6 Meinungen & Erfahrungsberichte

  1. 1

    aurora

    Leider gibt es keine extra Seite für das Jugendamt Königs Wusterhausen…

    Ich bin geschockt, wie man mit Vätern im Jugendamt KW umgeht. Ein Beispiel ist Frau Petri, die während eines Telefonats mit einem Vater einfach auflegt und behauptet, der Ton würde ihr nicht gefallen (ich stand daneben und kann sagen, der Tonfall war normal und ruhig ). Die nette Dame wollte gegenüber dem Vater nicht eingestehen, dass Sie seit mehreren Monaten nichts gemacht hat. Erst bei der Androhung einer Aufsichtsbeschwerde konnte Sie plötzlich ihre Arbeit teilweise machen. Bei persönlichen Gesprächen lässt Sie nicht ausreden und unterstellt dem Vater Lügen, abgesehen davon dass Sie extrem parteiisch ist zu gunsten der Kindsmutter. Am Anfang dachte ich es wäre ein Einzelfall. Da hat mich Frau Krause vom ASD eines besseren belehrt. Der Vater wollte bei ihr eine Kindeswohlgefährdung melden, diese hat Sie gleich gekontert…“wenn diese Behauptungen nicht aktuell Sind, bekommen Sie eine Anzeige wegen Verleumdung und wenn Sie stimmen haben Sie eine Mitschuld, da Sie Das gemeinsame Sorgerecht inne haben“ (der Vater lebt hseit Dez. 2013 getrennt von Mutter und Kind;hat Das Kind zuletzt juni 2013 gesehen!!!!) Tolles Jugendamt….

    Ich habe selbst Erfahrungen mit verschiedenen Jugendämtern und bin geschockt von der „Intoleranz , inaktivität und inkompetenz“ dieser Behörde. Dies hat sich sogar schon bis zu den Familien unterstützenden Vereinen herumgesprochen.

    Ich empfehle jedem, vorallem Väter, sich an Das Jugendamt Lübben zu wenden, da Das Jugendamt KW noch an alte Gesetzt und Wertvorstellungen glaubt. Ausserdem Sind die Auskünfte dort fehlerhaft wenn nicht sogar komplett falsch.

    Ich bin für jede Stellungnahme dankbar.

    Antwort
    1. 1.1

      Pepe

      Hallo! Ich hatte genau das gleiche Problem mit der Frau Petri! (2016) Sie kümmert sich nicht um das wohl des Kindes sondern die von der Mutter! Wie kann so eine Person so eine Arbeit machen?Wer ist Frau Krause von ADS? Ich brauche Hilfe und in KW kann ich das vergessen! Danke im Voraus.

      Antwort
    2. 1.2

      Lewandowski

      Unglaublich!!!!!!
      Ich habe genau das selbe mit Frau P. im Jugendamt Königs Wusterhausen erlebt.
      Mir wurden ebenfalls Lügen unterstellt, ich wurde am Telefon mehrfach angeschrien und sehr oft durfte ich auch nicht ausreden.
      Auf von mir angedeutete Missstände in dem Umgang und Erziehung meiner Tochter seitens der Mutter, wurde mir von Frau P. ebenfalls mit einer Anzeige wegen Verleumdung und einem Ordnungsgeld gedroht.
      Es wurde mir ebenfalls vorgeworfen meiner Sorgepflicht nicht nachzukommen und dies umgehend nachzuholen.
      Als ich der Sorgepflicht, wie angeordnet nachging, fing der Ärger mit der Kindesmutter erst richtig an!
      Erneute Hilferufe meinerseits, wurden von Frau P. wieder als Lügen und Verleumdungen dargestellt.

