6 Kommentare

  1. 1

    Spezi

    Erfahrung mit dem Jugendamt Team Hamminkeln
    Die Beamtin die für uns zuständig ist, kann einem wundervoll seine Pflichten hoch und runter beten. Wenn es aber um Unterstützung geht, wie z.B. ich an den ausstehenden Unterhalt komme oder wie man den Umgang mit der Mutter einschränkt ist absolut Fehlanzeige da. Vorangegangen war ein Sorgerechtsstreit mit der Mutter, den ich nach 7 (!!!) Jahren für mich entscheiden konnte. Wir dürfen seitdem regelmäßig zu Diplompsychologen die mir ständig erzählen wie weit meine beiden Töchter geistig zurück sind, weil sich ewig lange keiner adäquat um ihre Belange gekümmert hat. Dieser Rabenmutter möchte ich zumindest den Umgang einschränken. Unterhalt wird auch nicht bezahlt.Mir wird aber vom Jugendamt mit Familiengericht gedroht weil ich nicht möchte, das meine Kinder 3 Wochen am Stück in den Ferien bei ihrer Mutter verwahrlosen.
    Beim Team Unterhaltsvorschuss ist so ziemlich das Gegenteil der Fall. Hier bekam ich ausführliche Information und der gute Mann am anderen Ende des Telefons war sehr hilfsbereit. Sehr gut, großes Lob und weiter so!!!

    Antwort
  2. 2

    F. Mahler

    Moin Spezi,
    mal abgesehen davon, daß es absolut fragwürdig ist, daß Du angibst, den Umgang des Kindes mit der Mutter mindestens einschränken zu wollen ( was denn noch? ). ist ein JA für rechtliche Problematiken per se nicht der richtige Ansprechpartner.
    Nicht nur, daß JA-MA von derartigem günstigenfalls und üblicherweise keine Ahnung haben ( auch wesentlich schlimmeres kommt oft vor ), sondern ein JA ist dafür schlichtweg nicht zuständig.
    Wesentliche Belange des Kindes sind ( besonders wenn es um Sorge o. Umgang an sich geht ) allein Sache der Eltern. Sind die nicht fähig, sich einvernehmlich zu einigen, muß das Gericht auf entsprechenden Antrag entscheiden.

    Gruß…….F. Mahler

    Antwort
  3. 3

    Sorger

    Weseler Jugendamt ist der Knaller
    Jugendlicher 15 Jahre wurde Zuhause rausgeworfen
    Sucht Hilfe beim Amt
    Erste Antwort war – bitte Ruf mal morgen gegen 10 Uhr an
    Wo der jugendliche die Nacht war ?????

    Echt ihr seit der letzte …………. Jugendamt wesel
    Bei euch arbeiten selber noch Kinder !
    Uns das von unsern steuern
    Seit mal froh das ich nicht die Namen nenne von
    Dieser FRAU
    Echt das letzte , den der jugendliche ist immer noch nicht im Schutze des WESELER Jugendamtes
    Tag 4 beginnt

    Antwort
    1. 3.1

      M.

      Hallo „Sorger“,
      wenn ein 15-jähriger, also noch minderjährig von Zuhause „rausgeworfen“
      wurde und das Jugendamt nicht angemessen mit einer sofortigen
      Unterbringung reagiert und man keine Möglichkeit zum übernachten
      sieht, ist der Gang zu unserer sehr gut ausgebildeten Schutzpolizei.
      Dort sind die Beamten verpflichtet dich unterzubringen. Das kann im
      Einzelfall auch mal in der Zelle sein, natürlich mit Verpflegung und notfalls
      ärztlicher Versorgung. Natürlich werden die Beamten sich alles protokollieren
      und auch, wahrscheinlich sofort, auch die Sorgeberechtigten befragen,
      warum der Rauswurf erfolgte. In Normalfall dürfen die Eltern ihre minderjährigen
      Kinder nicht über Nacht auf die Straße setzen. Im Einzelfall kann das
      aber sehr sinnvoll sein, z.B. wenn ein Minderjähriger tobt oder droht etc.
      Im Jugendamt arbeiten keine „Kinder“, sondern auch gut ausgebildetes
      Fachpersonal, wie Diplom-Sozialpädagogen, Diplom-Sozialarbeiter oder
      Diplompädagogen usw.
      Wenn es besondere Probleme geben sollte, einfach hier noch einmal melden.
      Alternativ melden Sie sich bei Pro-Kids in Duisburg. Da gibt es auch ein
      Straßencafe für obdachlose Jugendliche, bzw. von Obdachlosigkeit
      bedrohte Minderjährige bis zum 21. Lebensjahr.
      Hier ist der Kollege Herr Matthias Beine zuständig vom Diakoniewerk Duisburg.
      Guckst du hier:
      http://www.diakoniewerk-duisburg.org/main/kinder-jugend-familie/pro-kids/
      pro kids
      Börsenstraße 13
      47051 Duisburg

      Tel.: 0203 2982026
      Fax: 0203 2982930
      E-Mail: prokids(at)diakoniewerk-duisburg.de

      Mo-Do von 14 – 18 Uhr
      Fr. von 10 – 14 Uhr

      Alles Gute und viel Erfolg und melden Sie sich bitte
      mal dringend und berichten ob mein Rat geholfen hat.

      Mein Name ist Michael Strerath,
      ich bin Diplom-Sozialpädagoge und Diplompädagoge
      und komme aus Moers

      Antwort
  4. 4

    unbekannt

    Hallo

    Möchte hier einmal sagen das die beim Jugendamt in hamminkeln keine Ahnung von der Umsetzung Ihrer Arbeit haben
    Wozu ruft man dort an und bittet um Hilfe wozu ?
    Damit sie einer Lügnerin mehr glauben schenken als dem Vater dem es an einem regelmäßigen Umgang mit seinen Kind liegt
    Dazu kommt noch das die einem gleich mit Gericht drohen wenn man auf ihren doofen Vorschlägen nicht eingeht.

    Mal schauen was als nächstes kommt

    Antwort
    1. 4.1

      M.

      Hallo „unbekannt“,

      wäre freundlich von Ihnen, wenn Sie etwas mehr uns berichten würden.
      Vielleicht können wir Ihnen ja ein wenig weiterhelfen.
      Bevor Sie noch einmal versuchen das JA um Hilfe zu bitten, wäre es
      ratsam sich erst hier noch einmal zu melden, um den Fall zu schildern
      Vermutlich geht das auch in einem Dialog mit dem Moderator hier
      Alles Gute und überlegen Sie sich vorher alles gut, bevor Sie zum Jugendamt
      gehen.

      Antwort

Hinterlasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

© 2008-2016 Jugendaemter.com - Alle Angaben ohne Gewähr