16 Meinungen & Erfahrungsberichte

  1. 1

    MüllerM

    leider nur negative Erfahrungen.Der Posten der Jugendhilfeplanung ist mit einer,nach meiner Ansicht, voreingenommenen Person besetzt,die den Mann als Feindbild inne hat.
    Vernünftige Beratung ist hier nicht zu erwarten.

    MfG M.Müller

    Antwort
  2. 2

    Knut

    ich hab selten so eine schlechte jugendamtmitarbeiterin gesehen. voreingenommen, parteiisch und frech. und bei fragen bezüglich umgang kommen termine, die einen monat entfernt sind.
    wenn irgendwie möglich, geht woanders hin!!!!!

    Antwort
  3. 3

    F. Mahler

    hallo Knut,
    „wenn irgendwie möglich, geht woanders hin!!!!!“
    Ist möglich, denn für Fragen zu Umgang und Sorge, sind allein die Eltern ( oder sonstigen Personensorgerechtsinhaber ) zuständig. Können die sich nicht einvernehmlich einigen, muß das Gericht auf Antrag entscheiden.
    Das JA hat dazu, sofern es nicht Vormund ist, gar keine Kompetenzen.

    Gruß…….F. Mahler

    Antwort
  4. 4

    frieda

    also bis jetzt schlechte erfahrung, am telefon wird man kurz und bündig abgefertigt und schriftliche Anfragen werden erst gar nicht beantwortet, das Gehälter für die Mitarbieter könnte sich Vater Staat auch sparen………….

    Antwort
  5. 5

    kai

    sehr unfähig. sachbearbeiterin kommt unangemeldet ohne grund und nimmt kinder mit… sofort entlassen und verklagen

    Antwort
  6. 6

    Name auf Wunsch anonymisiert

    Zitat Anfang

    5.kai schrieb:
    September 27th, 2012 um 08:17
    sehr unfähig. sachbearbeiterin kommt unangemeldet ohne grund und nimmt kinder mit… sofort entlassen und verklagen

    Zitat Ende

    So etwas ist wohl kein Einzelfall.

    Bericht einer Oma aus München:

    2 Sachbearbeiter vom Jugendamt München kommen und sogar
    mit Polizei und nehmen 10jährigen mit ohne richterlichen
    Beschluss und ohne das „Gefahr im Verzuge“ war.

    Die Oma gibt weiter an, sie habe die Sorgeberechtigung.

    Das Kind wird in einem Taxi gepackt. Dort liegt es stocksteif
    und hat die Augen nach oben verdreht.

    Später bei Klage schreibt der Richter, dass dieses Kind nach Nürnberg
    soll, wo die mittellose Oma wohl kaum das Kind besuchen
    kann, da es Bus und Bahn nehmen soll. Der Richter gibt immer noch keinen konkreten Grund
    an, warum das Kind ihr weggenommen wurde, so die Oma.
    Telefonkontakte werden angeblich abgeblockt. Der Junge ruft selten
    nur an. Die Oma selber kommt nicht durch wegen Anrufsperre.

    (Name anonymisiert, die Red.)

    Antwort
  7. 7

    XXL

    Betroffene Eltern mögen sich bitte unter folgender e-mail Adresse bei uns melden:

    buergerhilfe(at)office-dateien.de

    Antwort
  8. 8

    anonym

    Das schlimste Jugendamt in D! Absolut Pro Mama, egal wie offensichtlich schlecht es den Kindern geht. Außerdem fragt man sich, wer eig der Chef in diesem JA ist? Herr Müller oder doch seine eig untergeordnete Kollegin xyz???

