21 Meinungen & Erfahrungsberichte

  1. 1

    Haxhi Maliqi

    Lohnt sich.;)

    Antwort
  2. 2

    Martin(Vater)

    Liebe Eltern und Großeltern,

    ich möchte gerne aufgrund meiner großen Erfahrung im Umgang mit Jugendämtern und Familiengerichten alles weitergeben was ich weiß! Ich bin ganz bestimmt kein spitzel und bin voll für eine unabhängige private Kontrollinstanz über die Jugendämter z.B.approbierte Psychotherapeuten die selber Kinder haben mit jahrelanger Erfahrung.Und natürlich Kinderärzten mit sehr viel Erfahrung und eigenen Kindern sowie top universitäts dipl.Pädagogen mit Jahrelanger Erfahrung und eigenen Kindern.Wir haben es selbst erlebt seht hier unter Jugendamt Pfarrkirchen wo wir leider vorher lebten wie ein leihenhafter Gutachter durch eigener Geschichte einen Hass auf Familien ausübt und sehr viele Familien in Niederbayern zerstört hat nachweislich kenne einige Gutachten von Ihm wir sorgten auch dafür das er von der Sachverständigenliste der IHK gestrichen wurde!!
    Der Obergutachter der uns vor dem OLG begutachtete ein sehr kompetenter Dr.dipl.Psychologe und Dr.Pädagoge mit selbst einer gesunden Familie hat die Wahrheit ans Licht gebracht auch negative Seiten von uns die jeder mensch hat aber lange nicht rechtfertigen das Kind zu entziehn!! Wenn Ihr Probleme und Fragen habt meldet Euch ich berate und helfe gerne zum schutz aller Kinder! m.k.consulting@hotmail.de

    Antwort
  3. 3

    Planetarium

    Achtung am 20 September findet eine Mega Demo in München statt gegen die Intoleranz und Behördenwillkür von seiten der Jugendämter und Familiengerichte

    Dringend: Mega Demo in München
    Anmeldung unter https://www.facebook.com/events/219828271467561/
    oder unter: http://gefaehrdung-Kindeswohl.jimdo.com
    Organisator unter: https://www.facebook.com/peter.thoma.79

    Antwort
  4. 4

    Daddy

    Passt auf eure Kinder auf, wenn ihr im Landkreis Günzburg wohnt.
    Ich glaube selbst Kriminelle haben mehr bedenken jemanden ein Kind ohne Grund wegzunehmen als bestimmte Mitarbeiter des Günzburger Jugendamtes.
    Als begründung wird dass Wohl des Kindes angegeben und dasselbe gleichzeitig ignoriert und bewusst zerstört.

    Antwort
    1. 4.1

      El-Cid

      Die Erfahrung mit Günzburg kann ich leider teilen. Jahrelang musste ich für meinen Sohn kämpfen, bis ich ein traumatisiertes Kind über das Familiengericht und OLG zurück bekam. Da ich einer vor zwei Elternteilen bin, gegen die die Jugendamtsmitarbeiterin verloren hat, hören die Schickanen gegen mein Kind und mich nicht auf. Die Jugendamtsmitarbeiterin hat vor dem Familiegericht zugegeben, mir eine erfundene Straftat unterstellt zu haben, als sie mir mein Kind wegnahmen. Diese Erfindung sollte dazu diehnen, mich nicht mit dem Vorwurf des angeblich erfolgten Missbrauches an meinem Sohn konfrontieren zu müssen. Grundlage für den Vorwurf war die Aussage der Pflegemutter, sie habe verdächtige Beobachtungen bei meinem Sohn gemacht. Diese Zusammenarbeit von Pflegemutter und Jugendamt brachte der Pflegefamilie über die Jahre ca. 50.000€ Pflegegeld ein. Nun werden mir die Traumata meines Sohnes zur Last gelegt (hätte ich mich in mein Schicksahl gefügt, wäre meinem Sohn das Hin und Her erspart geblieben, so die Jugendamtsmitarbeiterin. Das Kind sucht die Schuld für die Inobhutnahme immernoch bei sich).
      Gutachten haben keinerlei Anhaltspunkte für die Behauptungen des Jugendamt finden können und haben klar festgestellt das mein Sohn niemals Opfer eines Übergriffes meinerseits war.

