4 Meinungen & Erfahrungsberichte

  1. 1

    Elternverein - Bergisches - Land

    Jugendamt Wuppertal, Remscheid, Solingen

    Dieses Angebot richtet sich vor allem an Eltern, Väter wie Mütter, aber auch Großeltern, die sich in der Situation der Trennung oder auch bereits im Scheidungsverfahren befinden.

    Auf diesen Seiten möchten wir Ihnen unseren Verein, unsere Mitglieder und unsere Ziele vorstellen. Sie sollen Gelegenheit haben, unsere Arbeit kennen zu lernen und mit uns in Kontakt zu treten. Mit Ihnen wollen wir Informationen und Gedanken austauschen, hören, was Sie bewegt oder bedrückt und erfahren, welche Schwierigkeiten Sie überwinden müssen.

    Wir möchten uns im Interesse der Betroffenen dafür einsetzen, dass die Rechte und Bedürfnisse der Kinder die von der Trennung der Eltern – und das bleiben sie auch dann, wenn Sie als Eltern getrennte Wege gehen – gestärkt werden.

    Niemand anderes als die Eltern, Väter & Mütter aber auch Großeltern der Kinder selbst sind in der Lage, deren Bedürfnisse und Wünsche in vollem Umfang wahrzunehmen.

    Doch sie müssen heute den Weg durch einen Dschungel von immer neuen Gesetzen, Verordnungen und Formularen finden, sich mit überforderten Jugendämtern auseinandersetzen und letztendlich sehr viel Kraft für die Durchsetzung der Interessen ihrer Kinder aufbringen.

    Manchmal wird der „Kampf“ untereinander stattfinden, weil Jugendämter die neutrale erforderliche Beratung vermissen lassen und dadurch einen noch größeren „Keil“ zwischen Kindeseltern treiben.

    In den letzten Monaten haben wir verstärkt mit Eltern zu tun, deren Kinder durch das Jugendamt in Obhut genommen wurden, und das ohne anderweitige Hilfen überhaupt angeboten wurden. Auch hier brechen die Kontakte zwischen Eltern und Kindern ab, das Jugendamt lässt keinen Kontakt zu.

    Der „Fall“ scheint gelöst.Angebliche Verhaltensauffälligkeiten von Kinder sind und werden einfach nicht hinterfragt, Therapien laufen wenn überhaupt erst viel zu Spät an.

    Es gehört nicht nur Mut und Entschlossenheit, sondern auch Ausdauer und Beharrlichkeit dazu, sich als Vater und Mutter durchzusetzen. Vor allem aber braucht man Wissen, um sich gegenüber Jugendämtern zu behaupten. Nicht zuletzt auch den oder die richtigen Anwälte.

    Es ist das Anliegen des Elternverein-Bergisches-Land, mit allen Gremien und Einrichtungen zusammen zu arbeiten, um die vorhandenen Strukturen so zu verändern, dass die Belange der Betroffenen besser wahrgenommen werden.

    Hotline: 0202 / 7471524 http://www.e-b-l.net

    Antwort
  2. 2

    Redaktion

    NEWSFLASH ZUM JUGENDAMT WUPPERTAL – 17.10.2009 – Bewährungsstrafe für Jugendamt-Mitarbeiter
    Ein Mitarbeiter des Wuppertaler Jugendamts, der eine 13-jährige Praktikantin unsittlich berührt hatte, ist zu neun Monaten Haft auf Bewährung verurteilt worden. Außerdem muss der 58-jährige Sozialpädagoge 1000 Euro an das Mädchen sowie 2500 Euro an eine Kinderschutzorganisation zahlen. Das entschied das Wuppertaler Amtsgericht am Donnerstag. weiterlesen…

    Quelle: bild.de – 15. Oktober 2009 – dpa/lnw

    Antwort
  3. 3

    Lisa11.81

    Möge die Sachbearbeiterin -die der Mutter T… grundlos ihre Kinder nahm- irgendwann ihre gerechte Strafe bekommen. Alle staatlichen Verbrechen gehen in weiter und tiefster Geschichte. Wenn diese Sachbearbeiterin auch meint, richtig gehandelt zu haben, wenn sie auch noch keinerlei Reue verspürt, aber irgendwann wird sie eines Besseren belehrt werden, denn jedes Verbrechen an der Menschheit rächt sich irgendwann!

    Antwort
  4. 4

    H. Dannenberg

    Anzeige wegen übler Nachrede zum Stadtjugendamt Gummersbach unter der Leitung von H. Thomas Hein von der Kripo in GM eingestellt!
    Dies teilte mir gerade ein Nutzer dieser Seite telefonisch mit.
    Sagt Eure Meinung weiterhin und lasst Euch niemals unterkriegen.
    Lasst Euch niemals provozieren von Mitarbeitern des JA und nehmt Euch ggf. Hilfe über einen Familienanwalt! Alleine schafft IHR das fast nie !!! gegen ein Behörde wie ein Jugendamt. H. Dannenberg 02261-24381 oder auch 01631707454 (Pflegeeltern von 7 kindern/Jugendlichen von ca.1995-2006)

    Antwort

-Anzeige-

Hinterlasse ein Erfahrungsbericht oder Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2008-2016 Jugendaemter.com - Alle Angaben ohne Gewähr