389 Meinungen & Erfahrungsberichte

  1. 351

    Stefan

    Teilweise hat Frau Pfeifer Recht, was sich am Jugendamt Heppenheim abspielt ist unsachlich. Es ist nur eine Aufrechterhaltung und Daseinsberechtigung eines schlampigen Jugendamtes. Dafür ist dass Jugendamt der Kreisstadt Heppenheim dafür bekannt.
    Auch eine Verfahrensbeistandsschaft

    Frau Christine Weitzel, Im Klingen 20 D, Alsbach- Hähnlein hat ihr Berufsziel womöglich mit einem Pladiat an der Hochschule abgeschlossen.Teilweise findet eine Orientierung mit Fachbüchern aus den 70ger Jahren statt.
    Ich kann nur jedem Empfehlen, wer mit dieser Person Konfrontiert wird, unverzüglich am Familiengericht einen Ablehnungsantrag zu stellen.
    Dies Verfahrensbeistandschaft legt gegenüber Kindern eine Fragestellung auf die mit dem Kindeswohl nicht zu Tragen und nicht vereinbar ist. Ich rate allen Betroffenen, vor der obigen Adresse Abstand zu halten.

    Antwort
  2. 352

    Tanjapfeiffer

    nachtrag zu kommentar 346.: wer geld hat entscheidet mit wem er kontakt hat. leider war es in der dt. geschichte so, dass sogar mitarbeiter von kz’s in denen menschen vergast! wurden ein angenehmes, kollegiales arbeitsklima hatten. die mitarbeiter von kz’s hielten nach dem krieg alle den mund, man wollte sich nicht outen wegen der verbrechen gegen die menschlichkeit. da alle kz-mitarbeiter bestimmt auch während dem krieg den mund hielten, drang von den verbrechen fast nichts nach draussen. es ist mir aber unverständlich wie der alt-bundeskanzler helmut schmidt angeben kann von den kz’s nichts gewußt zu haben, immerhin war er damals ein junger offizier. es war meines erachtens in weiten teilen der damaligen bevölkerung bekannt, dass wenn man eine andere meinung als die der nsdap vertrat, man ganz schnell in ein kz kommt, um dort sein leben zu verlieren. außerdem war es bekannt, dass nicht alle juden nach madagaskar etc. auswandern können, die wirklich schlauen juden sind schon 1933 aus d ausgewandert.

    Antwort
  3. 353

    Dr. Pepper

    Stefan, kannst Du das beweisen? Es wäre schön.

    mfg

    Dr. Pepper

    Antwort
  4. 354

    Tanjapfeiffer

    verfahrenspflegerin annemarie gruber hat 27 jahre für das jugendamt mannheim gearbeit und leidet vermutlich an einer wahrnehmungsstörung. habe das gutachten der diplom-psychologin frau renate grigoleit aus wiesbaden vorliegen und wundere mich was die verfahrenbeiständin unter einem telefonat versteht? frau annemarie gruber teilte der gutachterin mit, dass sie die kindesmutter nicht persönlich vor der anhörung am 30.06.2010 kennengelernt, nur mit ihr und der diakonie telefoniert zu haben. frau gruber lügt! hier. ich habe niemals! mit frau gruber persönlich telefoniert! frau annemarie gruber leidet vermutlich an einer kommunikationsstörung! meines erachtens setzt ein telefonat einen dialog! voraus. frau gruber hätte mich laut gesetz vor der anhörung aufsuchen und sich meine kinder ausschauen sollen. dies unterlies sie absichtlich!, da sie ihre meinung schon vorgefasst hatte. habe frau g. tage vor! der anhörung auf dem AB um einen rückruf! gebeten, welcher jedoch unterblieb!!!

