21 Meinungen & Erfahrungsberichte

  1. 1

    tobias

    Das Jugenamt Kassel ist der letzte sche.. denn es wird den Frauen mehr geglaubt. Sie sind unhöflich und lassen nicht mit sich reden. Was die sich in den Kopf gesetzt haben ist auch so! Also das beste ist wer sein Kind sehen will, sollte lieber gleich zum Anwalt gehen und dort sein Besuchsrecht einklagen.

    Antwort
  2. 2

    Andreas

    Ich kann nur zu stimmen, das man eher den Frauen dort glaubt. ich musste mich anzeigen lassen und vieles mehr. und ich wurde regelrecht gezwungen mich gegen das kind mich zu entscheiden. da man mir sagte wenn die ex sich irgedwelche neuen sachen einfallen lässt das selbst ein jugendamt gegen den vater vorgeht egal ob es erstmal stimmt oder nicht. selbst weil ich eine op hatte und nicht zuhause war sondern zur genesung bei meiner freundin war, kam post die ich 2 wochen später sah, daraus resultierte das man mir nachsagte das ich angeblich kein interesse an dem eigenen sohn haben würde. ende vom lied ich muss leider sagen das männer von dem amt dort nicht ganz und richtig erhört werden und wie ich ja sehe bin ich leider kein einzelfall.auch auf andern internet seiten liesst man traurige geschichten wo vätter nicht für ihr kind da sein könnne und eher vor diversen gerichten geschleppt werden …schade und traurig …

    Antwort
  3. 3

    wikingerwolv

    Lieber Staat!
    Hallo Leute, Frauen, Männer, Kinder – so geht es nicht weiter!!!

    Antwort
  4. 4

    wikingerwolv

    ALLE PARTEIEN UND POLITIKER SIND GEFORDERT!!!

    Antwort
  5. 5

    wikingerwolv

    Ich schreibe als MANN somit oute ich mich – für alle FAMILIENRICHTER/INNEN und JUGENDAMTSMITARBEITER/INNEN deutlich erkennbar – und ich stehe dazu!
    Ich bin VATER (aha! aber- eher!!! – hahaha- grins: ZAHLENDER!) eines 6 jährigen Sohnes.
    Die Mutter hat den Kontakt zu mir nach knapp 2 Monaten Beziehung und anschließender 2 monatiger Schwangerschaft einfach „gekündigt“ – ohne GRÜNDE.
    Wir waren also 4 Monate zusammen.

    Dann war SIE einfach WEG!!!

    Und ich hatte mich auf UNSER gemeinsames Kind gefreut.

    Wir blieben telefonisch im Kontakt.

    Sie erzählte mir von ihren Nöten, Ihrer Arbeitslosigkeit und das Sie dringend Geld für die „BABYERSTAUSSTATTUNG“ bräuchte.

    Also gab ich ihr Geld dafür!

