6 Meinungen & Erfahrungsberichte

  1. 1

    Maeusken1991

    Menschenverachtend, ja zynisch, was diese Behörde einem 16jährigen Mädchen und ihrem Neugeborenen angetan hat! Mit Polizeiaufgeboten entriss man auf abscheulichste Art, der jungen Mutter ihr Neugeborenes,-während sie im Krankenhaus stillte- so, als sei sie eine Schwerstkriminelle! Ich hoffe, dass dieser Vorfall sehr weite- und große Kreise, ziehen wird. *Mit den Argumenten*: Wie wir`s machen ist es verkehrt, reden sich diese Mitarbeiter des Jugendamtes gerne raus! Würden diese *Hunde* Fehler einräumen, könnten sie sich keine weiteren mehr erlauben, so sieht es nämlich aus! Diese Behörde hat sich an einer jungen Mutter und ihrem Neugeborenen schwer versündigt. Wenn man die gesamte Vorgehensweise in Betracht zieht, kommen Bilder hoch, die ich hier lieber nicht texten möchte, aber jeder der sich mit diesem Fall vertraut macht, denkt wohl in gleicher Richtung! Dieser Fall ist von unglaublicher Grausamkeit gekrönt und macht wirklich fassungslos! Man fragt sich, -*Wie weit würden solche *Nichtmenschen!!* noch gehen, wenn der passende Stempel zu Papier kommt? Ich kann mir gut vorstellen, dass diese Leute, keine Grenzen kennen!!Der Fall hat mich so erschüttert, dass ich aus diesem Kreis hier wegziehen werde! Sollte es wirklich die sogenannte *Hölle* geben, bin ich guter Dinge, dass sich diese -in meinen Augen kriminellen, ganz sicher irgendwann dort gesellen werden!

    Antwort
  2. 2

    Karin Rohmann

    Bitte unterschreiben Sie meine Open Petition:

    „Endgültige Schließung der Jugendämter und vollständige Abschaffung der kriminellen Jugendhilfeindustrie“

    Antwort
  3. 4

    Jana11

    Einer jungen Mutter unter Staatsgewalt das Neugeborene, direkt nach der Geburt, aus den Armen zu reißen, ist schon barbarisch, monströs. Es wäre eine Schande, diese Staatshandlanger, diese Schwerstkriminellen, noch als Gottes Geschöpfe zu bezeichnen! Was man mit diesen Monstern machen sollte, erspare ich mir lieber! Was ist nur aus Deutschland geworden. Bei so einem Verbrechen, ist wegschauen tabu. Hier muss gehandelt werden, indem die Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen werden!

    Antwort
  4. 5

    48599 Gronau

    @ Jana11.
    Ja, Da haben sie Recht. aber wer macht das?
    Sie Stecken alle drin. Das sind die Leute die gerne reden über Kinderhandel und Entführungen von Kinder im Ausland sowie in Asien. Sie Sagen nicht das dass gleiche hier in Deutschland passiert unter „Kindeswohl“ mit hilfe von Staat.

    Antwort
  5. 6

    Chris.

    es ist schade das das Jugendamt Väter Monate hinhält und nichts dagegen macht, damit ein Vater der sein Kind sehen möchte endlich auch sein Recht bekommt.Man(n) wird hingehalten und die Mutter verweigert das treffen rigoros, so dass das Kind nun 1 Jahr ist und der Vater sein Kind seit über 3 Monaten ein treffen verweigert wird . Dieses geschieht alles mitwissen des Jugendamtes und keiner fühlt sich hier Verntwortlich auch die Rechte des Vaters mal zu waren geschweigen den mal der Mutter die Rechte des Kindsvaters aufzuzeigen.Die Kindsmutter läst immerwieder treffen fallen mit Fadenscheinigen ausreden und das Jugendamt akzeptiert dieses alles und läst wieder Wochen vergehen ohne sich mal darum zu kümmern das das Kindes wohl im vordergrund steht.Ein sehr gutes Verhältniss ,was der Vater zu seinem Kind hatte wird durch solche Aktionen in dem alter nachhinten geworfen und trennt somit das vertrauen was sich zwischen Kind und Vater aufgebaut hat.Auch das Kind hat rechte ,was es gild vom Jugenamt durch zu setzen wenn auch die Kindsmutter dieses unterbinden möchte. Das Jugendamt agiert leider nicht zum wohle des Kindes sondern unterstützs wissentlich die Machtspiele der Kindsmutter.Schade ist nur das das Kind dabei immer der Verlierer sein wird .Vieleicht kann das ja mal geändert werden und den Amtsmitarbeitern mal auf die Finger geschaut werden damit sich da endlich etwas ändert.In Bielefeld wird so etwas anders gehandhabt da stehen die Mitarbeiter hinter den Kindswohl und machen diese Machtspiele der Mütter nicht mit.

    Antwort

-Anzeige-

Hinterlasse ein Erfahrungsbericht oder Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2008-2016 Jugendaemter.com - Alle Angaben ohne Gewähr