    Antwort
  5. 355

    Tanjapfeiffer

    hinterher ist man immer schlauer. meine ehemalige rechtsanwältin frau gudrun kron aus stuttgart hat meinen fall mitverpfuscht. ich würde mich nicht! mehr freiwillig auf der psychiatrischen mutter-kind-station der vitos klinik heppenheim ‚begutachten‘ lassen. für mich ist jetzt ganz klar, dass sämtliche psychiatrischen mutter-kind-stationen in deutschland unseriös! sind. alle sind mehr oder weniger am staatlichen kinderhandel!!! beteiligt. jetzt wird mir auch klar, warum mich das jugendamt nach heppenheim geschickt hat, wenn das jugendamt eine mutter-kind-wohnheim-empfehlung will, machen die heppenheimer meist was das jugendamt will. psychiatrische mutter-kind-stationen sind überdies gefährlich! wie der fall „zwillingsmord goslar 2011“ beweist. die mutter war einen monat! nach der entlassung aus der klinik bei göttingen im april 2011 so richtig ‚durchgedreht‘. da sieht man wie schlecht die ‚therapie‘? dort war. da ihnen ihr rechtsanwalt selten solche schauergeschichten erzählt, bekommen sie die von mir gratis.

    Antwort
  6. 356

    DerGute

    Bezouska ist der Name der JAMA über die ich schlechte Erfahrungen gemacht habe… auf Einschreiben reagiert sie nicht, auf Anrufe ebenfalls nicht! Geld bekomme ich vom Jobcenter abgezogen, aber JA zahlt nicht! hier geht es um einen Betrag um ca. 2000,- €! Für mich bleibt nur eins… versammelt euch alle, macht ne Sammelklage! Oder geht an die Medien! Welches Amt will schon im Gespräch sein!? Nächste Möglichkeit… Bürgermeister!

    Antwort
  7. 357

    Tanjapfeiffer

    da ich mich über 4 monate auf der psychiatrischen mutter-kind-station heppenheim aufhielt, möchte ich gerne noch ein wenig von meinen beobachtungen dort erzählen. die bieten ’schock-therapie‘! für die depressive akademikerin, ich war überrascht!, dass sich viele akademikerinnen dort aufhielten, die psychologen mischten schlimme! und leichtere ‚jugendamts-fälle‘ darunter. zu den schlimmen fällen kann man frauen mit drogenproblemen rechnen oder schwere borderliner. normale bürger = z. b. ‚meine wenigkeit‘, würden die schlimmeren fälle schnell dauerhaft als nicht! zu therapieren einstufen, nicht so sie dort tätigen psychologen, die ab und an einen ‚heidenspaß‘ daran zu haben scheinen einer wirklich! sehr schwer gestörten mutter das kind zu lassen. nur so kann man schließlich weitere psychiatrie-‚kunden‘ heranzüchten! durchschaut und entlarvt! wer möchte mit mir einen verein gegen psychologie-mißbrauch gründen?

    Antwort
  8. 358

    Tanjapfeiffer

    der beste datenschutz? reden sie nie ‚freiwillig‘ mit einem psychiater oder psychologen. wissen sie etwa nicht, dass diese nur mit ‚geistes-kranken‘! reden ‚wollen?‘, weil nur! an der krankheit! verdient wird. ich kam im jan. 09 psychisch völlig gesund und glücklich über die geburt meines sohnes in heppenheim an und diese unfähigen, inkompetenten psychologen und psychiater – (besonders dr. hans-peter hartmann!) haben es doch tatsächlich geschafft mir ‚einfach so‘ eine ‚mittelgradige persönlichkeitsstörung‘ anzudichten. was halte ich nun von solch unfähigen, die krankenkassen-beitragszahler schädigenden psychologen und psychiatern? ich halte sie für überflüssig! und schädlich.

    Antwort
  9. 359

    Tanjapfeiffer

    Zeitung lesen kann schädlich sein! nicht nur, dass der wirtschaftsteil zu falschen investitionen animiert, wenn sie pech haben, bekommen sie auch noch falsche ratschläge. so mancher schlaue professor! liest heutzutage die zeitung nur noch zur belustigung.

