70 Kommentare

  1. 51

    Martin

    Hallo an alle,

    es findet wieder eine Demo direkt beim Kreistag und Jugendamt dem höchsten Gremium des Jugendamtes statt.Da wir schon mit allen Behörden und der Regierung einschlieslich dem Innenministerium telefoniert haben,und immer gesagt wird das Thema Jugendhilfe liegt nur im ermessen des jeweiligen Landkreises gehen wir direkt dort hin wer mehr wissen will melde sich Bitte bei uns m.k.consulting@hotmail.de

    Antwort
  2. 52

    Tanjapfeiffer22.12.2012info

    Googln sie mal unter 22.12.2012 und kaoru nakamaru, sie werden überrascht sein, welche meinung diese japanische prinzessin zum 22.12.2012! vertritt. da ich nicht wissen kann, was passieren wird, empfehle ich ihnen rein vorsorglich!!! einen notvorrat an kerzen! für eine woche parat zu halten und auch mineralwasser und lebensmittel für mindestens 1 woche. sollte es wirklich zu einem 3tägigen stromausfall kommen, dann sollten sie sich warm anziehen. viel spass beim überleben. bleibt zu hoffen, dass weihnachten auch für jugendamtsopfer und andere geschädigte des unbarmherzigen kapitalismus, friedlich und nicht allzu einsam verläuft. sollte es tatsächlich zu einem stromausfall kommen, werde ich einen bitterbösen beschwerdebrief an alle politiker schreiben mit der frage was passiert wäre, wenn ich die warnung! der dame nicht gesehen hätte bei youtube. hätte ich dann im dunkeln sitzen müssen, wenn meine wenigen kerzen abgebrannt gewesen wären? ich werde mir so viele kerzen kaufen, dass es auch noch für 2013 reicht.

    Antwort
  3. 53

    tanja pfeiffer

    Wenn ihnen die katholische oder evangelische kirche nicht hilft ihre kinder zurück zu bekommen, dann nutzen sie doch die günstige gelegenheit und werden moslem. im islam ist die mutter hochangesehen. setzen sie sich sofort mit einer moschee in verbindung. am besten noch vor weihnachten!!! sie werden sehen wie schnell ihnen allah helfen wird ihre kinder zurück zu bekommen. wechseln sie dringend zum islam über. das könnte ein gutes mittel sein. ihre neuen mitbrüder im glauben, werden ihnen bestimmt gerne helfen. sie lernen fleißig was im koran steht und wenn sie ihre kinder wieder haben, dann preisen sie allah. und nicht vergessen es gibt nur einen gott. gott wird ihnen helfen!!! Viel glück. ich bin auch gerade am überlegen, ob ich nicht moslem werden soll. wenn sie jesus mögen, dann ist das auch gut im islam. jesus ist im islam ein prophet gottes. sie dürfen also als moslem jesus weiter mögen. als moslem glauben sie, dass mohammed der prophet gottes ist und jesus ist „nur“ ein prophet gottes bei den moslems.

    Antwort
  4. 54

    Planetarium

    Die Katholische Kirche wird niemals helfen die Kinder zurück zu bekommen, schließlich verdienen die im Monat Millionen damit, den die haben über 60 Kinderheime in Bayern mit über 15.000 Kindern die vom Jugendamt vermittelt wurden.

    Antwort
  5. 55

    Tanja pfeiffer

    Ein skandal!!! der fall mollath der nürnberger gustl mollath sitzt seit jahren in der psychiatrie – seit 2006. mollath hatte jede zusammenarbeit mit einem gutachter abgelehnt, der seinen geisteszustand begutachten wollte. ich frage mich wie die sache gelaufen wäre, wenn er eine http://www.patverfue.de gehabt hätte? herr mollath hatte im dez. 2003 seine frau wegen schwarzgeldgeschäften angezeigt. seine frau unterstellt mollath eine „ernsthafte psychiatrische erkrankung“. ein rosenkrieg. die scheidung läuft. seine ex-frau hat für die hypovereinsbank in nürnberg gearbeitet. angeblich soll mollath auch reifen zerstochen haben, womit er eine gefahr für die allgemeinheit wäre. der gutachter bescheinigt ein „paranoides gedankensystem“, die schwarzgeldverschiebungen seien teil davon. mittlerweile ist ein interner bericht der bank veröffentlicht worden, der mollaths vorwürfe in weiten teilen bestätigt. vermutlich wurde er willkürlich weggesperrt. zahlreiche bürger schrieben kürzlich empörte leserbriefe.

    Antwort
  6. 56

    verloren

    Lieber Eltern,

    natürlich ist ein Skanda !!! Die Kinder sind nicht Wohl, nicht gute Note schieb die Eltern Schuld daran!!!

    wenn die Richterin mit der JA- MA alles die Warheit verstechen.

