 599801 16
E-Mail: edgard.nehmer@dithmarschen.de
Zuständigkeit: Mitteldithmarschen
Kerstin Ehrich
Zingelstr. 2b
25704 Meldorf
Telefon: 04 832 / 9519918
E-Mail: kerstin.ehrich@dithmarschen.de
Zuständigkeit: Amt Eider, Amt Büsum Wesselburen
Heike Rohde
Telefon: 04 81 / 97 13 47
E-Mail: heike.rohde@dithmarschen.de

J ugendamt Kreis Dithmarschen
Stettiner Str. 30
25746 Heide
Telefon: 04 81 / 97-0

Jugendarbeit
Silvia Petersen
Telefon: 04 81 / 97-1375
E-Mail: silvia.petersen@dithmarschen.de

Kinder-, Jugendschutz
Gerd Manzke
Telefon: 04 81 / 971494
Fax: 04 81 / 97221494
E-Mail: gerhard.manzke@dithmarschen.de

Struktureller Kinderschutz
Rainer Meissner
Telefon: 04 81 / 97-1678
Fax: 04 81 / 97-1583
E-Mail: rainer.meissner@dithmarschen.de

Regionaler Sozialer Dienst Heide
Rungholtstr. 1
25746 Heide
Axel Barde
Telefon: 04 81 / 599801 10
Fax: 04 81 / 599801 11
E-Mail: axel.barde@dithmarschen.de

Regionaler Sozialer Dienst Mitte
Zingelstr. 2b
25704 Meldorf
Hermann Schillat
Telefon: 04 832 / 95199 10

Regionaler Sozialer Dienst Süd
Von-Humboldt-Platz 9
25541 Brunsbüttel
Ute Sillies
Telefon: 04 852/83513 10

Regionaler Sozialer Dienst Nord
Telefon: 04 81 / 97 1425

Wirtschaftliche Jugendhilfe, Unterhaltsvorschuss
Telefon: 04 81 / 97 15 03
E-Mail: fd-wirtschaftliche-jugendhilfe@dithmarschen.de

51 Kommentare

Click here to post a comment

  • Fachdienst Sozialpädagogische Hilfen als Jugendamt sehr schlechtes Qualitätsmanagement, unqualifizierte Mitarbeiter, übermäßig oft auf Weiterbildungen, hohe telefonische Abwesenheit. Kunde wird als „Arbeitsverursacher“ gesehen und wird vorsätzlich an falsche unzuständige Mitarbeiter/Abteilungen weiterverwiesen. Note mangelhaft.

  • Mitarbeiter im Heider Jugendamt haben kein funktionierendes Qualitätsmanagement. Vetternwirtschaft auch zwischen Berufsbetreuern, Richtern und Rechtsanwälten…
    Ratsuchende Bürger werden nicht als Kunden betrachtet und der Begriff Dienstleistung ist bei den Behördenmitarbeitern gar nicht bekannt.
    Jugendamt Heide als Beispiel, wie es der Gesetzgeber nicht will…

  • Es ist nicht verständlich, warum Unternehmen, Behörden etc. die Qualität ihrer Dienstleistungen durch jährlich wiederkehrende Audits (Prüfungen) nachweisen müssen, und die Jugendämter dies nicht und ihre Tätigkeiten mit dem Hinweis auf Datenschutz verschleiern…

  • Das Jugendamt sollte mal lieber in Familien gehen wo es Not tut

    Aber nein machen lieber heile Familien kaputt und der Steuerzahler muss die in Obhutnahme bezahlen oder Pflegeeltern bringt ja gut Geld .Das Jugendamt muss Kontroliert werden dringend sonst gehen viele Familien zugrunde

    mit fdl gruss unbekannt

  • Das jugendamt macht Anträge fertig fürs familiengericht aber das Familiengericht hat vorab schon wie ,das Jugendamt schon Urteile gefällt.Eltern haben Null Change und Null Rechte .Sie erfahren nicht mal wo die Kinder sind.Die Kinder werden in Obhut genommen und mann weiß nicht wo Sie sind

