Jugendämter Berlin

Berlin (Lichtenberg) Jugendamt

Berlin Jugendämter
Bild: © Wikimedia Commons / commons.wikimedia.org

Hast Du mit diesem Jugendamt Erfahrungen gesammelt? Willst Du Kritik loswerden oder Deine Meinung kundtun, dann nutze hier die Möglichkeit über Deine Erfahrungen zu schreiben. Schau nach wie andere dieses Jugendamt bewertet haben. Hier findest Du die Kartenansicht zu der Lage des Jugendamtes.

Fax: 030 / 90296-6083
E-Mail: juginfo@lichtenberg.berlin.de

Leitung
Herr Zeddies
Telefon: 030 / 90296-5011
Fax: 030 / 90296-6083

Beratung bei Trennung, Scheidung, Umgang, Hilfen zur Erziehung, Jugendgerichtshilfe, Kinderschutz, Eingliederungshilfe für Minderjährige mit seelischen Behinderungen
Frau Meier
Telefon: 030 / 90296-7031
Fax: 030 / 90296-5069

Kindschaftsrechtliche Beratung und Vertretung, Bundeselterngeld, Betreuungsgeld
Frau Kraut
Telefon: 030 / 90296-4028
Fax: 030 / 90296-5309

J ugendamt Berlin-Lichtenberg
Große-Leege-Str. 103
10360 Berlin-Lichtenberg
Telefon: 030 / 90296-55555

Wirtschaftliche Jugendhilfe, Eingliederungshilfen für Minderjährige mit körperlichen und geistigen Behinderung
Frau Relle
Telefon: 030 / 90296-5317
Fax: 030 / 90296-7026

Psychosoziale Dienste
Ortsteil Hohenschönhausen

Zum Hechtgraben 1
13051 Berlin
Telefon: 030 / 97113-96
Telefax: 030 / 97128-87
Ortsteil Lichtenberg
Erieseering 4
10319 Berlin
Telefon: 030 / 55892-64
Telefon: 030 / 51068-370
Fax: 030 / 51068-371

Berliner Hotline Kinderschutz

Telefon: 030 / 61006-6
Kindernotdienst
Telefon: 030 / 61006-1
Jugendnotdienst
Telefon: 030 / 61006-2
Mädchennotdienst
Telefon: 030 / 61006-3

62 Kommentare

Click here to post a comment

  • liebe damen und herren vom jugendamt warum schließt ihr die jugend und kindereinrichtungen in berlin-lichtenberg die kinder und jugendlichen brauchen diese orte als ausweich punkt um der versuchung straftaten zu begehen zu entfliehen

    bitte nehmt nich den kinder und jugendlichen ihren letzten ausweich punkt auch noch weg

  • Sehr geehrte Damen und Herren ist es denn auch mal möglich im Jugendamt lichtenberg jemand telefonisch zu erreichen???!!!

    Ich versuche seit über 2 wochen meine sozialarbeiterin zu erreichen!!!

    Haben ihre angestellten noch „urlaub“ oder machen sie kaffeekränzchen???!!!

  • Ich kämpfe schon sit dem 2.Lebensjahr meines inzwischen 12-Jährigen Sohnes um mehr Unterstützung des Jugendamtes. Leider schlägt sich das Amt nur auf die Seite der Mutter. Man bekommt nur Antworten wie „die Mutter hat aber Existensängste“ oder „das ist halt ihre Art das Kind zu erziehen“. Ein Brief bleibt unbeantwortet obwohl ich weiß, das er vor über einem Jahr angekommen ist. Einladungen erfolgen nur an die Mutter obwohl wir gemeinsames Sorgerecht haben… u.s.w.
    Da sitzen halt noch alteingesessene Beamte!!!

  • Was wir mit dem Jugendamt Lichtenberg seit Jahren erleben ist unfassbar! Die verschließen die Augen, decken Fehler der Mitarbeiter, lügen sich bewusst in die Taschen, falsche Informationen und Berichte sowieso, die verheizen die Kinder um die sie sich eigentlich bemühen sollten! Angefangen bei der ersten Bearbeiterin unseres Kleinen vor 4 Jahren, inzwischen sind es unzählige Leute die meinen zu wissen was gut für den Kleinen ist. Man ist ohnmächtig und nach allem Kampf (Gericht, Gutachter, Verfahrenspfleger…) kann man sich nur dem Schicksal ergeben.
    Ich will nicht ungerecht werden, aber ich wünsche jedem Jugendamtsmitarbeiter der an der Sache beteiligt ist, nur ein Jahr in unserer Situation mit den eigenen Kindern. Denen ist doch gar nicht klar was sie tun! Machtgehabe, Positionsmissbrauch, geppart mit sehr viel Dummheit!

  • Der Vater meiner 15 jährigen Tochter lebt seit 15 jahren im Ausland.
    Wir hatten vereinbart, dass sie für ein Jahr bei ihm in Norwegen lebt und dort auf eine engl.sprachige Schule geht und die Möglichkeit hat, die Familei ihres Vater besser kennenzulernen.
    Jetzt möchte der Vater sie für die nächsten 3 Jahre behalten und auf eine norwegische Schule geben.

    Sie kann kein norwegisch. Bisher war ihr Vater ausschließlich ein Urlaubsvater für 3 Wochen im Jahr.
    Er zieht gerade mit seiner Fernbeziehung, einer Frau aus Costa Rica, zusammen. Ob die Beziehung hält, ist offen.

    Das Jugendamt hat eine Lügengeschichte verfaßt und empfiehlt, das Sorgerecht dem Vater zu geben.

    Ich habe vor 2 Monaten eine Dienstaufsichtsbeschwerde eingereicht.
    Die Sozuialarbeiterin gib bewußt Falschaussagen ans Gericht, hetzt meine Tochter auf und bringt sie mit nicht abgesprochenen Praktikumseinsätzen in Gefahr.

    Ich habe eine Unterlassungsklage eingereicht.
    Seit 2 Monaten warte ich auf ein Klärungsgespräch.

    Das Jugendamt Prenzlauer Berg hält uns hin.
    Ich möchte nicht mehr, dass die Sozialarbeiterin weiterhin Konflikte in unserer Familie initiert oder Kinder aus anderenin Familien Schaden zufügt.

    Frau P. vom Jugendamt Prenzlauer Berg muss vom Dienst suspendiert werden.