    Gott sei Dank als schriftliches Darlehen.
    Schließlich hat Man(n) genug Stories von MÄNNERN gehört, die von einer FRAU ausgebeutet wurden.
    Dennoch steht Man(n) als MANN auch zu seiner VERANTWORTUNG!!!
    EGAL ob ICH ALS MANN „unser“(ihr?) Kind wollte – SIE jedenfalls
    WOLLTE ein Kind und es war IHR EGAL OB ICH ALS MANN ZUSTIMMTE –
    SIE WOLLTE SCHWANGER!!!
    WIE BITTE???
    GANZ EINFACH – und DAS ERFUHR ICH ERST SPÄTER durch ZUFALL – KEIN GERICHTSVOLLZIEHER kann bei einer SCHWANGEREN etwas pfänden.
    „sie“ WAR HOCHVERSCHULDET – „BINGO“ – FÜR DEN GERICHTSVOLLZIEHER – BEI 20.000 EURO SCHULDEN VON „ihr zwei“ GAB ES NICHTS, ABER AUCH GARNICHTS ZU HOLEN.
    SIE w o l l t e SCHWANGER – wegen Ihrer Schulden – als Mann – nein, SIE wollte NICHT WIRKLICH EINEN Mann, ——— SIE wollte NUR einen ERZEUGER den SIE beim JUGENDAMT als VATER angeben kann (!!!)
    SUPER – wo ist die Gerechtigkeit des Willens der freien Entscheidung als potentieller Vater der SPERMIEN genau DIESER Frau zu erlauben ein GEMEINSAMES Kind in UNSEREM SINNE zu zeugen (???)
    NEIN!!! NEIN! NEIN!
    Dazu bin ich von meinen Eltern als Kind zum Mann zur VERANTWORTUNG erzogen worden
    Dieser Sinn der VERANTWOTUNG WAR/BESTAND bei IHR SO nicht!!!
    Das kann kein Mann erkennen, der psychologisch ungeschult ist.
    Wir hatten uns in den ersten 2 Monaten nur GELEGENTLICH am Wochenende gesehen, da ich beruflich sehr aktiv war – nennt MANN auch erfolgreich – grins.
    WAS ICH NICHT WUSSTE:
    Bei IHR waren nur SCHULDEN da – Sie lebte exessiv auf Kosten des DISPOKREDITES – es war doch alles in Ordnung – solange SIE NICHT DEN DISPO von MINUS 3000 EURO überzog.
    Letztendlich lud ich Sie in einen 10 tägigen Urlaub ein – Sie wurde in diesem Urlaub schwanger!
    Ich bekannte mich dazu – und übernahm die Verantwortung.
    Nach 4 Monaten Beziehung mit 2 monatiger Schwangerschaft trennte SIE sich VÖLLIG überraschend von MIR!
    —SIE nannte keine GRÜNDE – nur: „DAS WIR NICHT ZUSAMMEN PASSEN!“ HÄ? – WIE BITTE? WARUM? WAS IST PASSIERT? – ICH VERSTEHE ES NICHT!!!
    OB ich es verstehe oder NICHT ist EGAL!!!
    SIE als FRAU ist VON MIR (oder DIR!!!) schwanger – und geniesst damit ALLE RECHTE UNSERES STAATES!!!
    DU als MANN bist SOMIT entrechtet – und geniesst DIE VOLLE (UN)GERECHTIGKEIT UNSERES STAATES!
    OB DU DAS KIND WOLLTEST ODER NICHT – DU DARFST DAFÜR BEZAHLEN!!!
    Kein Wunder, das sich so viele ENTRECHTETE MÄNNER VOR DEM BEZAHLEN DRÜCKEN –
    DU BIST un/ehelicher VATER, wirst von der Frau deines Kindes VERTRIEBEN, hast KEIN SORGERECHT/UMGANGSRECHT und darfst für Dein Kind bezahlen, ohne es zu sehen, wenn Du Dicht nicht bei der Mutter, beim Jugendamt oder beim Familiengericht engagierst – ZUM KOTZEN UNGERECHT!!!

    M- A- N- N…WO IST DEINE W Ü R D E???
    WO IST DEINE A C H T U N G VOR DIR SELBST???
    UND UNSER G E M E I N S A M E S KIND ist nun IHRES???

    DEUTSCHLAND IST HART UND UNGRECHT

    GERN BIN ICH AUCH ZUM DIALOG bEREIT,
    VIELE LIEBE GRÜẞE
    WIKINGERWOLV

    Antwort
  6. 6

    Carola R.

    Das Verhalten des Jugendamtes in Kassel hat nichts damit zu tun, dass sie nicht geschlechtsneutral handeln, sondern eher damit, dass man dort nicht in der Lage ist richtig zuzuhören, das Gehörte richtig einzuordnen und das man dann weil man dazu nicht in der Lage ist phlegmatisch seinen Weg geht.

    Ich kann beim Jugendamt in Kassel weder erkennen, was deren Ziel ist noch warum man eigentlich so handelt, wie man handelt. Logisch sind deren Schlußfolgerungen nicht unbedingt und deren Handeln ebensowenig.

    Nicht nur das, bei dem Sachbearbeiter, den ich ihm Auge habe, bin ich der Ansicht, er ist auch nicht in der Lage, seine Entscheidungen richtig nachzuvollziehen und auch zu betreuen, dass wirklich das Wohl des Kindes im Vordergrund steht.

    Ganz klar hinterlässt er den Eindruck er hat Macht und kann diese Macht nutzen und dieses nutzt er auch genüßlich aus. Da werden schon einmal Akten länger als nötig nicht weitergereicht, da lässt man sich auch gern durch einen Anwalt anmahnen, man schaltet einfach auf stur. Die Macht ist einem gegeben also warum nicht auch nutzen.

    Es ist halt so schön mitzuerleben, wie die Leute durch „meine“ Macht auf der Stelle stehen sich abstrampeln und durch mein Gutdünken, Erfolge erzielen oder nicht. Gib jemanden Macht und du erfährst etwas über seinen Charakter.