  • Hallo

    Umgangsrecht wird voll Blockiert ,Anwaltsschreiben werden nicht Beachtet .Alles ein bischen kommisch was in Behörden abgeht.es soll zum Wohle des Kindes gehandelt werden?????????? Wo ist das Wohl des Kindes berücksichtig wenn es von den Eltern getrennt wird,und die Eltern nicht sehen darf.Sowas nennt mann Kindeswohl eher Kindeswohlgefährdung

  • Behördenwillkür

    Begründung
    Richter schreibt Anwalt nach 14 Tagen erst an .Jugendamt läßt Kinder untersuchen und beim Gerichtstermin werden Eltern nacher grundlos beschuldigt.Was ist das für eine Sauerei .Kinder werden vom Jugendamt grundlos Traumatiesiert und leiden ihr Leben lang .Soviel zu Thema Kindeswohl

  • Haben Post vom Anwalt bekommen.Jugendamt Frau G übergeht BGB §1684.Was sind das für Menschen .Das Jugendamt hält sich immer noch an die Richtlinien von 1939 ,ja die Stasi zeit hat uns im Griff .Wieviele Kinderseelen müssen noch leiden Frau G

  • hallo die netten leute vom jugendamt kannst alle in die tonne hauen , gerade die aus heide kreis dithmarschen, solche unhöflichen leute nicht einmal ein kind ein lächeln rüber bringen das ja das letzte

    denke mal da sitzen nur freaks die hinterm studium kein job bekommen haben die sitzen nun da und sollen sich um kinder kümmern? ich lach mich tot…….mit 12 jahren darf mein kind nicht wissen wie man babys macht?? oh man die leben doch im mittelalter

    drecksvolk

  • hatte heute besuch vom jugendamt, ein heern s…….
    der ist ja wie du beschrieben hast über mich total kalt auch kindern gegenüber!!!!!!!!! kein lächeln nichts…
    die haben doch selber alle keine kinder und lesen abends sicherlich nur bücher,,,,,in der realen welt leben die nicht.

    hoffe mal das mein anwalt was erreicht morgen kommt die presse dann fahren wir mit 15 muttis aus albersdorf dort hin…

    die können nur familien kaputt machen, mein sohn mit 12 darf nicht länger als 5 raus?

    leben die noch im krieg oder wie

    ich schließe mich an drecksvolk

    stellt mal mitarbeiter ein die kinderfreundlich sind

  • Habe mit 17 einen Sohn bekommen und war so auf das Jugendamt angewiesen. Alle sehr nett und freundlich meiner Meinung nach… Meine „Beauftragte“ und ich haben auch nach meinem 18.ten immernoch Kontakt gehalten, nur um uns auszutauschen. Sie ist ganz vernarrt in meinen Sohn und freut sich, wenn wir sie mal besuchen kommen.

  • meine kinder sind ,gott sei dank ,alle erwachsen ich bin damals ,als sie klein waren ständig ins ausland abgehauen alle 5 sind erwachsen und haben alle gute ausbildungen,mit jugendamt wär das nicht passiert,jetzt können die mich am a…. und kreutzweise !!!!!!!!
    frau G,hast dich ins knie ge…..jetzt habe ich ein ruhiges leben,ohne dass du mir meine kiddies wegnehmen kannst!!!

  • Aupassen! JA Heide alles Vetternwirtschaft. Angefangen vom « hochrangiger Beamte », über Amtsgericht Meldorf, Tilmann G. Tellingstedt, Polizei Heide.
    Bekannte von mir ist Dipl. Psychologin und schreibt für Gerichte und JA Kinderpsychologische Gutachten. Wurde bereits vom Kinderjugendschutzbund „verwarnt“…
    Richter und Behördenleitung arbeiten telefonisch vertrauensvoll zusammen um schnelle Entscheidungen treffen zu können.

  • Jugendamt Heide, trägt eine rosarote Brille.

    Bei freundlichen Nachfragen, kommen unplausible Bemerkungen, Begründungen, oder man wird am Telefon wie ein Krimineller behandelt.
    Vermehrte Kontakte auf Antrag zwischen den Kindern bei Pflegefamilien und der leiblichen Mutter, werden nicht genehmigt und eine Entfremdung der Kinder zur Mutter wird mutwillig beigeführt.

