Jugendämter Nordrhein-Westfalen

Meckenheim Jugendamt

Nordrhein-Westfalen Jugendämter
Bild: © Wikimedia Commons / commons.wikimedia.org

Wie ist Deine Meinung zu diesem Jugendamt? Hast du Kritik, gute oder schlechte Erfahrungen? Dann nutze hier die Chance ganz anonym darüber zu schreiben. Schau nach wie andere dieses Jugendamt bewertet haben. Hier findest Du die Kartenansicht zu der Lage des Jugendamtes.

Fax: 02225 / 917-66172

Leitung
Andreas Jung
Telefon: 02225 / 917-281
Fax: 02225 / 917-66153
E-Mail: andreas.jung@meckenheim.de

Adoption, Pflegekinder
Christine Hilger
Telefon: 02225 / 917-292
Fax: 02225 / 917-66198
E-Mail: christine.hilger@meckenheim.de

Beistandschaften
Karoline Thiele
Telefon: 02225 / 917-284
Fax: 02225 / 917-66201
E-Mail: karoline.thiele@meckenheim.de

Kindertagesstätten
Michael Weiland
Telefon: 02225 / 917-293
Fax: 02225 / 917-66160
E-Mail: michael.weiland@meckenheim.de

J ugendamt Meckenheim
Im Ruhrfeld 16
53340 Meckenheim
Telefon: 02225 / 917-280

Sozialer Dienst
Hans-Joachim Sieger
Telefon: 02225 / 917-282
Fax: 02225 / 917-66200
E-Mail: hans-joachim.sieger@meckenheim.de

Unterhaltsvorschuss
Angela Hürter
Telefon: 02225 / 917-283
Fax: 02225 / 917-66202
E-Mail: angela.huerter@meckenheim.de

Vormundschaften
Michael Weiland
Telefon: 02225 / 917-293
Fax: 02225 / 917-66160
E-Mail: michael.weiland@meckenheim.de

Wirtschaftliche Jugendhilfe
Angela Hürter
Telefon: 02225 / 917-283
Fax: 02225 / 917-66202
E-Mail: angela.huerter@meckenheim.de

30 Kommentare

Click here to post a comment

  • Hallo und Guten Tag,
    die Erfahrung mit dem Jugendamt Meckenheim ist niederschmetternd und schlecht. In meinen Fall ist niemand auf die Belange meines Sohnes eingegangen und hat ihn stattdessen zum Psychiater geschickt.
    Seine Mutter steckt ihn ins Interat, weil sie mit ihm nicht zurecht kommt)wo er nicht mehr sein möchte. Doch vom Jugendamt kümmert sich niemand darum.
    Seine Mutter hat schon 2 Kinder im Heim groß werden lassen und trotzdem sieht das Jugendamt durch die Sachbearbeiterin alles in Ordnung und schreitet nicht ein…….Als Vater nur Mitteilungen der HPG erhalte statt daran teilnehmen zu können……
    Urteil: inkompetent, nicht an der Sache arbeitend, ingnorierend und statt dessen Wohlwollen der Mutter gegenüber obwohl die zu Terminen nicht regelmäßig erscheint..

