6 Meinungen & Erfahrungsberichte

  1. 1

    Martin(Vater)

    Liebe Eltern und Großeltern,

    ich möchte gerne aufgrund meiner großen Erfahrung im Umgang mit Jugendämtern und Familiengerichten alles weitergeben was ich weiß! Ich bin ganz bestimmt kein spitzel und bin voll für eine unabhängige private Kontrollinstanz über die Jugendämter z.B.approbierte Psychotherapeuten die selber Kinder haben mit jahrelanger Erfahrung.Und natürlich Kinderärzten mit sehr viel Erfahrung und eigenen Kindern sowie top universitäts dipl.Pädagogen mit Jahrelanger Erfahrung und eigenen Kindern.Wir haben es selbst erlebt seht hier unter Jugendamt Pfarrkirchen wo wir leider vorher lebten wie ein leihenhafter Gutachter durch eigener Geschichte einen Hass auf Familien ausübt und sehr viele Familien in Niederbayern zerstört hat nachweislich kenne einige Gutachten von Ihm wir sorgten auch dafür das er von der Sachverständigenliste der IHK gestrichen wurde!!
    Der Obergutachter der uns vor dem OLG begutachtete ein sehr kompetenter Dr.dipl.Psychologe und Dr.Pädagoge mit selbst einer gesunden Familie hat die Wahrheit ans Licht gebracht auch negative Seiten von uns die jeder mensch hat aber lange nicht rechtfertigen das Kind zu entziehn!! Wenn Ihr Probleme und Fragen habt meldet Euch ich berate und helfe gerne zum schutz aller Kinder! m.k.consulting@hotmail.de

    Antwort
  2. 2

    effmert

    wir haben mit dem JA Kelheim nur schlechte erfahrung gemacht. Ihr könnt alles auf meiner Hompage meine geliebten kinder nachlesen. Falls ihr auch um eure kinder kämpft bitte meldet euch den gemeinsam sind wir stark gegen das unrecht

    Antwort
  3. 3

    Planetarium

    Achtung am 20 September findet eine Mega Demo in München statt gegen die Intoleranz und Behördenwillkür von seiten der Jugendämter und Familiengerichte

    Dringend: Mega Demo in München
    Anmeldung unter https://www.facebook.com/events/219828271467561/
    oder unter: http://gefaehrdung-Kindeswohl.jimdo.com
    Organisator unter: https://www.facebook.com/peter.thoma.79

    Antwort
  4. 4

    Martin

    Achtung an alle!!

    Am Montag den 17.12.12 gibt es in Pfarrkirchen Niederbayern,wieder die möglichkeit Zivilcourage zu zeigen und sich für viele Kinder einzusetzen.Wir treffen uns alle um 12.30 Uhr am Bahnhofsparkplatz Pfarrkirchen und werden Lautstark durch die Stadt zum « hochrangiger Beamte »samt ziehn,wo an diesem Nachmittag die Kreistagssitzung das höchste Gremium des Landkreises Rottal Inn tagt und unser unverständnis der Arbeit des Jugendamtes kundtun und beweisen denn glauben tut hier keiner was die vertrauen alle auf die angeblich fachliche Arbeit der eingestellten Sozialpädagogen und alles sich hinters Licht führn!!