    Aggressiver Vater, bekommt die Kinder immer zu Gesicht und muss keine Therapie auf Grund seiner Gewaltbereitschaft machen. Stra- und Gewalttaten die auf das Konto des Vaters gehen, werden vom Jugendamt mit Absicht vertuscht und unter den Tisch geschwiegen. Eine Entziehung der Kinder zur Mutter wird mit jedem Tag mehr herbei geführt und auf das Kindeswohl der zur Mutter wollenden Kinder wird keine Rücksicht genommen.

  • ich bin jetzt 35 jahre alt. seit meinem 5 lebensjahr wurde ich von meinem stiefvater SIEGFRIED HOLSTE sexuell misshandelt, mit allem was dazugehört. als ich 15 jahre alt war, hab ich dann hilfe beim ja hildesheim gesucht. FRAU KRÖMER hat sich meiner angenommen, ein gemeinsames gespräch mit mir und meinem peiniger veranlasst(hohn).FRAU KRÖMER riet mir, zusammen mit meinem stiefvater zu einem psychiologen zu gehen um die sache aufzuarbeiten(????). meinem vater wurde nahegelgt sich hilfe zu suchen, was er bejate doch nie tat, da es ja keine auflage gab. zu einer polizeilichen anzeige seitens des ja hildesheim ist es nie gekommen. da fragt man sich doch, wozu das jugendamt da ist. ich muss allerdings dazu sagen, dass mein stiefvater einige jahre zuvor seine beamtenlaufbahn in genau diesem jugendamt begonnen hat.danke jugendamt und danke FRAU KRÖMER dass ihr einen jugendlichen so im stich gelassen habt. wer öfter mit dem ja zu tun hat muss mir recht geben, die wollen alles immer in einem GEMEINSAMEN GESPRÄCH klären. zu etwas anderem sind die nicht fähig. das war damals so und…

  • Der Sozialpädagoge (Pädagoge übersetzt bedeutet: „der mit den Kindern spielt“ Herr Tilmann Greiser vom ASD in Heide (Amtsjugendpfleger, Jahresplanstelle ca. 50.000,00 EUR) hat vor zwei Jahren vor dem Familiengericht in Hamburg erklärt: „Nach seiner Auffassung gehören Kinder immer zur Mutter und die Väter sollen für deren Unterhalt bezahlen…“.

    Meine beiden Kinder hat er mir vor zwei Jahren als „amtlich“ bestellter Vormund weggenommen und der erziehungsunfähigen Mutter in Pahlen/Dithmarschen zugewiesen. Nach jetzt zwei Jahren hat Herr Greiser vom Jugendamt meine beiden Kinder wieder aus dem Harzt IV Haushalt der seit über 20 Jahren arbeitsfaulen/unwilligen Kindesmutter herausgeholt und in eine Pflegefamilie gegeben, bis das Familiengericht in Hambburg wieder neu entscheidet.

    Es ist bedauerlich, dass die studierten Mitarbeiter an den Jugendämtern während des von ihren Eltern finanzierten Studiums kein Studienfach „Kindeswohlgefährdung“ durchlaufen mussten; denn solch einen Studiengang haben die Gesetzgeber bisher nicht vorgesehen. So wird es auch zukünftig bei den Behörden der Jugendhilfe unqualifizierte Sachbearbeiter geben, die mit der Definition „Kindeswohlgefährdung“ gar nichts anfangen können.

    Freuen können sich nur Richter, Staatsanwälte, Polizisten, Politiker und hochrangige Behördenmitarbeiter; denn deren Kinder werden keinesfalls bei Problemen im Elternhaus von Jugendamtsmitarbeitern aus deren Villen und Einfamilienhäusern herausgeholt und in Pflegefamilien gesteckt… Diese Damen und Herren haben ja auch eigene Lobbyistenkollegen in den Ämtern und Behörden.