    Antwort
  10. 360

    Tanjapfeiffer

    Da hat die frau t. glück gehabt, dass meine neuesten kommentare nicht durchs netz gingen. mit erstaunen! habe ich den echo-online artikel vom 23.04.2013 gelesen. „hilfe bei psychischen störungen“, die abgebildeten ‚damen‘ frau t. und frau k. sind ein alptraumhaftes dreamteam von denen ich mir nie! wieder ‚helfen‘ lassen würde. die ‚hilfe‘ erfolgte in form von herabwürdigenden! stellungnahmen ans ju-amt und dadurch wurden meine grundrechte! (siehe grundgesetz) beschnitten. die ‚kümmern‘ sich um die ‚armen‘ und leben davon so wie es aussieht gut – viel zu gut. alles auf kosten der steuerzahler!!! wenn man der ‚unterschicht‘ hilft, braucht man selber! nicht zur tafel rennen. das ist ein ‚feiner‘ sozialstaat, den wir da haben. am meisten profitiert! der sozialpädagoge von der ‚hilfe‘. auf die geouteten ‚gestörten‘ warten oftmals weitere! nachteile. vor solcher ‚hilfe‘ kann ich nur warnen. man kann in teufels küche kommen!

    Antwort
  11. 361

    Tanjapfeiffer

    liebe steuerzahler, wir befinden uns im wahlkampf, wollt ihr wirklich, dass noch mehr nutzlose sozialpädagoginnen ausgebildet werden, die dann für 53,50 € pro stunde! mit den kindern von ‚psychisch-kranken‘ spielen? die ihren haushalt selbst erledigen und also auch selbst!!! mit ihren kindern spielen könnten. wie oft habe ich in den jahren 2009, 2010, 2011 und 2012 die sozialpädagoginnen mit den kindern ‚psychisch-kranker‘ spielen sehen und habe mich darüber geärgert, weil hier pro stunde 53,50 € verschwendet werden und sich die sozialpädgogen beim spielen!!! einen faulen lenz machen. so nicht!!! das kann ja wohl nicht wahr sein, mit kindern spielen!!! für 53,50 € die stunde!!! unglaublich sowas, aber der steuerzahler sollte wissen wie sein hart verdientes geld verschwendet!!! wird. so was sollte aufhören. mit kindern spielen ist allenfalls 10 € in der stunde wert. liebe steuerzahler, wachen sie mal auf.

    Antwort
  12. 362

    Karin Rohmann

    @ Tanjapfeiffer:

    Der Steuerzahler verblödet doch mittlerweile total. Gestern beim REWE sagte doch tatsächlich eine Kassiererin, ihr sei es egal-bezügl. der Diskussion ums Kleingeld- ob sie 1,99 oder 2,– Euro zahlt.

    Wie dumm muss man sein? Ich komme da einfach nicht mehr mit!

    Die Kassiererin ging sogar noch weiter: sie sagte, sie zahle lieber 2,– Euro als 1,99!!! Ist die noch normal????

    Antwort
  13. 363

    tanjapfeiffer

    im okt. 2008 wurde bei einem psychiatrischen konzil im gesundbrunnen-krankenhaus heilbronn festgestellt, das ich keine! psychopathologischen symptome habe. trotzdem wurde ich vom jugendamt in hohenlohe genötigt! mich auf der psychiatrischen mutter-kind-station in heppenheim ‚begutachten‘ zu lassen, obwohl es mir gut ging!, ein psychiater hatte im oktober keine! psycholologischen symptome festgestellt, sodass es sich nicht um aussagen einer ‚psychisch-kranken‘ handelt. ich wurde vom jugendamt künzelsau genötigt! nach heppenheim zu gehen, sonst hätte das jugendamt künzelsau völlig ungerechtfertigt! meinen sohn für die dauer deines ambulanten gutachtens in eine pflegefamilie gegeben. die anwältin konnte sich nicht gegenüber dem jugendamt durchsetzen, obwohl anwaltlich vertreten, landete auf der psychiatrischen mutter-kind-station heppenheim. die mutter-kind-station arbeitet sehr unseriös!, denn ich landete nach der entlassung unnötigerweise im betreuten wohnen rimbach bei inkompetenten sozialpädagogen.

