60 Kommentare

  1. 51

    Albert H. Kaltenecker

    Zum treffenden Kommentar von »Maeusken1991«
    Ja, das Gießener Jugendamt ist eines der schrecklichsten (im wahrsten Sinne des Wortes) in Deutschland. Ich habe schon vor über 20 Jahren Demonstrationen gegen dieses Amt mit organisiert. Doch Jugendamtsmitarbeiter, politisch Verantwortliche und die Justiz haben bis heute alles gemeinschaftlich (!) ausgesessen. Der Beweis: Vor Ort existiert die viel umjubelte Unabhängigkeit der Gerichte nur auf dem Papier. Gießen ist seit Jahrzehnten ein tiefschwarzer Schandfleck in Sachen Menschenrechte für Kinder und ihre Eltern. Ein Dauerskandal, um den sich niemand kümmert!!!

    Antwort
  2. 52

    Albert H. Kaltenecker

    Deutschland hat 2013 einen neuen Kinderwegnahme-Rekord aufgestellt! Was das bei der Arbeitsweise der Behörden bedeutet kann man sich lebhaft vorstellen. Und natürlich wieder das Kreisjugendamt Gießen an vorderster Front. Bitte unbedingt lesen, da läuft es einem kalt über den Rücken:
    https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2013/11/04/kreisjugendamt-giesen-schlagt-wieder-zu

    Antwort
  3. 53

    48599 Gronau

    und nochmal meine frage?
    Wenn das hier alles bekannt ist. Wenn jeden weist was für ein Verein Jugendamt ist. Wieso unternimmt Keiner was ? Wieso werden nur Kleine kriminelle bestraft und die grosse wie Jugendamt Nicht? Gehört Deutschland in Ost Europa? Das würde Vieles Erklären !!!

    Antwort
  4. 54

    Albert H. Kaltenecker

    Hallo »48599 Gronau«,
    Ihre Frage, warum niemand gegen Jugendämter etwas unternimmt, beantworte ich sehr gerne.
    Deutschland ist weit davon entfernt ein Rechtstaat zu sein. Wir werden von einer politischen Clique regiert, wie dies in keiner anderen westlichen Nation der Fall ist. Jugendämter sind politisch gesteuert, also werden die dortigen Schandtaten (Menschenrechtsverletzungen) auch politisch unterdrückt. Und diese »Unterdrückung« funktioniert bis in die angeblich unabhängige Justiz hinein. Zwei Beweise für die Einflussnahme: Eigentlich müssten viele Jugendamtsmitarbeiter wegen Kindesentziehung (ein Verbrechen das mit bis zu fünf Jahren bedroht ist) langjährige Haftstrafen verbüßen. Doch noch nie gab es in Deutschland ein entsprechende Verurteilung. Auch müssten Kinder die zu Unrecht entzogen wurden, durch die Vormundschaftsgerichte sofort wieder zurückgegeben werden. Auch das passiert nicht! Ich rate Ihnen deshalb zu einem Selbstversuch: Wenn Ihnen ein Jugendamtsfall bekannt ist, erstatten Sie Strafanzeige gegen die verantwortlichen Behördenmitarbeiter. Ich prophezeie Ihnen mit hundertprozentiger Sicherheit das Ende Ihrer Bemühungen wie folgt: Verfahren eingestellt!

    Dieses »Rechtsstaatsdefizit« betrifft aber nicht nur Jugendämter, sondern alle staatlichen Bereiche. Beispiel Prominente: Sie haben meist gute politische Kontakte und auch sie treffen wir nicht in Gefängnissen an. Unisono heißt es: Verfahren eingestellt! In Kürze wird sich der Formel-1-Chef Bernie Ecclestone wohl mit 100 (!!) Millionen Dollar aus seinem in Deutschland verhandelten Schmiergeldprozess freikaufen. Auch Uli Hoeneß wäre straffrei davongekommen, hätte er nicht auch noch bei seiner Selbstanzeige getrickst. Das nur in Kürze. Wer mehr zu den polischen Verwerfungen wissen will kann das in meinem Buch ausführlich und detailliert nachlesen: http://www.myka-shop.de/mein-buch

    Antwort
  5. 55

    Karin Rohmann

    Open Petition: “ Endgültige Schließung der Jugendämter und völlige Abschaffung der kriminellen Jugendhilfeindustrie“.