  • Jugendamt Heide macht Auskunftspeere um den Kindern den Kontakt zu den Eltern zuverweigern . Die Eltern haben Null Ahnung wo ihre Kinder sind Umgang wird verweigert Schreien aber wir handeln zum Wohl des Kindes die sollen sich schämen das Wort Kindeswohl in Mund zunehmen .Was das Jugendamt macht ist Kindeswohlgefährdent

  • Haben die mitarbeiter selber kinder? nein

    die in heide sind das letzte, selber habe ich noch nie mit den zu tun gehabt, aber was hier in der nachbarschaft abgeht , geht garnicht, 14 familien mit kindern 12 haben das jugendamt an der backe, wie krank ist das denn bitte??

    die vom jugendamt gehen mit den kindern um als währen das kleine ruhesünder , das kann nicht sein.-

    stellt mal neue nette leute dort ein

  • Das ist normaler Altag in Heide beim Jugendamt .meiner Freundin haben Sie auch ohne Beweise die Kinder genommen . Sie hat ihre Kinder seit fast 11 Monaten nicht gesehen .meine bekannte kann Beweisen das das Jugendamt lügen erzählt hat.Aber das Jugendamt verweigert den Umgang .Es geht hier nur denen um Macht und Geld

  • Macht es Öffentlich was das JA mit euch macht schreibt an jede Zeitung an den OB einfach an alle ,wie die vorgehnsweise des JA ist.
    In Hamm Westf. ist es genau so. JA nehmen Kinder aus dem Haus wo es nicht
    notwendig ist und finden noch Geschichten dabei damit die herausnahme der Kinder 100 Pro.auch läuft.
    Habt keine Angst, schreibt an alle das JA hat mir gedroht das ist mir egal ich will meine Kinder zurück ein grösseren Schmerz und Schaden kann ich ja nicht mehr bekommen, deswegen werde ich alle wege gehen das ich meine Kinder wieder bekomme.Schreibt an das Amt für Menschenrechte in Krefeld die Helfen verteilt Flugblätter sammelt Leute die das gleiche haben und geht auf die Strasse und fordert eine kontrolle die das JA überwacht und die Arbeit des JA überprüft .
    LG Katja Stock-Wierczoch

  • I. Handbuch des ASD

    – Strafrechtliche Verantwortung: Sind Fachkräfte im ASD oder Leitungskräfte aufgrund amtsinterner Zuständigkeitsverteilung verpflichtet, bei der Erfüllung von Aufgaben nach dem SGB VIII über Rechtsgüter wie Leben und Gesundheit von Kindern und Jugendlichen zu wachen, kann sich bei Pflichtverletzungen eine strafrechtliche Verantwortung aufgrund eines Unterlassens ergeben.

    – (Staats-)Haftungsrechtliche Verantwortung: Sind eine öffentliche Behörde oder ihre Bedienstete für einen materiellen oder immateriellen Schaden verantwortlich, den Kinder, Jugendliche, Eltern oder andere Personen erleiden, so haftet grundsätzlich der Staat für dieses Fehlverhalten. Ausnahmsweise kann der/die betreffende Beamte/Beamtin oder Angestellte in Regress genommen werden.

    Diensteid eines jeden Mitarbeiters des JA:

    Der Diensteid lautet:

    „Ich schwöre, das Grundgesetz und alle in der Bundesrepublik Deutschland geltenden Gesetze (auch alle Artikel des BGB!) zu wahren und meine Amtspflichten gewissenhaft zu erfüllen, so wahr mir Gott helfe.“

    Der Eid kann auch ohne die religiöse Beteuerung geleistet werden (§ 64 Abs.
    2 BBG).

  • Wie es scheint, ist das wohl üblich bei allen Jugendämtern. Zum Glück hat das ab nächstes Jahr ein Ende und diese Ämter sind endlich der Überwachung ausgesetzt und diese Mitarbeiter werden endlich auch zur Rechenschaft gezogen!

    EU-Parlament irritiert über deutsche Jugendämter

    24.11.2011 · Deutschland muss sich in Sachen Sorgerecht auf die Finger schauen lassen. Der Petitionsausschuss des Europaparlaments ist nach Berlin gereist, um dies zu tun.