  • Kämpfen? Irgendwann ist die Kraft verbraucht, das können wir sehr gut nachvollziehen! Wir erleben jeden Tag mit unserem Kleinen soviel Kummer zu unrecht, die im Jugendamt machen es sich einfach, alles was bequem ist und wenig Arbeit erfordert. Es werden richtig Intrigen gesponnen, Tatsachen umgedreht, Entscheidungen vom Verfahrenspfleger scheinen abgesprochen zu sein. Die Kinder interessieren doch nicht wirklich.
    Mich tröstet nur noch… dass irgendwann auch DIE ihre Strafe für all das Elend und die Tränen die sie zu verantworten haben bekommen werden!
    (Unsere Erfahrungen beziehen sich auf die Große Leegestr.)

  • Hallo Ellen

    aus meiner persöhnlichen Erfahrung, weiß ich, die Gräfte bauen sich auch wieder auf.
    Bei uns ist die Leiterin des JA Hamburg Rahlstedt zusammengebrochen und soll Nervlich angeschlagen sein. weil viele Eltern sich gewehrt hatten.
    Was glaubst Du wie stark sich diese mir gegenüber gab.
    Das ist ein gutes Beispiel, auch diese sind nicht unbelastbar.
    JA, Vormund, Verfahrenspfleger und zum Teil RA sprechen sich untereinander ab.
    Weil das deren Geld ist.
    Ich bin Mitlerweile an dem Punkt angekommen, dass angeschriebene Vormünder (vom JA Konstanz und Gericht)den Fall David Reichstein ablehnen und auch der Verfahrensbeistand hat eine dauerhafte weiterführung abgelehnt.
    Emmendingen( Vormund) wurde der Fall aufgedrengelt.
    Ich persöhnlich habe seit ca 40 jahren Streitfälle mit den Behörden und auch schon eine Entschädigung für die Mißhandlungen mir gegenüber zu DDR-Zeiten bekommen.
    Um Kräfte aufzubauen öfter mal ans Wasser gehen, spazieren, schwimmen usw und dabei Denken ich brauche Kraft fürs Kind.
    So kannst Du Dich Entspannen und Kräfte sammeln.
    Bei mir fünktioniert es und noch keiner hat bei mir den Anschein erweckt bekommen, das ich kurz vor dem kapitulieren bin was ja von der Gegenseite erwartet wird.
    Gruß
    Petra

  • Hallo Ellen

    Nachtrag zu oben:

    Übrigens ich habe ein Schriftstück von dem jetzigen JA, weil dass JA Rahlstedt aus irgendeinem Grund den Fall abgab, dass ich mitunter Hausverbot habe, weil man Anst habe Psychisch vertig gemacht zu werden.
    Die Leiterin( JA Rahlstedt) die nach meinen Informationen zusammengebrochen sein soll, war also auch meine.

    Gruß

    Petra

  • Habe Erfahrung gemacht mit Frau Spähte, Seit zwei Jahren Kämpfe ich meien Sohn zu sehen und habe keine Unterstüzumg vom JuA bekommen.Sehr desolate Leistung. Es kostet schon genug Kraft und ein wenig Unterstüzung würde helfen. Mal schaue ,ich habe jetzt Beschwerde eingelegt gegen Frau Späthe und Hoffe das jemand mit mehr Kompetenz und Einsatzwille für meinen kleine Sohn da ist. An alle Eltern! Seit Stark und geb nie auf eure Kinder brauchen Mutter und Vater.

  • Zitat Anfang

    Seit stark und gebt nie auf, eure Kinder brauchen Mutter und Vater

    Zitat Ende

    Wenn man keine Kraft mehr hat, muss man aufgeben oder
    man geht kaputt.

    Die Durchhalteparolen taugen manchmal nichts.

    Sind aber gut gemeint.

    Präperiert eure Kinder für den Krieg mit dem Bösen von
    klein auf. Denkt immer daran, das Böse hat sich inzwischen
    in fast allen Hilfeorganisationen festgefressen wie Zecken.
    Ich habe es selber zu spüren bekommen bei einer Bande, die
    angab ein Verband für Heimkinder zu sein. War aber kein Verband, sondern ne Drecksbande, die mich verarscht hat und in den Dreck ziehen wollte. Dann drohten sie mir noch, da war ich gerade
    17 Jahre alt, um mich abzuschrecken,
    dass meine gesamte Emailsachen der Staatsanwaltschaft geschickt
    werden. Ich habe es schwarz auf weiß stehen. Die Nötigerin
    wohnt in Aachen. Ich habe den Fall trotzdem offengelegt.
    Ich habe nichts zu verbergen. Die Staatsanwaltschaft wird nichts
    finden, trotz Bundestrojaner. Meine Email ist
    Chenxin.chiang@yahoo.de . Bei dem CIA- freundlichen Yahoogesocks,
    lässt sich schnell herumschnüffeln.

    Aber das ist doch ne Frechheit. Ich sende der Bande, die sich
    als Hilfeorganisation ausgibt, als einen „Verband“, private
    Daten und sie begehen Straftaten, indem sie meine Zuschriften
    bei einem Provider in den USA deponieren und veröffentlichen ohne
    mich vorher gefragt zu haben. Was für ein Verbrecherpack.

    Mit Freundlichen Gruß

    (Name anonymisiert, die Red.)

    Wenn es keine andere Möglichkeit mehr gibt, muss
    man das Kind aufgeben.

    Meine eineiiger Zwillingsbruder ist schon lange tot,
    mein jüngerer Bruder auch. Der wäre jetzt 15 Jahre alt.
    Einmal habe ich geglaubt ich hätte meinen eineiigen
    Zwillingsbruda gesehen. Er stand im Dunkeln, als wenn er
    auf mich gewartet hätte. Und auf einmal
    rief eine tiefe Stimme: „(Name anonymisiert, die Red.), ich will mit dir reden“-

    Später hörte ich einen Zeugen sagen- Das war kein richtiger
    Mensch, er sah aus wie ein Tier, ein chinesischer Affe.

    Da habe ich Angst bekommen und bin schnell weggerannt.

    Meine Brüder leben vermutlich als Dämonen weiter.