    alles nach Art. 5 GG und Art. 10 EMRK

  • Die Wahrheit über Deutschlands Ämter

    Meckenheim, das sagt mir was, dort wo alles begann.
    Ich, heute 42 Jahre, habe dort meine Jugend verbracht, mit meiner Mutter und meinen 3 Geschwistern.
    Da wir durch Scheidung unserer Eltern ohne Vater aufwuchsen und mein Vater so wie heute nichts über seine Kinder zu sagen hatte, wuchsen wir ohne Vater auf.
    Mein Bruder hat als Jugendlicher in Meckenheim viel Mist gebaut und er war kaum zu bremsen.
    Ich, als kleiner Bruder, fand das echt cool.
    Wir hatten oft die Polizei zu Hause, die meinen Bruder wegen irgendeiner Straftat mal wieder suchte.
    Ich kann mich nicht daran erinnern, dass einmal das Jugendamt bei uns zu Hause war, aber wen wundert das schon?
    Da weder die Polizei Meckenheim – Rheinbach – Bonn es geschafft haben, meinen Bruder bei seinen Einbrüchen, Autodiebstählen und,und, und zu stoppen hat es ganze 2 Jahre gedauert bis er ins Gefängnis kam.
    Was die etwa 300 Autofahrer dachten, deren Autos aufgebrochen wurden und auch zum Teil zu Schrott gefahren worden sind, weiß ich nicht, aber ich kann es mir vorstellen.
    Die Geschäfts- sowie die Hauseinbrüche, die auch auf sein Konto gingen, deren Besitzer haben bestimmt das gleiche gedacht.
    Da ich teilweise und auch später die gleiche Scheiße gebaut habe wie mein Bruder und auch einen erheblichen Schaden angerichtet habe,
    hat es wie lange gedauert bis ich gestoppt wurde, na wer weiß es?
    ja, richtig, auch ungefähr 2 Jahre.
    Was glaubt ihr wie oft ich beim Jugendamt Meckenheim war, um mir den Kopf waschen zu lassen.
    1 Mal war ich da und dort wurde gar nicht viel über mich gesprochen,
    sondern sie redeten nur über meinen Bruder.
    Dass ich fast 1,5 Jahre die Schule blau gemacht habe, hat gar keinen Menschen interessiert, falls das überhaupt Menschen sind beim Jugendamt, was ich doch sehr bezweifle.
    Ich wurde an die 100 mal verhaftet von unserem Freund und Helfer und ich war gerade 15 Jahre alt. Was die Polizei so macht, wenn sie nicht mehr weiter weiß, kann ich dir sagen. Mit 14 wurde ich von zwei Polizei-Beamten wegen Beamtenbeleidigung nackt an die Heizung gefesselt und geschlagen.
    Ich hatte fast bei meinen ganzen Verhaftungen Widerstand gegen die Staatsgewalt in meiner Anklageschrift stehen, was zum Teil stimmt, beim anderen Teil habe ich mich gewährt, gegen die Schläge, wie man es eben mit 14 Jahren so macht.
    Mit 15 Jahren hat meine Mutter dann die Fürsorge entzogen bekommen.

    Heute mit 42 Jahren versuche ich, ein ehrlicher Bürger zu sein. Ich war ein Kind, meine Mutter mit 4 Kindern absolut überfordert, was ja kein Wunder ist.

    Was Deutschlands Ämter so machen, ja nichts.
    Sie Lügen und verdrehen die Wahrheit.

    Wenn ich heute die Nachrichten lese, bekomme ich Angst.
    Jugendliche schlagen Menschen tot.
    Und wenn man die Fälle etwas näher betrachtet, gab es schon 1000 Hinweise dafür, dass so etwas passieren wird.
    Das Jugendamt in Deutschland sollte man verbieten,
    meiner Meinung nach machen die sich strafbar, indem sie Jugendkriminalität fördern anstatt sie zu bekämpfen.

    Aber was würde dann ein Heer
    von Polizei, Psychologen, Anwälten, Jugendämter und Staatsanwälten… machen?
    Das wäre ja dann unsozial und wir hätten noch mehr Arbeitslose.
    Ich finde nicht, dass wir ein Sozialstaat sind, eher das Gegenteil ist der Fall.

    Heute kämpfe ich für meinen 13Jahren alten Sohn, der bei seiner Mutter in Meckenheim lebt und noch nicht einmal geweckt wird, um zur Schule zu gehen.
    Was das Jugendamt Meckenheim macht?
    – ja nichts.

    Man muss aber auch sagen, es gibt bestimmt auch gute fleißige ehrliche beim Jugendamt, die leider immer krank sind.
    Jugendamt Meckenheim sei gegrüßt, ich komme dich bald besuchen,
    aber nicht allein.

    Lieben Gruß an alle Betroffenen

  • Auch ich war zu besuch auf dem Jugendamt.
    Als besorgte Bürgerin!
    Was da vor sich geht ist doch ein Witz
    am Telefon hab ich erst mit einem recht sympatisch klingenden Herrn gesprochen, der aber wohl nur Vertretung war und nicht zuständig.
    Als ich dann da war hatte ich einen Sachbearbeiter vor mir sitzen, der total überfordert schien, zum Glück hatte ich alles vorher auf PC getippt und ausgedruckt, sonst hätte der wohl während des Gesprächs gar nix mehr verstanden.
    Als ich dann nochmals anrief, um mich nach dem Stand zu erkundigen, war dieser Sachbearbeiter aber versetzt und mir konnte keine Auskunft gegeben werden.