    Antwort
  5. 5

    Manuela Bauer

    Bei mir fing alles 2008 an als ich umgezogen bin und nirgendwo einen Kindergartenplatz für meine Tochter Samanta und meinen Sohn Maximilian fand und ich mit dem jüngsten schwanger war! Eine Freundin gab mir den Rat eine Familienhelferin zu holen was ich auch tat damit fingen die Probleme an diese Frau kam am Anfang sehr unerfahren rüber .Sie spielte zweimal mit den Kindern ansonsten kam Sie nur zu uns um uns auszuhorchen und Kaffee trinken! Es verging eine Zeit des grauens mein Exmann trank heimlich Alkohol und als wir ein Monat vor der Geburt unseren Sohn Tobias bekamen schweisste es uns wieder zusammen er war auch ein Wunschkind da wir sehr wenig Platz in der vier Zimmerwohnung hatten und es noch schimmelte beschlossen wir das wir in einem großen Haus einziehen das Haus hatte 140qm Platz zusätzlich eine Einliegerwohnung wo der Schwiegervater Platz fand wir wurden gedroht innerhalb eines Monats umzuziehen und die Sachen einzuräumen. Voller Stolz das wir innerhalb zwei Wochen mit zwe
    i Kindern und Säugling nachts das Haus eingeräumt hatten frühs um sechs raus nachts um Mitternacht ins Bett oder teilweise noch später als Jugendamt kam und gesagt hat das passt! Kinder kommen von Umgang vom Papa und erzählen unter Tränen das Papa Sie schlägt und Autorennen macht und Sie Angst haben das Jugendamt und Familienhilfe tat nix auch zu dem früheren Fällen das der Papa Samanta sexuell belästigt hatte und ich vorm Maximilian geschlagen wurde von ihrem Papa und mich darauf trennte von ihm das interessierte das Jugendamt nie zurück zum Haus mein Exmann wurde anstatt Hilfe zur Erziehung nur Steine im Weg gelegt wurde und er dann unten beim Schwiegervater Alkoholkrank wurde bekam ich nicht mit hatte mit den Kindern genügend zum tun und habe das alles alleine geschafft als ich runter ging um mein Exmann zum Essen zu holen sah ich erst wie tief er im Alkohol versunken war ich bekam Druck vom Jugendamt und der Familienhilfe mich nach ner anderen bleibe zu suchen letztendlich weil
    ich Angst hatte das Jugendamt könnte mir die Kinder nehmen flüchtete ich mit den Kindern ins Frauenhaus wo ich erstmals sicher war dann erhielt ich Post vom Jugendamt ich sollte ein Gutachten machen zur Erziehung was ich dann auch tat was mein größter Fehler war ich hatte vorher keine Ahnung von Gutachtern und informierte mich nicht zudem kam ein weiteres Schreiben vom Jugendamt Sie wollen mir Maximilian nehmen wenn ich nicht innerhalb kürzester Zeit eine Wohnung finden würde würde mir das Gericht in Regensburg den großen nehmen ich suchte und fand eine drei Zimmerwohnung in Offenstetten . Als das Gutachten bestätigte das ich für alle drei Kinder eingeschränkt Erziehungsfaehig wäre uns Sie alle in seinen Augen ein Defizit hätten und mir alle Kinder genommen wurde sparte mir Geld für einen Urlaub nach Norwegen mit den Kindern von zwei Wochen es war so schön dort ohne Stressigen Behörden am letzten Tag vom Urlaub kam Kinderschutzbund und norwegische Polizei mit dem Gerichtsurteil die
    Kinder sofort mit zu nehmen der kleine den ich nachts noch stillte rissen Sie mir aus dem Arm er schrie voll laut der große hielt sich überall fest und schrie er will bei Mama bleiben meine Tochter stand total unter Schock Sie versprachen uns wir dürfen uns nochmals vorm Flug sehen aber das war ein leeres Versprechen zurück nach Deutschland war ich drei lange Monate total leer versuchte alles über Medien und Anwälte bis heute um meine Kinder zu kämpfen und ich werde niemals aufgeben Sie legen mir nur Steine im Weg ich sehe die großen nur einmal in Monat für 1.5 Stunden unter Aufsicht Sie haben sogar schon die Kinder im Raum eingesperrt und das nur weil die Umgangsbegleiterin nicht mit bei 30 Grad Eis essen gehen wollte wir sitzen im Raum und müssen uns an ihre Regeln halten Geschenke nur an besonderen Tagen süsses ist nur eine Kleinigkeit flüstern verboten. Dann soll ich nur streng sein und toben verbieten zu mir sagten sie ich würde meinen Sohn Maximilian nur unter Tabletten setzen
    wollen weil ich ihn damals auf ADHS testen wollte nun bekommt er Tabletten von der Pflegefamilie. Kinder wollen nach Hause des interessiert das Jugendamt nicht statt dessen soll ich ein GWG Gutachten machen um unbegleiteten Umgang zu bekommen damit ich ja verliere! Der kleine lebt in einer anderen Pflegefamilie wo die Pflegemutter ihm zwingt Mama zu sagen auf vier Jahren dürfte ich Tobias den kleinen einmal sehen in der Frühförderung und er erkannte meine Stimme.Die Pflegeeltern haben Vormundschaft vom kleinen und bestimmen alles ich durfte da nicht bei Gericht dabei sein wurde alles heimlich gemacht nun ging ich vor Gericht um Umgang endlich mit ihm zu bekommen dann musste ich wieder Gutachten machen sie hatte das Gutachten nur im Interesse von dem Pflegeeltern geschrieben im nachhinein erfuhr ich das Sie die nachfolgenden Kraft vom meinem alten Gutachter ist und er durfte ja keine mehr schreiben Naja egal was ich tue ich bekomme keine Rechte als Mutter mein Ex der Vater von den g