  • hallo. Ich bin 25 jahre und habe einen fast 7jährigen Sohn und er lebt seit 2010 in einem Heim.Ich habe mich an alle Abmachungen,Umgäne,Therapieplatz und und und ehalten, bin berufstätig und bin immer für meinen Sohn da. Jetzt haben wir eine Bearbeiterin „Frau Luck“ Hat jemand Erfahrungen mit ihr. Sie ist eine junge Dame, selbst keine Kinder aber entscheidet über mein Kind, dass sie noch nie gesehen hat und was für sie nur auf Papier existiert. Die Dame ist telefonisch nie zu erreichen und Briefe beantworten kann sie wohl auch nicht. Eher Fingernägel lackieren. Diese Dame ist absolut unkompetent und ich werde gegen sie vorgehen. Mein Sohn durfte immer bei mir schlafen und gerade jetzt vor weihnachten will sie es ohne jeglichen grund unterbinden, weil sie sich erst ein bild von der situation machen will… was soll das? Warum müssen mein Sohn und ich so darunter leiden. Er war weihnachten noch nie alleine und wir waren immer eine Familie. Er will umbedingt nach Hause. Er ist ganz normal entwickelt und ich bin eine ganz normale Mami, dass ihr kind wieder haben will, denn die verlorene zeit kann uns keiner zurück geben. Kennt jemand Frau Luck oder Frau Hübner vom JA Steglitz Zehelendorf???

  • ja das jugendamt….. dazu ist nicht zu sagen die machen was sie wollen nehmen kinder WEG und secken sie ins heim hauptsachen die haben ihre ruhe.. die sollen alle nicht mehr schlafen können die sind einfach nur herzlos die frauen da beim jugendamt meine freunden mach das gerade durch die wollen ihr den sohn weg nehem ob wollen alles gut läuf bei der mutter und beim sohn der geht zur schule regelmäsig und macht soweit alles was ein kind machen solle die tages gruppe sagt auch das das nicht gut ist für denjugen aber das intreressiert die nicht gutachen wurde auch gemacht alles super meint der gutachter aber dei vom jugendamt meinten das das gutachten nicht stimmt und wollen ein neues gutachten was auch passiert und jetzt auf wein mal alles ganz anders kinderwohl…. was ist das den für ne verarchung vom jugendamt danke das ihr das leben eins jungen versaut aber denkt mal nicht das mann das vergisst igend wann kommt die gerechtigkeit ……….

  • Bei diesem Jugendamt wird NUR zu gunsten einer Mutter gehandelt und dennen ist es egal ob ein Kind 7 jahre beim Vater lebte und das fast ohne kontakt zur Mutter! hauptsache die Kämpfen daraum das nach einer so langen zeit ein 8 jähriges Kind zur Mutter wieder zurückkommt!
    Der Leiter Z. schmettert alle beschwerden ab gegen die mitarbeiter und unterstützt seine leute also lohnen sich keine beschwerden.
    Mitarbeiterin M.H ist kaltherzig und der juckt es nicht was früher wahr egal ob die Mutter suizide probleme hatte und ihr leben nicht im griff bekommt.

  • Hallo ich Kämpfe, Was das JA betrifft ist es leider so das die Damen und Herren alles ohne Emotionen machen. Wie soll das auch gehen. Wenn sich die Leute in jeden Fall emotional reinhängen sollen, dann würden Sie nur ein oder zwei Fälle bearbeiten können. Ich Kämpfe seit 2,5 Jahren um Umgang mit meinem Sohn zu bekommen. Da ich mich auf Geistiger Ebende mit dem Thema beschäftige und es geschafft habe meine Emotionen in den Griff zu bekommen .Kann ich alles sehr nüchtern betrachten und habe festgestellt, das die Leute vom Jugendamt nur Verteiler von Leistungen sind und die Qualität gerade in Lichtenberg was das Fachliche Thema Kind und Familie betrifft alles andere als gut ist. In Deinem Fall ist es wichtig einen guten Famlien Anwalt zu haben. Die Gerichte sind da noch ganz anders als die Ämter. Ich kenne jetzt nicht im Einzeln Dein Thema nur das was ich lese. Und in dem möchtest Du nicht das die Kindesmutter dein Kind bekommt. Verständlich nach so länger Zeit nur bei Dir. Ich sehe es so das ein Kind Mutter und Vater braucht. Solange kein Elternteil eine Gefahr für das Kind ist ,sollten beide Elternteile daran arbeiten das ein regelmäßiger Kontakt zu beiden besteht . Wenn Dein Kind bei Dir lebt ,dann gebe ihm die Möglichkeit Kontakt zu seiner Mutter zu haben. Wenn Du Vesuchts die Vergangenheit ruhen zu lassen und für euer gemeinsames Kind ein Weg findest das es beide Elternteile wahrnimmt wird euer Kind Sieger sein.Die Ämter schauen auch drauf ob die Eltern mitarbeiten das sie Eltern sind . Nicht nur Vater oder nur Mutter sondern Eltern. Ich wünsche euch drei ein schönes Leben. Ps Sollte ein Mensch versuchen sich das Leben zu nehmen, dann muss es Ihm sehr sehr dreckig gehen.

  • Hallo ich Kämpfe,

    sei doch nicht so naiv. Das Jugendamtsmitarbeiter zum Teil Verbrecher sind das wisswn wir doch alle. Der Jugendamtsleiter, der « hochrangiger Beamte », der Bürgermeister, und mancher Anwalt halten zusammen.
    Es geht nicht um Kinder oder deren Eltern, es geht ums Geld, wie immer nur ums Geld. Jeder will seine schönen Arbeitsplatz bestätigt haben, und somit sein schönes Gehalt behalten.
    Schreibe einen Brief an das Bundesjustizministerium in Berlin. Oder mache bei der Staatsanwaltschaft eine Anzeige. Sonst hilft dir keiner.
    Ich war 9 Jahre Pflegevater in einem anderm Jugendamt, was ich erlebt habe war die Hölle. Im Jugendamt sitzen wirklich viele kranke.
    Wenn du verstehst was ich meine.

  • Hallo Community,

    @Silvio0815 und Mama5 klar geht das! Entweder hier posten – aber eher ungünstig, zwecks Spam, unerwünschten E-Mails,…,… Aber schickt mir eine E-Mail mit Anliegen und der bitte um Weiterleitung und ich werde dies tun!

    Grüße Jens (Red.)

