33 Meinungen & Erfahrungsberichte

  1. 1

    Karin Rohmann

    Lassen Sie mich raten: die Stadt braucht Geld?

    Antwort
  2. 2

    Sabine Barra

    Anscheinend hat das Jugendamt Dorsten nichts anderes zu tun,anstatt zu helfen,werden kinder aus der Familie gerissen,in dem fall meiner enkelin wurde saumäßig gearbeitet angeblich exestier ich ja garnicht obwohl ich immer für die kleine da bin.

    Antwort
  3. 3

    Name auf Wunsch anonymisiert

    3
    @Sabine Barra, hallo ,

    was wurde denn da falsch gemacht? Das würde mich interessieren.

    Die bürgerliche Kleinfamilie ist wie ein dreibeiniger Stuhl.
    Kaum bricht ein Bein weg, stürzt der Stuhl um.

    so habe ich es gelesen. Ich finde, das stimmt meistens.

    Mit freundlichen Grüßen

    (Name anonymisiert, die Red.)

    Antwort
  4. 4

    Betty39

    @(Name anonymisiert, die Red.)….Es gibt Menschen, die glauben mehr an unseren Staat, wie an den lieben Gott. Diese Menschen sind derart geblendet, dass sie die Weitsichtigkeit nicht mehr wahrnehmen oder nicht wahrnehmen wollen!Bruchgefährdete Stuhlbeine gehören geleimt und gepflegt, ohne dass jemand drunter liegt und sägt….es wird einfach Zeit, dass Jugendämter hier in Deutschland einer Kontrollinstanz unterliegen–aber nicht durch (manchmal kriminelle) Leiterpositionen. Nein, es müssen Anlaufstellen entstehen, die das oftmals untaugliche Verhalten einiger/vieler Jugendamt Sachbearbeiter zu bremsen.

    Antwort
    1. 4.1

      Fritzsche

      An Betty 39
      Man kann Ihnen nur Recht geben. In unserem Fall würde auch nicht im Interesse von zwei minderjaehrigen Kindern nach fast drei Jahren verwandtenpflege des enkelkindes mit Genehmigung des jugendamtes Gelsenkirchen gedacht. Zwei Kinder wurden ueberhaupt nicht berücksichtigt. Es wurde regelrecht mit seelischer Grausamkeit gegen meinen minderjaehrigen Sohn vorgegangen, mit völlig untrügliches verhalten gegen die rechte von zwei minderjaehrigen Kindern. Der Weitblick der Kirche gegen das deutsche Recht, hat nichts weiter wie ein Kind geschaedigt, und seine Familie zerstört. Bis heute hat das untauglich verhalten und die unfaehigkeit und jetzige untaetigkeit des jugendamtes nichts gebracht,……. Und die Aussage Distanz wuerde Probleme klären, ist wohl auch nur eine maerchenstunde der Kirche und der unfaehigen mitarbeiter der jugendaemter, mehr nicht, und mit dem Gesetz fuer zwei minderjaehrige kinder hat das nichts zu tun…

      Antwort
  5. 5

    Fam Juras

    Der Beitrag von Betty 39 stimmt vollkommen.Wir haben uns entschlossen ein drittes Pflegekind aufzunehmen.Da unsere 2 Pflegekinder schon 4 Jahre bei uns sind und alles wunderbar läuft,möchten wir ein drittes Kind auch gern noch eine intakte Familie bieten.Aber,das Jugendamt Dorsten hat die Macht!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!1
    Es ist in unserem Fall eine Mitarbeiterin,die ihre Macht zeigen und auch ausüben will.Aber das könnte unter Umständen auch nach hinten losgehen,denn es wird nicht im Interesse der Kinder gehandelt.
    Manchmal frage ich mich,ob ihre Arbeit richtig getan wird,oder sie ihre Zeit absitzen.Meiner Meinung müsste die Öffentlichkeit mehr eingeschaltet werden,denn zu so einer Person kann man kein Vertrauen mehr finden.