    Antwort
  14. 364

    Tanjapfeiffer

    ich bin mitglied im verein gegen rechtsmißbrauch frankfurt, den findet man unter http://www.justizgeschaedigte.de. wegen extrem schlechter anwaltlicher beratung durch meine ehemalige rechtsanwältin frau gudrun kron aus stuttgart landete ich im betreuten wohnen des diakonischen werkes rimbach. dort wurde mittels schwarzakten, die ich nicht zeitnah erhielt ein rechtswidriger kindesentzug vorbereitet. besonders pikant ist hierbei, dass es sich beim diakonischen werk um das hilfswerk der evangelischen kirche handelt und ich dort sehr unchristlich!!! behandelt wurde. ich schlage hiermit meine ehemalige anwältin frau gudrun kron aus stuttgart zur wahl der schlechtesten anwälte deutschlands vor. sie hat mich in eine schlangengrube ziehen lassen. die schlechte anwältin war parteiisch für das unchristlich! arbeitende diakonische werk und hätte niemals zur anhörung am 30.06.2010 erscheinen dürfen. sie hielt es nicht für nötig mit einer schriftlichen! stellungnahme bei gericht zu erscheinen.

    Antwort
  15. 365

    ehem. Pflegevater

    Hallo der Gute,

    du bist nicht richtig informiert. Kein Bürgermeister und kein « hochrangiger Beamte » hilft einem gegen das Jugendamt vorzugehen. Und ob die im Gespräch sind oder nicht das ist den scheiß egal. Sofort an die Staatsanwaltschaft. Sonst hilft dir keiner. Glaube mir bitte. Was glaubst du warum ich kein Pflegevater mehr bin.

    MfG

    Antwort
  16. 366

    Andreas Schliemann

    genau richtig was „ehem. Pflegevater“ sagt!
    « hochrangiger Beamte », Bürgermeister und die anderen Gestalten werden nicht helfen! Können gar nicht helfen!! Denn EIGENINTERESSE an den Einnahmen, die das JA liefert!

    Offenbar haben es einige immer noch nicht mitbekommen.

    DAS JUGENDAMT WIRD NUR THEORETISCH KONTROLLIERT! PRAKTISCH SIND DIE OHNE KONTROLLE UND OHNE AUFSICHTSBEHÖRDE!! KÖNNEN TUN UND LASSEN WAS SIE WOLLEN!!
    das JA wird von den Landräten und Bürgermeistern als Dienstvorgesetzte kontrolliert! Die werden nie etwas gegen diese Bande vom JA unternehmen! Schließlich bringen die Maßnahmen vom JA viel Geld in die Pleitekassen der Kumunen!!!

    DIES SOLLTE http://www.jugendaemter.com MAL AUF JEDE!! JUGENDAMTSEITE ALS INFO POSTEN!!!

    Es hilft nur die Staatsanwaltschaft (bedingt, glaubt meistens den Gestalten vom Amt!!)oder die intern. Gerichte!!

    ALSO STRAFANZEIGEN SCHREIBEN; PETITIONEN EINREICHEN; KLAGEN VOR INTERN. GERICHTE EINREICHEN UND DIE MEDIEN EINSCHALTEN (interessieren sich meist nur wenn einem Kind etwas ganz schlimmes wiederfährt)

    Und wichtig!! AUF DIE Straße GEHEN!! gibt genug Aktionen auf Facebook!!!

    Normal müßte man die Bande aus Familienrichter, Jugendamt, Verfahrensbeistände, Gutachter, Rechtsanwälte müßte vom Bundeskriminalamt vorgegangen werden!

    Für mich sind die jedenfalls gefährlicher für die Allgemeinheit als die „bösen“ „Hells Angels“!!!!

    Antwort
  17. 367

    Tanjapfeiffer

    Möchte klartext reden: wenn die vitos-klinik sie zwar für erziehungsfähig hält, aber gleichzeitig eine ungerechtfertigte! mutter-kind-wohnheim-empfehlung ausspricht, können sie das papier auf der toilette verwenden, um sich damit den allerwertesten abzuwischen. es sei denn sie sind wirklich hilfsbedürftig, dass es aufgrund schwerer störungen z. b. sie sind am ganzen körper mit narben selbst!gezeichnet! oder sie leiden an drogen- und/oder alkoholsucht notwendig ist. das umfeld dort ist sehr oft negativ! sodass sie sich falls sie ’normal‘! sind sofort! anwaltlich gegen eine solche willkürliche! empfehlung wehren sollten. sie könnten sonst in teufelsküche kommen! man sollte mal mit verschiedenen versicherungsbetrugsabteilungen! telefonieren, der anteil angeblich ‚wochenbett-depressiver‘ akademikerinnen, etc. kommt mir auf psychiatrischen mutter-kind-stationen hoch vor, da ist die einzige motivation vermutlich die krankenhaustagegeldversicherung! wer hat, dem wird gegeben! schauspielkunst? für geld