  • Hallo ihr lieben,

    habe soeben dieses Forum hier entdeckt und bin begeistert. Endlich bekommt man mal vor Augen geführt, was eigentlich jeder Lichtenberger, der sich mit unserem inkompetenten Jugendamt auseinander setzen muss. Ich habe dieses Problem nun bereits seit ungelogen 9 (!!!) Jahren. Ich ging mal dorthin um Hilfe zu holen. Was für ein krasser Fehler. Statt Hilfe wurde ich vor die Wahl gestellt : Job oder Kind. Es wurde hinter meinem Rücken ein Heimplatz gesucht für meinen damals 9 jährigen Sohn und dann musste ich mich dort am Tisch darüber entscheiden ob ich mein Kind oder meine Existenz behalten möchte. Ich durfte nicht mal eine Nacht darüber schlafen.
    Dann vorletztes Jahr wurde er von 2 Jugendlichen auf dem Schulhof sexuell angegriffen. Weder das Jugendamt noch der Betreuer hielten es für nötig oder sinnvoll mit meinem Sohn das irgendwie aufzuarbeiten, so dass er wirklich bis auf die ersten 14 Tage komplett die Schule verweigerte. Da sag ich mal ein Hoch auf unser JUG welches es offensichtlich besser findet wenn man in der heutigen Zeit zu Hause bleibt und nichts tut. Hartz IV lebt… Es ist einfach nur zum kotzen und nach nun 9 Jahren habe ich selbst so resigniert das ich selbst schon in psychologischer Behandlung war weil es einfach nur daneben ist wie dort „geholfen“ wird.

  • Hallo
    Ich habe auch seit über 2 Jahren sehr grosse Probleme mit dem JA Lichtenberg und es wird immer schlimmer anstatt besser
    Ich bin damals auch dorthin gegangen um Hilfe für meinen 16 Jährigen Sohn. (er ist heute 16 jahre alt geworden) zu bekommen
    ja und einige Zeit später ging es los seitdem lebe ich in der Hölle
    man hat einfach meine beiden jüngeren Kinder damals 8 und 11 Jahre alt von der Schule weggeholt und in eine Einrichtung gebracht
    seitdem kämpfe ich um meine beiden Kinder
    das JA macht was es will und jedes Gericht spielt leider mit
    es gibt Beschlüsse ohne Anhörung oder Verhandlung
    Mein Sohn wurde in der Einrichtung ständig gemobbt und die Erzieher lachten darüber , er war so kaputt gewesen das ich mit Ihm in einem Krankenhaus gewesen bin , ja und dann wurde er von einer Erzieherin auch noch mehrmals geschupst und man hat Ihm auf den Fuß getreten
    ich wollte ein Gespräch haben aber dsa hat man mir verweigert
    hab dann eine Anzeige gegen die Erzieherin gemacht
    ja und am 19.01 nach dem Besucherwochenende als mein Sohn wieder in der Einrichtung gewesen war , habe ich mit ihm Telefoniert auf einmal fing er fürchterlich an zu schreien , man hat ihn einfach in ein Auto geschleppt und weggebracht , das JA hat sich bis heute noch nicht bei mir gemeldet mir wurde nichts gesagt wo mein Sohn jetzt ist
    man hat einfach meine beiden Kinder von einer Sekunde zur anderen Sekunde getrennt und meinen Sohn und mich , weil man wahrscheinlich damit alles unter den Tisch kehren möchte
    aber ich werde immer um meine beiden Kinder kämpfen

  • Nach meiner Erfahrung mit dem Jugendamt Lichtenberg und Jugendamt Frankfurt Oder gibt es zwischen diesen beiden Jugendämtern sehr viele Ähnlichkeiten…
    In der nächsten Zeit möchte ich auf der Seite Jugendamt Frankfurt Oder
    verschiedene Tipps geben wie man sich besser gegen das ungerechte Verhalten der Jugendamtsmitarbeiter zur Wehr setzen kann

  • Hallo mama5,

    ich bin schockiert. Ganz so krass haben die es mit mir dann nicht abgezogen. Du hast bis heute keine Ahnung wo Dein Kind ist? Na ich würde ja Amok laufen glaube ich… Ich vermute mal über den Gruppenleiter im JA erfährst du auch nichts? Ich wünsche dir ganz viel Kraft

  • Hallo
    Ja inzwischen weiß ich wo mein Sohn ist , aber nicht vom JA
    sondern von meinem Sohn selber , er darf mich seit ein paar Tagen täglich 15 min anrufen
    und am Dienstag darf ich Ihn aus der WG abholen und er darf für 3 Tage zuhause bleiben
    ich weiß auch echt nicht was die auf dem JA machen
    ja ich kämpfe für meine Kinder und das passt denen nicht
    das ist wirklich das einzige Problem , die sagen mir ja noch nicht einmal was die von mir wollen und das seit über 2 Jahren

  • Hollo Mama 5
    Mache eine Anzeige wegen Kindesentführung!
    Und gehe an die Öffendlichkeit
    Verlange immer mit einer Vertrauten Person Akteneinsicht
    Zu den Hilfekonferenzen eine Zweite Person als Zeuge mitnehmen
    Gebe keine Unterschrieften
    Vermeide das KJPD Suche dir eigene Psychologen im Westteil bezahlt so oder so die Krankenkasse. Auch für Terapien sind über das KJPD in der Alfred- Kowalke- Str nicht zu begründen.Hole Dir einen Beratergutschein um den Anwalt im Westteil Frau Osburg in der Sonnen Alle zu beauftragen den Fall zu über nehmen
    ich hoffe ich konnte dir helfen.

  • In Pankow sind die auch nicht besser
    Hier habe ich bei meinen Ex auf den Schreibtisch ein Brief Fotografiert,weil der Inhalt mich so entsetzt hat. Folgende Worte wurden dort von der Leitung geschieben: Dieser Termin wird ohne die Kindesmutter statt finden. Sie wird es auch nicht erfahren.
    Oder es werden Hilfekonferenzen voll zogen ohne das man da bei ist nur die Unterschrieft will man dann .Um die Akte zu begründen Was auch gut ist. Das man mit den Kindern Telefonich verkehrt aber nicht mit den Eltern. Oder man bekommt eine Absage von der Hilfekonferenz die ein Tag vorher war. Was aber die Mitarbeiterin nicht wuste das die Mutter über den Termin bescheid wuste Über sieben Ecken. Ein Mitarbeiter hatte sich versprochen.Was auch gut ist man schicke sein Kind in die Stationäre Aufnahme und Findet es in Ungarn wieder. Was nur ein Projekt vom evangelichen Jugenddorf Rensburg ist.Wie ein Pressemitarbeiter nach geharkt hat hies es wir sollen still schweigen bewahren.das Projekt ist gefährdet. weil wir die Bootschaft in Kenntnis gesetzt haben. Toll ist auch wenn Kinder in Trägerschaften landen und weil man nicht zu recht kommt schmeist man das minderjahrge Kind als Obdachlos auf die Strassee.Zwei mal erlebt! Ein mal Kindeswohl und Fundament eV. Wo ich auch lachen muste bei einer Stellungnahme von Kilele ( Trägerschaft vom Jugendamt ) und den Jugendamt Pankow schob einer den anderen die Schuld in die Schuhe mitten am Tisch. Tausende solcher Geschichten kann ich berichten. Ich arbeite mit diesen Schulen ,Kitas, Trägerschaften ( auch Jugendclubs) und Jugendamt nicht mehr zusammen. Schaut euch mal die Hilfen an. Sie haben gar keine. Kinder mit der Zuordnung §35a, wo auch Autisten darunter zählen brauchen wir kein Jugendamt für. Terapeuten usw Zahlt die Krankenkasse und die Schulen wollen den § haben zur finanzirung Integrationdlehrer und Sonderpedagogen nicht zu gunsten des Kindes
    Bitte mal nach denken

