5 Meinungen & Erfahrungsberichte

  1. 1

    Redaktion

    NEWSFLASH ZUM JUGENDAMT OSTPRIGNITZ-RUPPIN – 26.06.2009 – Fehler im System
    Kathrin Gottwald zum monatelangen Stillstand im Jugendamt des Kreises

    Im Jugendamt des Kreises bleibt seit mehreren Monaten die Arbeit im Bereich der Tagespflege liegen, weil die zuständige Mitarbeiterin krank ist. Das darf nicht sein. Wenn das Ausfallen eines einzigen Mitarbeiters einen ganzen Bereich lahmlegt, gibt es einen Fehler im System. Die Kreisverwaltung macht sich selbst störanfällig, wenn sie in einigen Abteilungen nur Einzelkämpfer zu sitzen hat. weiterlesen…

    Quele: maerkischeallgemeine.de – 26.06.2009

    Antwort
  2. 2

    Redaktion

    NEWSFLASH ZUM JUGENDAMT OSTPRIGNITZ-RUPPIN – 22.07.2009 – Die Angeklagten schweigen – Zwei einstige Mitarbeiterinnen des Kreisjugendamtes sollen betrogen haben

    Das Projekt erschien dem Kreis als sinnvoll: Die Umweltgruppe Neustadt wollte an der Dosse mit Hilfe von Kindern und Jugendlichen einen Naturlehrpfad einrichten. Neben dem Bauen von Holzbänken und -tischen sollten die 14- bis 17-Jährigen auch lernen, sich frei in der Natur zu bewegen, ohne diese zu stören oder gar zu zerstören. Also bewilligte das Jugendamt einen Zuschuss von 2440 Euro. weiterlesen…

    Quelle: maerkischeallgemeine.de – 22.07.2009 – Von Andreas Vogel

    Antwort
  3. 3

    Redaktion

    NEWSFLASH ZUM JUGENDAMT OSTPRIGNITZ-RUPPIN – 29.07.2009 – JUSTIZ: Amtsleiterin belastet – Viele Ungereimtheiten im Prozess gegen zwei ehemalige Mitarbeiterinnen des Kreis-Jugendamtes

    NEURUPPIN – Im Untreue-Prozess gegen zwei ehemalige Mitarbeiterinnen des Kreis-Jugendamtes ist Amtsleiterin Annemarie Hefenbrock gestern von einer Zeugin belastet worden. Demnach soll Hefenbrock den Anstoß für drei fingierte Rechnungen gegeben haben. Die Amtsleiterin bestritt die Vorwürfe.

    Laut Zeugin Karin W. wollte die einstige Sachgebietsleiterin Dörte K. mit einem Trick Geld für die Jugendarbeit retten. Dieser Artikel wurde gefunden auf maerkischeallgemeine.de…

    Quelle: maerkischeallgemeine.de – 29.07.2009 – Von Andreas Vogel

    Antwort
  4. 4

    Redaktion

    NEWSFLASH ZUM JUGENDAMT OSTPRIGNITZ-RUPPIN – 03.08.2009 – Im Betrugsfall gegen zwei ehemalige Mitarbeiter des Jugendamtes sagten gestern sechs Zeugen aus

    NEURUPPIN – Heinz E. vom Internationalen Bund (IB) in Dabergotz dachte sich nichts Böses, als er im November 2005 vom Kreis-Jugendamt erfuhr, dass noch Geld für Streitschlichterausbildungen an Schulen übrig ist. Immerhin bildet der IB nicht nur Jugendliche im Auftrag des Arbeitsamtes aus. weiterlesen…

    Quelle: maerkischeallgemeine.de – 31.07.2009 – Von Andreas Vogel

    Antwort
  5. 5

    Redaktion

    NEWSFLASH ZUM JUGENDAMT OSTPRIGNITZ-RUPPIN – 06.11.2010 – Ex-Mitarbeiterinnen des Jugendamtes verurteilt – Das Amtsgericht Neuruppin hat am Dienstag zwei frühere Mitarbeiterinnen des Kreisjugendamtes wegen Betrugs und Untreue zu Bewährungsstrafen verurteilt.

    Den beiden Frauen war vorgeworfen worden, über das Jugendamt rund 30 000 Euro an Fördermitteln für Vereine eingestrichen zu haben, denen sie selbst vorstanden. Die beantragten Projekte wurden aber nicht oder nicht in vollem Umfang realisiert.

    Die frühere Sachgebietsleiterin im Jugendamt, Dörthe K., wurde deshalb zu elfeinhalb Monaten Haft auf Bewährung verurteilt. weiterlesen…

    Quelle: die-mark-online.de – 26.10.2010 – Von Tilman Trebs

    Antwort

-Anzeige-

Hinterlasse ein Erfahrungsbericht oder Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2008-2016 Jugendaemter.com - Alle Angaben ohne Gewähr