    Antwort
  18. 368

    ehem. Pflegevater

    Hallo Andreas, Danke

    endlich jemand der auch durchgeblickt hat. Viele Schreiben und
    Schreiben nur und es kommt nichts dabei heraus. Und darüber lachen die Jugendämter. Unser Jugendamt Montabaur im Westerwald beschäftigt fast mehr Mitarbeiter als es Kinder im Umkreis gibt. Dann hat man lange Weile und man braucht Kinder. Was macht jemand der den ganzen Tag lange Weile hat, er überlegt wie man an Kinder heran kommt damit nicht auffällt das sie unterfordert sind. Auch das habe ich beobachtet.
    Jedes Jugendamt beschäftigt ein oder mehrere Mitarbeiter die nichts anderes zu tun haben um die Mütter oder Väter fertig zu machen die sich gegen die herausnahme oder Entführung wehren. So ist es zu mindest in unserem Jugendamt.
    Interresant ist auch, das diese Menschen früh in Pension gehen, sind gesund und ausgeruht, bekommen eine dicke Pension dafür das sie ihr Leben lang andere Menschen kaputt gemacht haben.
    Danke Deutschland.

    MfG
    ehem. Pflegevater

    Ps: Du musst dir mal das privatleben von einigen Jugendamts- mitarbeiterin anschauen. Golf spielen, teure Autos fahren, in weite Länder fliegen und das öfter, usw.

    Bis bald

    Antwort
  19. 369

    Andreas Schliemann

    @ehem. Pflegevater: leider kann ich mein „Erziehungsunfähigkeitsgutachten“ hier wohl nicht einstellen! (oder geht dies doch??)
    Aber wenn man liest was man mir vorwirft ist dies für mich nicht nur bedenklich, sondern kriminell was diese Bande treibt!
    Vorwürfe bei mir: ich sei narzisstisch veranlagt! Nur weil ich nicht zu allem Ja und Amen gesagt habe was die schule „Am Lakweg“ in 24568 Kaltenkirchen und das JA aus Bad Segeberg / Kaltenkirchen für einen Blödsinn vorgeschlagen haben!
    Und natürlich wenn diese faulen Behördenmitarbeiter nicht weiter wissen, dann fühlen sie sich bedroht!! Sieht ja immer gut im Gutachten aus!! Außerdem ist dann wieder ein Grund vorhanden mehrerer Monate krank zu spielen!!!
    Ich habe noch niemanden mit körperlicher Gewalt bedroht (auch wenn die es verdient hätten), immer nur mit Dienstaufsichtsbeschwerden und Klagen! Also meine Rechte als Vater!!!

    ICH TIPPE MAL;DASS SEHR VIELE GUTACHTEN VÖLLIG IDENTISCH MIT MEINEM SIND!!

    offenbar hat es die Bande bis dato nicht verstanden, dass sie nicht mehr so anonym wie vor paar Jahren agieren können!!!
    Dank Internet tauschen sich immer mehr Eltern aus!! und siehe da IMMER IDENTISCHES VORGEHEN DIESER „KRIMINELLEN VEREINIGUNG“!!!

    wir, die Eltern müssen viel mehr zusammen arbeiten und mehr Strafanzeigen erstatten, auf die Straßen gehen etc………..oder vielleicht auch mal diese Bande aus Familienrichter, JA, Rechtsanwälte, Verfahrenspfleger und natürlich diese Möchtegern Gutachter als „KRIMINELLEN VEREINIGUNG“ anzeigen!!

    Viele Grüße

    Andreas

    andreas.schliemann@hotmail.com

    Antwort
  20. 370

    F. Mahler

    Hallo Andreas,
    in der Kommentarfunktion kannst Du keine Dateien einstellen. Im Forum allerdings schon und dann hier verlinken.

    Gruß……….F. Mahler

    Antwort
  21. 371

    Andreas Schliemann

    @F.Mahler

    Danke, werde dann mal die Gutachten im Forum einstellen!!

