24 Meinungen & Erfahrungsberichte

  1. 1

    Mutter Courage

    Ich kann ebenfalls bestätigen, dass es in Deutschland brutalen und gesetzeswidrigen Kinderklau durch Jugendämter gibt.

    Staatlicher Kinderhandel ist ein Milliarden-Geschäft.

    Wir sind eine gebildete (und waren auch ein wohlhabende) Familie ohne irgendwelche Probleme, die ein wie auch immer geartetes Eingreifen gerechtfertigt hätten.

    Trotzdem entzog uns das Jugendamt Bruchsal die Tochter, um sie von Heim zu Heim zu schleifen, dann in die geschlossene Psychiatrie (als gesundes Mädchen!) wo sie angebunden, eingesperrt, zwangsmedikamentiert (Medikament: TRUXAL ohne unsere Genehmigung, die wurde vom Jugendamt einfach richterlich ersetzt) und gefoltert wurde. Sie brach (unter dem Eindruck harten Psychopharmaka) aus und bekam dafür zwei Jahre Einzelhaft als 16jährige ohne Vorstrafen. Sie kam an Krücken aus der JVA (Bericht der Krankenkasse). Sie fand eine Wohnung (keinen Kontakt zu uns, da durch das Jugendamt gewaltvoll PAS Eltern-Kind-Entfremdungssyndrom erzeugt worden war). Sie wurde immer noch schikaniert von Behörden. Sie zog um in eine andere Wohnung. Sie drohte gegen Beamte “auszupacken”. Sie wurde am 24.05.2005 brutal ermordet, heimlich beerdigt (wir wurden nicht informiert und erfuhren es über die Gerüchteküche) und wir mussten die Leiche unserer Tochter suchen. Die Behörden Karlsruhes schickten uns aber eine Rechnung für eine Beerdigung an der wir nicht anwesend waren und offentlich auch nicht sein sollten. Oberstaatsanwalt Rehring hat den Fall in Händen – Ermittlungen: Fehlanzeige, es könnte ja zuviel über kriminelle Beamte rauskommen.

    Der Jugendamtsmitarbeiter Herr Günter Mayer (Jugendamt Bruchsal) lachte hämisch und meinte nach dem Tod unserer Tochter: “Gehen Sie doch in die Kirche beten.”

    Dann entzog man uns den Sohn. Der wehrte sich heftig und legte eine ganze Psychiatrie intelligent lahm (beide Kinder sind getestet hochbegabt). Unser Sohn kam nach vier Monaten (zweimal) nach Hause zurück.

    Erwähnen sollte ich noch, dass wir alle Gerichtsverfahren gewonnen haben (bis auf das erste,welches wir durch Lügen und Rechtsbrüche verloren hatten).

    Die Privatschule der Sieben-Tages-Adventisten, die unser Sohn besuchte war höchst entsetzt über so viel unchristliches Verhalten einer unbescholtenen intakten Familie gegenüber. Die Berichte dieser Schule über unseren Sohn und uns lesen sich wie eine Laudatio auf hervorragende Familienarbeit und Soziales Engagement auch für andere.

    Es geht selten um Kinderswohl in Sachen Jugendämter.

    Vielmehr muss man sich hier fragen: Cui bono? (lat.) = Wem nutzt es?

    Ich lade Sie ein meine Internetpräsenz zu besuchen:

    (bitte auf den Button Original-Homepage rechts klicken, dort geht es weiter. Die erste Seite ist mein politisches Engagement.)

    Mein Beitrag auf dem Wiki der Piratenpartei, denn es wird Zeit zum ÄNDERN:

    !&oldid=298416

    Die positive Reaktion der Piratenpartei (Einladung die Forderungen der kinderbeklauten Eltern: Abschaffung der Jugendämter für das Landeswahlprogramm zu formulieren.):

    !

    Gerne dürfen Sie mir auch einen Kommentar ins Gästebuch meiner Internetpräsenz Kinderklau-informell schreiben. Auch Kritik ist erwünscht.