      Antwort
  5. 5

    Karin Rohmann

    An Daddy:

    Betroffen wird so ziemlich jeder Landkreis in der Bundesrepublik sein, man kann da schon generell warnen.

    Seit ich vor etwas über zwei Jahren aus der inneren Gewissheit, wie dieses Jugendamtssystem funktioniert, zum ersten mal im Internet recherchierte und die Realität um ein Vielfaches schlimmer ist als ich je gedacht hätte (ich dachte in meinem Fall, dass solch ein Menschenrechtsverbrechen ein seltener Fall sei), hat es mir zunächst den Boden unter den Füßen weggerissen. Dann die Wut, die Trauer, die Verzweiflung, die Prozesse und dann mein völlig geknicktes Kind…..

    Ich habe für mich beschlossen, im Kampf um die natürlichen Rechte der Eltern und ihrer minderjährigen Kinder nicht nachzulassen, bis die Öffentlichkeit um das makabere Geschehen restlos aufgeklärt wird, und es Konsequenzen hagelt für jeden einzelnen Beteiligten an dieser Art Verbrechen.

    Dass hier die Politik an den Pranger gehört ist Pflicht.

    Dass sich keiner der Abgeordneten und Minister der Ahndung der Jugendamtsverbrechen stellt kann so nicht weiter hingenommen werden.

    Machen die so weiter, steuern die uns in einen Bürgerkrieg hinein, dann sieht es aber nicht mehr so wohlgeordnet und sauber aus, wie man es sonst von den Deutschen gewohnt ist.

    Sollte ich mal in den großen Geldtopf fallen, packe ich meinen Kram und zieh weg aus Deutschland. Vorher mach ich aber noch ein bischen Stress.

    Mit freundlichem Gruß
    Karin Rohmann

    Antwort
  6. 6

    Y. Jakob

    Ich kann nur aus Erfahrung sprechen was am 6.2.2013 beim OLG abging.
    Da sitzt der Mitarbeiter vom Jugendamt im Gerichtssaal und macht sich total lächerlich, darf aber gelogene Berichte über Mutter und Kind abgeben, obwohl er dort äußerte er kenne das Kind nicht persönlich.
    Habe alles von A-Z durchgemacht…….Gutachten, Umgangspflegerin, Amtleitung Günzburg und ganz schlimm ist die Verfahrensbeiständin (total überforderte Person).
    Das schlimme ist seit dem Tag muss mein Kind im Haushalt vom Vater leben, wo sein Kind nur als Rachemittel gegen mich benutzt.
    Ich würde gerne weitere Schritte einleiten um der kriminellen Arbeitsweise vom Jugendamt usw. endlich einen Schlußstrich zu ziehen.
    Vielleicht sind noch mehrere Personen in solchen Fällen betrofen.

    Hier geht es um das Wohl der Kinder, aber es wird von den Behörden
    eher ignoiert und bewusst zerstört.

    Antwort
  7. 7

    Daddy

    Hallo Y.
    Ich finde es interessant, dass du hier von Lügen des Gz Jugendamt schreibst. Habe diese auch immer wieder erleiden müssen. Und muss es immer noch. Es wäre hilfreich wenn wir Kontakt aufnehmen könnten, da ich bald auch zum OLG muss. Wenn du bereit dazu bist dann schreibe mir doch bitte in Facebook an:
    David Elias
    Augsburg

    Antwort
    1. 7.1

      El-Cid

      Ich bin bereits beim dritten Anwalt, da sich keiner traut, gegen das Landratsamt vorzugehen. Alle Anwälte habe in der Akte Straftaten und Dienstrechtsverletzungen festgestellt. Die Sachbearbeiterinnen beriefen sich bei allen Akrionen auf Entscheidungen im gesamten Team.

