118 Kommentare

  1. 102

    Mona Schmidt

    In der Haasenburg wurden Jugendliche an das Bett gefesselt,in Einzelisolierzellen gesperrt,sie mussten um Erlaubnis fragen,um auf Clo gehen zu dürfen…
    Demütigungen,Machtdemonstrationen und schlimme Bestrafungen waren ein wichtiger Teil der Arbeit der Erzieher.
    Es betraf Jugendliche,welche sowieso schon eine grausige Biographie durch ihre Eltern erlebten.
    Einige Jugendliche versuchten sich in der Haasenburg umzubringen oder brachten sich um.
    Viele Leute wussten es und schwiegen..

    Ich werfe dem Jugendamt Frankfurt Oder keine körperlichen Misshandlungen vor,aber eine Aufrechterhaltung der DDR Diktatur Strukturen…und psychische Misshandlungen.
    Das demütigende,perfide,kindeswohlgefährdenen,bestrafende,destruktive und unehrliche Verhalten bestimmter Mitarbeiter gegenüber Familien wird geduldet,verschwiegen,beschönigt,entschuldigt und akzeptiert.
    Aussenstehende Menschen glauben den Mitarbeitern vom Jugendamt..da sie doch „Jugendamtsmitarbeiter “ sind und deshalb zwangsläufig vertrauenswürdig und ehrlich sein müssten.
    Die internen Abläufe und die Jugendamtsarbeit vom Jugendamt Frankfurt Oder ist ihnen unbekannt.
    Es müsste eine Überprüfung und Qualitätskontrolle der Jugendamtsarbeit geben und es müsste auf ein gewisses Ausbildungsniveau und Selbstreflexion der Mitarbeiter geachtet werden.
    Es sollten Mitarbeiter beschäftigt werden,welche gerne mit Menschen zusammenarbeiten verbunden mit Interesse ,Grundkenntnisse der Gesprächsführung haben,mit Persönlichkeitsqualitäten (z.B. Ehrlichkeit,Offenheit,Konfliktfähigkeit,faires Verhalten ),ein gutes Sozialverhalten besitzen und im Sinne des Kindeswohls arbeiten.
    Solche Mitarbeiter gibt es bereits auch im Jugendamt.

    Antwort
  2. 103

    Mona Schmidt

    Ein Vormund ist gesetzlich dazu verpflichtet zu seinem betreuten Kind einmal im Monat Kontakt zu haben.
    Die Vormünderin Fr H. hatte unser Pflegekind in all den Jahren
    zweimal flüchtig gesehen…(bei einem Hausbesuch und auf einer Weihnachtsfeier )
    Wenn ich sie nach mehr Kontakt fragte,war ihr üblicher Satz …Keine Zeit ..

    Antwort
  3. 105

    Mona Schmidt

    Man kann gegen ein Jugendamt bei der Kriminalpolizei eine Strafanzeige erheben,auch per Internet,wenn es gegen folgende Paragraphen verstösst…
    In meinem Falle wäre ich sehr froh,wenn es zu einer genauen Überprüfung kommt.
    Die Kripo hat mir bereits auch schon geantwortet.

    https://www.google.de/#q=%C2%A7185+stgb

    http://dejure.org/gesetze/StGB/186.html

    http://dejure.org/gesetze/BGB/226.html

    http://dejure.org/gesetze/BGB/1666.html
    http://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__1685.html

    Ein Rechtsanwalt ist zur Ehrlichkeit verpflichtet…

    http://www.gesetze-im-internet.de/brao/__43a.html

    http://dejure.org/gesetze/ZPO/138.html

    Antwort
  4. 106

    Timo

    Meiner Erfahrung nach könnte man über die betrügerischen Tricks und Lügen von bestimmten Mitarbeitern des Jugendamtes der Stadt Frankfurt (Oder) ein Drehbuch für einen Thriller schreiben.

    Antwort
  5. 107

    emilia

    Hallo zusammen ich kann nur bestätigen dass das JA Frankfurt Oder in meinen Fall mehrere Jahre untätig blieb trotz mehrerer Beschwerden bzw. Schriftlicher Hilferufe meinerseits.Es wurde gelogen falsch dargestellt . Ebenso scheint die Kompetenz einiger Mitarbeiter sehr fraglich zu sein .Ich kann nur jedem empfehlen sich auf keinen Fall ans JA Frankfurt Oder zu wenden wenn ihr Hilfe braucht für eure Kinder. Besser wäre mal bei der muetterlobby oder vafk für Vaeter reinzugucken .

    Antwort
  6. 108

    Emma

    Kennt jemand eine Frau Gade vom ASD FF/O???? Bitte um Erfahrungs Werte?