    Nur das der Termin vorher, bei der betreffenden Familie, angekündigt würde wurde mir gesagt.
    Ein absoluter Witz, den Termin vorher anzukündigen.
    Ein Vorwurf war nämlich die Verwahrlosung der Wohnung, so konnten die in aller Ruhe vorher die Wohnung in Schuss bringen und den Kindern einimpfen was sie zu sagen haben!

    Also absolut NICHTS BRINGENDE AKTION das Jugendamt zu kontaktieren!

    Meine Meinung!
    Absolute Witzveranstaltung!
    Und dafür bezahle ich STEUERN!
    Wenn ich so arbeiten würde, wäre ich ARBEITSLOS!

  • Hallo,
    ja Jugendamt Meckenheim dazu kann ich auch nur sagen, „der letzte Dreck“!!!!!!
    Systematischer Kindesklau findest dort statt!!!!!

    Meine Geschichte begann damit, dass ich meine Tochter an der kath. Grundschule Meckenheim angemeldet hatte und sie dort ohne mein Wissen in eine integrierte Klasse aufgenommen wurde, was so viel bedeutet, dass dort lernschwache und auffällige Kinder integriert mit „normal“ Kindern in einem Klassenverband von höchstens 20 Kindern sind.
    Da ich eine Weiterbildung zur IT-Professional anstrebte sollte sie dort auch in die Übermittagsbetreung der OGS aufgenommen werden. Es gab aber leider von Anfang an dort nur Probleme da nicht jedes Kind in einem Raum mit 30 Kindern und einer total überforderten Betreuungsperson Hausaufgaben machen kann. Nach einem halben Jahr an dieser Schule kam es zu dem 1. Elterngespräch mit den Lehrern, wo mir gleich gesagt wurde meine Tochter müsse in psychologische Behandlung, was ich total schwachsinnig fand, dies nach einem halben Jahr schon zu behaupten und damit stand ich als Elternteil nicht alleine.
    Da ich mich nun aufgelehnt hatte bin ich gleich bei der Lehrerin in Ungnade gefallen.
    Ich wurde als schlechte Mutter eingestuft die sich nicht für Ihr Kind interessiert noch dazu einfach arbeiten will.
    Das Jugendamt Meckenheim wurde eingeschaltet nur um mit mir ein Gespräch zu führen da ich doch als allein Erziehende völlig überfordert sei.
    Dort wurde mir dann von der schööööönen Einrichtug der „Starthilfe Meckenheim“ berichtet wo nur 12 Kinder über Mittag mit Hausaufgaben betreut werden was ja für meine Tochter viel besser sei.
    Ich wollte eigendlich nie etwas mit dem Jugendamt zu tun haben, da man ja eh nie Gutes von gehört hatte, aber nachdem ich mir diese „Starthilfegruppe“ angeschaut hatte, die nun wircklich sehr schön eingerichtet war, war ich von überzeugt, dass meine Tochter dort besser aufgehoben sei als in der OGS der kath. Grundschule.
    Das Grauen nahm seinen Lauf………
    Meine Tochter hatte des öfteren Entzündungen im Genitalbereich weswegen man darauf kam, ich oder jemand in meinem Umfeld hätte sie sexuell missbraucht.
    Von Anfang an wusste ich das dies totaler Schwachsinn ist da ich meiner Tochter absolut nahe stehe und dies unmöglich gewesen wär. Es stellte sich ja auch dann später heraus, dass sie an „lichen sclerose“ litt, eine ähnliche Form wie neurodermitis die eben diese entzündungen im Genitalbereich hervorruft.
    Aber da sie sich unten eben oft kratzte wurde dies so gedeutet, dass sie masturbierte.
    Meine Tochter leidet an ADHS und dies sollte dann im neurologischem Zentrum in Bonn-Tannenbusch untersucht werden.
    Dieses sagte man mir vom Jugendamt ginge nur auf einer geschlossen Stadtion und nicht amblulant, kam mir zwar seltam vor aber ich war zu dem Zeitpunkt schon so eingeschüchtert seitens des Judendamtes dass ich dazu einwilligte, was ich mir bis heute nicht verzeihen kann!!!!!!!!
    Gut, sie sollte dort für ca.3-4 Wo bleiben und an den Wochenenden zu mir nach Hause kommen. Auf ADHS wurde sie dort nie untersucht den der angebliche sexuelle Missbrauch stand dort nur zur Debatte.
    So alles nun genau noch aufzuschreiben würde hier den Rahmen sprengen nur soviel noch man wollte mir meine Tochter dort nicht mehr herausgeben, aus 3 Wochen wurden 6 Monate , die Wochenendbesuche wurden mit saublöden Begründungen gestrichen, ich durfte sie zum Schluss nur noch einmal die Woche in Begleitung der super tollen Familienhilfe die sich immer meine „Freundin“ nannte für eine Stunde besuchen.
    Dann bin ich aufgewacht und habe mir eine Anwältin genommen und mein Kind dort rausgeholt, was nicht einfach war, da mich das Jugendamt Meckeneim total bedrohte, sie würden mit der Polizei bei mir auftauchen wenn ich das Kind dort rausnähme.
    Meine Ängste, die ich immer dort erzählte, man würde mir mein Kind wegnehmen wollen, wurden vom Jugendamt verneint, alles geschieht nur zum „Wohle des Kindes“, dabei weiss ich Heute, das schon ein Schriftverkehr seitens der Klinik und dem Jungendamt bestand, worin man schrieb, was zu tun sei, wenn ich nicht mehr parriere!!!!!!
    Ich nenne dies SYSTEMATISCHER KINDESKLAU seitens des Jugendamtes absolute Mafia-Methoden, die leider so nur in Deutschland möglich sind weil das Jugendamt eine Macht hat die es so nicht geben darf!!!!!!
    Kinder werden aus intakten Familien gerissen und dort wo man wircklich nachgucken sollte wo schreckliches geschieht schaut das Amt einfach weg.
    Jetzt sehe ich hier auch das die Frau, die ich dafür verantwortlich mache mit dem Bereich „Adoption, Pflegekinder“ beauftragt ist, aber mein Kind wollte mir doch nie jemand nehmen, lachhaft!!!!
    Ich leide noch heute an dieser Sache, hab kein Vertrauen mehr zu irgendwelchen Ämtern und die Kraft fehlte mir noch bis Heute gerichtlich gegen diese Verbrecher vorzugehen!!!!
    Kann nur sagen Hände weg vom Jugendamt!!!!!!