    Antwort
  22. 372

    Tanjapfeiffer

    Im oktober 11 bin ich nach münchen gefahren und wollte beim jugendamt münchen eine sofortige adoptionsvermittlung nach münchen durchführen lassen. dies wurde aber durch die amtspflegerin frau inge fierenkothen verweigert. die adoptionsvermittlerin in münchen teilte mir mit, dass frau i. f. einer adoptionsvermittlung nach münchen nicht zustimmt. die kinder waren im okt. 11 noch nicht zur neuen pflegefamilie gewechselt, sodass eine adoption nach münchen sehr leicht hätte durchgeführt werden können. ich habe dann am 21.11.2011 beim notar in die adoption durch die adoptionswillige pflegefamilie im landkreis bergstraße eingewilligt. dies verursacht aber dem steuerzahler weitere kosten, da das jugendamt der adoptionswilligen pflegefamilie noch pflegegeld bezahlt, weil das ju-amt heppenheim meinen adoptionswunsch erst anfang 2014 prüfen will. ich möchte, dass die beiden kinder adoptiert werden und wünsche der adoptionswilligen pflegefamilie und den kindern selbstverständlich alles gute.

    Antwort
  23. 373

    tanjapfeiffer

    die sachbearbeiterin vom asd simone baaß, deren ehemann matthias baaß der spd-bürgermeister von viernheim ist, hat bei der amtsgerichts-verhandlung vom 24.11.2010 zugesagt, dass sie einen mutter-kind-wohnheimplatz für mich und die kinder suchen würde. nur ein paar tage später wollte sie davon nichts mehr wissen. nun frage ich mich natürlich warum sich frau simone baaß nicht an die bei gericht gegebene zusage mir einen mutter-kind-heimplatz suchen zu wollen, gehalten hat? das grigoleit-gutachten ging am 28.10.10 bei gericht ein und am 24.11.2010 hätte ich noch fristgerecht dagegen widerspruch innerhalb der 1-monats-frist einlegen können. mein widerspruch gegen das gutachten unterblieb nur aufgrund der von frau simone baaß bei gericht gemachten zusage uns einen mutter-kind-wohnheim-platz suchen zu wollen. nun hoffe ich sehr, dass man im landkreis bergstraße wenigstens fähig ist, die von mir gewünschte adoption ordentlich durchzuführen.

    Antwort
  24. 374

    Belmondo

    Völliges Desinteresse und Ignoranz, beim Jugendamtsleiter Wiesbadens, Herrn Betz, was ein Zeuge bestätigen kann!

    Ein Kind wird um seinen Vater gebracht!

    Siehe auch L., unten anhängend!

    Komisch, der Gesetzgeber schreibt es vor und das Bundesfamilienministerium posted es sogar noch auf der Homepage, aber Herrn Betz, den Amtsleiter des Jugendamtes Wiesbaden, interessiert es nicht…

    Es hieß kürzlich, Herr Betz rede nur mit Leuten, mit denen er auch immer zu tun hätte; wohl aber nicht mit OTTO-NORMAL-VERBRAUCHERN!

    http://www.familien-wegweiser.de/wegweiser/stichwortverzeichnis,did=38346.html

    Antwort
  25. 375

    lindwurm

    Hallo,geht zu facebook,ganz flott ! Da gibt es die Gruppe „Finger weg von unseren Kindern“ .Da könnt ihr bei einer Sammelklage und Demo in Frankfurt gegen die Jugendämter teilnehmen.Wehrt Euch !!! Macht alle mit!!!

    Antwort
  26. 376

    Tanjapfeiffer

    http://www.oedipus-online.de

    Hinterher ist man immer schlauer!!!

    Vermutlich arbeiten alle psychiatrischen Mutter-Kind-Stationen
    nach der Methode Kernberg!
    Prof. Hans-Peter Hartmann hat zusammen mit Prof. Kernberg ein Buch
    geschrieben.
    Nur so kann ich mir die ungerechtfertigte Mutter-Kind-Wohnheim-Empfehlung der Vitos Klinik erklären.
    Die Sozialpädagogen des DW Rimbach wenden die Methode Kernberg noch fieser an
    als die Psychologen in Heppenheim.