    Antwort
  7. 109

    48599 Gronau

    Egal was für Abkürzung die auch benutzen. Die arbeiten alle für die gleiche Firma. Firma “ Wie verdiene ich viele Geld mit eure kinder “
    WEG MIT JUGENDAMT!!!!

    Antwort
  8. 110

    Redaktion

    Hallo Community,

    bitte verwendet keine Klarnamen von JA-Mitarbeitern. Einige Jugendämter reagieren empfindlich darauf! Kürzt in Frau X. oder Herr Y.!

    Wenn Ihr das nicht macht ist u.U. das Ende vom Lied die zwangsweise Herausnahme von Texten oder schlimmeres – muss ja nicht sein – hilft niemanden!

    Danke, Redaktion!

    Antwort
  9. 111

    Mona Schmidt

    Ich wünsche allen Lesern frohe,besinnliche und entspannte Weihnachten
    und ein gesundes neues Jahr !
    Ausserdem möchte ich mich bei der Redaktion bedanken…

    Antwort
  10. 112

    Mona Schmidt

    egal :

    Ich habe deine Geschichte gelesen und finde sie erschütternd.
    Wenn Männer zu solchen Gewalttaten neigen sind sie vermutlich psychisch krank.Es hängt mit ihrer eigenen Kindheit und Elternbeziehung zusammen.
    Eine rechtzeitige Trennung von diesem Mann wäre wichtig gewesen.
    Ein gewalttätiger Vater verliert schnell das Sorge-und Umgangsrecht für seine Kinder.Ein Besuchsrecht bei solch einem Vater,welcher mit brennenden Zigaretten versucht zu quälen kann sehr schädlich und bedrohlich für die Kinder sein.Wenn er dich so aggressiv behandelt hat ist es nur eine Frage der Zeit, wann er vermutlich seine Kinder genauso behandelt.
    Natürlich gibt es Paragraphen wegen Kindeswohlgefährdung mit denen du eine Strafanzeige und Strafantrag gegen diesen Vater stellen könntest,um deine Kinder zu schützen und ohne dass du ihm persönlich begegnen musst.
    Elterliche Streits und solche Gewalterlebnisse sind extrem kindeswohlgefährdend.
    Viele Jugendamtsmitarbeiter haben Angst vor diesen kriminellen Männer und unternehmen deshalb nix und überlassen dann den Vätern die Kinder.
    Dies erlebte ich bereits mehrmals bei verschiedenen Jugendämtern in meiner langjährigen Jugendamtsarbeit.
    Es gibt Westberliner Jugendämter, welche aus diesem Grunde mit Panzerglas geschützt sind und Einlass darf nur über eine Kontrolle erfolgen.Es gab zuviele Angriffe von gewalttätigen Vätern.

    Wenn du willst gebe ich dir Tipps was du für die Kinder und dein Sorgerecht tun könntest.Meine Kontaktdaten stehen im Forum.

    Antwort
  11. 113

    Helmut

    Diese Beiträge halte ich für durchaus lesenswert.

    http://www.narzissmus.org/eigenschaften-narzisstischer-mutter.php
    http://www.aerzteleitfaden.bayern.de/diagnose/seelische-gewalt.php
    http://www.silberpapier.de/psyche-gewalt.htm

    In diesen Artikeln im Internet geht es
    um seelische Misshandlung von Kindern durch ihre Eltern.
    Seelische Misshandlung ist genau so schlimm wie körperliche
    Misshandlung und kann die gleichen traumatischen Folgen haben
    (Suchtverhalten, selbstzerstörerische Tendenzen).

    Auch meine Frau und ich fühlten uns von der Gruppenleiterin des
    Allgemeinen Sozialen Dienstes des Jugendamtes Frankfurt (Oder)
    seelisch misshandelt, gedemütigt und belogen.
    So etwas darf im Jugendamt nicht passieren, denn Jugendamtsmitarbeiter sollten sich ehrlich, vertrauenswürdig, verantwortungsbewusst und seriös verhalten. Das Kindeswohl sollte immer im Vordergrund stehen.

    Übrigens kommt in unserem lokalen Radiosender
    (Radio Frankfurt (Oder) 99.3)
    jeden Dienstag 17 bis 18 Uhr eine Rechtsberatungssendung,
    in der Rechtsanwälte Fragen von Zuhörern beantworten.

    Gestern ging es unter anderem um eine Frau, die Probleme mit dem Vater ihrer Tochter hat und ihn deshalb verlassen möchte.
    Ihr wurde empfohlen, sich zunächst an das Jugendamt zu wenden.

    Als ich das hörte, bekam ich zuerst einen Schreck.
    Ich hoffe nur, dass sie dort nicht an die falschen Leute gerät.

