6 Meinungen & Erfahrungsberichte

  1. 1

    fritz

    Gibt es noch andere Pflegefamilien die probleme mit dem Jugendamt in Bad Ems haben
    wenn ja schreibt doch hier

    Antwort
  2. 2

    angel

    meine freundin hat probleme mit dem jugendamt dort

    Antwort
  3. 3

    Leuschtfuss

    das finde ich aber nun interessant. In wie fern habt ihr probleme mit dem Jugendamt in Bad Ems?
    Weil, ich hätte hierzu auch so einiges zu sagen.

    Greetz
    Leuscht

    Antwort
  4. 4

    mom79

    -Das Amt hält sich nicht an Beschlüsse vom Gericht. Trotz Beschluss, das die Kinder langsam zurückgeführt werden sollen, mit Unterstützung vom Amt und Pflegefamilie wurden binnen von mehr als 2 Jahren die besuche nur um ein paar Stunden alle 2 Wochen erhöht. keine längerfristigen Übernachtungen, keine Besuche über mehrere Tage in den ferien. TROTZ BESCHLUSS
    – Im August wird ein Antrag gestellt, ende Oktober hat das Amt noch keine Stellungnahme abgeben, wollte irgendwann mal mit der Mutter reden, warum sie denn bitte mehr Kontakt zu ihren will (Sie soll froh sein, das sie ihre Kinder alle 2 wochen für ein paar Stunden sieht, regel wären nur ein paar Std. im Monat. Die Kinder sollen lojal hinter der Pflegefamilie stehen und da wohnen und bleiben)
    -Das Amt tut so, als ob die Mutter, hat ADHS, sich nit um ihre Kinder kümemrn kann, weil die Mutter etwas chaotische ist und es nicht 24Std. so aussehen hat, wie bei Otto im Katalog. Nicht weggeräumte, gewaschene Wasche, Spielzeug und eine nicht eingeräumte, spülmaschine, weil die Mutter mit den Kids auf dem spielplatz war, scheinen eine akute Kindeswohlgefährdung zu sein für das Amt in Bad Ems.
    – Ein 8 jähriger darf die 100 meter zum schulbus nicht alleine gehen, aber in der Pflegefamilie darf die 6 jährige den Kilometer vom Bus nach Hause alleine gehen, der an einem Friedhof vorbeiführt und keine weiteren Häuser sind, nur wiese Wald und Feld
    Bei der pflegefamilie liegen gefährliche Geräte rum, das Fahrrad der kleinen liegt einen meter neben einer Großen Baumstammscheibe mit min 1 meter langen stahlstangen, überall ungesichtes Holz, offene Stramleitungen wegen umbau, das Vordach der Haustür wird mit Pfeilern abgestützt usw. Aber die Kindeswohlgefährdung ist in der sog. Stammfamilie.
    – Für rdas Amt sind 20 stufen 10 Stufen und eine Sackgasse ist eine Hauptstrasse.
    – Das Amt verbietet ein Erziehungstraining, weil die SPFH es nicht reflektieren will
    – bekommen ADS Kinder Medis, wollen die eltern nur ihre Ruhe, bekommen sie keine gefährden sie die Gesundheit des Kindes, weil es keine bekommt.
    – Eine Meinungsverschieden heit bei den eltern führt zur einer zerütteten Ehe, weswegen die Scheidung droht und die Kinder nicht mehr nach Hause sollen, weil die Ehe geschweitert ist (was für eine Aussage, von Personen, die einen nur 2 mal im Jahr sehen)
    – Kontrolle bei der Pflegefamilie scheint es auch nicht zu geben.
    Ich könnte noch viel mehr schreiben.
    Das Amt hat meine Kinder damals aus einem Chaos Haushalt rausgeholt. ich wurde schwanger musste meine Medis absetzten und hatter Termine ohne Ende.
    Das Ende vom Lied war, das 2 Menschen, die ich noch nie gesehen haben einen Beschluss bekamen, weil meine kleinste nackt durch die wohnung lief, weil sie duschen sollte und weil Sperrmüll, der mit der SPFH zur Abholung beauftragt wurde, unter unserer Treppe stand.
    Die Kinder waren Chaos gewohnt und dem Amt waren schlimmerer Zustände von uns bekannt.
    Zu dem Zeitpunkt wusste ich gerade 3 Monate das ich an ADS leide und war auf der suche nach Hilfe mich, was schwer war, weil ADS bei erwachsenen gibt es nicht.
    Ich wusste da auch gerade mal ein paar Wenn ich fr[her gewusst h’tte, das sie schwanger sind, h’tte ich sie schon yur Abtreibung gebracht und daf[r gesorgt, das sie abtreiben, jetyt geht das ja leider nicht mehr. Kaffeemaschine und Wasserkocher haben auf der Arbeitplatte nix yu suchen, Ihre Haare gefalen mir nicht bitte f’rben sie sich die Haare anders. Mir gefallen die roten str’hnen nicht.Das kleine Kissen w[rde ich ihrer Tochter aber wegnehmen, sie liegt damit yu hoch und bekommt HALswirbelsch’den. ein Kissen reicht.
    Wenn du abends deine Spielyeugautos nicht in die Kiste r’umst, dann nehme ich deine Autos beim n’chsten mal mit, dann brauchst du sie nie wieder aufr’umen…..
    Genug aufgeregt und geschrieben, wer mehr wissen will kommi hier und ich melde mich

    Antwort
  5. 5

    F. Mahler

    Hallo Mom,
    allein das:
    „Sie soll froh sein, das sie ihre Kinder alle 2 wochen für ein paar Stunden sieht, regel wären nur ein paar Std. im Monat. Die Kinder sollen lojal hinter der Pflegefamilie stehen und da wohnen und bleiben“
    zeigt doch schon ausreichend deutlich wohin die Reise gehen soll und das diese JA-MA nichts außer Unsinn im Kopf hat.
    In der Regel sehen Eltern ihre Kinder logischerweise täglich, denn es ist ihre Aufgabe sie großzuziehen 😉
    Und die Kinder sollen, wenn sie ausnahmsweise und nach Versagen aller milderen Mittel, kurzfristig aus der Familie genommen werden müssen, so schnell wie möglich wieder zurückgeführt werden.

    Aber ich vermute einfach mal, daß Du dieses rechtswidrige Gesülze der Dame nicht nachweisen kannst, oder ?

    Gruß……..F. Mahler

    Antwort
  6. 6

    lindwurm

    Hallo!Geht zu facebook.Da gibts die Gruppe „Finger weg von unseren Kindern“.Da könnt Ihr bei einer Sammelklage und einer Demo gegen die Jugendämter mitmachen.Wehrt Euch!Macht mit!

    Antwort

-Anzeige-

Hinterlasse ein Erfahrungsbericht oder Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2008-2016 Jugendaemter.com - Alle Angaben ohne Gewähr