      Das Resultat daraus war eine Anzeige gegen mich, wegen besonders schweren Fall des sexuellen Missbrauchs an meine Tochter.!!!
      Es hätte mittels gemeinsame Gespräche, um die ich mehrfach gebeten hatte, nie dazu kommen müssen.
      Das Resultat daraus war, dass ich meine Tochter über 1 Jahr und 7 Monate nur im begleiteten Umgang sehen durfte.
      Eigentlich sollten doch Mitarbeiter des Jugendamtes, sich nicht nur ihrer Verantwortung bewusst sein, sondern auch neutral das Wohl des Kindes in den Vordergrund stellen.
      Frau P. hat sich zur Keiner Zeit so verhalten, sie ist nicht nur parteiisch, sondern stellte das Wohl der Kindesmutter in den Vordergrund .
      Nun habe ich einen Antrag auf Wechsel eines Sozialmitarbeiters, im Jugendamt Lübben stellen müssen und kann nur hoffen, dass Frau K. (Jugendamt Lübben) den Ernst der Lage erkennt und dementsprechend handelt.

      Antwort
  2. 2

    Redaktion

    @aurora

    betreffend der extra Seite für Königs Wusterhausen. du bist hier schon richtig. Es liegt daran, dass das Jugendamt Königs Wusterhausen dem Jugendamt Dahme-Spreewald zugeordnet ist.

    Grüße die Redaktion

    Antwort
  3. 3

    entchen

    Ich habe sehr negative Erfahrungen mit dem Lübbener Jugendamt + Familienbande plus gemacht. Ich suche Mamis und Papis die auch schlechte Erfahrungen mit denen dort gemacht haben. Ich bin der Meinung, man darf sich das einfach nicht mehr gefallen lassen. Da muß endlich was unternommen werden!!! Also schreibt mir!!! Einer alleine kann nichts erreichen, nur gemeinsam ist man stark! LG Entchen

    Antwort
  4. 4

    sternchen1908

    DaS Jugendamt KW, besonders, Frau N., Frau B. und ein Herr K. agieren weder für das Kindeswohl noch können sie fachlich, sachlich und loyal bleiben. Sie agieren auf Zuruf und parteiisch für einen Elternteil, wessen Eltern intensiv Kontakte zum Jugendamt pflegt, man sanktioniert die Kindesmutter auf Zuruf einer Falschbehauptung, lehnt jegliche Umgänge und Kontakte zur KM ab, auch Anträge und Gefahrenmeldungen werden von der KM unberücksichtigt gelassen und als nichtig eingestuft. DAS Jugendamt, die genannten Personen oben, agieren stark parteeisch und schützen weder das Kind noch die Familie der Mutter, die unter psychischer Gewalt und Psychoterror seitens des Kindesvaters sich Hilfe gescuht hat, Nein es wird dem Kindesvater auch noch geglaubt und mehr Rechte zugesprochen. DAs Kind wird dabei unberücksichtigt gelassen, man stellt sogar noch negative Äußerungen grundlos in den Raum, die an den Haaren herbeigeholt sind. Ohne Grund wird die KM sanktioniert, eine persönliche Anhörung bzw. Gesprächsführung wird immer abgelehnt. Man droht, setzt unter Druck, Geschwister werden getrennt, eine DAB wird demnächst noch einmal folgen, Ich rate daher ab, sich ans JA KW zu wenden wer sein Kind beschützen will, ruft am besten gleich die Polizei. Schwere Körperverletzung nach &236 an Schutzbefohlenen und deren Elternteil und Familie, PAS und Elternkindentfremdung, sowie psychische Gewalt und Psychoterror, werden vom Jugendamt unterstützt, die Mutter wird als Krank abgestempelt, weil sie emotional durch den Terror belastet ist, erst recht wenn man dem KV das ABR während des GV zuspricht. Obwohl Kind Angst hat und nicht zum Vater will.

    Wer ähnliche Erfahrungen machte, bitte melden, bin derzeit eine kämpfende und entsorgte Mutter durch das JA KW.

    Antwort

-Anzeige-

Hinterlasse ein Erfahrungsbericht oder Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2008-2016 Jugendaemter.com - Alle Angaben ohne Gewähr