  • in der Oberseestrasse ist auch eine Stelle vom KJPD und ich muss ehrlich sagen die waren die ersten die mir zugehört haben und das auch noch für voll genommen haben bei der Problemschilderung. Als es hier richtig brenzlig wurde bekam ich dort innerhalb einer Woche bereits einen Termin. Die Ärztin dort konnte unserer tollen Bearbeiterin im JA begreiflich machen das es keinem Kind hilft der sexuell in der Schule auf dem Schulhof angegriffen wird und deshalb zum absoluten Schulverweigerer wird wenn man das Kind 400 km weiter weg von hier inein Internat steckt statt ihm mal die Möglichkeit zu geben so etwas zu verarbeiten und die Angst vor der Schule zu nehmen.
    Mama5 ich würde an Deiner Stelle auch den Weg über einen Anwalt gehen. Das geht ja mal gar nicht ein Kind aus einer Familie zu reißen und dann nicht mal eine Begründung zu liefern.

  • Hallo
    Vielen Danke für eure Unterstützung und Tips
    Ich hatte jetzt vom Freitag bis Heute Abend meinen Sohn zuhause géhabt
    meine Tochter darf bis Morgen Abend zuhause bleiben.
    Ich kämpfe schon seit September 2011 um meine beiden Kinder
    ja und mir wurde noch nie Konkret gesagt was man von mir will
    wenn ich frage bekomme ich keine Antwort in den Berichten stehen zum grossen teil nur Lügen und Unterstellungen ja und das schlimme ist kein Gericht hört einen zu na die hören uns ja noch nicht einmal an
    es ging ja auch schon zum Kammergericht aber da erhielten wir nur schriftlich einen Beschluß die haben alles vom Familiengericht übernommen , na da frage ich mich wieso geht es dann überhaupt vors Kammergericht die Urteilen einfach ohne uns einmal gesehen zu haben
    In der Alfred – Kowalkestr war ich auch schon gewesen
    den Bericht habe ich nie zu sehen bekommen , in einem Bericht vom JA stand ein Satz drinnen was dieser Psychologe wohl gesagt hat
    aber diesen Satz habe ich niemals gesagt
    Ja und das EFG habe ich auch schon gemacht , na das ist ja auch völlig schief gelaufen , die Psychologin sagte zu mir (es gibt einen Zeugen)
    das meine Kinder innerhalb der nächsten 4 Wochen wieder zuhause sein werden das sagte Sie auch zu meinen Kindern , aber Sie meinte Sie müßte noch mit meiner Sachbearbeiterin sprechen , weil die die ganze Zeit über im Urlaub gewesen war , ja klar meine Kinder kamen dann natürlich nicht nach Hause , ich habe auch zufällig mit der Sachbearbeiterin gesprochen die die Vertretung gemacht hatte, Selbst die meinte zu mir , ich bin ja jetzt mit Ihrem Fall Vertraut und machen Sie sich keine Sorgen es wird alles wieder gut jetzt
    Echt nichts wurde gut im gegenteil es wird immer schlimmer.
    Danke für den Tip mit der Oberseestrasse , werde da auf jedenfall hingehen und einen Anwalt werde ich mir jetzt auch nehmen
    ich brauche den besten Familienanwalt Berlins denke ich .
    Am 17.2 haben wir wieder eine HK man ich darf garnicht dran denken
    ich werde die wohl nicht unterschreiben , weil in dem letzten Bericht von der HK stand nur mist ganz ehrlich Sachen über die wir garnicht gesprochen hatten ja und das mein Sohn kein Heimweh mehr hat
    ach natürlich nicht er bricht mir nur ständig zusammen vor Weinen
    aber nach aussage vom JA hat er kein Heimweh mehr
    Wir werden weiter kämpfen und eines Tages werden meine Kinder wieder bei mir sein.

  • Tja wenn ich das alles so lese, hätte ich mir gewünscht vor 17 Jahren das alles gewußt zu haben. Selbst heute noch verfolgt mich alles und ich habe den Kampf verloren, weil ich damals dachte das JA hat das Recht auf ihrer Seite. ich habe gekämpft als ich merkte das das Recht auf meiner Seite gwesen war, aber es war zu spät und jeder weitere versuch wenigstens teilerfolge zu bekommen wurde beukotiert, ich hatte nach 10 Jahren endlich das erste Mal erfolg, aber ich verlor 10 Jahre und durch Lügengeschichten und falscher Informationen, komme ich gegen die beeinflussung meiner zwei Kinder nicht an. Sie sind zwar jetzt erwachsen jedenfalls eine, aber sie meint ich würde lügen um mich besser dastehen zu lassen. Und sie straft mich jeden Tag mit verachtung und versucht durch widergutmachung meiner seits, mich strafen zu können. Mein zweites Kind will garnichts wissen von mir, weil Ich Ihn seinen Augen gestorben bin. Er war knapp 1/2 Jahr alt, als das JA ihn mir weg nahm. Ich habe Akten / Unterlagen/ Zeugen, aber das ist für die Kinder kein beweis, Jugendamt;Pflegestelle, diesen wird alles geglaubt. Ich wünsche diesem niemanden und wehrt EUCH. Denn vor knapp 12 Jahren erfuhr ich das Das Jugendamt dank ihres verhalten viele Eltern Probleme bereitet haben. Und wenn man alleine ist und die Rechtslage nicht kennt, dann wird es schwer. Mein Scheidungsanwalt vor 7 Jahren klärte mich zum erstenmal über alles auf. Und half mir meine Rechte die ich noch hatte durchzusetzen. Es gab hass und beugotion, aber ich schaffte es. Nur das brachte mir den hass meiner Kinder immer mehr entgegen, weil sie nicht verstanden warum so spät erst. Und mir wurden immer mehr steine in den weg gelegt, gegen die ich schwer ankam. Ich kann jetzt nur hoffen das sie es irgendwann verstehen können und mir verzeihen können ohne was zu erwarten. Sondern das sie wissen das ich sie niemals aufgegeben hatte NIEMALS. Und ich rate jedem sich gegebenfalls RA zur Hilfe zu nehmen, denn sonst kann es noch böse enden. Denn bei mir arbeiteten JA und Gericht sogar zusammen, Beschlüsse standen schon vor Anhörungen fest ( Zeuge sah die absprache), ich verlies nach vorwürfen heulend den Raum. Gerichtliche Maßnahmen lt §§ wurden nie durchgeführt, kannte §§ damals nicht. Und rechtliche Anweisungen von JA, werden anders ausgelegt, also sich informieren welche Bestimmungen JA haben und diese einfordern. Ich kannte sie damals nicht, als ich es erfuhr war es zu spät und ich musste mit kleinen schritten meine rechte einfordern. Und JA wenn man mit Mitarbeiter/Vormund/Pfleger nicht zurecht kommt, kann man sich gegebenfalls einen neuen bestimmen lassen auch gerichtlich, wenn sich die JA-Leitung querstellt.