    Antwort
  27. 377

    Tanjapfeiffer

    Die Petition auf http://www.oedipus-online.de könnte noch Unterschriften Unterstützer/Unterschriften gebrauchen! Keine kassenfinanzierte Lobbyarbeit für Kinderschänder!!! Prof. Otto F. Kernberg – Das Contergan der Psychotherapie! Bitte selber lesen und weitersagen!

    Antwort
  28. 378

    Belmondo

    Achtung, ansehen – aber nur noch begrenzt verfügbar!!!

    Petitionsausschuss Europaparlament – zum Thema Jugendämter, in Deutschland; 2 Links, siehe nachfolgend.

    Ein Deutscher wollte, dass dieser Punkt WIEDER!!! nicht debattiert wird!

    Nach Abstimmung nun dann doch; Tagesordnungspunkt 23 (letzter Punkt) „Jugendämter“ in Deutschland!

    In einem Beitrag, „Mona Lisa“, vor 4 Wochen wurde zitiert, dass das Europaparlament sich erneut irritiert zeigte, über DEUTSCHE JUGENDÄMTER, im Umgang mit dem Sorgerecht usw.

    Punkt 23, im Teil II:
    http://www.europarl.europa.eu/ep-live/de/committees/video?event=20140401-1500-COMMITTEE-PETI

    Verweigerungshaltung eines Deutschen, im Teil I:
    http://www.europarl.europa.eu/ep-live/de/committees/video?event=20140401-0900-COMMITTEE-PETI

    Antwort
  29. 379

    Belmondo

    Eine riesen SAUEREI!

    Der DEUTSCHE, der diesen Tagesordnungspunkt nicht hatte aufnehmen lassen wollen, hat einfach bei dem Part den Saal verlassen…

    Dann der Hammer obendrauf – man wollte jedem Redner nur 3 Minuten Redezeit (üblich 6 Minuten) geben; es stand zudem kein Komissionsvertreter zur Verfügung, zu einer nachhaltigen Diskussion usw.

    Was geschieht hier in diesem SCH…land – warum lassen wir uns ALLE so viel gefallen???

    Antwort
  30. 380

    Tanjapfeiffer

    googln sie mal den artikel in der Welt vom 28.10.2013 Mutter toetet baby nach entlassung aus der psychiatrie die mutter hatte borderline und war so schwer gestoert, dass sie sich sich selbst selbstverletzte. Wo war da das jugendamt?
    Die mutter wandte sich hilfesuchend an die psychiater, diese haben sich aber offensichtlich nicht richtig um die frau gekuemmert. Obwohl die mutter schwerst gestoert war, hat man sie nach hause entlassen. Unglaublich. Frauen, die sich selbst schneiden haben ein schwerst gestoertes gefuehlsleben und muessen deshalb vom jugendamt ueberwacht werden. Wo aber war das jugendamt in diesem fall???
    Wenn eine mutter aeussert, dass sie ihr kind erstechen will, sollte man ihr das kind sofort wegnehmen!!! Noch dazu wenn es sich um eine labile borderlinerin handelt! Aber die anweisung borderlinern die kinder zu lassen kommt von ganz oben. So nimmt man billigend in kauf, dass
    immer mal wieder ein paar kinder erstochen werden!!!

    Antwort
  31. 381

    Tanjapfeiffer

    Die petition: keine kassenfinanzierte lobbyarbeit fuer kinderschaender!!!
    auf http://www.oedipus-online.de hat nun 389 unterschriften erreicht! man kann noch bis 18.04.2014 unterschreiben!

    Die petition gegen opferbeschuldigung in der psychotherapie hat knapp 500 unterschriften
    erreicht. Man kann nur hoffen, dass zahlreiche weitere buerger sich der manipulativen arbeitsweise der opferbeschuldiger bewusst werden und auf diese nicht mehr
    hereinfallen. Die methode kernberg birgt ein hohes missbrauchspotential! Nicht nur psychologen wurden in der methode kernberg geschult, sondern auch sozialpaedagogen und andere berufsgruppen…

    Antwort
  32. 382

    Tanjapfeiffer

    ich empfehle sehr das buch: im namen der paedophilen subkultur von
    ludwig-eugen vogt!