    Der Petitionsausschuss des Europaparlaments ist der Auffassung, dass die Bundesrepublik Deutschland die Menschenrechte missachtet hat, indem die Organe des Staates zugelassen haben, dass einige von ihren Kindern getrennt lebende Väter und Mütter keinen Umgang mehr mit ihren Kindern haben. „Wir haben den Eindruck, dass es sich hier um ein wiederkehrendes und strukturelles Problem handelt, dem niemand wirklich zu Leibe rücken möchte. Man steckt lieber den Kopf in den Sand. Das finden wir unmöglich und schockierend“, sagt Philippe Boulland, Leiter einer Arbeitsgruppe im Petitionsausschuss, die sich mit dem Thema Jugendämter befasst, und Abgeordneter der konservativen Europäischen Volkspartei (EVP).

    Dem Ausschuss lägen 120 Petitionen vor, in denen das Verhalten deutscher Jugendämter angeprangert werde. Daher wird an diesem Donnerstag eine Delegation des EU-Parlaments Vertretern aus Familien- und Justizministerium mehrere Fälle präsentieren, in denen ein vom Staat geduldetes Fehlverhalten deutscher Jugendämter nach Meinung des Petitionsausschusses wahrscheinlich ist. Zwar sei das Familienrecht nationales Recht, doch könne das EU-Parlament tätig werden, wenn durch Familienrechtsprechung Menschenrechte verletzt würden.

    Facebook: http://www.facebook.com/groups/177571242306529/

    Info unter: finder(at)sags-per-mail.de

  • Beschwerde beim Ministerium für Arbeit,Soziales u. Gesundheit Abt.VIII eingereicht.Es kann ja wohl nicht sein das Termine vom JA gemacht werden,diese nicht eingehalten werden und Mitarbeiter des JA morgens um 8 Uhr eine Alkfahne haben.Eine Beschwerde an Herrn Barde Leiter vom JA wurde über diese Mitarbeiterin wurde wohl untern Tisch fallen gelassen.Dann gehts eben über Kiel.Fakt ist: Jugendamt Fr.H,Rechtsanwalt M. aus Heide und das Amtsgericht haben gar kein Interesse am kindeswohl.Kümmern sich aber um eine Mutter über die ein Gerichtsgutachter aus Schleswig sagt:Nicht lebens und erziehungsfähig 42 Seiten Gutachten über die Frau aus Tellingstedt, aber dem Vater das alleinige Sorgerecht vorenthalten,
    Naja was solls, das Gutachten ist jetzt bei einer Zeitung ( man ist ja im Bilde )ebenfalls das Gutachten vom JA über die Tellingstedter Verhältnisse und die Kopien der Dienstaufsichtsbeschwerden.mal sehen was passiert
    Wird Zeit das die Machenschaften aufgedeckt werden

  • Hallo TomTom

    Auch meiner Freundin werden die Kinder seit sage uns schreibe 13 Monate

    entfremdet .Die eltern haben kein Umgang keine Infos was mit den Kindern ist.Die Sachbearbeiter intresiert nur der eigene Provit mehr nicht und das die heime und Psychatrien ihr Einkommen haben .Der Herr barde kann nicht mal das Wort Kindeswohl definieren sagte sie mir .er war am stottern weil er keine Argumentation hatte

  • Moin zusammen,
    bevor Andrea jetzt alle paar Tage private E-Mails verschicken muß, damit überhaupt wer den von ihr angkündigten Beitrag im NDR anschaut, denke ich, es wäre doch für alle Betroffenen das einfachse und beste, wenn die Daten hier eingestellt würden, wie es ja üblich ist, wenn man eine eine Mediensendung ankündigen möchte.

    Am besten gleich mit L. zur Vorschau auf der NDR-Seite.
    Oder?