    Antwort
  7. 7

    anomynus

    …es ist unglaublich, dass die zuständige Mitarbeiterin des Jugendamtes für die Gemeinde Vellmar eindeutig zu verstehen gibt, dass sie die Eltern beim Jugendamt lieber von hinten oder gar nicht sieht. Hier ist es also schon mal nicht möglich, eine vertrauensvolle Unterstützung zu bekommen. Weiterhin wurde tatsächlich bei einem Gerichtstermin wörtlich von ihr gesagt: „wenn die Eltern sich nicht einig sind und sich streiten, dann würde das Jugensamt einfach so das Sorgerecht beantragen“, dann hätte halt keiner der Eltern das Kind. So frei nach dem Motto: wenn zwei sich streiten….dabei lebt das Kind seit Jahren bei der Mutter und es gibt hier auch keinerlei Gründe, dies zu beanstanden. Ob hier wirklich zum Kindeswohl entschieden wird, ist außerst fragwürdig. Von einer Unterstützung mal ganz abgesehen, denn hier ist der Vater ein psychisch kranker Stalker, der seinem Kind das Leben schwer macht.Alles in allem ist die Einrichtung Jugendamt offensichtlich überfordert und die Mitarbeiter nicht willens oder kompetent, Familien und Kinder effektiv zu beraten und zu unterstützen.

    Antwort
  8. 8

    abdull almaschdali

    guten tag ich wurde gezwungen von mein vater das ich raus muss von deutschland ich wolte das nicht ich wolte meine schule weiter machen und meine zukunft ist jetzt kaputt ich lebte in deutschland 10jahre ich will jetzt zuruck nach deutschland weiter leben bitte konnen sie mir helfen bitte senden sie mir eine antwort abdull12345@hotmail.de meine email
    helfen sie mir bitte

    Antwort
  9. 10

    nicht öffentlich

    An alle die einen Termin im Jugendamt des Landkreis Kassel benötigen:

    Wir versuchen jetzt seid ca. 3 Wochen einen Termin beim Jugendamt zubekommen, es geht um das viel besagte Umgangsrecht!
    Da die ganze Familie berufstätig ist, haben wir sporadisch versucht telefonisch einen Termin zu vereinbaren. Die Sachbearbeiterin bekamen wir nicht ans Telefon, Ihr wurde mehrmals eine Mail mit der Bitte um Rückruf zugeschickt. Nachdem dies auch nicht erfolgte, versuchte ich an meinem freien Tag, die Sachbearbeiterin zu erreichen, nach 12 Anrufen, in den ich jedesmal gebeten wurde es nochmals zu versuchen, wurde wieder ein Rückruf vereinbart, der bis zum heutigen Tag nicht erfolgte. Am nächsten Tag teilte man mir mit das die Dame von ca. 10.00 Uhr bis 11.00 Uhr zu erreichen sei ?!, nach massiven Drängen es war mittlerweile der 15. Anruf in 2 Tagen bekam man die Dame ans Telefon, sie teilte mir dann mit das ich am nächsten Tag erneut anrufen soll, zwecks Terminabsprache, da sie diese Woche ( so kurzfristig) keinen Termin hat. Am nächsten Morgen rief ich zur vereinbarten Zeit erneut an, ja Frau ….. ist derzeit nicht im Haus, wir nehmen gerne Ihre Telefonnr. auf, Frau ….. ruft sie zurück. Dies ist jetzt erneut eine Woche her! Ich habe jetzt einen Anwalt für das Umgangsrecht eingeschaltet, ich stelle mir nur die Frage, was passiert wenn es für das Kind dringlich ist ???????

    Antwort
  10. 11

    F. Mahler

    Hallo „nicht öffentlich“,
    diese Art der Terminierung ist bei Jugendämtern üblich. Das kann Euch aber egal sein.
    Die Ausgestaltung des Umgangsrechts obliegt den Eltern. Sollten die nicht in der Lage sein sich einvernehmlich zu einigen, muß das Amtsgericht auf entsprechenden Antrag eine Entscheidung treffen.
    Was wollt Ihr also vom JA?
    Es hat dazu überhaupt keine Befugnis.

    Gruß……….F. Mahler

    Antwort
  11. 12

    Name auf Wunsch anonymisiert

    Das Amtsgericht kann das Jugendamt anhören. Und schon
    ist die Falle zugeschnappt

    Mit freundlichen Gruessen

    (Name anonymisiert, die Red.)

    Antwort
  12. 13

    lindwurm

    Hallo,Leute!Geht zu facebook.Da gibt es eine Gruppe „Finger weg von unseren Kindern“.Hier könnt Ihr mitmachen bei einer Sammelklage und Demo in Frankfurt gegen die Jugendämter.Macht alle Mit!!!

    Antwort
  13. 15

    Babsy

    Hallo
    Wenn die Jugendämter soooo schlecht sind an wehn soll man sich wenden wenn man etwas mit bekommt und dieses melden möchte?