    Staatliche Kinderhändler in unserem Fall:

    Jürgen Schwarz, Stabsstelle Bürgerschaftliches Engagement, Jugendamt Karlsruhe (die Stelle wurde extra für ihn nach Zerstörung unserer Familie geschaffen. Vorher war er beim Jugendamt Bruchsal

    Günther Mayer, Jugendamt Bruchsal

    Urika Becker, Leiterin des Jugendamtes Bruchsal

    Antwort
  2. 2

    Mutter Courage

    Ich vergas noch zu erwähnen, dass die meisten Jugendämter einem Akteneinsichtsbegehren der Betroffenen nicht stattgeben und hier aktuelles Recht brechen und die Betroffen nicht nur in ihren Rechten beschneiden, sondern ihnen auch die Möglichkeit zur Verteidigung vor Gericht nehmen. Auch die Rechtsanwälte bekommen selten Akteneinsicht von den Jugendämtern! (nur wenig Rechtsanwälte nehmen wirklich den Kampf gegen die Jugendämter auf und ihre Mandanten damit ernst!)

    So gerät eine Verteidigung vor Gericht zum “Blindflug”.

    Jugendämter halten sich nicht an das KJHG (Kinder- und Jugenhilfegesetz), welches klar vorgibt, dass ambulanten Hilfen der vorrang zu geben sei (also vor der Heimunterbringung). Das KJHG definiert die Jugendämter eigentlich zur Dienstleistungsbehörde. Wunsch und Wirklichkeit unterscheiden sich hier allerdings.

    Die schrecklichen Erfahrungen der Heimkinder der 50er, 60er und 70er Jahre (derzeit gibt es einen “runden Tisch” in Berlin, welchem Antje Vogt von den GRÜNEN vorsteht) haben zur Reformierung des KJHG Ende der 70er Jahre geführt. 1989 wurde das Gesetz nochmals reformiert. Das KJHG ist vom Familienministerium auf Landesebene gegeben worden. Die Länder haben die Landesjugendämter geschaffen, die die Richtlinien (die “Bibel” eines jeden Beamten) zur Umsetzung des KJHG geschaffen haben. Hier findet sich auch – also bei den Landesjugendämtern – ein Ombutsmann oder Schiedsfrau (schwer zu finden auf den jeweiligen Internetpräsenzen. Fleissiges Suchen und googeln lohnt sich aber.). Diese Möglichkeit sich zu beschweren ist wenigen bekannt. Manchmal winden diese sich auch aus der Angelegenheit verbal raus. Man sollte daher gut in Sachen KJHG und Richtlinien Bescheid wissen und die Gesetzesverstösse des jeweiligen Jugendamtes in eigener Sache benennen können.

    Anmerkung:
    Ich habe mir ein umfangreiches Wissen um die Jugendämter und ihre Arbeitsweise in einem Zeitraum von 10 Jahren (!) erarbeitet.

    Antwort
  3. 3

    J.Leis

    Meiner Ehefrau und mir wurden durch eine Frau B. unsere 3 Kinder entzogen.Das ist Terror,das ist Kinderhandel(ein Heimplatz kostet das doppelte wie ein Internat) wir suchen noch Geschädigte für den gemeinsamen Kampf gegen solche dreckigen Methoden.
    johann_leis@yahoo.de

    Antwort
  4. 4

    Mutter Courage

    An die Redaktion:

    Wenn Sie das Wort “K i n d e r k l a u” nicht mögen, dann sei Ihnen das unbenommen. Aber den L. zu einer Internetpräsenz sollten Sie nicht willkürlich ändern, da sonst Betroffene nicht mehr auf diese Seite gelangen können und daher auch keine Möglichkeit der Information haben.
    Meine Internetseite als Erstinformation für vom staatlichen Kinderhandel Betroffene lautet:

    Dass Sie dieses Wort auch in vielen anderen Beiträgen hier eigenmächtig geändert haben und die Schreiber der Artikel leider NICHT darüber informiert haben wird derzeit in facebook diskutiert und man fragt sich, ob Sie tatsächlich so neutral sind wie Sie hier vorgeben.
    Ich bitte um umgehende Stellungnahme Ihrerseits. Danke!