    Antwort
  6. 6

    lindwurm

    Hallo ! Geht mal zu Facebook.Dort gibt es eine Gruppe;“Finger weg von unseren Kindern“.Hier könnt Ihr Euch für eine Sammelklage und die Demo in Frankfurt am Main gegen die Jugendämter anmelden.Macht alle mit!

    Antwort
  7. 7

    Kevin

    Regt euch nich auf, bestellt einfach mal HELENA FÜRST und das ganze kommt dann mal an die Öffentlichkeit (Fernsehr) wie die Behörde arbeitet.

    Antwort
  8. 8

    Kevin

    https://www.facebook.com/photo.php?v=839913762701182&set=vb.225208154171749&type=2&theater

    Wie ich Frau Fürst ehre !
    Helena Fürst ist ex-sozialfahnderin, sie weiss es gibt betrug aber auch von den Behörden.
    Sie weiß wie der Hase läuft, gerade in Behörden – „Machen fehler die ich selber immer entdecke, sträuben sich diese zu beseitigen und das mitten in Deutschland!“

    Antwort
  9. 9

    Fritzsche

    Sie moechten ja meinen Kommentar nicht veröffentlichen, aber das Jugendamt Gelsenkirchen und dorsten hat saumäßig an zwei minderjaehrigen Kindern nach fast drei Jahren verwandtenpflege des enkelkindes gearbeitet. Mein Sohn ist durch die Grausamkeiten des jugendamtes geschaedigt worden. Und das werde ich auch weiter sagen, und in einer Homepage veroeffentlichen

    Antwort
  10. 10

    Fritzsche

    Wo sind die Rechte am Jugendamt Dorsten von zwei minderjaehrigen Kindern nach fast drei Jahren verwandtenpflege des enkelkindes? Das Jugendamt ist nicht in der Lage selbst auch nur den Versuch zu machen, aus der Sicht der Kinder……An.Kindern ihren Job zu machen…

    Antwort
  11. 11

    Fritzsche

    Das Jugendamt sollte mal kontrolliert werden. Ob wohl immer die Vorgehensweisen gegen kinder korrekt ist, nach fast drei Jahren verwandtenpflege des enkelkindes. Thema war nach fast drei Jahren verwandtenpflege des enkelkindes eine umgangsregelung einmal die Woche fuer zwei minderjaehrige kinder von 3 bis 4 Stunden die Woche. Und selbstverständlich sind das Missverständnisse, weil als deutsche in Deutschland sind wir alle nicht der Sprache mächtig.

    Antwort
  12. 12

    Fritzsche

    Und es hinterlässt spuren wenn so mit Kindern umgegangen wir……

    Antwort
  13. 13

    Fritzsche

    Hat mein minderjaehriger Sohn nach fast drei Jahren verwandtenpflege des enkelkindes mit Genehmigung des Jugendamtes Gelsenkirchen um ihre unfähige Vorgehensweise ihre mangelnde Bildung und ihre gequirlte Gesetzlose kacke Laberei gebeten? Hat mein minderjaehriger Sohn um ihre ungebildete dummschwaetzerei. Besserwisserei gegen das deutsche Recht gebeten?

    Antwort
  14. 14

    Fritzsche

    Und mein schwiegersohn ist zu feige im.Heute zum Jugendamt Gelsenkirchen zu kommen. Und seine Vorgehensweise per SMS gegen zwei minderjaehrige kinder zu klären.
    Das sind die Maenner der naechsten Generation..

    Antwort
  15. 15

    Fritzsche

    Dass die Mitarbeiter des jugendamtes es nicht schaffen, das Thema zu verstehen, das es nach fast drei Jahren verwandtenpflege des enkelkindes fuer zwei minderjaehrige kinder um eine umgangsregelung geht. Die Mitarbeiter des jugendamtes sehen sich als Vertreter des Kindes, komisch das Sie nicht in der Lage sind, einen minderjaehrigen zu verstehen, dass er eine umgangsregelung zu dem Kind haben wollte, mit dem er fast drei Jahre zusammen gelebt hat.