  • Hallo
    Ich habe mal eine frage
    kennt jemand in Lichtenberg oder Hohenschönhausen
    eine Erziehungsberatungsstelle die nicht mit dem JA zusammen
    arbeitet ?
    und weiß jemand ob ich in dem Bezirk wo ich wohne zu einer EB gehen muss?
    LG

  • @ mama5 : Seien Sie sich bewußt, daß Erziehungsberatungsstellen lediglich zur Datenerfassung installiert sind. Und glauben Sie nicht, daß Ihnen dort „Hilfe“ zuteil wird….außerdem gibt es KEINE Institution, die NICHT mit den Scheinämtern „Jugendamt“ zusammenarbeitet! Sie können aber gerne ins offene Messer laufen, wenn Sie es nicht wahrhaben wollen. Erziehungsberatungsstellen freuen sich immer auf ihren Anruf….dort ist man immmer „überlastet“, aber NIEMALS zu faul, eine Datensammlung über Sie und Ihr Kind zu erstellen, die an JEDE offizielle Adresse weitergereicht wird, die mit Ihnen Kontakt hat, allein, um Ihnen das Genick zu brechen und für Nachschub zu sorgen. Dieses deutschlandweite „Kindeswohlsystem“ ohne Wohl für Kinder gehört vollkommen abgeschafft! Wenn ‚Sie mögen, können Sie meine Petition auf google plus unter meinen Beiträgen (Karin Rohmann) unterschreiben. Wenn nicht, dann lassen Sie es….

  • Bitte P E T I T I O N von Karin Rohmann auf Google plus „meine Beiträge“
    UNTERSCHREIBEN und mit Anderen teilen :

    „Endgültige Schließung der Jugendämter und völlige Abschaffung der kriminellen Jugendhilfeindustrie“

  • Hallo
    Ja ich bin mir schon bewusst das fast alle EB mit dem Jugendamt zusammen arbeiten und das es meinen Kindern und mir auch nicht viel helfen wird wenn ich dorthin gehe
    aber ich muss irgendetwas tun , ich kann im ca im September einen Antrag stellen zur Wiederaufnahme und meine Anwältin sagte mir das ich gute chancen habe meine Kinder wiederzubekommen , sie meinte es ist nicht hoffnungslos aber ich sollte irgendetwas machen was wir bei Gericht vorbringen können , ja und was soll ich machen?
    ich will endlich meine Kinder zurück haben

  • @mama5: So geht es uns allen, daß wir nicht wissen, wie wir unsere Kinder wieder bekommen, wenn das JA sie hat. Unterschreiben Sie doch bitte die Petition, Kommentar 50. es haben sich schon 51 Unterstützer gefunden. Mit Ihrer Unterschrift haben wir zumindest die Möglichkeit, dieses „Kindesunwohlsystem“ zu ändern, vielleicht abzuschaffen…es sind noch andere Petitionen bezüglich Kinder offen…viele haben Angst beim Kampf um ihre Kinder und lehnen sich nicht auf, weil die erpresserischen Methoden Angst schüren. Ich werde wohl heute noch im Laufe des Tages erfahren, wie ein Bekannter seine Kinder wiederbekommen hat. Er sagte nämlich, er habe sie einfach abgeholt und mitgenommen, er hätte nicht mehr anders gekonnt.

    Egal, was das „Jugendamt“ von Ihnen will….insofern es mit Ihnen kein Geld verdienen kann, machen Sie alles „falsch“.Bei Gericht werden Sie sehen, daß die Gegenpartei bis zum Schluß „aus ihrer fachlichen Sicht“ ihre Kinder „um des Kindeswohles“ nicht an Sie herausrücken will. Sie haben es mit einer hochspezialisierten kriminellen Organisation zu tun, die ihr Anliegen gerne durchsetzt….also unterschreiben Sie bitte die Petition, die mit ihrer Unterschrift ein Stück Hoffnung bringt, dieses unmenschliche Werk, das noch aus der Nazi-Zeit stammt,zu zerstören und damit demokratische Freiheit für Kinder und ihre Familien zu erreichen.

  • Wenn Eltern zu unrecht Kinder geklaut werden ist es wichtig bei der Kripo

    oder Staatsanwaltschaft Strafanzeigen gegen die beteiligten Jugendamtsmitarbeiter
    zu stellen.Z.B.
    Wegen §1666 BGB Kindeswohlgefährdung, § 226 Schikaneverbot STGB, §26 Anstiftung STGB, § 27 Beihilfe STGB , Grundgesetz Artikel 1 und Artikel 3, 240 Nötigung StGB
    §253 Erpressung STGB, 186 § Üble Nachrede STGB, § 187 Verleumdung StGB,
    185 § StGB Beleidigung ..
    Die Gesetzestexte findet man im Internet,wenn man googelt..

    Beschwerden beim Oberbürgermeister ,Petitionsausschuss, Landesregierung über das Jugendamt einzureichen helfen auch.
    Es ist oft hilfreich die Presse einzuschalten..

