4 Meinungen & Erfahrungsberichte

  1. 1

    Werner Hoeckh

    Dürfen PFLEGEFAMILIEN die Ruf-Nummer der Eltern blockieren lassen???

    In meinen Augen handeln diese PFLEGEPERSONEN gesetzwidrig und unverantwortlich.
    Es ist bestimmt nicht zum Wohle des Kindes, wenn Kinder nicht von ihren Eltern angerufen werden dürfen!
    Ständige Telefonate mit seinem Kind ist ein Teil des Umgangsrecht der Eltern.
    Beim Urteil des Bundesverfassungsgerichtes
    1 BvR 3189/09 vom 14.07.2010 heißt es
    unter Gründe in römisch II Abs. 1a (Rn 16):

    Das Umgangsrecht des nicht sorgeberechtigten Elternteils steht ebenso wie die elterliche Sorge des anderen Elternteils unter dem Schutz des ‘Art. 6 Abs. 2 Satz 1 GG.
    weiter:
    Das Umgangsrecht ermöglicht dem umgangsberechtigten Elternteil, sich von dem körperlichen und geistigen Befinden des Kindes und seiner Entwicklung durch Augenschein und gegenseitige Absprache fortlaufend zu überzeugen, die verwandtschaftlichen Beziehungen zu ihm aufrechtzuerhalten und einer Entfremdung vorzubeugen usw.
    weiter:
    Den in der Regel entspricht es dem Kindeswohl, die familiären Beziehungen aufrechtzuerhalten und das Kind nicht vollständig von seinen Wurzeln zu trennen.

    Wer also etwas zu der oben gestellten Frage etwas weiß, bitte die Antwort an: JugendamtsgeschaedigteEltern(at)web.de schicken.

    Übrigens: Am 20. September ist WELTKINDERTAG
    Aus diesem Anlass finden in mehreren Städten in Deutschland Demos gegen die Willkür der Jugendämter statt.
    Meine erneute Demo in Stuttgart wurde bereits telefonisch genehmigt.

    Betroffene sowie Sympathisanten sind herzlich willkommen.
    Anfragen siehe oben.

    Antwort
  2. 2

    Petra

    Schaut mal bei Offenbach.

    Petra

    Antwort
  3. 3

    Tanjapfeiffer

    http://www.oedipus-online.de prof. Kernberg – das contergan der psychotherapie!

    Antwort
  4. 4

    ronja

    Verlogen bis auf die Knochen. Wenn es nicht so läuft, wie die es gern hätten, werden Berichte gefälscht und ‚zeugen‘ manipuliert. Mir ist absolut unbegreiflich, wie auch nur einer von denen morgens in den Spiegel schauen kann ohne zu kotzen. So muss das leben sein, wenn man seine Seele an den Teufel verkauft hat. Das einzige, was mich beruhigt ist, das sich jeder irgendwann dafür rechtfertigen muss, was er zu Lebzeiten getan hat. Ich kann wirklich nur jedem davon abraten, dort Hilfe zu suchen. Egal, ob für sich oder jemand anderen. Nicht mal meinem Todfeind würd ich das Pack auf den Hals hetzen. Leider ist es in Deutschland nun mal so, das Entführung durch Beamte normal geworden ist. Ist eben ein sehr wichtiger Wirtschaftszweig und keiner gräbt sich das eigene Wasser ab. Traurig aber wahr, Quote geht über Kindeswohl. Man ist der Willkür absolut ausgeliefert. Ein absolut rechtsfreier Raum.

    Antwort

-Anzeige-

Hinterlasse ein Erfahrungsbericht oder Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2008-2016 Jugendaemter.com - Alle Angaben ohne Gewähr