    Antwort
  16. 16

    Fritzsche

    Es wundert mich doch immer wieder, wie unter so genannten Erwachsenen als Mitarbeiter des jugendamtes die Hoerverarbeitungsstoerung der Legasthenie um sich greift, …… Und wenn die Vorgehensweise gegen zwei Kinder nicht so kinderschaedigend und dämlich waere, könnte man fast drueber lachen..
    …irgendwie haben hier einige die hirnautobahn nicht richtig verknüpft….

    Antwort
  17. 17

    Fritzsche

    Welches Privileg ist dass, verheiratet zu sein? Und nach fast drei Jahren verwandtenpflege des enkelkindes mit Genehmigung des jugendamtes Gelsenkirchen, am Jugendamt Dorsten zu begriffstutzig zu sein, fuer zwei minderjaehrige kinder eine umgangsregelung zu machen? Welchen IQ benötigt ein Mitarbeiter des jugendamtes dorsten um so einen auf begriffstutzig zu machen? Waren alle Mitarbeiter des jugendamtes neuerdings beim legasthenikertest?

    Antwort
  18. 18

    Fritzsche

    Die Mitarbeiter des jugendamtes dorsten haben die Kontakte von zwei minderjaehrigen Kindern nach fast drei Jahren verwandtenpflege des enkelkindes stabil zu halten. Und nicht a la bildzeitung, ich kann besser gucken wie denken. Und ich laber nur gequirlte kacke, ich verfasse einen verlogenen Bericht usw usw
    Und in Wirklichkeit hat das Jugendamt nur Scheisse hinterlassen?
    Die Mitarbeiter des jugendamtes haben den Familienkreis der ersten kinderjahre stabil zu halten und nicht durch irgend welche schoen gedichteten so genannten ersatzbeziehungen…
    Zu ersetzen, wie schulkollegen, sportkollegen usw usw…soziale Kontakte sind wichtig, aber ersetzen leider nicht die familienkontakte in der frühen Kindheit.
    Und das Jugendamt sollte sich mal in Therapie begeben….. Bevor es dann noch weiterhin kinder schaedigt. Nach fast drei Jahren verwandtenpflege des enkelkindes.
    Therapie Jugendamt hat mal wieder ein Kind geschaedigt und Jugendamt ist zu feige das zu zu geben. Unsere laientherapeuten waren wieder kindersvhaedigent tätig..

    Antwort
  19. 19

    Fritzsche

    Und die Psychopathen Spielchen der öffentlichkeit mit dem Sonderstatus fuer zwei minderjaehrige kinder, geht weiter. Das jugendamt schweigt, nach dem es nur gequirlte kacke gelabert hat und Muell hinterlassen hat. Wir kriegen angeblich noch antworten, die frage ist nur wann? Wann wird mein Sohn die richtigen Antworten bekommen, wie lange dauert das denn?

    Antwort
  20. 20

    Fritzsche

    Ich habe einen dermassen Hass auf das provokative abartige abnormale vorgehen gegen zwei minderjaehrige kinder nach fast drei Jahren verwandtenpflege des enkelindes, ich konnte stundenlang kotzen fuer ihr kinderseelenfickprogramm

    Antwort
  21. 21

    Fritzsche

    Nach Artikel 1 des Gesetzes sind fuer mich Menschenrechte verletzt worden, das Recht auf Arbeit fuer Frauen und das Recht auf eine umgangsregelung fuer zwei minderjaehrige kinder nach fast drei Jahren verwandtenpflege des enkelkindes

    Antwort
  22. 22

    Fritzsche

    Und wir haben auch keinen Streit, es wurden in dorsten maßgeblich mit Jugendamt kinder geschaedigt und das ist kein Streit, sondern Krieg auf dem untersten niveau

    Antwort
  23. 23

    Fritzsche

    Und es ist kein Kompromiss in Sicht oder irgend eine Einigung

    Antwort
  24. 24

    Redaktion

    Hallo Fritsche,

    ich möchte Sie darauf aufmerksam machen, dass jugendaemter.com eine unabhängige & private Webseite ist!

    Unsere Kritik richtet sich an die Jugendämter, da dies die zentrale Stelle ist welche für nicht vollziehbare Entscheidungen die Hauptverantwortung trägt. Diese Webseite soll als Sprachrohr zur Öffentlichkeit zur Verfügung stehen. Jedoch möchte ich Sie bitten von dem mehrfachen abschicken der gleichen Kommentaren, Beleidigungen von Personen und der Nennung von Klarnamen abzusehen. Wir behalten uns vor solche Kommentare nicht zu veröffentlichen.