    Im meinem fall wurde mein Kind von Opfer- mobbing. Ich und mein rechtanwalt hat beim Amtgericht so gesagt, die Richterin sagte, war schon Vergangenheit!!!
    Das ist Ungerecht!!!

    Aber ich / wir Hoffe/n!!! eines Tages wird Herr Gott das Gerecht für uns von den Leuten zurück einfordern!!!!!
    Wir nur abwarten…..

    Lieber Grüße

    Antwort
  7. 57

    Joachim Hinz

    Meine Empfehlung an Alle Eltern, nimmt Euch Hrn RA Gerd Gorewoda aus München. Der Mann ist Spitze!

    Antwort
  8. 58

    Name auf Wunsch anonymisiert

    Worin ist der denn „Spitze“ ?

    Antwort
  9. 59

    Martin

    Achtung an alle!!

    Am Montag den 17.12.12 gibt es in Pfarrkirchen Niederbayern,wieder die möglichkeit Zivilcourage zu zeigen und sich für viele Kinder einzusetzen.Wir treffen uns alle um 12.30 Uhr am Bahnhofsparkplatz Pfarrkirchen und werden Lautstark durch die Stadt zum « hochrangiger Beamte »samt ziehn,wo an diesem Nachmittag die Kreistagssitzung das höchste Gremium des Landkreises Rottal Inn tagt und unser unverständnis der Arbeit des Jugendamtes kundtun und beweisen denn glauben tut hier keiner was die vertrauen alle auf die angeblich fachliche Arbeit der eingestellten Sozialpädagogen und alles sich hinters Licht führn!!

    Antwort
  10. 60

    Gott wird Gerechtigkeit ....

    Liebe Eltern,

    mein Sohn ist schon 14.
    Warum läd die Richterin (bei Amtgericht)Fürstenfeldbruck
    mein Sohn nicht ein ?
    Warum darf er nicht bei der Anhörung dabei sein ???
    Vielleicht könnte so es sein.!!! Wenn mein Sohn da war,
    rede ich über alles die Wahrheit vor Ihm. Was war JA- MA nicht tut, was er im Internat passiert war, wegen meines Sohnes nicht da war, konnte JA- MA schon alles die Wahrheit Geschichte vertuschen.

    Das ist Ungerecht !!!

    Liebe Grüße

    Antwort
  11. 61

    Doris Binder

    Es ist richtig, dass die Kath. Kirche gut an den Kinderheimen verdientz und deshalb kein Interesse hat, dass Kinder wieder zu ihren Eltern zurück kommen! Mit 14 bekam meine Enkeltochter im Heim die Pille erlaubt. Ich habe im Erzbischöflichen Ordinariat angerufen und mich bei einem Herrn Freitag beschwert, dass man nicht versucht, Jugendlichen in dem Alter klar zu machen, dass sie sich etwas zurückhalten sollen. Herr Freitag hat erst garnichts gesagt und dann, „ich muss darüber erstmal nachdenken“! Ich hatte ihn ja auch darauf hin gewiesen, dass der Pabst ja nichtmal damit einverstanden ist, dass Ehepaare verhüten und in den kirchlichen Heimen wird dann die Pille 14-jährigen erlaubt! Danach hörte ich nichts, bis ich nochmal, schriftlich, angefragt habe. Daraufhin erhielt ich einen Brief von Herrn Freitag und noch einer anderen Mitarbeiterin indem mir erklärt wurde, dass meine Enkeltochter sich, seit sie mit dem Freund (18, ohne Schulalbschluss, ohne Lehrstelle, ohne Arbeit aber mir einer Reihe Vorstrafen!) schlafen dürfe, habe sie sich im Heim besser integriert und übernehme mehr Verantwortung und ausserdem habe das Jugendamt ihr das erlaubt! (Jugendamt Freising!) Nur, sonst kann sich die Kirche schon wehren, wenn etwas gemacht wird, was nicht in ihrem Sinne ist! Aber, wenn es in den Kram passt und sie befürchten müssten, dass eine Jugendliche woanders hin will, wenn sie nicht mit ihrem Kerl vögeln kann, dann gilt plötzlich das, was der Papst sagt bzw. was „Gesetz“ in der Kath. Kirche ist, nicht mehr! Hauptsache, die Kasse stimmt!