      Aktuell hat das Jugendamt, und der Familienhelfer, der mir durch seine Hilfe mehr Zeit mit meinem Kind ermöglichen sollte, unter Betreuung stellen lassen, da ich durch das Vorgehen überschuldet bin. Durch den Kontakt des Amtes zu meinen vergangenen Arbeitgebern, wurde ich gemobbt, bis ich die Tätigkeit durch körperliche und psychische (Burn out) Probleme aufgeben musste. Beim nächsten AG wurde mir von der wirtschaftlichen Jugendhilfe mitgeteilt, das ich die Kündigung nach ihrem Telefonat zu erwarten habe. Diese folgte kurz danach.

      Wünschenswert wäre ein Kontakt zu einem Anwalt, der ggf mehrere Opfer des Jugendamtes GZ vertreten würde.

      Antwort
    2. 7.2

      Kämpferin

      könnten wir uns mal kurzschließen David Elias

      wir_schaffen_das@gmx.de

      Antwort
  8. 8

    Heidi Nezbeda

    Auch wir hatten erfahrung mit dem Jugendamt Günzburg gemacht. wer nähere Infos braucht kann sich gerne bei Facebook bei mir melden.

    Heidi Nezbeda

    Antwort
    1. 8.1

      Sandra

      Liebe Heidi. Ich wohne im Landkreis Günzburg und möchte mich nach 2 Jahren nicht so toller Ehe von meinem Mann trennen. Wir haben einen 1 1/2 Jahre alten Sohn und brauche dringend eine eigene Wohnung für mich und meinen kleinen Sohn. Wo wende ich mich da am besten hin. Da mein Mann sehr gut verdient und bestimmt Unterhalt für mich und Maximilian zahlen muß.
      Liebe Grüße Sandra.

      Antwort
  9. 9

    Daddy

    So nun ist es wieder mal soweit. Durch die tatkräftige Unterstützung des Günzburger Jugendamtes, ist es wieder einmal gelungen einen Fall zum Wohle der Mutter abzuschliesen.
    Ich hoffe ihr lest richtig.

    ZUM WOHLE DER MUTTER!!!

    Das in diesem Fall das Glück und die Zukunft des Kindes, bewußt noch weiter mit Füßen getreten werden, spielt für niemanden außer mich eine Rolle.
    Es wird deutlich, dass sich das Amt dort, wo nicht genug Fälle bekannt sind, sich selbst Fälle durch Lügen schafft. Auch fällt auf, dass Fälle die dringenst zu erledigen wären, durch Lügen und bewußte Fehlentscheidungen zu einem schnellen und für die (auf alle Fälle , die bestimmten)Jugendamtangestellten leicht zu bewältigenden Aufwand umgeschrieben werden.
    Ich kann nur jedem raten, zu einem Gespräch beim Jugendamt auf alle Fälle 20 Zeugen mitzunehmen. Oder aber noch besser das Fernsehen. Ansonsten wird jedes Gespräch, danach schriftlich so verdreht und ergänzt, dass der eingentliche Inhalt nicht mal mehr ansatzweise zu erkennen ist. Das wäre zu vernachlässigen, wenn nicht statt der Wahrheit auf einmal Geschichten zu Papier kommen würden, bei denen sich sogar die Gebrüder Grimm vor Neid im Grabe drehen.
    Zusammenfassend sei Gesagt:

    „Ein weiteres mal wurde die Zukunft eines Kindes durch mitwirken des Jugendamtes zerstört.“

    Alles was hier von mir geschrieben steht habe ich für mein Empfinden genau so erfahren und erlebt.
    Mag sein dass Mitarbeiter des Jugenamtes es anderst sehen.
    Dann hätte ich unrecht.
    Aber womöglich glauben diese ja auch an den Osterhasen und den Weihnachtsmann.