    Aber ich werde diese Sache auch niemals auf sich beruhen lassen können, Gott sei Dank hat meine Tochter von dem Scheiss keinen Schaden erlitten!!!!!!

    Gruß an alle Betroffenen und wehrt Euch endlich!!!!!!!!

    F.K.

  • Hi Zusammen,
    Ich finde das Jugendamt da auch sowas von Scheisse,
    Wie die Start Hilfe dazu kam, kam für viele Menschen eine neue Hoffnung, ich hatte selber mit denen zusammen gearbeitet und nur gute Erfahrung mit denen gemacht,klar kam ich nicht mit jedem gut klar weil auch die Chemie stimmen muss aber schnell hatte ich eine Dame die mir gut geholfen hatte, Meine Kinder Lieben sie und freuen sich immer wieder wenn die Dame mal mit in den Kindergarten kommt oder mit denen Spielt, zeigt mir mal eine Familienhilfe die Hilft, Freundlich, Gerecht und Zuverlässig ist (was nicht oft der Fall ist)

  • Ich kann mich an dinge Erinnern wo man da rein ist und gesagt hatte ich brauche Hilfe ich weiß das es da einen Kind nicht gut geht das das Kind geschlagen wird und sehr unter den Umständen von den Eltern leidet da die beiden schon viele Kinder im heim haben habe ich auch wirklich auf Hilfe gehofft als Antwort kam ja wir trinken noch den Kaffee und dann schauen wir mal in die Mappe und dann melden wir einen Termin an, ja super ich kann auch schnell meine Wohnung sauber machen wenn Besuch kommt und kein Alkohol trinken und mich verändern für eine Stunde, ich finde das Jugendamt immer schöner das ist einfach nur lachhaft solche Leute sollen mit die Hand über unsere Kinder haben

  • Bevor man was unterschreibt, sollte man sich Bedenkzeit
    geben lassen.
    Aus Angst vor dem Entzug eines Kindes wird in der Not
    alles unterschrieben was das JA vorlegt.

    Wenn man so einen Fall kennt, immer sagen, vorher bei
    jugendaemter.com erkundigen.

    Lieben Gruß

    (Name anonymisiert, die Red.)