    roßen dürfte die Kinder am Anfang unbegleitet mit nach Hause nehmen bis ich im Jugendamt Druck machte wegen dem sexuellen Vorfällen mit Samanta erst dann bekam er begleiteten nun sind wir soweit er sieht die Kinder alle zwei Wochen darf Ausflüge machen was ich nicht darf er darf alles aus dem Grund er kennt eine im Jugendamt. Sehe Kinder nie an Weihnachten oder Geburtstagen oder Feierlichkeiten nur einmal im Monat den kleinen nicht Geschenke vom kleinen hebe ich auf in der Hoffnung ihn endlich wieder zu sehen mich zerstört das mein Herz wenn ich zb Kinder an solchen Tagen nicht sehen zu können oder ich mit anschauen muss wie sie meine Kinder zerstören mit Therapien ist ihnen auch nicht geholfen der große ist der Sündenbock vom Jugendamt er ist total untergewichtig und leidet sehr an den das er nicht Heim darf die großen sagen immer wenn sie 18 sind können ihnen das Jugendamt nichts mehr sagen dann ziehen sie zu mir jeder Tag ohne meine Kinder ist ein verlorener ich liebe meine Kinde
    r Maximilian Samanta und Tobias . Vier Jahre Kampf und immer noch nicht viel erreicht Sie rissen mir die Kinder in sehr gutem Zustand im Alter von 5.4 und 11 Monaten aus meiner Familie ich bin bestimmt nicht perfekt habe feste Partnerschaft Große Wohnung geregeltes Einkommen also ich weiß nicht was man bei ihnen noch alles tun kann mein Anwalt ist auch befangen. Was tut ihr alles für euere Kinder damit ihr weiter kommt????Auf jeden Fall werde ich niemals aufgeben und dem Jugendamt bestimmt nicht den Pflegeplatz pro Kind 800 Zahlen hätte ich Sie müsste ich nur für Kinder zahlen da weiss ich das es gut ankommt egal was kommt unsere Liebe Konnten Sie nicht nehmen Sie gehören zu mir und nicht zu euch meine Familie für immer und ewig. Bin auch keine Bauchmama wie die das von den kleinen behauptet bin seine leibliche Mutter und nur weil ihr keine Kinder bekommen könnt was kann ich dafür irgendwann wenn Tobias alles weiss wird er euch nicht mehr glauben wer weiß was ihr den armen Mann gebt
    oder was ihr mit ihm macht mein Kind sowie der restlichen Kinder ich kämpfe für euch schicke euch einen dickes Bussi ihr fehlt mir sehr alle drei
    Aktueller Stand es laufen 12 Anzeigen gegen das Jugendamt wegen Gewaltausbrüche der Pflegemutter wegen Freihheitsentzug wegen Erpressung des Gutachtenzwang gegen meinen Willen fehlender Termin zur Akteneinsicht Gesundheitsgefährdung meiner Tochter Samanta usw Haufen Stellungsnahmen im Jugendamt, Gericht und Verfahrensbeistand usw abgeschickt mit Fristen nichts kam zurück!! Der Gutachter Feinbier ist im Internet bekannt wurde als Falschgutachter nachgewiesen und von der Kripo ermittelt! Somit haben Sie keine Gründe mehr mir etwas Nachzusagen! Nur heute Termin zum Umgang 1,5 Stunden mit wechselnder Umgangsbeleiterin wollte Sie mich zwingen das ich Schweigepflichtsunterbindung unterschreibe ansonsten wird kein Umgang statt finden! Ich sagte zu Ihr das es Erpressung ist! Der Umgang verlief schlimm Sie haben meinen Sohn gezwungen das er erzählen soll das ich ihn geschlagen hätte wir angeblich nach Norwegen abgehaut wären, er alleine Einkaufen musste weil ich dazu keine Lust hatte. Zudem e
    rzählte er noch das ihn Touristen verfolgt sind er sich ins Klo gesperrt habe und die an der Tür gewesen wären! Nicht ein einzigstes Wort war wahr das sagte meine Tochter auch warum er so ein Mist erzählt! Nachdem er mich andauernd beleidigte schimpfte ich ihn er ging unter Billardtisch und weinte 10 Min später sagte ich das es nicht schön von ihn war mich so anzureden. Wenn er das auch tut wenn er Erwachsen ist bekommt er dafür Ärger und wir vertagten uns wieder! Nächster Punkt ich kaufe meine Kinder ein Handy Gameboy und mp3 Player alle diese Sachen hat die Pflegemutter einfach entsorgt oder weggesperrt, außerdem kommen ständig Spielsachen zurück die ich meine Kinder schenkte und sehr viel Geld kosteten aber nicht ganz sondern von Erwachsenen mutwillig zerstört was ich so gemein finde.
    Nach diesen Umgang war ich sehr traurig meine Kinder zu sehen war zwar super,aber das mein Sohn schon zum Lügen gezwungen wird finde ich sehr scheisse!!! Beide Kinder wollen nach Hause das was Kinder wollen ist dem Jugendamt und Gericht egal!!! Ich werde den Kampf niemals aufgeben dafür liebe ich meine Kinder zu sehr und Irgendwann kommt hoffentlich die Gerechtigkeit!!! Mit freundlichen Grüßen Bauer Manuela
    Dieser Text entspricht der Wahrheit das würde ich sogar unter Eid schwören!!!!!!!!

    Antwort
  6. 6

    mama5

    Hallo
    Ich habe eben deinen Bericht gelesen und muss sagen
    das schockiert mich sehr was dir passiert
    mir geht es nicht gerade viel besser
    habe auch sovieles Durchgemacht seit September 2011
    seitdem kämpfe ich um meine beiden jüngsten Kinder und mir werden
    auch nur Steine in den Weg gelegt, mein EFG ist auch nicht ohne
    Einfluss des JUG gelaufen da bin ich mir ganz sicher
    aber ich kämpfe auch und werde niemals aufgeben
    LG

    Antwort

-Anzeige-

Hinterlasse ein Erfahrungsbericht oder Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2008-2016 Jugendaemter.com - Alle Angaben ohne Gewähr