    Antwort
  12. 62

    Doris Binder

    Ich muss mal, zumindest für frühere Jahrzehnte, eine Lanze für das, damalige, Jugendamt in München brechen. Nach meiner Scheidung hat das AG Traunstein, Familiengericht, meinem Ex-Mann die Kinder zugesprochen. Er war ein Studienfreund meines Mannes, die Familie meines Ex in Traunstein sehr bekannt! Dann ging ich nach München und dort half mir die Sachbearbeiterin damals, eine junge, kluge Frau, auch durch eine Sehr gute Gutachterin, die sich auch für mich ausgesprochend hat, beim Oberlandesgericht meine Kinder zugesprochen zu bekommen. Dafür habe ich meinem Ex aber auch nie Probleme gemacht, wenn er die Kinder holen oder mit ihnen die Ferien verbringen wollte. Klar gab es Probleme! Der Wochenendelternteil hat es immer leichter. Der legt sich nicht mit den Kindern wegen Hausaufgaben oder Ordnung an. Aber, so ist das nunmal. Meine Kinder waren uns dankbar, dass wir uns nicht weiter gefetzt haben, sondern sogar, wenn mein Ex die Kinder abgeholt hat, haben wir gemeinsam Kaffee getrunken. Für alle Beteiligten ist solch ein Kontakt besser. Es ist nur schade, dass die heutigen Jugendämter offensichtlich nicht mehr in der Lage sind, auf Eltern vernünftig einzuwirken, damit den Kindern die Scheidung nicht so schlimm ist.
    Herzliche Grüße
    Doris Binder

    Antwort
  13. 64

    Lisa

    Wir sind in München-Perlach vom Kinderklau durch das JA betroffen. Eine verbrecherische Organisation ohnegleichen. Menschenrechte, Recht auf Familie?? Die denken gar nicht daran, denn, die verdienen ja Geld damit. Dass die noch in den Spiegel schauen können…. ohne sich übergeben zu müssen…Das ist ein mieses Spiel auf unsere Kosten. Die quälen uns ohne ein schlechtes Gewissen. Die haben bei uns niemals einen Grund gehabt, also, haben sie Gründe und Lügen erfunden, damit sie eine Herausnahme rechtfertigen können. Danach haben wir noch nicht mal Recht das Kind besuchen zu dürfen. Diese Monster gehören weggesperrt. Wird demnächst ein Demo stattfinden?? Irformiert mich bitte darüber.

    Antwort
  14. 65

    Maya

    Ja liebe Lisa da sind die Jugendämter bekannt, für Lügen Intrigen unsw.

    Sie schrecken nicht mal vor flaschen Gutachten, vor Aktenmaipulieren
    vor Akten vernichten zurück. Gerade das JA München Moosach ist bekannt dafür.
    Vielleicht sind Ihnen einigen Damen und Heren bekannt.
    Herr P.
    FR. C. unsw.
    Bei mir wurde kein Kinderklau vorgenommen, doch ich war TM und wurde
    durch falsche Beschudigung einer Mutter die selbst beim JA Schwabing arbeitet eigentlich ruiniert. Sie hat Ihr Kind geschlagen und es mir in die Schuhe geschoben.
    Und alle haben mitgemacht falsche Gutachten-Beweise nicht erbracht
    Akten manipuliert-ich hatte mehrere Zeugen doch denen glaubt man nicht.
    Doch der eigenen Mutter denn diese arbeite in der Abteilung Inhobhutnahme. Sie hat Iht eigenes Kind damals 2 Jahre geschlagen.
    Wäre das hergekommen, wäre das JA natürlich blöd dagestanden.

    Antwort
  15. 66

    Tanjapfeiffer

    http://www.oedipus-online.de petition: keine kassenfinanzierte lobbyarbeit
    fuer kinderschaender!!! Prof. Kernberg – das contergan der psychotherapie!

    http://www.justizgeschaedigte.de

    Es gibt eine aktuelle petition bei http://www.openpetition.de Bitte unterstuetzt diese petition – auch anonym moeglich!
    Name der petition: Mord verjaehrt nicht! Ich fordere die verfolgung von kinderschaendern
    und kindermoerdern!
    Die petition hat aktuell 250 unterschriften innerhalb weniger tage erreicht und
    es wuerde mich freuen, wenn ihr euch zahlreich beteiligt!!!
    Bitte weitersagen!!! Und teilen z. B. bei facebook
    Vielen dank!

    Antwort
  16. 67

    Tanjapfeiffer

    Die petition von Hannelore M Roehl hat nun ueber 600 unterschriften erreicht und benoetigt noch weitere
    unterstuetzer!!!

    Antwort
  17. 69

    Tanjapfeiffer

    Wer mit der Arbeitsweise der Jugendämter nicht einverstanden ist,
    der sollte die Petition von Frau Karin Rohmann unterschreiben!
    Dies ist auch anonym möglich!
    Wir würden das Jugendamt am liebsten abschaffen, wenn wir die Macht dazu hätten!!! Also unterschreibt fleißig, damit wir stärker werden!

    Antwort
  18. 70

    Tanjapfeiffer

    Übrigens hat die Petition von Frau Hannelore M. Röhl weit über 1000 Unterschriften erhalten!

    Antwort

Hinterlasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

© 2008-2016 Jugendaemter.com - Alle Angaben ohne Gewähr