  • Ich habe auch sehr negative Erfahrungen mit dem Jugendamt Meckenheim. Leider. Ich habe wiederholt Hilfe gesucht. Sogar nach schlechten Erfahrungen habe ich es auf Empfehlung des Direktors der Schule meines Sohnes wieder versucht. Die Mitarbeiter haben es noch nicht einmal nötig auf Anfragen zu antworten. Ich mache mir berechtigte Sorgen um die Gesundheit meiner Söhne. Die Mutter verhindert trotz gerichtlichem Urteil jeglichen Umgang und jegliche Auskunft. Hier hilft Ihr das Jugendamt. Auf die Belange der Kinder, die Ihren Vater sehen wollen (Gutachten liegt vor) wird keine Rücksicht genommen.
    Ich weiss nicht wie lange die Gesetzgeber solche Willkür weiter unterstützen und die Augen verschliessen.
    In Meckenheim gilt auch noch der Grundsatz: „eine Krähe hackt der Anderen kein Auge aus“ – die Mutter der Kinder „schimpft“ sich Erzieherin bei der Caritas „Johannesnest“ in Meckenheim, ist selbst seit Jahren in psychiatrischer Behandlung, doch dies interessiert niemanden. Jeder schweigt – nur ehemalige Kollegen reden, sind jedoch froh mit Ihr nichts mehr zu tun zu haben. ICH HOFFE SPÄTER DEN ENTSTANDENEN SCHADEN AN DEN KINDERN …… WER KANN HELFEN ? ES IST DOCH NICHT MÖGLICH DAS DIE MITARBEITER DER JUGENDÄMTER SO VERANTWORTUNGSLOS SIND?!

  • falls Jemand Hilfe sucht ……….das Jugendamt in Meckenheim hilft nicht – hier hat man mit sich zu tun!
    Die Kinder, die Not – uninteressant – „der Feierabend, die Bekannte, die Kaffeepause“ – alles ist wichtiger, als die Kinder!

    Wozu bezahlen wir Steuern? Wozu gibt es Gesetze, die Kinder schützen sollen? Wozu gibt es ein Jugendamt? Das nicht hinsieht, oder Hinweise ignoriert? Oh, wir müssten ja aufstehen, nachdenken, arbeiten?! Einfach schrecklich! Jemand sollte hier wirklich mal aufräumen.
    Namentlich haben wir sehr negative Erfahrungen mit Frau K. und Frau B. gemacht. Dies sind keine Sozialarbeiterinnen – Frau B. bemüht sich wenigstens so zu tun, als kümmere Sie sich.
    Doch die Frau K. hat es ja noch nicht einmal nötig sich zu verstellen.

  • Die Untätigkeit der Kameraden im JA Meckenheim ist tatsächlich niederschmetternd !

    Falls es einmal zu gerichtlichen Auseinandersetzungen kommen muss, so empfehle ich eine intensive Zusammenarbeit mit Frau Staab aus Rheinbach. Die Dame wird üblicherweise als Verfahrensbeistand für das Kind eingesetzt und ist immer sehr hilfreich gewesen, gerade in väterlichen Belangen !

  • Wer zum JA Meckenheim geht, sollte nie allein gehen! Immer einen Zeugen mitnehmen, dann Protokoll machen, beide unterschreiben!

    Im Jugendamt Meckenheim selbst: Nichts unterschreiben! Nichts!

    Habe zwei Erfahrungen gemacht: eine freundliche und eine katastrofale.

    Freundliche: Probleme zwischen uns Eltern. Mitarbeiter des JA Meckenheim ist da, wenn es wirklich notwendig ist, und vermittelt Hilfe.

    Fühlte mich aber soweit ok dort, weil ich das Gefühl hatte: Wenn wirklich Not ist, kann ich hin.

    Dann im Frühjahr die Katastroffe:

    Kinderklau.

    Bei mir im Haushalt lief einiges schief (so wie jemand im Haus hatte Probleme mit Drogen, es war verwirrend, ob ich beteiligt war – was ich natürlich NICHT war).

    Darauf hin kommt Jugendamt, und holt Kind bei mir ab und bringt es zum Ex.

    Ohne Beschluss vom Gerich!
    Nichts schriftliches!
    Und Kind hat totales Sprechverbot mit mir bekommen!
    Und ich auch.
    Für den Jungen ein absolutes Trauma! Von heute auf morgen.