    Antwort
  33. 383

    Tanjapfeiffer

    Wenn die richter am amtsgericht hanau und am oberlandesgericht frankfurt ueber
    gesunden menschenverstand verfuegen wuerden, dann haette man im fall
    1 bvr 2882/13 gar nicht erst das bundesverfassungsgericht einschalten muessen!!!

    Antwort
  34. 384

    Tanjapfeiffer

    Konrad Krause hat eine petition erstellt, die noch 7 tage lang unterschrieben werden kann!

    Name der petition: 4maliges kleinkind-kidnapping zukuenftig durch gesetz verhindern! Hier kann man sehr gut lernen wie unserioese jugendaemter bei gericht arbeiten!

    Die petition von Hannelore M. Roehl ist seit 14 Tagen aktiv und hat schon ueber 450 stimmen erreicht!

    Name der petition: Mord verjaehrt nicht: ich fordere ermittlungen gegen kinderschaender und kindermoerder!

    Bitte selber googln! Bitte weitersagen, teilen und moeglichst auch die petition unterschreiben! Man kann auch anonym unterschreiben!

    Antwort
  35. 385

    Karin Rohmann

    Bitte unterschreibt alle die

    P E T I T I O N

    „Endgültige Schließung der Jugendämter und völlige Abschaffung der kriminellen Jugendhilfeindustrie“

    von Karin Rohmann auf google plus („meine Beiträge“)!

    Antwort
  36. 386

    Redaktion

    NEWSFLASH ZUM JUGENDAMT HEPPENHEIM – 12.11.2014 – Kontrollen in Behörden ungenügend?

    Nach den Betrugsfällen bei der Diakoniestation Bensheim-Zwingenberg fordern die Freien Wähler Bergstraße, die Abläufe in sämtlichen Abteilungen der Kreisverwaltung genauer unter die Lupe zu nehmen. „Die seit Jahren immer wieder bekanntwerdenden Fehlleistungen müssen endlich Konsequenzen haben“, fordert Kreisvorsitzender Walter Öhlenschläger. weiterlesen

    Quelle: morgenweb.de – 13.10.2014 – red/lok

    Antwort
  37. 387

    Redaktion

    NEWSFLASH ZUM JUGENDAMT HEPPENHEIM – 12.11.2014 – Kreisspitze verteidigt das Jugendamt gegen den Vorwurf, geschludert zu haben

    Strafrechtlich ist die Akte nach dem Richterspruch gegen zwei ehemalige Mitarbeiterinnen der Diakoniestation Bensheim-Zwingenberg fürs Erste geschlossen. Das Duo hatte, wie berichtet, über einen Zeitraum von zehn Jahren insgesamt 1,4 Millionen Euro auf ein eigentlich… weiterlesen

    Quelle: morgenweb.de – 10.10.2014 – Karl-Heinz Schlitt

    Antwort
  38. 388

    Martin Schneider

    Seit Jahren beobachte ich das Jugendamt Heppenheim.
    Inkompetenz, schlechte Behandlung der Kunden/Klienten, zu spätes Handeln, wenn überhaupt und nicht vorbereitet sein, liegt dort bei einigen an der Tagesordnung.
    Und dann gibt’s einen, der will immer gleich Kinder aus den Familien holen!!
    Bestimmte Mitarbeiter sind nur dort wegen Vitamin B und nehmen sich in dieser Position allerhand heraus.
    Entscheidungen wer was bekommt und wer dafür eingesetzt wird, wird nach Nasenfaktor getroffen….wer kann besser mit wem.

    Schändlich, dabei geht es um uns Familien und unsere Kinder und nicht um das Wohl des Jugendamtmitarbeiters und dessen Lauen.

    Antwort
  39. 389

    Tim

    Die Mitarbeiter verschwenden Steuergelder.
    Obwohl wir gegen den Kindsvater, der seit drei Jahren keinen Unterhalt zahlt klagen, macht das Jugendamt heppenheim nichts. Sie zahlen uns lieber den Zuschuß aus unser/euer aller Steuergeld aber der Klage anschließen und etwas unternehmen, obwohl der Mensch und Adresse bekannt sind machen die nicht. Ist ja auch nicht wichtig. Ist nicht deren Geld.

    Antwort

-Anzeige-

Hinterlasse ein Erfahrungsbericht oder Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2008-2016 Jugendaemter.com - Alle Angaben ohne Gewähr