    Antwort
    1. 4.1

      Redaktion

      Hallo „Mutter Courage“ mir ist die Wortwahl „Kinderklau“ auch lieber wie „Sachlich ungerechtfertigte widerrechtliche Wegnahme von Kindern“ allerdings habe ich einen Brief von einer Rechtsabteilung bekommen der diese Aussage verbietet!

      Nun denn, bei hinzufügen in eine Blacklist habe ich nicht drangedacht, dass auch L.s umbenannt werden. Als Resüme davon ist Kinderklau wieder so zu schreiben, wie es auch gemeint ist.

      Lassen es nun drauf ankommen!

      Grüße Redaktion

      Antwort
  5. 5

    F. Mahler

    Moin Mutter Courage,
    ich denke, die Redaktion hat hier alles ihr Mögliche unternommen, um möglichst keine Beiträge löschen zu müssen und ich denke auch, daß das eine sehr umfangreiche Arbeit war.
    Das sollten wir honorieren.

    Du weißt, wieviel Arbeit in so einer Seite steckt und diese ist wirklich sehr ausladend.
    Und das ist auch gut so!

    Man könnte sagen, von der Möglichkeit her, zu allen JÄ in D. Kommentare in’s Netz stellen zu können, ist es Quasi „unsere Seite“ und die Redaktion hält sehr zurück.
    Trotz aller daraus resultieren Schwierigkeiten, die immer mal wieder auftreten.

    Von daher sollten wir alles tun, damit Jugendämter.com uns erhalten bleibt.

    Gruß……….Fiete

    Antwort
  6. 6

    ernst

    Das Jugendamt Durlach setzt sich mit der legitimation der Faulheit Beamte brauchen keine begründung für irgrnfdeinen Scheißdreck, den sie verzapfen. Und Die Affinität von Leiter Roland Laue zum „schwachen“ Geschlecht und seine entwürdigende Weise Vätern gegenüber suchen ihregleichen.

    Antwort
    1. 6.1

      Dany

      Ich suche auch noch Leute, wo mit dem Jugendamt Karlsruhe Probleme haben. Meine Kinder sind durch lügen weg gekommen und sie lügen nach vier Jahren immer noch und die Frau L. ganz arg sogar.

      Antwort
    2. 6.2

      Dany

      Ach dann ist die frau la+++++ seine frau von der zahringerstrase sie lugt auch nur rum

      *Anmerkung d. Redaktion: Bitte keine Klarnamen im Internet. Nutzt das Forum dafür und die internen Möglichkeiten der „Privaten Nachricht“*

      Antwort
  7. 7

    kinderraub

    An Mutter Courage: Ist die „Behandlung“ Ihrer Tochter in den Mosbacher Johannis-Anstalten überprüft worden?

    Antwort
    1. 7.1

      Mutter Courage

      Niemals, es wurde ALLES vertuscht mit sehr kriminellen Methoden.