    Zuständig ein Mobber beim Jugendamt Meckenheim!

    Wochenlang.

    Mein Rechtsanwältin ging zum Gericht, um das Kind raus zuholen.

    Das muss man sich mal vorstellen: Ohne einen Richterbeschluß! Holt Jugendamt Meckenheim Kinder weg!! Ohne Schriftliches!!!

    Dieser Mobber!

    Reißt Jugendamt Meckenheim Familien auseinander!!!

    Wochenlang!

    Und jetzt kommt: Ohne Anhaltspunkte. An der ganzen Sache war nichts dran.

    Das war wie im 3. Reich, wenn nachts die Gestapo Leute abholt.

    Und das mitten in Deutschland. Nicht mehr nachts – tagsüber!

    Keine Spuren, keine Gerichte: einfach so!

    Illegal – und dann Freitags nachmittags 12.30 machen die dann Wochenende – und du schneidest dir dann die Pulsandern auf!

    Bestimmt darf man die nicht als Verbrecher bezeichnen.

  • Ich habe gelesen, daß Jugendämter alles in einem sind: Ankläger, Gutachter, Ausführende. Heisst also: Jugendämter können was behaupten, gehen zum Gericht, schreiben, daß das stimmt, und machen das dann.

    Während sie bei den Nazis sich wohl selbst verwaltet haben, gehörten sie jetzt zum Bürgermeister oder Stadtrat oder « hochrangiger Beamte ».

    Da sitzen die mit in den Kreisen (Jugendausschuß und so) und sagen dann über sich selbst, dass sie alles richtig gemacht haben.

    Mein Ex hat zum « hochrangiger Beamte »h Kühn geschrieben und sich über die Chefin vom Jugendamt Meckenheim beschwert. Den regt natürlich auf, daß bis auf einige Wauwaus alles Frauen sind.

    Durch Zufall finde ich dann Fotos, wo beide, der Herr Kühn und diese Chefin vom Jugendamt, Frau Schrödl zusammen auf Bildern sind und lachen und tun.

    Mein Ex hat dann weiter geguckt und gefunden, daß die sogar in einem Haus ihre Büros haben, also zusammen in die Kantine gehen.

    Wenn du dann zum Bürgermeister oder « hochrangiger Beamte » schreibst, kann du direkt an den Papierkorb schreiben.

    Methode soll sein, daß sie bei Gericht Bonn nicht mal Anträge auf Kinderklau abgeben müssen, sondern alles ohne Beweise machen dürfen.

    Weil die vom Familiengericht Bonn da nichts gegen habn.

    Meine Großvater kam aus Ungarn. Der hat mir immer gesagt: wenn du Problem mit Polizei hast gehst du zu Gericht. Der Richter kann helfen.

    Wenn aber der Polizist der Richter ist, verlaß das Land.

  • Kommen Sie in den Rheingau-Taunus-Kreis und Sie werden feststellen, dass der « hochrangiger Beamte » Burkhard Albers seine Kreisverwaltung in Bad Schwalbach kurzerhand auf den Kopf gestellt hat und von dieser Kreisverwaltung keine ordentliche Arbeit geleistet wird. Der « hochrangiger Beamte » hat offensichtlich seine Leute instruiert,meine Angelegenheiten und die Angelegenheiten meiner Tochter zu entrechten und mich einfach nur zu blockieren. Der baut darauf, dass mir das Geld ausgeht und seine Leute nicht mehr kontrollieren kann. Da hat er sich aber selbst ein Tor geschossen. Ein verdammter Sauladen ist das unter « hochrangiger Beamte » Burkhard Albers aus Bad Schwalbach im schönen Taunus.

  • @Gronau:

    Was wir machen wollen, mein Ex und ich: Wir wollen Öffentlcihkeit. Das muß publick werden, dass liebe Nette Beamte ohne Gerichtsbeschlüße Kinder klauen gehen!

    Mein Ex meint: Das ist wie im dritten REich, wo die Leute alle nichts wußten, und irgendwo war ein kleines Büro (am Banhof, wie logisch) und da haben die dann den Menschenraub organisiert – ohne Urteile.

    Macht jemand mit? Meckenheim, Bonn, Rheinbach. Gespräche mit Journalisten, Aktionen, die auf die Leute, die Kinder klauen, aufmerksam machen.

