5 Meinungen & Erfahrungsberichte

  1. 1

    Einmalig

    Willkür wird hier in massiver Form betrieben.
    Berichte werden verfälscht oder Beweise unterschlagen.
    Es wird gelogen was das Zeug hält.
    Amtswillkür wird dann beim Familiengericht Homburg in freundschaftlicher Zusammenarbeit des Jugendamts und Verfahrenspflegers gepflegt. Reihenweise verlieren Kinder ihre Eltern aufgrund Finanziellen Abhängigkeit..
    Sehr verwerfliches vorgehen!

    Jugendamt und Verfahrenspfleger gehören unter strenger Aufsicht gestellt, damit verschiedene Personen die sich für Fachkräfte halten, nicht weiter aus eigenen niedrigen Beweggründen handeln können

    1. 1.1

      Anja Ochotzki

      ….stimme völlig zu. Zudem werden Kinder ohne Einwilligung der Eltern aus dem Unterricht genommen. Befragt und eingeschüchtert. Skandalös was ich bisher zusammen getragen habe. Dachte wäre ein Einzelfall. Bitte melden auch gerne anonym unter: anjaochotzki@myquix.de.

  2. 2

    Schroeder

    Leider erwarte ich von Jugendamt zu viel. Es werden einem tatsächlich die Worte im Mund verdreht und man wird sehr oft einfach nur überredet. Ich kann leider nicht sagen , dass das Wohl des Kindes bei einigen Angestellten an erster Stelle steht. Die Gespräche sind immer kurz und knapp und man merkt doch sehr wie genervt dort einige sind obwohl das doch der Job der Mitarbeiter ist Fragen zu beantworten. Mir wurde dann auch mitten im Gespräch aufgelegt weil ich die Gesundheit meines Kindes an erste Stelle setze und ich nicht auf Diskussionen eingehen wollte. Ich bin auch nicht einmal im Bezirk Homburg oder im Bundesland Saarland! Der Beruf Sozialarbeiter ist halt nicht für jeden

    1. 2.1

      Anja Ochotzki

      Wir suchen weitere Betroffene um gegen die Willkür vom Jugendamt Homburg vorzugehen. Gerne auch anonym, da wir/ich um die Schikane weiss, welche dort von einigen Sachbearbeiter betrieben wird. anjaochotzki@myquix.de.

  3. 3

    Anja Ochotzki

    Auch ich bin Betroffene dieses Jugendamtes. Ein Skandal, wie hier mit Eltern und Kinder umgegangen wird. Oben genannte Amtswillkür kann ich nur bestätigen. Es wird gelogen, dass sich die Balken biegen, Gerichtstermine anberaumt, so schnell kann man sich nicht mal mehr äußern. Ca. 7 Gerichtstermine und ein Gutachten alleine bei mir und ich kenne nun viele Betroffene Eltern. Bitte bei mir melden, denn wir gehen nun gegen dieses Amt vor. Ein Skandal, was dort unter angeblicher Jugendhilfe und zum Wohle der Kinder betrieben wird. Da sind Falschaussagen vor Gericht an der Tagesordnung und Drohungen das Tagesgeschäft. Bitte melden an anjaochotzki@myquix.de. Auch gerne anonym, denn ich weiss um die Konsequenzen, wenn man noch kleine Kinder hat und sich öffentlich zur Wehr setzt.

-Anzeige-

Hinterlasse ein Erfahrungsbericht oder Deine Meinung

© 2008-2018 Jugendaemter.com - Alle Angaben ohne Gewähr.