    Adressen findet man im Internet

    Der Fall Antonya

    https://www.youtube.com/watch?v=iS2czq4yhIk

    http://www.youtube.com/watch?v=8L7YkifV91Y

    http://www.weser-kurier.de/region/osterholz_artikel,-Eltern-erhalten-Sorgerecht-zurueck-_arid,844884.html

  • Hallo
    ich möchte ja gerne Ihre Petition unterschreiben , aber konnte leider nichts finden
    haben Sie vielleicht einen Link?
    ich möchte natürlich wie alle hier einfach nur meine beiden Kinder wieder zurück haben , natürlich ist es nur Geldmacherei fürs JA
    und die erfahrung alles falsch zu machen die mache ich natürlich auch
    es heisst nur vom JA Ihre Kinder bleiben dort bis Sie 18 sind und fertig , bis heute nach fast 3 jahren wurde mir noch kein Grund genannt warum meine Kinder nicht bei mir sind , auf meine fragen erhalte ich natürlich keine antwort
    bei mir ging es auch schon zum Kammergericht , aber natürlich ohne Verhandlung , habe nur einen schriftlichen Beschluss erhalten , das war alles
    Leider muss ich jetzt immer noch ca 3 monate warten bevor ich wieder von vorne anfangen kann .

  • Wenn Eltern zu unrecht Kinder geklaut werden oder bei anderen erlebten zwischenmenschlichen Gemeinheiten ist es
    wichtig bei der Kripo
    oder Staatsanwaltschaft Strafanzeigen gegen die beteiligten Jugendamtsmitarbeiter
    zu stellen.Z.B.
    Wegen §1666 BGB Kindeswohlgefährdung, § 226 Schikaneverbot STGB, §26 Anstiftung STGB, § 27 Beihilfe STGB , Grundgesetz Artikel 1 und Artikel 3, 240 Nötigung StGB
    §253 Erpressung STGB, 186 § Üble Nachrede STGB, § 187 Verleumdung StGB,
    185 § StGB Beleidigung ..
    Die Gesetzestexte findet man im Internet,wenn man googelt..
    Es ist oft hilfreich Beschwerden beim
    Oberbürgermeister ,Petitionsausschuss und Landesregierung über das Jugendamt einzureichen und
    die Presse einzuschalten…und von der Region mit dem schwierigen Jugendamt wegzuziehen.
    Petitionsausschuss
    http://www.berliner-woche.de/

    Adressen findet man im Internet,wenn man googelt.

    Der Fall Antonya
    https://www.youtube.com/watch?v=iS2czq4yhIk

    Gute Rede über deutsche Jugendämter
    http://www.youtube.com/watch?v=8L7YkifV91Y
    http://www.weser-kurier.de/region/osterholz_artikel,-Eltern-erhalten-Sorgerecht-zurueck-_arid,844884.html

    Pflegeeltern und andere wichtige Bezugspersonen haben beim Jugendamt und vor Gericht Rechte
    http://dejure.org/gesetze/BGB/1685.html
    Kritik am deutschen Jugendamt

    http://presseblog.blogger.de/stories/819483

    http://presseblog.blogger.de/stories/1735945

    Nachteile im Kinderheim

    http://kinderklau.blogspot.de/2013/09/folgen-einer-eltern-kind-trennung-und.html

    Fehlender Schutz vor der Willkür der Jugendämter

    http://archive.today/u74FH

    http://femokratie.com/familiengutachter-kindesentziehung/02-2012/

    Über die illegalen Methoden bestimmter Jugendämter von West und Ost Kinder aus Familien zu reissen..

    Betreff: Familienzerstörung durch Kinderklau – durch willkürliche Beschlüsse und Jugendämter

    Zu wenig Kontrolle über die interne Arbeit der Jugendamtsmitarbeiter Kopp
    Die schockierenden Methoden von deutschen Jugendämtern
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/birgit-kelle/kindesentzug-von-den-schockierenden-methoden-deutscher-aemter.html;jsessionid=C0EC66D9D8B9E424375953D18037781A

    Mehr Kontrolle für Jugendämter aufgrund von Menschenrechtsverletzungen
    Menschenrechtsverletzung Familienzerstoerung durch Jugendaemter

    Kerner : Amtsmissbrauch und Machtmissbrauch vom Jugendamt
    http://www.youtube.com/watch?v=Ml2N4hIjEEE

    Plötzliche unfaire Kindesherausnahmen

    http://www.youtube.com/watch?v=TeX4a3zjPqE

    http://www.youtube.com/watch?v=9qsAFgUJ9Og

    http://www.youtube.com/watch?v=OkJb5de6B0o

    Unkontrollierte Allmacht der Jugendämter

    http://www.youtube.com/watch?v=msi1z8GD5OA

    Frankfurt Main
    Kinderklau

    http://www.youtube.com/watch?v=RZo5peFP2_w

    Osnabrück und Münster

    Kinderklau
    Das grosse Geldgeschäft durch Fremdunterbringungen von Kindern
    http://w.youtube.com/watch?v=JXx5D-jW75Q
    http://kinderklau.blogspot.de/2008/11/unwahrer-tatsachenvortrag-durch.html

  • Ich kämpfe seid der Geburt meines Sohnes darum ihn zu sehen (weil die Mutter kein Kontakt zulässt) der kleine wird bald 2 Jahre alt. Von den Sozialarbeitern beim Jugendamt Lichtenberg( insbesondere ältere Personen ) bekommt man keinerlei Unterstützung immer im Sinne der Mutter. Man wird als Vater der sein Kind sehen möchte wie ein Vollidiot behandelt.

  • Bis vor kurzem dachte ich doch ganz naiv, man kann dort Hilfe bekommen. Ich wurde eines besserem belehrt. Wie viel leid muss ein Kind ertragen, bis man dort hellhörig wird? Man geht hin, man sucht Gespräche und Hilfe. Nichts passiert oder man ist nicht zuständig. Warum glaubt man immer der Mutter, die in einer Scheinwelt lebt, die nicht weiß wo das Kind ist, mit wem es Kontakt hat und ansonsten sehr bequem ist und das unter Erziehung zur Selbstständigkeit verkauft. Ohne Motivation und Lob, aber mit mittelalterlichen Strafen wird ein Kind nur abgestumpft. Die negative Bewertung dieses Jugendamtes hätte ich vorher lesen sollen, dann wären meine Erwartungen nicht so hoch gewesen. Kindeswohl fehl am Platz.