      Antwort
  8. 8

    Katja Stock-Wierczoch

    ich lebe in Hamm Westf. suche Eltern die Probleme mit dem JA haben .
    Ich selber habe vor einigen Tagen gegen das JA in Hamm eine Strafanzeige gestellt .
    Das kann ich jeden nur sagen der Probleme mit dem JA hat stellt eine Strafanzeige .
    Man hat mir so weh getan man hat mich als lügnerin dahin gestellt
    man hat mir gedroht .
    Ich lies mich scheiden weil mein Ex Mann die Kinder geschlagen hat.
    Das JA sagt das stimmt nicht was ich da erzähle .
    Mein Ex Mann ist ein sehr starker Alkohol trinker hat schon ein Enzug hinter sich trinkt weiter und da sollen Kinder hin ????
    Eine gute Sache vom Jugendamt um Straftäter zu Züchten was lernen die da Gewalt und trunksucht oder?????
    Suche betroffene Eltern damit wir die vorgehens weise des JA mal öffentlich machen .
    Ich will meine Kinder zurück.
    Meldet euch 023819977097 Hamm Westf.Ich lebe in Hamm Westf. suche Eltern die Probleme mit dem JA haben .
    Ich selber habe vor einigen Tagen gegen das JA in Hamm eine Strafanzeige gestellt .
    Das kann ich jeden nur sagen der Probleme mit dem JA hat stellt eine Strafanzeige .
    Man hat mir so weh getan man hat mich als lügnerin dahin gestellt
    man hat mir gedroht .
    Ich lies mich scheiden weil mein Ex Mann die Kinder geschlagen hat.
    Das JA sagt das stimmt nicht was ich da erzähle .
    Mein Ex Mann ist ein sehr starker Alkohol trinker hat schon ein Enzug hinter sich trinkt weiter und da sollen Kinder hin ????
    Eine gute Sache vom Jugendamt um Straftäter zu Züchten was lernen die da Gewalt und trunksucht oder?????
    Suche betroffene Eltern damit wir die vorgehens weise des JA mal öffentlich machen .
    Ich will meine Kinder zurück.
    Meldet euch 023819977097 Hamm Westf.
    Katja Stock-Wierczoch
    Katja Stock-Wierczoch

    Antwort
  9. 9

    egal

    Hallo zusammen

    Mit entsetzten lese ich euere Berichte,aber auch ich habe die Hölle hinter mir.
    Ich habe 3 Kinder,mein Ex(psychisch erkrankt,nachweisbar)tat alles um mich zu ruinieren,als er merkte damit kommt er nicht durch ging er mir an die Kinder,Augenmerkmal auf meinen Sohn.
    Er zeigte sich selber an angeblich zugeschaut zu haben wie ich meinen SOhn mit der hundeleine geschlagen haben soll.
    Nun wurde ich wegen Misshandlung Schutzbefohlener angeklagt.
    Das Jugendamt Karlsruhe hatte bereits schon überprüft als das ergab das bei den Lehren,Ärtze usw keinerlei Anzeichen ergab machte mein Ex weiter.
    Mein Sohn musste mit seinen 10 Jahren über 2 Stunden verhört werden bei der Krippo,ich ebenfalls,es wurden Bilder von seinem Körper gemacht usw.
    Es ergab das ich meinen SOhn nicht misshandle und misshandelt habe,was ich auch nie tun würde!!!

    Das so psychischkrnke vollen Glauben geschenkt wird obwohl beweisbar ist das er es ist und inzwischen schwere Medids bekommt wird sochen Leuten gelaubt..
    Seine Ex rief mich an und wir telefonierten über 3 Stunden und auch bei ihr hat er das gleiche gemacht!!!!!

    Nun kommt das beste,das ganze soll an einem Tag passiert sein wo mein Ex nachweislich in der Psyachtrie stationär war.

    Es ist so viel vorgefallen das würde hier den Rahmen sprengen,nun habe ich Anziege erstatettet,da nun bewiesen ist das ich meine Kinder nicht geschlagen habe,Augenmerkmal mein SOhn.

    Auch die Kinderpsychologin meines SOhnes versteht nicht das man so einem kranken Menschen Glauben schenkt obwohl,wie schon gesagt alles Beweisbar ist.

    VG

    Antwort
  10. 10

    Mutter Courage

    kinderraub schrieb:
    September 11th, 2011 um 15:24

    An Mutter Courage: Ist die “Behandlung” Ihrer Tochter in den Mosbacher Johannis-Anstalten überprüft worden?

