5 Meinungen & Erfahrungsberichte

  1. 1

    Badcat

    Das Jugendamt Kempen zeigt für mich keinerlei kompitenz da ich schon mehrfach kontakt mit Ihnen aufgenommen habe weil in meiner Nachbaschaft nicht mit rechten Dingen zu geht. Die Kinder meiner Nachbarn werden den ganzen Tag lang angeschriehen, die Wohnung wird nur aufgeräumt,wenn sich das Amt anmeldet.Der Herr des Hauses ist ein extrem Kiffer aber es wird nichts unternommen. Schade, das sowas in Deutschland geduldet wird. Ichbin mit meiner Macht am ende.
    Was soll ich noch machen, damit es den Kinder gut geht?????

  2. 2

    MeTa

    Ich möchte an dieser Stelle ein großes, großes Lob an das Jugendamt St.-Hubert, speziell an Frau Franke vom Pflegekinderdienst, aussprechen.Sie ist sehr engagiert und stets bei Problemen ansprechbar und nah bei den Eltern und Kindern!Ich habe da in einer anderen Stadt ganz andere Erfahrungen machen müssen, oftmals sind die Kinder für die Mitarbeiter nur „Aktenzeichen“ die bearbeitet werden müssen! Frau Franke ist mit Leib und Seele dabei, wenn es um Unterstützung und Beratung geht, das spürt man!
    Liebe Frau Franke, vielen Dank! Weiter so!
    Ihre M.T.

  3. 3

    Name auf Wunsch anonymisiert

    Zitat Anfang

    1.Badcat schrieb:
    März 27th, 2010 um 16:12
    Das Jugendamt Kempen zeigt für mich keinerlei kompitenz da ich schon mehrfach kontakt mit Ihnen aufgenommen habe weil in meiner Nachbaschaft nicht mit rechten Dingen zu geht. Die Kinder meiner Nachbarn werden den ganzen Tag lang angeschriehen, die Wohnung wird nur aufgeräumt,wenn sich das Amt anmeldet.Der Herr des Hauses ist ein extrem Kiffer aber es wird nichts unternommen. Schhttp://www.youtube.com/watch?v=RnsPF5M-Op4ade, das sowas in Deutschland geduldet wird. Ich bin mit meiner Macht am ende.
    Was soll ich noch machen, damit es den Kinder gut geht?????

    Zitat Ende

    Bieten Sie doch einfach mal Ihre Hilfe an.

    Zitat Anfang

    Ich bin mit meiner Macht am ende.

    Zitat Ende

    Da wird sich aber der Nachbar freuen !

    Hier ist noch so ein Kiffer-Fall. Dieses Mal
    im Kindergarten. Da kiffen alle ! Und das
    Jugendamt macht nichts“

    Freundlichen Gruß

    (Name anonymisiert, die Red.)

  4. 4

    😡

    Seit der Scheidung 2015 versuche ich Hilfe beim J-Amt zu bekommen,doch leider vergebens. Man spricht immer zum Wohle des Kindes,mein Kind (12 J)
    durchlebte seitdem eine Zeit mit vielen auf und ab (auch hormonell bedingt)
    -Mobbing
    -Erzeuger vergnügt sich lieber anderweitig geschweige denn das finanziell er aufkommt für sein Fleisch und Blut.
    -mehrer Gespräche mit versprechen unter Zeugen vom J-Amt,schriftlich festgelegten Vereinbarungen uvm mittlerwile geht es an die Psyche meines Kindes (Borderliner) und ich selber kann ihr nicht helfen da ich selber auch um Hilfe gebeten und
    :oder brauche um für sie da zu sein,doch seit zwei Jahren warte ich auf einen Rückruf für die Hilfe bei der Mobbing Sache (habe dennoch alleine durch)
    dann ein Vorfall mit einem Lehrer in der Schule (habe ich auch alleine durch) Kontakt zum Erzeuger besteht bis heute keiner und vom Amt kommt nichts zurück, die Sache mit Borderliner wurden bisher weder mal angehört,angesehen noch das man aktiv zusammen wurde,nichts absolut nichts 😢
    ICH BRAUCHE HILFE ABER BEKOMME KEINE,‼️‼️‼️
    Ich weiß nicht wie lange wir/ich das alles noch aushalten/schaffen kann um für mein Kind da zu sein. An wen kann ich mich denn wenden wenn das Amt in St Hubert nicht in der Lage ist mich/uns/mein Kind wahr oder ernst zu nehmen? ?????

    1. 4.1

      Igor

      Ruf doch einfach ma an, der Engelhard ist meganett, hört zu und kümmert sich!

-Anzeige-

Hinterlasse ein Erfahrungsbericht oder Deine Meinung

© 2008-2018 Jugendaemter.com - Alle Angaben ohne Gewähr.