    Grüße Redaktion

    Antwort
  25. 25

    Mirco

    Also das ja dorsten ist mal ne mega Katastrophe … meiner Meinung vorlaut unfreundlich erpresserisch … bedrohend

    Und agiert total unverhältnismäßig icän verschiedensten Fällen. Das meiste Personal dort ist nach meiner Ansicht unqualifiziert…. Theorie in der schule Praxis keine Kinder keine Erfahrung kein Plan vom Job nur theoretisch…. So stellt sich das auch sehr häufig dar….

    Antwort
    1. 25.1

      Bologa Ionica

      Ich gib dir ganz viel Recht , die Jugendamt ist einfach umsonst bringt mehr schlecht als gut.

      Antwort
  26. 26

    M.

    Hallo Mirco,
    wir kommen mit solchen Sprüchen wie von Ihnen hier in der Sache nicht weiter.
    Wenn Sie so höflich und vernünftig sind, den von Ihnen angesprochenen Fall inhaltlich
    zu benennen , wäre ich Ihnen dankbar. Und sicherlich wird das „meiste Personal“ eben nicht
    „unqualifiziert“ sein. Das Gegenteil ist eher der Fall. Und wenn jemand keine eigenen Kinder hat,
    bedeutet das noch lange nicht, dass er von seinem Fach nichts versteht. Im übrigen ist
    die Ausbildung der Sozialpädagogen , Sozialarbeiter usw doch sehr praxisbezogen. Am
    Ende der Ausbildung gibt es dann übrigens noch ein 1-jähriges Berufspraktikum.
    Ein Kinderarzt muss ja auch nicht zwangsweise Kinder haben, um als Arzt tätig zu
    werden usw.
    Vielleicht werden Sie mal konkret und versuchen Ihr Anliegen zu erklären., nennen Sie
    hierzu bitte Ross und Reiter.
    Danke

    Antwort
    1. 26.1

      Mirco

      Ich brauch hier nicht konkreter werden .. Das Jugendamt ist und bleibt unqualifiziert und macht es sich zu einfach. Wie gesagt es wird erpresst bedroht mit Gericht gedroht diese Behörde sollte abgeschafft werden oder von einem höheren Organ mal regelmäßig zur Kontrolle gebeten werden!Wie oft habe ich schon diesen satt gehört vom J A und dann werden Kinder aus der Familie gerissen… 200 km in so einem Heim untergebracht 1 mal für 2,5 Stunden darf mann das Kind dann sehen … Ist ja auch zum wohler des Kindes (ironie)
      Die Kinder werden schulisch sehr viel schlechter als vorher .zeigen verhaltensauffälligkeiten … Und im übrigen ich befasse mich momentan damit das gewisse Sozialarbeiter ihre erlernten Fähigkeiten zu ihren persönlichen wohl auszunutzen … Es gibt bei dieser Behörde keine positive Brillanz ….. Ross hr Beckmann kommt meiner meinung seinen behördlichen Pflichten seit Monaten nicht nach ….Reiter… Fr Steinigeweg ist meiner meinung sich nichts heilig und erpresst einfach zu gerne … Und abschließend werde ich es jetzt so machen … Ich werde jetzt alles vorbereiten und werde das vor Gericht klären …

      Antwort
  27. 27

    Michael-Strerath

    Hallo „Mirco“,

    wenn Sie nicht konkret werden wollen, kann man davon ausgehen, dass Ihr Beitrag getürkt ist. Was
    sollen die Gäste und Forenmitglieder davon halten von dem Kram, den Sie hier uns „verticken“ wollen?
    Es ist alles zu ungenau und liest sich heftig aufgesetzt. Ich prognostiziere Ihnen, mit dieser Art und Weise
    in der Vorhergehensweise mit Ihren meiner Meinung nach tumben wie plumpen Behauptungen werden
    Sie zu 100% vor einem Familiengericht Schiffbruch erleiden. Besser wäre, Sie kommen zur Vernunft und
    schildern uns bitte mal konkret was da alles aus Ihrer Sicht falsch läuft und begründen Sie das auch bitte.
    Gerne können Sie das alles auch im neuen Forum beschreiben. Auf Wunsch bekommen das dort nur
    Forenmitglieder von jugendaemter.com lesen.

