2 Meinungen & Erfahrungsberichte

  1. 1

    Rabenstein Susanne

    Vor ca sechs Jahren wandte der Vater meines Sohnes alle Mittel an, um meinen Sohn zu sich zu holen. Das war auch keine Kunst, Frau Vorreiter-Stockel setzte für das Gericht ein Schreiben auf, in dem der Kindsvater unterstützt wurde. Dieser tut heute nichts anderes wie früher, er kifft, trinkt Alkohol und arbeitet nicht. Es kam, wie ich es schon befürchtet habe: Mein Sohn findet dort keine Unterstützung, er hat keine Ausbildungsstelle! Als Vorbild hat er nur diesen kiffenden und saufenden Vater, der nix arbeitet! Nun wäre doch mal das Jugendamt an der Reihe, meinem Sohn zu helfen! Auch würde mich intressieren, was ich tun kann: Der Kindsvater hat eigentlich noch eine nicht unerhebliche Höhe an Zahlungen zu leisten, er zahlte damals kaum Unterhalt an mich. Aber als meine beiden Kinder 18 waren war das Jugendamt dafür nicht mehr zuständig. Ich hoffe, dass das Jugendamt nun auch mal seinen Pflichten nachgeht…

    Antwort
  2. 2

    lindwurm

    Hallo,geht zu facebook!Da gibts die Gruppe „Finger weg von unseren Kindern“.Da könnt Ihr bei einer Sammelklage und Demo gegen die Jugendämter mitmachen.Je mehr Leute mitmachen,desto besser!

    Antwort

-Anzeige-

Hinterlasse ein Erfahrungsbericht oder Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2008-2016 Jugendaemter.com - Alle Angaben ohne Gewähr