    Antwort
  6. 58

    Jana11

    Ich frage mich, wo wir uns tatsächlich befinden? Wo ist unser Land hingegangen? Wir werden täglich mit den unerträglichen und brutalen Bildern der Kriegs-und Schlachtfelder anderer Länder konfrontiert, wo vor allem Kinder durch brutalste Gewalt, regelrecht zermetzelt wurden und leider noch werden. Wenn wir glauben, dass wir in unseren Wohnstuben sicher und geborgen aufgehoben sind, werden wir eines besseren belehrt, wenn wir vor den Türen unserer Städte kehren! Das Jugendamt Gießen, ist meines Erachtens, ein Armutszeugnis für die Stadt, für unser Land. Immer wieder erfährt man aus Medienberichten, wie gnadenlos und brutal dort einige Mitarbeiter mit Kindern und Familien umgehen. Kinder werden wahllos aus den Armen der hilflosen und verzweifelten Mütter gerissen. Was glauben diese Mitarbeiter aus dem Gießener Jugendamt, wie es in den Herzen und Seelen der Kinder ausschaut, wenn solche grauenhaften und sinnlosen *Totaloperationen* durchgeführt werden? Ich denke diesen Kindern und auch Eltern, ergeht es ähnlich, wie all den Opfern, die tagtäglich durch Blut- und machtrünstige Kreaturen, brutal aus dem Leben gerissen werden. Diese Jugendamtsopfer, die Kinder -ohne Heimat- sind fürs ganze Leben geprägt, sie gehen nicht durchs Leben, sie hinken und überall wo sie ankommen, erkennt man ihre Wunden! Man kann nicht warten, bis sich *der Teufel* um diese Staatssünder kümmert, man muss -wirklich ALLE- aufstehen und mit den Köpfen durch die Wand! Das Kommentar von Albert H. kann ich nur dick unterstreichen, vor allem den Abschnitt: Deutschland ist weit davon entfernt ein Rechtstaat zu sein. Wir werden von einer politischen Clique regiert, wie dies in keiner anderen westlichen Nation der Fall ist. Jugendämter sind politisch gesteuert, also werden die dortigen Schandtaten (Menschenrechtsverletzungen) auch politisch unterdrückt. Und diese »Unterdrückung« funktioniert bis in die angeblich unabhängige Justiz hinein.

    Antwort
  7. 59

    Jana11

    Ich frage mich, wo wir uns tatsächlich befinden? Wo ist unser Land hingegangen? Wir werden täglich mit den unerträglichen und brutalen Bildern der Kriegs-und Schlachtfelder anderer Länder konfrontiert, wo vor allem Kinder durch brutalste Gewalt, regelrecht zermetzelt wurden und leider noch werden. Wenn wir glauben, dass wir in unseren Wohnstuben sicher und geborgen aufgehoben sind, werden wir eines besseren belehrt, wenn wir vor den Türen unserer Städte kehren! Das Jugendamt Gießen, ist meines Erachtens, ein Armutszeugnis für die Stadt, für unser Land. Immer wieder erfährt man aus Medienberichten, wie gnadenlos und brutal dort einige Mitarbeiter mit Kindern und Familien umgehen. Kinder werden wahllos aus den Armen der hilflosen und verzweifelten Müttern gerissen. Was glauben diese Mitarbeiter aus dem Gießener Jugendamt, wie es in den Herzen und Seelen der Kinder ausschaut, wenn solche grauenhaften und sinnlosen *Totaloperationen* durchgeführt werden? Ich denke diesen Kindern und auch Eltern, ergeht es ähnlich, wie all den Opfern, die tagtäglich durch Blut- und machtrünstige Kreaturen, brutal aus dem Leben gerissen werden. Diese Jugendamtsopfer, die Kinder -ohne Heimat- sind fürs ganze Leben geprägt, sie gehen nicht durchs Leben, sie hinken und überall wo sie ankommen, erkennt man ihre Wunden! Man kann nicht warten, bis sich *der Teufel* um diese Staatssünder kümmert, man muss -wirklich ALLE- aufstehen und mit den Köpfen durch die Mauern! Das Kommentar von Albert H. kann ich nur dick unterstreichen, vor allem den Abschnitt: Deutschland ist weit davon entfernt ein Rechtstaat zu sein. Wir werden von einer politischen Clique regiert, wie dies in keiner anderen westlichen Nation der Fall ist. Jugendämter sind politisch gesteuert, also werden die dortigen Schandtaten (Menschenrechtsverletzungen) auch politisch unterdrückt. Und diese »Unterdrückung« funktioniert bis in die angeblich unabhängige Justiz hinein.

    Antwort
  8. 60

    Redaktion

    NEWSFLASH ZUM JUGENDAMT GIESSEN – 13.01.2015 – Missbrauchsprozess: Gießener Jugendamt in Erklärungsnot
    Die Alarmglocken blieben stumm. Lärmend hätten sie schrillen müssen. Jahrelang war das Gießener Jugendamt seit 2002 mit dem Fall einer Familie betraut, in dem die Kinder nach der Trennung der Eltern nicht nur über schwere Alkoholprobleme des Vaters klagten. weiterlesen…

    Quelle: giessener-allgemeine.de – 13.01.2015 – srs

    Antwort

Hinterlasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

© 2008-2016 Jugendaemter.com - Alle Angaben ohne Gewähr