  • Hallo Oma 6

    wenn du dich als Oma aus gibst, dann gehe ich davon aus das du eine ältere Dame bist. Ältere Menschen wissen doch was in Deutschland abgeht. Mit Kinder, Alkohol und alte Menschen verdient man sehr viel Geld. Oder glaubst du die Betrüge bei Pflegedienste sei ein Einzelfall.

  • Hallo mama5,

    ist zwar schon 3 Jahre her, dass Du hier um Hilfe gebeten hast und ich weiß nicht, ob Deine Kinder wieder bei Dir zu Hause sind, aber auch für Andere mit ähnlichen Problemen: bevor Ihr Euch über dubiose Hilfeversprechen mit Petitionen, die viel Zeit brauchen und deren Ergebnisse ungewiss sind, versucht es mal mit dem Berliner Rechtshilfefonds Jugendhilfe e.V. (BRJ).
    Dort erhaltet Ihr fachliche Hilfe von einem Juristen, der sich mit dem Familienrecht und dem Jugendrecht auskennt und mit der Un- und Fehltätigkeit des JA vertraut ist. Da kommt am Ende mehr raus.
    Über die Arbeit des JA Lichtenberg kann ich nur sagen, es hängt vom Mitarbeiter und dessen Belastung ab.
    Ich hatte dort Hilfe wegen meiner Tochter gesucht und gefunden. Mein Sohn hatte allerdings das Pech, an Fr. G. zu geraten, die sein Hilfeersuchen einfach nur ausgesessen hatte, bis er volljährig war. Ging dabei um eine berufsvorbereitende Massnahme, um die Ausbildungsreife zu erlangen. Er hat zwar den Realschulabschluss (MSA), war aber wegen Depressionen unter anderem wegen Mobbing in einem OSZ und wegen anderer ungünstiger Lebensumstände noch nicht in der Lage, eine Ausbildung bis zum Ende durchzuhalten. Leider bestätigte sich dieses dann später mit seiner nach nur 2 Monaten abgebrochenen Wunschausbildung, weil die Berufsschule sich in dem OSZ befand, wo das Mobbing stattfand.
    Mit der berufsvorbereitenden Massnahme, die ihn genau da abgeholt hätte, wo er sich reifemäßig befand, wäre er stärker und selbstbewusster gewesen. Statt dessen hat er selbst miterlebt, wie seine Sachbearbeiterin ihn dreist anlog und damit zeigte, dass er ein Nichts und machtlos sei.
    Was ich schade finde, ist dass solche MitarbeiterInnen des JA diese mit diffamieren, die eine kindgerechte gute Betreuungsarbeit leisten. Da ich beides erlebt habe und auch den Wandel mit erfuhr, denke ich, es liegt an der permanenten Überlastung der Leute dort.
    Eigentlich ist das Problem zu umfangreich, um es in einem Forum aufzufangen und zu bearbeiten. Es fängt bei den Ursachen für die stetig wachsende Zahl der Kinder/ Familien an, die Unterstützung vom JA benötigen. Das dabei der soziale Hintergrund eine Rolle spielt, steht außer Frage. Es wird nicht mehr die erzieherische Kompetenz der Eltern gestärkt, sondern schnell mal der leichtere Weg gegangen, die Kinder notfalls in Pflegeeinrichtungen zu verteilen und zu verwalten. Einmal im Jahr oder halbjährlich ist dann Helferkonferenz angesagt, bei denen die Kinder ihre Wünsche äußern können, diese aber trotzdem immer wieder ignoriert werden. Besser kann man einem Heranwachsenden kaum seine „Machtlosigkeit“ demonstrieren..
    Aber, wie auch schon von anderen hier aus der Seite gesagt wurde.. es gibt auch Kinder, für die das JA und die Heimunterbringung die Rettung war.
    Und es gibt auch engagierte Mitarbeiter.

    Hilfe gibt es bei: http://www.brj-berlin.de

    Gruss und viel Glück und das Allerbeste für die Kinder
    P. Sch.

Bitte beachten!

All unsere Angaben sind ohne Gewähr und können nicht immer aktuell sein. Bitte wenden Sie sich immer zuerst direkt auf der offiziellen Website des jeweiligen Jugendamtes an die gewünschte Stelle.
Vielen Dank! Bitte schreiben Sie uns nicht hier auf Jugendaemter.com an. Diese Emails werden i.d.R. nicht vom Service bearbeitet.

Wer ist zuständig?

wer ist im Jugendamt zuständig Jugendaemter.com

Unterhaltsvorschuss

Sollten Sie alleinerziehend sein und keinen oder unregelmäßigen Unterhalt erhalten, kann ein Unterhaltsvorschuss beantragt werden.
Bis zum vollendeten 18. Lebensjahr besteht unter bestimmten Voraussetzungen ein Anspruch auf einen Vorschuss.
_________________

Beistandschaft | Vaterschaftsfeststellung | Amtsvormundschaften | Unterhalt

Sie können bei Ihrem Jugendamt eine Beistandschaft beantragen. Dies unterstützt Sie sowohl bei der Feststellung einer Vaterschaft, als auch bei der Geltendmachung des Unterhalts.
_________________

Jugendarbeit | erzieherischer Kinder- und Jugendschutz

Sollten Sie Probleme zu den Themen Jugendmedienschutz, Medienpädagogik, Prävention sexueller Gewalt, Jugendkriminalität (Gewaltprävention), Suchtprävention, Sekten und beeinflussende Gruppierungen.
_________________

Wirtschaftliche Jugendhilfe

Dies betrifft Eltern, die Unterstützung für die Erziehung ihres Kindes benötigen. Hilfe kann sowohl in stationärer, teilstationärer und ambulanter Form erfolgen.

Schwerpunkte dieser Themen sind Kindertagespflege, Vollzeitpflege, Sonderaufwendungen in Jugendhilfeeinrichtungen, örtliche Zuständigkeit sowie Kostenerstattung und Kostenbeteiligung.
_________________

Adoptionsvermittlungsstelle | Pflegekinderdienst

Hier dreht es sich nicht nur um die Aufnahme von Adoptiv-Pflegekindern, sondern auch um den kompletten Bereich rund um Pflegekinder.
_________________

Elterngeld

Die einkommensunabhängige Leistung für Familien soll nach der Geburt eines Kindes finanziell unterstützen. Elterngeld wird aus diversen Bedingungen errechnet und kann vielen Betroffenen helfen.