8 Meinungen & Erfahrungsberichte

  1. 1

    Engelmann

    Das Jugendamt ineresiert sich nicht für Beschlüsse durch das Familiengericht Dannenberg und gegen Verstöße gegen solche Beschlüsse.
    Sie haben lieber ihre Ruhe vor Sorgeberechtigten als die Rechte von Kindern zu waren.

    Antwort
    1. 1.1

      Beate X

      scheintmir auch so, kannich nur bestätigen, es geht alles seinen sozialpädagogischen Gang…

      Antwort
  2. 2

    Engelmann

    Das Jugendamt belügt Großeltern, in dem Sie mündlich behaupten
    Enkelkinder wollen keinen Konakt zu den Großeltern.
    Werden sie aufgeforder dieses den Großeltern schriftlich zukommen zulassen rühren sie sich nicht.
    Das Kindeswohl is diesem Jugendamt und hier ein Zitta einer Mitarbeierin,,ist mir doch scheißegal!“
    Diese Mitarbeier gehöhren hiner Schloss und Riegel das sie nicht nur faul sind sonder auch noch wissentlich selische Körperverlezung am Kind begehen nur damit sie Ruhe vor sogenanen Sorgeberechtigen haben und nicht arbeien müssen, Geld erhalen diese Leute auch ohne zu arbeiten.

    Antwort
  3. 3

    Taschiba

    Meine Augen sind faßt rausgekommen als ich den Bericht über das J-Amt Lüchow laß.Genauso empfinde ich das auch.Es werden gravierende Probleme gern als „Mutter Kind Konflickt“dar gestellt,gute Ausrede bei einer Kindeswohl gefährdung.“Wir müssen uns auf Ihre Aussage verlassen können“HÄ?Ja das ist richtig.Paßt schon.Bei absuluter verzweiflung wird einem noch der Du Du Finger gezeigt.Ich habe den Kampf um Hilfe aufgegeben.Die sogenannte Familien Betreuung macht das schon.Das ist zum lachen,nichts melden die dem Amt.Ich zerbreche an dem wissen das eine Kindeswohl gefährdung im Raum steht und das J-Amt einen neuen Namen trägt.“WEGSCHAU AMT“.Alles zum wohle der Kinder.Schade ich bin nur die Omi ohne Rechte.

    Antwort
  4. 4

    Name auf Wunsch anonymisiert

    Lassen Sie sich nicht einschüchtern. Machen Sie weiter, gehen
    sie dem Pack aufen Geist.

    (Name anonymisiert, die Red.)

    Antwort
  5. 5

    Taschiba

    Danke für die aufmunterung chen-xin danny.am 13.3 wieder abgeblitzt beim j amt.sie sehen es nicht so.ihre wahrnehmung“alles ok“.keine negativen rückmeldungen von der familien betreuung.wie den auch bei 2 besuchen in der woche und nur kurz.sind die blind?ne sie lassen sich täuschen-wie alle anderen auch.ich werde mit dem wissen leben müssen.irgendwann wird die zeit kommen wo sich die betreuung und das j amt rechtfertigen müssen.ich hoffe das es bald sein wird,damit die kinder nicht ganz kaputt sind oder für eines dann die hilfe die jetzt versagt nicht zu spät kommt.ich bin so tief traurig und es wird nicht gesehen.ich mache das doch nicht aus langer weile.ich denke jeden tag daran und es ist wie ein alptraum,ich darf die kids nicht mehr sehen,das bricht mir faßt das herz.man ist so hilflos und weint,kaum schlaf,der schrei nach hilfe wird überhört.warten.warten..unendlich verschwendete zeit…man ist gezwungen alles zu ertragen bis das gefühl gebogen zu sein,sich in gebrochen entwickelt.alles zum wohl der kinder.“prost“

    Antwort
  6. 6

    K. Lange

    Leider habe ich keine gute Erfahrung gemacht. Ich sollte einen Rückruf von der zuständigen Sachbearbeiterin erhalten und wartete vergeblich auf diesen Anruf. Nach nochmaliger Nachfrage wurde ich mehr oder weniger mit einem Kommentar abgespeist, dass man mir keine Auskunft zwecks Datenschutz erteilen kann.

    Nun bleibt mir nichts anderes übrig, als einen Rechtsanwalt zu Hilfe zu nehmen, denn ich kann nicht verstehen, dass man nicht einmal als sogenannte „Herkunftsfamilie“ allgemeine Fragen beantwortet bekommt.

    Inzwischen habe ich auch erfahren, dass es wohl nur darum geht, dass die Mutter der Kinder, um die es sich hier handelt, wohl nur eine neue Wohnung vorweisen muss. Sollte dies so sein, dann verstehe ich nun überhaupt nicht, warum hier anscheinend Steuergelder verschwendet werden, indem man die Kinder zu Pflegeeltern gebracht hat, die ja logischerweise nicht für umsonst arbeiten. Eine neue Wohnung wäre da doch nun wirklich um einiges billiger gewesen.

    Antwort
  7. 7

    Beate X

    Chaoten en Gros, scheint mir ein ABM-Selbsthilfeverein für gescheiterte Pädagogen zu sein, auserdem Datenschutz ist ein Fremdwort, die Buschtrommel funktionieren, vermutlich scheint das einzige wichtige der Trasch in der Kantine zu sein.

    Antwort

-Anzeige-

Hinterlasse ein Erfahrungsbericht oder Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2008-2016 Jugendaemter.com - Alle Angaben ohne Gewähr