    Gruß………F. Mahler

  • JUGENDAMT HEIDE……Keine Macht für Jugendämter! Jugendamt – NEIN,DANKE! Jugendamt – System ohne Kontrolle! Abschaffung der Jugendämter oder Kontrolle über ihre Macht! Jugendamt = Verbrecheramt Jugendamt=Kinderklaubehörde Jugendamt = Folteramt! Amtsmissbrauch,Machtmissbrauch – Ein absolut unfairer,mieser Kampf – Bürger haben keine Chance,keine Rechte

  • Hallo ich bin 17 Jahre alt und habe ein 10 Wochen alten Sohn.
    Ich bin seit 1 Monat in eine Pflegefamiele gekommen ohne Grund..
    Das Jugendamt behauptet meine Mutter sei eine Gefahr für mein Sohn.
    Frau S. und Herr G. wollen Kinder immer von denn Famielen wegreisen ohne einen andern Weg zufinden hauptsache sie bekommen davon Geld vom Statt um Einrichtungen zufüllen und um Geld zuverdienen..
    Das Jugendamt Heide arbeitet mit einer frechheit die ich noch nirgents gesehn habe..
    Ich frag mich langsam ob sie denn Job beim Lotto gewonnen haben.
    Weil mir auffällt jeder zweiter Sozialarbeiter hat keine eig.Kinder..
    Aufjedenfall muss das Amt echt abgeschaft werden,sie reißen und entfremden das Baby die Mutter es verletzt mich sehr wie sie mich einen umgehn es ist einfach dir größte sauerrei..Ich darf nicht mal mit mein Sohn raus und spaziern gehn sie machen einfach freiheitsberaubung,Es geht jetzt alles vor Gericht und abwarten was passiert.Drückt mir bitte alle die Daumen ..

  • Frau S. und Herr G. wollen Kinder immer von denn Famielen wegreisen ohne einen andern Weg zufinden hauptsache sie bekommen davon Geld vom Statt um Einrichtungen zufüllen und um Geld zuverdienen..
    Das Jugendamt Heide arbeitet mit einer frechheit die ich noch nirgents gesehn habe..
    Ich frag mich langsam ob sie denn Job beim Lotto gewonnen haben.
    Weil mir auffällt jeder zweiter Sozialarbeiter hat keine eig.Kinder..
    Aufjedenfall muss das Amt echt abgeschaft werden,sie reißen und entfremden das Baby die Mutter es verletzt mich sehr wie sie mich einen umgehn es ist einfach dir größte sauerrei..Ich darf nicht mal mit mein Sohn raus und spaziern gehn sie machen einfach freiheitsberaubung,Es geht jetzt alles vor Gericht und abwarten was passiert.Drückt mir bitte alle die Daumen ..

  • Also…..,

    mein Kind ist kurzzeitig in einer Pflegefamilie untergebracht,
    weil Sie aus ihrer gewohnten Umgebung nicht weg wollte und ich aus beruflichen Gründen weg ziehen musste.Ich unterstütze mein Kind, was man ja auch tun muss.
    Daher meine Tochter schon 17 ist und >Sie das recht hätte
    auf eine eigene Wohnung und auch in die Verselbständigung will,
    sieht es das Heider Jugenamt nicht so, dies zu unterstützen.

    Wow, was für kompetente Pädagogen und sogar regionalleiter wie H. B.
    meint wohl, das man Mütter mit fremdwörter zu texten muss, um zu zeigen, das man ja eine einflussreiche Person ist.
    Was für ein Bullshit!
    Ich musste so ablachen nach dem Telefonat und muss vermuten, das sich nach den ganzen Erfahrungen mit dem Heider Jugendamt, die Dort zuständigen Mitarbeiter, mit Ihrem Posten den Sie leider nun mal haben, sich nur profilieren. Nichts anderes!

    Kinder- Jugendhilfe? Fördern? Eltern unterstützen?

    Neee nur Quaksalberei, danke an das Heider Jugendamt auch im Namen meines Kindes für die Pädagogisch Wertvolle unterstützung.

