6 Meinungen & Erfahrungsberichte

  1. 1

    PeterStang

    Mit Pirna habe ich praktisch erfahren was dem Vorurteil Jugendamt vorauseilt.
    Es ging um die berechnung des Unterhaltes welchen ich an meinen Sohn zahlen kann und muss.Diesen Vorgang bearbeitete Frau K..Da von meiner Exfrau eindeutig und nachweisbar falsche angaben gemacht wurden,bekam ich natürlich eine falsche berechnung.mehrfach wies ich frau k. darauf hin,ohne jeglichen erfolg,irgendwann gab sie auf und sah nur noch die übergabe an ein gericht als lösung.
    unabhängig von diesem vorgang,bat ich das jugendamt auch mehrfach um unterstützung das ich mein kind regelmässig sehen kann,als antwort kam nur-da hätte man keine rechtsmittel.warum nur drängt sich immerzu der verdacht das jugendämter nahezu alle metoden zum geldeintreiben nutzen,jedoch ihrer eigentlichen berufung dem kindeswohl zu helfen nahezu nie?
    könnte ,,hunderte,, beispiele die ich auch beweisen kann nennen

    Antwort
    1. 1.1

      Thomas Guhn

      Hallo, kann es sein, das sie mit Frau K. die Frau [Edit Redaktion: Bitte keine Klarnamen] meinen? Ihre Beschreibung Sachverhalt und Reaktion würde passen. Vielen Dank!

      Antwort
  2. 2

    evelin helbig

    Nur für die Mütter da. Väter erhalten hier keine Hilfe!!!

    Antwort
    1. 2.1

      Wen Interessierts

      Die Erfahrung müssen wir seit 2010 machen und es nimmt kein Ende. Es wird seitens der JA Sachbearbeiter ASD nur die mütterliche Seite bei Gericht hervorgebracht.

      Antwort
  3. 3

    Wen Interessierts

    schlecht, schlechter = ASD Juagendamt Pirna, wechselt seine Mitarbeiter zu häufig

    Antwort
  4. 4

    Mir egal

    Ich habe auch nur negative Erfahrungen gemacht. Da wird mir als Mutter nicht richtig zugehört wenn es um die Probleme mit meiner Tochter und deren Vater geht. Da wird auf taube Ohren gestellt und mein neuer Lebensgefährte und ich mussten auch schon zu einem Drogentest antreten ( Ergebnis negativ ) und das alles obwohl der Vater meiner Tochter Alkoholiker ist der gerade wieder mal nichts trinkt aber eine Therapie beendet hatte danach wieder angefangen hat und dann eine zweite abgebrochen hat und nun zwar gerade mal wieder zur Suchtberatung geht aber die frage ist wie lange und er wieder vor ihr trinkt. Da muss ich die entscheidung mit wöchentlichen Umgang zwischen den beiden nicht verstehen

    Antwort

-Anzeige-

Hinterlasse ein Erfahrungsbericht oder Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2008-2016 Jugendaemter.com - Alle Angaben ohne Gewähr