    Antwort:
    Nein, es wurde nie überprüft. Von wem auch? Von Richtern, die das Jugendamt selbst über ihre Straftaten ermitteln lassen, von Staatsanwälten, die per Telefon ermitteln und die Täter fragen, ob sie in der straffällig geworden sind?
    Die Unsinnigkeit in diesem System Gerechtigkeit zu erfahren dürfte jetzt Jedem klar werden.

    Im Übrigen ist was die Johannes-Anstalten Mosbach angeht einiges rausgekommen:

    Es liegt offenbar in einem anderen Fall gegen einen Arzt dort etwas vor.

    In unserem Fall hat nachfolgend die Staatsanwaltschaft Mosbach wissentlich PERSONENSTANDSFÄLSCHUNG begangen und illegale Medikamentierung durch Truxal unserer Tochter ignoriert (macht partiell unzurechnungsfähig und es lag damals ein neuester Laborbericht in den Johannes-Anstalten aus einem Klinikum vor, dass unsere Tochter offenbar herzkrank war und NIEMALS dieses Mittel hätte bekommen dürfen). Auch wollte unsere Tochter durch RA Saschenbrecker vertreten werden, der Spezialist für Psychiatrisierungsfälle, der uns seit inzwischen 13 Jahren ERFOLGREICH gegen die Machenschaften des Jugendamtes Bruchsal vertritt.
    Der Kontakt unserer Tochter zu unserem RA wurde böswillig durch die JVA Adelsheim unterbunden. So war eine adhäquate und dem Kindeswohl entsprechende rechtliche Vertretung nicht mehr möglich und unsere einstmals gesunde in der zwischenzeit offenbar herzkranke Tochter wurde böswillig ins Gefängnis gebracht.
    (Hintergrund: Nachdem das Vorgehen des Jugendamtes Bruchsal und die damit verbundene Internierung unserer einstmals gesunden Tochter in den Johannes-Anstalten vor dem OLG Karlsruhe für illegal erklärt worden war, also wir den Prozess gewannen – wie i. übrigen ALLE Prozesse in Sachen Jugendamt Bruchsal, wurde in der Zwischenzeit, also der Zeit zwischen Gerichtsverhandlung und Zustellung des Beschlusses, der damit erst rechtskräftig wird, unsere Tochter gewaltsam durch das Personal zum Ausbruch genötigt und dann kriminalisiert. O-TON Jürgen Schwarz, Jugendamt Bruchsal, jetzt Stabsstelle bürgerschaftliches Engagement Karlsruhe zu unserer Tochter: „Jetzt haben wir Dich.“).

    Da in unserem Fall eine der schlimmsten Entgleisungen eines deutschen Jugendamtes mit anschliessendem Mord an unserer Tochter zur Diskussion steht, in dessen Vorgeschichte nicht wenige Beamte, Ärzte, etc. verwickelt waren, werden die Täter lügen und abstreiten „bis der Arzt kommt“ oder bis es für sie doch mal juristisch eng wird… dann kommt die „Reue-Masche“ damit sie ein milderes Urteil bekommen. Hier gäbe es aber für uns nur ein zufriedenstellendes Urteil: LEBENSLÄNGLICH für die Täter.

    Gott gebe, dass keinem Elternpaar je so etwas Grausiges widerfährt.
    Hier waren wahre Monster am Werk, wahrhaft bösartig, wahrhaft satanisch.

    Antwort
  11. 11

    50

    In der ganzen Region gibt es kein so liberales JA und FG!

    Antwort
  12. 12

    Name auf Wunsch anonymisiert

    Nr 12
    50 hat geschrieben:

    Zitat Anfang

    12.50 schrieb:
    Oktober 21st, 2012 um 19:56
    In der ganzen Region gibt es kein so liberales JA und FG!

    Zitat Ende

    Können Sie das auch begründen?

    Freundliche Grüße

    (Name anonymisiert, die Red.)