    LG Babsy

    Antwort
  14. 16

    48599 Gronau

    Hallo Babsy, Das ist ein sehr gute frage. sehen sie das mal so.
    Wenn der Polizei korrupt ist , wo geht man hin um anzeige zu machen?.
    der Jugendamt ist nicht da um Kinder zu helfen, davon können sie sicher sein.

    Antwort
  15. 17

    48599 Gronau

    Anders erklärt.
    Sie rufen die Polizei wenn bei ihnen eingebrochen wird,
    Was ist wenn der einbrecher die Polizei is?

    Jugendamt ist nicht mehr als ein Kinderhändler. Jeden Kind (Handelsware)ist bis zu 5000 euro wert in Monat. Jugendamt und die Pflegeeltern Verdienen gut daran. dann rede ich noch nichtmal von die Gutachters, Psychologe, Anwälte, Therapeute. „bin ich jemand Vergessen?“

    Und dann haben wir zu tun mit Macht Ausübungen. Macht misbrauch. Sie brauchen nicht zum Jugendamt gehen, Jugendamt kommt zu ihnen.

    Was die nicht sagen ist WE“LL GET YOU,SOONER OR LATER YOUR, WE WILL GET YOU,

    Antwort
  16. 18

    Karin Rohmann

    @ 48599 Gronau: Davon ab, die Preise im Ausland sind mit bis zu 15.000,– Euro zu beziffern. Das ist es, warum ich nicht aufhöre zu klagen: meine Tochter sollte im Ausland verschwinden. Mit knapp vierzehn Jahren und bis zu ihrem 18. Geburtstag. Sie sollte im Ausland mißhandelt werden und der Verwertung für die Forschung zugeführt werden („Intensiv-Psychiatrie-Intervention“)….sie hätte das nicht überlebt, denn sie wollte sich so schon durch die „Inobhutnahme“ das Leben nehmen.Auch hätte ich nicht erfahren sollen, wo meine Tochter mißhandelt werden sollte…..das lasse ich so nicht durchgehen. Denn es gab keine Gründe dafür….es gab keine Gründe, sie seelisch zu vergewaltigen, ihr ihre Mutter als ein Stück Scheiße zu verkaufen…ihr ihr Leben für immer zu versauen….und es ist kein Zuckerschlecken mit einem psychoterrorisierten geknickten jungen Menschen zusammenzuleben. Meine Tochter hat Probleme, die andere niemals haben müssen. Das war perfekt pervers so gewollt. Die Bestien des Jugendamtes Bad Schwalbach, abgefuckt wie Schweine , haben alles extraordinär genau so zur Vernichtung angelegt.

    Die Verbrecher laufen immer noch unangeklagt herum, führen ihr schönes Leben weiterhin auf Kosten von Eltern und Kindern….ich warte auf den Tag, wo alle bestraft werden und ebenfalls ihrer Freiheit beraubt werden. Leider gibt es in Deutschland keine Folter-Gefängnisse….

    Antwort
  17. 19

    Karin Rohmann

    Bitte unterschreibt die

    P E T I T I O N

    “ Endgültige Schließung der Jugendämter und völlige Abschaffung der kriminellen Jugendhilfeindustrie“

    von Karin Rohmann auf google plus („meine Beiträge“) !

    Antwort
  18. 20

    C.S

    Das Jgendamt Kassel ist eine einzige Katastrophe. Ich habe nun seit über 10 Jahren Erfahrung mit diesem traurigen Verein. Gerade hat man mir Akteneinsicht verweigert aufgrund § 25 Abs. 3 SGB X (Geheimhaltung). Damit man ihre Untätigkeit nicht schriftlich nachlesen kann. Übrigens sind die eigentlich öffentlichen Sitzungen des Jugendhilfeausschusses in Kassel ebenfalls streng geheim. Nicht einmal die Mitarbeiter im Rathaus (Infostelle) sind darüber unterrichtet. Da fällt mir nur das Sprichwort ein: Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus.
    Wer Interesse an mehr Infos zu diesem „Frauenamt“ hat kann sich gern melden. Ebenso freue ich mich auf andere „Amtsgeschädigte“ Personen. Vielleicht haben wir ja die selben „Mitarbeiter(inen)“ kennengelernt und es fällt uns etwas ein wie diesen Personen das Handwerk gelegt werden kann. Mit Kinderschutz hat dieses Amt nichts gemein!

    Antwort
    1. 20.1

      bandler68

      Hallo C.S.,
      habe leider auch sehr, sehr schlechte Erfahrungen mit diesen grenzwertigen Mitarbeitern gemacht. Würde mich gerne mal austauschen, falls es für sie noch relevant ist.

      Antwort

-Anzeige-

Hinterlasse ein Erfahrungsbericht oder Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2008-2016 Jugendaemter.com - Alle Angaben ohne Gewähr