    Antwort
  10. 10

    Mama mit Herz

    Falls von Gericht ein Gutachten “ Familienpsychologisches Sachverständigengutachten“angeordnet wird, kann ich nur warnen an keinem teilzunehmen. Hier findet Quälerei der Kinder, fehlende Menschenkenntnisse, fehlende Einschätzungen für das Kind (seelicher/emotionaler Kindesmissbrauch sind spätere Folgen für das Kind), Bedürfnisse von Vater und Mutter werden einseitig wahrgenommen, je nach Situtation und Antrag des Gutachtens, dahingehend wird das Gutachten ausgearbeitet, fehlende Objektivierbarkeit, unscharfe Ausdrucksweise, Abwertungen und verfälschte Darstellungen des Kindeswillen, Kindeswahrnehmungen werden nicht 100 % wahrgenommen und zusätzlich falsch ausgelegt.

    Antwort
  11. 11

    Babilotschi

    Also ich kann das nur bestätigen, dass das Jugendamt leider mit sehr viel unqualifiziertem Personal bestückt ist.
    Hr. N. lässt sich Bären aufbinden und hat keine Ahnung.
    Hr. G. wollte sich seit Mitte Januar wegen eines Gespräches melden, aber dass hat er bis Heute nicht getan! Scheinbar reicht der Kontakt mit einer ebenfalls psychisch kranken Mutter!
    Das Jugendamt hilft nur wenn ein Kind vergewaltigt oder missbraucht wird, sonst haben sie recht viel Ahnung vom nichts tun!

    Antwort
  12. 12

    orchidella

    Ich kann ebenfalls von negativen Erfahrungen mit unqualifiziertem Personal im GZ Jugendamt und leider auch der Verfahrensbeiständin bestätigen. Die Verfahrensbeiständin ist nur darauf erpicht vor Richtern „gut“ dazustehen. Ihre Meinung ändert sie je nachdem woher mehr Druck kommt. Solange das Kind nicht missbraucht wird, gibt es keine Probleme für alle. Von Sachverständigengutachten rate ich auch dringend ab. Das Gutachten ist wissenschaftlich nicht fundiert. Ein Zusammenkopieren von Textbausteinen aus verschiedenen vorher erstellten Gutachten. Selbst Namen werden mitkopiert, so dass das Kind unterschiedliche Namen aufweist. Die Gutachterin ist mit der Verfahrensbeiständin in Geschäftsbeziehung über den Kinderschutzbund und wird sicherlich der Stellungnahme der Verfahrensbeiständin nicht widersprechen. Es ist unterirdisch, was ich hier erlebe. Prävention existiert nicht zum Wohle des Kindes. Das Kind muss erst deutliche Symptome aufweisen, dann kann das Gericht reagieren. O-Ton Gutachterin. Ist die Frage nur, wie deutlich müssen die Symptome für die sogenannten Fachleute sein, die keine kindertherapeutische Ausbildung aufweisen. Bei mir wurde durch die Gutachterin eine Bindungs- und Beziehungstraumatisierung des Kindes nicht erkannt. Ich habe selbst einen Kindertherapeuten beauftragt, der die Störung sofort diagnostizierte. Es ist unglaublich, wie Eltern als überfürsorglich mundtot gemacht werden sollen.

    Antwort
    1. 12.1

      El-Cid

      Nach mehreren „Gefälligkeitsgutachten“ für das Jugendamt und die bezahlte Pflegemutter konnte ich einen Gutachter finden, der alle anderen Gutachten wissenschaftlich und inhaltlich zerlegt hat. Dieser Mann bildet selbst Gutachter aus und konnte alle falschen Anschuldigungen entkräften.
      Sollten weitere Opfer Bedarf an einem kompetenten Gutachter haben, bitte melden.