    Antwort
  9. 9

    Omi

    unfähige, freche und unverschämte Jugendamtmitarbeiterinen …..bin gerade dabei eine Dienstaufsichtsbeschwerde zu schreiben , weiß aber das es nicht viel bringt innerhalb des Hauses , deshalb werd ich auch noch die nächst höhere Instanz anschreiben

    Antwort
  10. 10

    black

    Tipp für das spezielle Jugendamt: immer alles protokollieren (am besten mit Durchschlagpapier), vom Sachbearbeiter und Hilfesuchenden unterschreiben lassen; Jugendamtmitarbeiterinnen immer nach den konkreten Gesetzestexten und rechtlichen Grundlagen fragen, die schriftlich vorgelegt werden sollten, um Kopie derselbigen bitten; Gleichstellungsbeauftragten des « hochrangiger Beamte »samtes einschalten, dieser ist auch für die Bürger (MÄNNLICH und WEIBLICH) zuständig; persönlich dort erscheinen und wenn man auf Ausweichtermine vertröstet wird, das auch schriftlich bestätigen lassen, sich nicht abwimmeln lassen;

    Antwort
  11. 11

    MuA.W

    Natürlich macht das Jugendamt auch mal Fehler. Das ist doch ganz klar. Aber wie oft (und das wird leider nie in den Medien gezeigt) hat das Jugendamt auch richtig gehandelt? Und warum sollte man Kinder wegnehmen, weil ich denke, dass das Jugendamt eine sinnvolle Institution ist.

    Antwort
  12. 12

    Anonym

    Ich muss mich den anderen Kommentatoren hier anschließen.

    Dieses sogenannte „Jugendamt“ entscheidet keineswegs im Sinne der Jugendlichen oder Kinder, im Gegenteil . Da durfte ich selbst erfahren.
    Die Mitarbeiterinnen sind zudem frech, für ihren Beruf unqualifiziert und inkompetent. Sucht man hier hilfreiche Beratung, so sollte man es gleich sein lassen.
    In Sonneberg bei diesem JA wird es bestenfalls schlimmer.

    Mit freundlichen Grüßen
    Anonym

    Antwort
  13. 13

    anna

    Ich bin sehr zufrieden. Meiner Familie und mir wurde schnell geholfen. Gute Beratung.

    Antwort
  14. 14

    Stephanie

    Ein Amt ohne sinn ..
    Hatte ein Crystal süchtige freundin von dort ihr schwester hatte sogar damit gedealt und das lange zeit während der säuglingsphase und dieses kind wurde den ganzen tag nur ignoriert in seinem laufgitter Die schwester wurde erwischt und verhaftet das kind von der schwester das ca gleich alt ist wie meins mit der exfreundin wurde während des zeitraum einfach bei bei ihrer Mutter untergebracht ohne das während des gesamten zeitraum das ja sich mal nach dem kind der verhafteten mami erkundet wurde lächerlich!!!
    Mein kind wurde auch zwangsweise dort untergebracht obwohl meine exfreundin stärker betrunken war als ich und drogentest poitiv wurde ihr das kind wieder gegeben das Ja hat danach noch ca 3 wochen lang vereinzelte drogentest gemacht aber erfolglos da man ne uhr nach dem termin stellen kann also sinnfrei
    ich glaube diese leute sind in einer leihfirma besser aufgehoben

    Antwort
  15. 15

    Anonym

    Ich möchte mich auch anonym zu diesen Jugendamt äußern! Eine Woche lang versucht man die Verantwortliche zu erreichen keine Chance. Man wird belogen aussprechen darf man auch nicht,die sollen doch froh sein wenn Verwandtschaft sich um das Kind kümmert aber das scheint dem Jugendamt egal zu sein. Ein hin und her ich glaube hier wird sich strikt an die Gesetze gehalten und die Liebe und Zuneigung spielt für die keine Rolle. Man sollte vielleicht die Beschäftigten dort überprüfen ob die wirklich in der Lage sind bzw qualifiziert sind über das ein oder andere zu entscheiden.

    Antwort
  16. 16

    Anonym

    Schlimmste Jugendamt was ich kenne. Es wird nur für für die Mutter entschieden. Es besteht Kindeswohl Gefährdung und auch durch ein Krankenhaus bestätigt. Jugendamt Sonneberg unternimmt aber nichts dagegen und lässt Kind bei Mutter….. Ich fühle mich sehr im Stich gelassen…

    Antwort

-Anzeige-

Hinterlasse ein Erfahrungsbericht oder Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2008-2016 Jugendaemter.com - Alle Angaben ohne Gewähr