    Das wißen die nicht im Stadtparlament, das wißen die nicht die Leute, die ein Stockwerk in Meckenheim die Auto anmelden. Das dadrüber Kinder aus Familien geholt werden, und die Kinder nicht wissen, was los ist, die die Eltern nciht wissen, wo die Kinder sind.

    Wir brauchen Öffentlichkeit.

    Wer macht mit aus Meckenheim?

    Licht ins Dunkel bringen! Was die da machen! Wer die da sind!

    Wer macht mit? Licht für Meckenheim!

  • Kindern verschwinden im Ausland das stimmt, und niemand weisst wer dahinten steckt. aber in Deutschland wissen wir alle. in 99 Prozent ist das der Jugendamt. Was ist schlimmer? ihr Kind verschindet und niemand weisst wo er ist? oder sie wissen es und kann nichts unternehmen, weill der MIGHTY JUGENDAMT dahinten steckt.WAS ist der ünterschied zwischen illegale kinderhandel und Legale kinderhandel?

  • Um „WOHL DES KINDES“ lassen die Jugendamtbeamte arme Mütter nicht in Ruhe.
    „wenn mir gut geht, geht es auch meinem Kind gut!“
    aber das was man von lieben Leute aus Jugendamt erlebt ist einfach unfassbar, Mobing, Erpressung usw.
    ABER WENN IN MEINEM FALL WAS SCHLIMMES PASSIERTE, DA FINDEN SIE KEINE RUHE MEHR. ICH WERDE DIE LEUTE ANZEIGEN UND ALLE MASSMEDIEN BENACHRICHTIGEN.
    GRUSS AUS AUSLAND

  • da habe ich noch was vergessen – es handelt sich hier nicht um Jugendamt aus Meckenheim – habe falsche Seite gefunden! Die in Meckenheim bemühen sich bestimmt enorm und richtig helfen. Wenn ich die richtige Jugendamtadresse bekomme über die ich mich beschweren wollte, melde mich wieder.

Bitte beachten!

All unsere Angaben sind ohne Gewähr und können nicht immer aktuell sein. Bitte wenden Sie sich immer zuerst direkt auf der offiziellen Website des jeweiligen Jugendamtes an die gewünschte Stelle.
Vielen Dank! Bitte schreiben Sie uns nicht hier auf Jugendaemter.com an. Diese Emails werden i.d.R. nicht vom Service bearbeitet.

Wer ist zuständig?

wer ist im Jugendamt zuständig Jugendaemter.com

Unterhaltsvorschuss

Sollten Sie alleinerziehend sein und keinen oder unregelmäßigen Unterhalt erhalten, kann ein Unterhaltsvorschuss beantragt werden.
Bis zum vollendeten 18. Lebensjahr besteht unter bestimmten Voraussetzungen ein Anspruch auf einen Vorschuss.
_________________

Beistandschaft | Vaterschaftsfeststellung | Amtsvormundschaften | Unterhalt

Sie können bei Ihrem Jugendamt eine Beistandschaft beantragen. Dies unterstützt Sie sowohl bei der Feststellung einer Vaterschaft, als auch bei der Geltendmachung des Unterhalts.
_________________

Jugendarbeit | erzieherischer Kinder- und Jugendschutz

Sollten Sie Probleme zu den Themen Jugendmedienschutz, Medienpädagogik, Prävention sexueller Gewalt, Jugendkriminalität (Gewaltprävention), Suchtprävention, Sekten und beeinflussende Gruppierungen.
_________________

Wirtschaftliche Jugendhilfe

Dies betrifft Eltern, die Unterstützung für die Erziehung ihres Kindes benötigen. Hilfe kann sowohl in stationärer, teilstationärer und ambulanter Form erfolgen.

Schwerpunkte dieser Themen sind Kindertagespflege, Vollzeitpflege, Sonderaufwendungen in Jugendhilfeeinrichtungen, örtliche Zuständigkeit sowie Kostenerstattung und Kostenbeteiligung.
_________________

Adoptionsvermittlungsstelle | Pflegekinderdienst

Hier dreht es sich nicht nur um die Aufnahme von Adoptiv-Pflegekindern, sondern auch um den kompletten Bereich rund um Pflegekinder.
_________________

Elterngeld

Die einkommensunabhängige Leistung für Familien soll nach der Geburt eines Kindes finanziell unterstützen. Elterngeld wird aus diversen Bedingungen errechnet und kann vielen Betroffenen helfen.