      Antwort
      1. 12.1.1

        Michael-Strerath

        Hallo El-Cid,
        Ihr Beitrag ist für mich nicht glaubwürdig. Fakt ist, dass es im Grunde genommen egal ist, ob der Gutachter ein Prof. Dr. Sowieso ist, oder gar, um es zu übertreiben, die Putzfrau des Familienrichters ist. Jedwede andere Sichtweise und Meinung ist hierzu irrig. Auch ich schreibe
        übrigens Gutachten für Eltern zur Vorlage bei Gericht. Es ist immer von großen Nutzen und eine
        intelligente Entscheidung schon vor allem Ärger mit dem Jugendamt, Gericht, Psychiatrie und Schule bereits ein Gutachten bei sich zu Hause in der Schublade liegen zu haben.
        Ist erst einmal ein Gutachten als Erstgutachten angefertigt worden, muss sich das Gericht etc. damit auseinandersetzen. Umgekehrt ist es kaum möglich, ein einmal von einem Gerichtsgutachter
        angefertigtes Gutachten durch ein Gegengutachten quasi amtlich zu „entkräftigen“, ganz
        gleich ob der Gutachter hochwissenschaftlich ausgebildeter Akademiker oder „nur
        ( übertrieben formuliert) Putzfrau“ ist. Fakt ist auch :
        Eltern müssen übrigens nicht einer Aufforderung zu einer Exploration Folge leisten, so der BGH
        hierzu. In sehr vielen Fällen ist es ratsam, einer Aufforderung zu einer Exploration durch ein
        Familien-Gericht NICHT zuzustimmen. Gerne berate ich Eltern und Jugendliche hierzu im Forum. Lassen Sie sich in einem solchen Fall hier registrieren.

        „El-Cid“, mir geht es als Moderator von jugendaemter.com auch darum, vor Kommentaren , die mir nicht seriös und mir unglaubwürdig erscheinen, das Publikum entsprechend zu warnen. Das mache ich hiermit. Vielleicht nennen Sie mir ja den „kompetenten Gutachter“ mitsamt seiner Anschrift,
        was Sie aber sicherlich nicht tun werden. Oder irre ich mich?

        Dipl.-Päd., Dipl. Soz.-Päd. Michael Strerath
        Erziehungswissenschaftler u. Sozialpädagoge
        -Experte für Erziehung u Soziales
        -Krisenintervention für Jugendliche in Not
        Moderator bei jugendaemter.com

      2. 12.1.2

        Kämpferin

        ja bitte gib mir die Adresse von diesem Gutachter….

        Gerne würde ich Eure Geschichten sammeln, da wir einen sehr schweren Stand haben aber nur mit dem Juga GZ das andere Juga sieht die psychische Krankheit unserer Tochter. Die ihr Kind uns gab sie ständig anderen Gab. Jetzt will das Juga GZ nicht mehr mitspielen weil unsere Tochter unhaltbare Vorwürfe über uns dort von sich gab.

        Unsere Tochter wie auch das Juga GZ sind dabei das Leben unserer Enkeltochter wie auch unseres zu zerstören….

    2. 12.2

      Kämpferin

      könnten wir uns mal kurzschließen?

      wir_schaffen_das@gmx.de

      Antwort
  13. 13

    M.Dornach-Schröder

    Gibt es keine Möglichkeit das man die Jugendämmter überwacht das Jugendammt in Günzburg arbeitet mit allen verbotenen Mitteln das die Ehe zubruch geht obwohl ich gutachten hatte .
    Die jenige die dafür verantwortlich ist heist Karin Merkle .
    Habe 3 jungs einer davon ist extrem Hyperacktiv das sich zur Gewalt ausging wir mussten ihn damahls über das Jugendammt ins Heim bringen nach Dürrlauingen da er offt seine Brüder gehauen hat aber als ich im nachhinein erfahren habe wie man die Kinder unter druck setzt und das man sie teilweise schlägt das sie nichts zuhause sagen sollen sonnst kommen sie zur eine Pflegefamilie .

    Antwort

-Anzeige-

Hinterlasse ein Erfahrungsbericht oder Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2008-2016 Jugendaemter.com - Alle Angaben ohne Gewähr