    Viele Grüße
    Helmut

    Antwort
  12. 114

    Timo

    Ich kenne beruflich bedingt viele verschiedene Jugendämter.Das Jugendamt Frankfurt Oder hat sehr viel Ähnlichkeit mit dem Jugendamt Lichtenberg in Berlin (Ost ).
    Falls ihr Interesse habt,lest mal die Seite vom Jugendamt Lichtenberg.

    Antwort
  13. 115

    Timo

    Es gibt verschiedene Sozialpädogogen im Jugendamt,welche fachlich und aufgrund ihrer Persönlichkeit, Ehrlichkeit,Menschenkenntnis und Sozial- und Gesprächskompetenz besser als Jugendamtsgruppenleiter/in geeignet wären als Fr Müller.

    Antwort
  14. 116

    Timo

    Vor einigen Monaten wurde Jugendamtsgruppenleiterin Gudrun Müller abgesetzt und Herr Donath bekam diese Stelle. Das Jugendamt ist jetzt vielleicht doch bemüht fairer mit Kindern und Eltern umzugehen.

    Antwort
  15. 117

    Mona Schmidt

    Wenn Eltern zu unrecht Kinder geklaut werden oder bei anderen erlebten zwischenmenschlichen Gemeinheiten ist es
    wichtig bei der Kripo
    oder Staatsanwaltschaft Strafanzeigen gegen die beteiligten Jugendamtsmitarbeiter
    zu stellen.Z.B.

    Wegen §1666 BGB Kindeswohlgefährdung, § 226 Schikaneverbot STGB, §26 Anstiftung STGB, § 27 Beihilfe STGB , Grundgesetz Artikel 1 und Artikel 3, 240 Nötigung StGB
    §253 Erpressung STGB, 186 § Üble Nachrede STGB, § 187 Verleumdung StGB,
    185 § StGB Beleidigung ..
    Die Gesetzestexte findet man im Internet,wenn man googelt..

    Es ist oft hilfreich Beschwerden beim
    Oberbürgermeister ,Petitionsausschuss und Landesregierung über das Jugendamt einzureichen und
    die Presse einzuschalten..

    Adressen findet man im Internet,wenn man googelt.

    Mit dem Jugendamt Frankfurt Oder erlebten wir einen ähnlichen Fall
    wie diesen…

    Der Fall Antonya

    https://www.youtube.com/watch?v=iS2czq4yhIk

    http://www.youtube.com/watch?v=8L7YkifV91Y

    http://www.weser-kurier.de/region/osterholz_artikel,-Eltern-erhalten-Sorgerecht-zurueck-_arid,844884.html

    Antwort
  16. 118

    Helmut

    Inzwischen interessiert sich sogar das Bundesverfassungsgericht für die Machenschaften der Jugendämter:

    Um das Wohl der Kinder kümmert sich in den Jugendämtern wohl niemand mehr. Den Kindern fehlt meistens die Aufmerksamkeit, die Liebe und die Nähe.
    Ein Erzieher ist meistens für etwa 10 Kinder zuständig.
    Ein grosser Anteil der Kinder leidet unter dem Gruppenmobbing zwischen den Kindern.

    In Kinderheimen findet häufig viel Personalwechsel unter den Erziehern statt. Daher können die Kinder oft keine tieferen emotionalen Bindungen eingehen. Die meisten Kinder im Heim erreichen nur einen geringen oder gar keinen Schulabschluss. Die Erzieher haben für Schulangelegenheiten fast keine Zeit und den Kindern fehlt für die Schule die Motivation, der Ehrgeiz, die Ruhe und die Konzentrationsfähigkeit.

    Andrereseits ist es bemerkenswert, dass ein Kinderheimaufenthalt für einen Monat pro Kind zwischen 5000 und 10000 Euro kostet. Das sind in einem Jahr bis zu 120 000 Euro Steuergelder für ein Kind.

    Trotzden idealisieren die Jugendamtsmitarbeiter an ihrem Schreibtisch Kinderheime, da ihnen persönliche Erfahrungen mit Kinderheimen fehlen.

    Mit 14 Jahren kommen viele Kinder in die Verselbständigungsgruppen.
    Wenn Heimkinder mit 18 Jahren aus einer Kinderheimeinrichtung entlassen werden, haben sie oft keinerlei Bezugspersonen und fallen in eine tiefere Krise.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Heimerziehung

    http://kinderklau.blogspot.de/2008/11/elternhaus-oder-kinderheim.html

    Viele Grüße
    Helmut

    Antwort

Hinterlasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

© 2008-2016 Jugendaemter.com - Alle Angaben ohne Gewähr