7 Meinungen & Erfahrungsberichte

  1. 1

    Maik Groß

    Die sind doch total doof können nur bescheißen und streiten es noch ab die haben mich ruiniert muß jetzt jeden Tag 100km mit dem Fahrrad zur Arbeit fahren weil ich mir mein Auto nicht mehr leisten kann bin körperlich total vertig durch das blöde Amt soll von 750eur leben Miete essen Versicherung und noch 100km zur Arbeit jeden Tag

    Antwort
  2. 2

    Mirko Changemento*

    Ich finde, die Sozialarbeiter raffen manchmal gar nicht, wie das ist, wenn man als Junger Erwachsener mit eigenen Beinen im Leben steht.
    Die sollen mal einen Fresssack mit zu sich nach Hause nehmen und dann werden sie mal sehen, dass 5,11 Euro nur für Magersüchtige ausreichen.
    So richtig zufrieden, um mich mit Jugendämtern anzufreunden bin ich nicht. Vor allem, wenn man mal was braucht: Zum Beispiel eine Kostenübernahme oder -zuschuss, beantragt man den Scheiß und dann heißt es erstmal deutlich:,,Wir müssen erstmal(wie Politiker um den heißen Brei reden^^)das Ganze in einer Tagung besprechen, anstatt ein eindeutiges Jawort zu geben. Man sollte alle Sozialarbeiter mal in deine Haut stecken,Maik Groß, und das für ein halbes Jahr. Dann gehen sie nicht mehr einfach so aus dem Gebäude und denken sich:,, Ach jaaaa…..bin ich mal wieder froh einen Arbeitstag rum zu haben…. die Leute werden ja schon irgendwie klarkommen – auch wenn die schon kurz vor einem Nervenzusammenbruch stehen^^´´, sondern
    ,, Jetzt habe ich mal 3 Leuten eine große Hilfe für ihre Zukunft gegeben´´-> so muss das sein!!! ALSO LEUTE ICH BITTE EUCH: IHR HABT EINE ARBEIT MIT VERANTWORTUNG UND NICHT MIT : ACH, DAS WIRD SCHON UND WENN NICHT, IST ES AUCH EGAL!! ÄNDERT DAS GEFÄLLIGST

    Antwort
  3. 3

    Slashy

    Die sind ja immernoch d o o f wie kein anderer euch wächst ja schon nen Ding am Kopf

    Antwort
  4. 4

    Slashy

    Dein Gehalt zählt nicht oder die Tabelle aus Düsseldorf weil die einfach eine Spalte weiter gehen das war vor 16 Jahren weil das so gemacht wird hat die mir gesagt! Ich verdiene heute noch nicht so viel. Musste auch nen Titel unterschreiben weil das angeblich die Anerkennung ist. Vor Gericht muss mir dann mal die dorsel das erklären

    Antwort
  5. 5

    FreeWillyPirat31

    Hallo, ich suche dringend, dringend sehr vertrauenswürdige Personen, die der Einrichtung Jugendamt in dessen bundesweit häufiger Praxis kritisch gegenüberstehen. Es geht um Beobachtungen der Machenschaften unseriöser Mitarbeiter und um wirksame Gegenhilfe. Gerne können sich auch selbst Betroffene an mich wenden. Es gibt keine Altersgrenze: Kinder wie auch Jugendliche und Erwachsene bis zum Seniorenalter sind bei mir herzlich willkommen.

    Hier suche ich konkret Kontaktpersonen mit dem Herz am richtigen Fleck für den ganzen Unstrut-Hainich-Kreis und unter Umständen die angrenzenden Nachbarkreise. Auch ehemalige Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, die das Gewissen drückt, können sich mit Insider-Kenntnissen gerne melden. Es wird alles sehr vertraulich behandelt. Egal, ob ehemalige oder aktuelle Kraft in der Pflegeindustrie, Pfarrer, Arzt, Lehrer, Polizist, Staatsanwalt, Familienrichter, Rechtspfleger, Sozialer Dienst des Jugendamtes usw. – alle können uns bzw. mir gerne mit ihren eigenen Informationen mithelfen, das wohl organisierte Geflecht von Abhängigkeiten und unseriösen amoralischen oder gar rechtswidrigen Direktiven für Betroffene durchschaubarer und diese selbst dadurch endlich wehrhafter zu machen, und zwar im Interesse der Heranwachsenden und ihrer Familien und auch der Freunde sowie Kameraden.

    Im Dienste des Nächsten und einer sauberen Demokratie mit Achtung vor den internationalen Kinder- und Menschenrechten stehen wir hoffentlich ja alle.

    Hier ist meine Adresse für Kontakt: 12DiamondsOfMarina@web.de . Bitte auch weitersagen: DANKE!

    Antwort
  6. 6

    Traumtanz

    Das Gothaer Jugendamt bzw. einige Mitarbeiter sind sehr anmaßend und unverschämt.
    Sobald das JA Geld bekommt, kennen die Nichts, da interessiert es auch nicht ob Väter ihren regulären Unterhalt zahlen können oder nicht und das somit auch das Kindswohl vorsätzlich gefährdet wird. Nur damit die ihre Gelder bekommen.

    Väter werden in sozialen Ruin gedrängt, vorsätzlich. Mal ehrlich, wie kann man von 790,00 € leben? Wenn man arbeiten geht!!!!

    Ich bin kein Vater, ich bin Mutter.

    Da wird auch nichts menschliches hinterfragt, sondern nur die Akte zählt.

    Entscheidungen werden willkürlich getroffen und es werden unter anderem Aussagen getätigt, wo man denkt, man hat den falschen Film eingeschaltet. Ich bin immer wieder erstaunt, wie die Gesetze da ausgelegt werden.

    Antwort
  7. 7

    Stephie

    Ich finde Mitarbeiter des sozialen Dienstes sollten unparteiisch handeln, leider habe ich eher das Glück, das Parteiisch gehandelt wird und sowas darf einfach nicht sein. Und ein Wechsel ist ja auch nicht so einfach, da ja alle für ein BESTIMMTES GEBIET eingeteilt sind. Bin definitiv enttäuscht und hätte mehr erwartet. Vorallem wendet man sich ja an einen sozialen Dienst, wenn man Probleme mit irgendetwas hat. Hätte man sich auch echt sparen können, denn weiter hilft es mir definitiv nicht.

    Antwort

-Anzeige-

Hinterlasse ein Erfahrungsbericht oder Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2008-2016 Jugendaemter.com - Alle Angaben ohne Gewähr