    Antwort
  13. 13

    50

    Sagen mir mal so, ich kenn mich da einfach ganz gut aus.

    lG

    Antwort
  14. 14

    50

    Das ging ja schnell mit den neuen Angaben!

    Antwort
  15. 15

    Name auf Wunsch anonymisiert

    Zitat Anfang

    in einem nicht zumutbaren Maße

    Zitat Ende

    Was wäre denn „zumutbar“ Herr Blockwart ?

    http://www.youtube.com/watch?v=VZ76VTlR3hk&feature=related

    Hier haben Sie auch was zu melden. Kommen Sie uns
    mal besuchen !

    Freundliche Gruß

    (Name anonymisiert, die Red.)

    Lasst die Rote Flora stehen !

    Antwort
  16. 16

    Tanjapfeiffer

    http://www.oedipus-online.de mit petition: keine kassenfinanzierte lobbyarbeit
    fuer kinderschaender!!!

    Antwort
  17. 17

    cornelia Weber- Martin

    Eine Mutter mit starken Depressionen und einem dazu langen Arbeitstag, soll Ihre Tochter aus der Pflegestelle nehmen
    ( Oma) diese das Kind seit Ihrer Geburt aufzieht. Das Kind hat sehr gute Schulnoten und geht auf ein Gymnasium und liebt seine Oma. Sollte es zu einer Rückführung zur Mutter kommen, würde das Kind einen Beträchtlichen Schaden nehmen, es müßte die Schule wechseln und wäre auch nicht in der richtigen Obhut, das würde schon beim gemeinsamen Frühstück und Mittagessen fehlen. Das heißt“ das Kind müßte Ihre Mahlzeiten mit 12 Jahren selbst zubereiten und alleine am Tisch essen , natürlich fehlt auch die Aufsicht für die Hausaufgaben und im privaten Bereich,weil der Mutter Ihr Arbeitstag Morgens um 3 Uhr 30 beginnt und erst Nachmittags endet. Dazu kommt das die Mutter starke Medikamente zu sich nehmen muß und an mehreren Krankheiten leidet.

    Antwort
  18. 18

    Giacomo Anselmo

    An alle Betroffenen
    Ich selber bin Opfer des Jugendamtes Karlsruhe.Mir und meine Lebensgefährtin sind die Kinder in Obhut genommen und wir Kämpfen Gerichtlich gegen sie.Ich kann nur eins Sagen :Das Jugendamt tut uns und den Kindern nicht gut.Wir leiden sehr darunter .Trotz allen Kämpfen wir,denn uns ist das Wohl des Kinder wichtiger als dem Jugendamt

    Antwort
    1. 18.1

      Dany

      Hallo mich wurde mal intresieren welches Jugendamt es ist und welcher Sachbearbeiter ich habe für Karlsruhe eine demo fur den 15.07.17 eingeleitet und bin auch an einem Verein am grunden für die Eltern und für die Kindschaftsrechte die mit den fusen getreten werden in Deutschland wer Interesse hat kann sich sehr gerne an uns wenden

      Antwort
  19. 19

    Dany

    Ich habe wider mal sehen müssen das des Jugendamt so lugen darf bei Gericht das ist nicht mehr schön und die frau la… Nur am lachen ist wenn sie mit den lugen durch kommt das ist echt der Hammer es muss gestoppt werden sie machen die Kinder kaputt und sagen die Eltern sind es Fall Tochter in Obhut vergewaltigt worden sie machen nix anderes Kind kommt in den Knast und bekommt das Kind weg was ist den da nur los echt die Kinder sind seid fünf Jahren in Obhut und man schiebt es den Eltern in die Schuhe naja was soll es die neuen Richter sind auch richtig gegen die Eltern das darf es doch nicht mehr geben auch das Jugendamt sollte unter Bewachung sein

    Antwort

-Anzeige-

Hinterlasse ein Erfahrungsbericht oder Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2008-2016 Jugendaemter.com - Alle Angaben ohne Gewähr