    Und danke, ich habe ein Fremdwörter Duden und arbeite selber in der Kinder- Jugendhilfe und kann nur sagen das das Jugenamt Nordfriesland nicht nur Kompetenter ist, auch Menschlicher und keine
    Ich bin Beamte/r – Darstellung! Pfui

  • keinerlei Unterstützung für Väter bei Verweigerung des Umgangsrechtes durch ‚Mütter’…. ganz sanft wird man(n) mundtot gemacht mit sozialpädagogisch unqualifizierten Aussagen wie: …..das Kind hat seine Meinungsbildung noch nicht abgeschlossen……
    Schön zu wissen das wir in diesem Land Gesetzte zum Schutze mündiger Bürger haben, Kinder lässt man mit Hilfe des Jugendamtes Heide alleine.
    Nach erlebter Praxis haben diese Kinder nach Auffassung des Jungendamtes Heide kein Recht auf Väter!
    Aber wehe es geht um das Abkassieren, da warden Väter auf einmal ganz wichtig.
    Es gibt dort nur sozialpädagogisches ‚weichgeseiere‘ jedoch keine Unterstützung für die Kinder die ohne Väter aufwachsen müssen….
    Und wir schicken unsere ‚Staatsmutter‘ nach China um Menschenrechte einzufordern. Ich meine wir sollten erst einmal hier bei den Jugendämtern anfangen!
    Väter und deren Kinder sind auch Menschen…liebe Mitarbeiter des Jugendamtes Ditmarschen.
    Dies ist wohl noch nicht ganz durchgedrungen

  • Ich musste erneut die Erfahrung machen, dass Frau Pesch, anstatt Ihre Arbeit zu tun lieber meiner Meinung nach mit Arroganz glänzt. Ich zeigte häusliche Gewalt an und drängte in diesem Fall auf Eile, doch Frau Pesch legte einfach auf. Schon in der Vergangenheit wurde häußliche Gewalt, Fehltage in der Schule und Kindeswohlgefährdung angezeigt, aber weder Frau Pesch noch die Amtsleitung reagierten. Anscheind sind Kindeswohl, Schulpflicht und Gewalt in Heide nur Kavaliersdelikte

Bitte beachten!

All unsere Angaben sind ohne Gewähr und können nicht immer aktuell sein. Bitte wenden Sie sich immer zuerst direkt auf der offiziellen Website des jeweiligen Jugendamtes an die gewünschte Stelle.
Vielen Dank! Bitte schreiben Sie uns nicht hier auf Jugendaemter.com an. Diese Emails werden i.d.R. nicht vom Service bearbeitet.

Wer ist zuständig?

wer ist im Jugendamt zuständig Jugendaemter.com

Unterhaltsvorschuss

Sollten Sie alleinerziehend sein und keinen oder unregelmäßigen Unterhalt erhalten, kann ein Unterhaltsvorschuss beantragt werden.
Bis zum vollendeten 18. Lebensjahr besteht unter bestimmten Voraussetzungen ein Anspruch auf einen Vorschuss.
_________________

Beistandschaft | Vaterschaftsfeststellung | Amtsvormundschaften | Unterhalt

Sie können bei Ihrem Jugendamt eine Beistandschaft beantragen. Dies unterstützt Sie sowohl bei der Feststellung einer Vaterschaft, als auch bei der Geltendmachung des Unterhalts.
_________________

Jugendarbeit | erzieherischer Kinder- und Jugendschutz

Sollten Sie Probleme zu den Themen Jugendmedienschutz, Medienpädagogik, Prävention sexueller Gewalt, Jugendkriminalität (Gewaltprävention), Suchtprävention, Sekten und beeinflussende Gruppierungen.
_________________

Wirtschaftliche Jugendhilfe

Dies betrifft Eltern, die Unterstützung für die Erziehung ihres Kindes benötigen. Hilfe kann sowohl in stationärer, teilstationärer und ambulanter Form erfolgen.

Schwerpunkte dieser Themen sind Kindertagespflege, Vollzeitpflege, Sonderaufwendungen in Jugendhilfeeinrichtungen, örtliche Zuständigkeit sowie Kostenerstattung und Kostenbeteiligung.
_________________

Adoptionsvermittlungsstelle | Pflegekinderdienst

Hier dreht es sich nicht nur um die Aufnahme von Adoptiv-Pflegekindern, sondern auch um den kompletten Bereich rund um Pflegekinder.
_________________

Elterngeld

Die einkommensunabhängige Leistung für Familien soll nach der Geburt eines Kindes finanziell unterstützen. Elterngeld wird aus diversen Bedingungen errechnet und kann vielen Betroffenen helfen.