    Der Moderator bei jugendaemter.com

    Dipl.-Päd., Dipl.- Soz.-Päd. Michael Strerath
    Erziehungswissenschaftler u. Sozialpädagoge
    -Experte für Erziehung und Soziales
    -Krisenintervention für Kinder und Jugendliche in Not

    Antwort
  28. 28

    LisaG26

    Marco, ich wohne zwar in Paderborn, aber trotzdem entgeht mir nicht, was in meiner Heimatstadt Dorsten, los ist. Ich war doch sehr erstaunt, dass das Jugendamt Dorsten es bis in den Medien schaffte. An den guten Ruf hapert es! Die Schlagzeilen sprechen scheinbar Bände. Es ist wirklich traurig, das Kinder und Jugendliche immer die Leidtragenden sind, wenn Behörden komplett versagen.

    Antwort
  29. 29

    Michael-Strerath

    LisaG26, nicht nur Behörden versagen schon mal, sondern auch Eltern. Jährlich werden fast 200 Kinder derart misshandelt von ihnen, dass diese an den Folgen sterben. Prügel und Misshandlungen sind in Deutschland weit verbreitet. Die gesamte Problematik sollte man differenziert sehen wollen. Die einseitige Schuldzuweisung bringt die Eltern nicht weiter und die direkt Betroffenen, also die Minderjährigen schon mal gar nicht. Wichtig erscheint mir , den Eltern mehr
    Erziehungskompetenzen zu vermitteln und noch mehr Familienhilfen zur Verfügung zu stellen, als zu schnell Kinder in Obhut zu nehmen. Wichtig erscheint mir das erlernen wollen von Eigenverantwortung aller Eltern für die Erziehung ihrer Kinder. Ebenso wichtig ist der Hinweis, vor dem Gang zum Jugendamt versucht auf anderem Wege die Probleme zu lösen. Ist das Kind erst einmal im Fokus des JA geraten oder gar in Obhut genommen worden, wird es auch für mich schwierig zu helfen.

    Dipl.-Päd., Dipl. Soz.-Päd,. Michael Strerath
    Experte für Erziehung und Soziales

    Antwort
  30. 30

    Michael-Strerath

    Frau Kerstin Fritzsche,

    durch Ihren ständigen Spamkram kommen Sie in der
    Sache sicherlich hier bei uns nicht weiter und beim
    Jugendamt auch nicht. Gehen Sie dem Jugendamt auf
    den Geist, indem Sie dort demonstrieren oder
    schreiben denen wieder gleiche oder ähnliche Texte
    aber bitte nicht hier und nicht in dieser Form.

    Aus Ihrer Schreiberei wird kein Leser so richtig klug, es
    fehlt der gesamte Hintergrund Ihrer Geschichte. Ihre
    Vorgehensweise hinterlässt hier im Forum einen eher
    geistig verwirrten Eindruck.

    Bereits vor kurzer Zeit wurden Sie von der Redaktion
    getadelt und nun führen Sie Ihre Spamerei noch intensiver
    fort. Und dann wundern Sie sich, wenn Ihnen die Pflege der
    Kinder nicht mehr erlaubt wird, wenn Sie auch vermutlich
    anderswo sich derart penetrant verhalten.

    Suchen Sie sich bitte ein anderes Forum, wenn Sie sich hier
    nicht diszipliniert verhalten können oder wollen. Halten Sie
    sich an den Regeln hier bei uns, ansonsten werden wir Sie sperren.

    Michael Strerath, Dipl.-Päd., Dipl. Soz.-Päd.
    Moderator bei jugendaemter.com

    Antwort

-Anzeige-

Hinterlasse ein Erfahrungsbericht oder Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2008-2016 Jugendaemter.com - Alle Angaben ohne Gewähr