21 Meinungen & Erfahrungsberichte

  1. 1

    unbekannt

    ich kann euch nur alle warnen der guten frau schöbel aus den weg zu gehen, diese frau ist das aller aller letzte. nimmt grundlos kinder weg un macht eltern psychisch fertig

    Antwort
    1. 1.1

      Ines

      Also ich habe noch nie mit Frau schöbel Probleme gehabt sie ist eine kompetente Frau und nimmt nirgends grundlos Kinder weg ich kenn sie schon fast 30 Jahre und sie hat mir immer geholfen

      Antwort
  2. 2

    unbekannt

    Den Kommentar teile ich nicht, Frau Schöbel kenne ich nun mehr als 20 Jahre, sie hat mir als Kind geholfen und wird sicherlich auch Deinen Kind helfen. Ohne Grund macht das Jugendamt bzw. Frau Schöbel nichts.
    Denk mal drüber nach, bevor man immer über den Jugendamt oder anderen Ämter solche Kommentare abgibt.

    Antwort
  3. 3

    Fliegner

    Wir sind insgesamt sehr erstaunt, wie wenig Interesse und Engagement es weckt wenn man auf ziemlich deutliche und ernst zu nehmende Probleme mit einem Jugendlichen in der eigenen Familie hinweist und Hilfe / sucht braucht. Es wird über viele Ausflüchte mehr darauf verwiesen was man angeblich nicht machen kann und es entsteht der Eindruck, dass es keine Kompetenz beim Jugendamt gibt. Die Leute machen einen überforderten und im Grunde desinteressierten Eindruck mit dem Bild, das man gewisse Probleme der Bequemlichkeit halber lieber weiterschiebt als sich dem anzunehmen. Es herrschen die gleichen Ansätze wie bei den sogenannten Service Hotlines – man wird so lange hin und her geschoben, vertröstet und verwiesen bis man schliesslich irgendwann, in der Verzweiflung gelassen, aufgibt – eine ziemlich erbärmliche und moderne Entwicklung für ein „im Stich lassen“ dieser Institution, die Ihren Namen fast schon zu Unrecht trägt. So was nennt man dann – „Arbeit“ oder besser Jugendarbeit.
    Man sollte doch mal die Leute in die Verantwortung nehmen wenn etwas passiert – doch da wollen die meisten eben nichts damit zu tun haben. Es gibt ja auch genug Fälle wo die Expertisen von Mitarbeitern der Jugendämter die sie angeblich haben mehr als in rage gestellt werden müssen und Dinge mit Unglücken geschehen sind die nicht mehr rückgängig zu machen sind. Wir weisen hier auf einen Fall öffentlich hin und das wir in keiner Weise eine adäquate Unterstützung erhalten.

    Antwort
  4. 4

    Nicole Thiele

    Ich bin der Meinung das Unserer Jugendamtsmitarbeiter selbst kurz vor dem BURN OUT stehen… ebenso wie Erzieherinnen und Lehrerinnen unserer Schulen. Dies kann ich durch meine Selbsterfahrung und Beobachtungen als Praktikantin, Mutter, Tagesmutter und Studentin der Traumapädagogik und Kindswohlgefährdung beurteilen. Es werden Weiterbildungen von Neuesten Neurologischen und Quantenphysikalischer Wissenschaft angeboten, doch vom Personal aus Angst der eigenen fehlerhaften Erkennung abgelehnt. Eltern die sich selbst weiter informieren und bilden werden nicht ERNST genommen, deren Kinder müssen die Ablehnung des Personals gegen die Eltern ausbügeln mit emotionaler, seliger Misshandlung durch Ablehnung ihrer Bedürfnisse, Gefühle , Gedanken, Ängste und dem Druck der Manipulation als Marionette für unseren Staat als Erwachsener zu funktionieren ohne eignen WERT und MEINUNG. Mit Eintritt in die SCHULE hebt sich der Wert des neuen Sächsischen Bildungsplanes auf,der eine Begleitung des angeborene Wissensdurstes unserer Kinder stützen soll! Die Verknüpfung der Hirnsynapsen macht das lesen und schreiben lernen mit Spass in der ersten Klasse schier unmöglich, da keine BEOBACHTENDEN,(zum Nachahmen aus eigenem Willen) Vorbilder LEHRER, die an der Tafel VORSCHREIBEN und im HEFT drei mal wiederholen lassen, gegeben. ÜBUNGSHEFTE und ZETTELKOPIEN zum abheften erleichtern die ARBEIT!! 3 -4 verschiedene THEMEN in einer UNTERRICHTSSTUNDE , übergreifender Unterricht… bringen ordentliches Chaos und damit verbundene Krankheiten der Überlastung wie Kopfschmerzen, Magen -Darm Erkrankungen, Übelkeit und Bindehautentzündung zu unseren Kindern… weil diese einfach ÜBERLASTET sind. Auffällige Kinder werden dann zu ERGO, LOGO, überwiesen oder bekommen Diagnose Hyperaktiv plus Medikamente aus der Pharmaindustrie! Nur weil Lehrer nicht mit Kindern die schlauer sind als sie selbst und mehr Moral haben… UMGEHEN können!!! Kommt auf meine Seite auf facebook…. Nicole Thiele… und lernt dort MEHR

    Antwort
  5. 5

    Daniel Ludewig

    Es ist seit diesem Jahr offiziell das Klagen am Internationalen Strafgerichtshof auf Grund der Gesetzeslage in derBR jetzt jeder Zeit m auch von dem „Personal“ der BR Juristische Personen geführt werden können – dies erspart ein ständiges Klagen und die seeliche Folter im Internet gibts viele Beispiele im FB gibt es Gruppen wie Psychologisches Sachverständigengutachten: Fragen, Infos, oder Internationale Gruppe gegen deutsche Jugendämter da findet ihr auch Texte und Tips wie es funktioniert und was als Grundlage notwendig ist. Auch Beratung CEED Kinderklau ist auch dabei
    Liebe Grüße Daniel Ludewig

    Antwort
  6. 6

    Daniel Ludewig

    Kein Jugendamt gewärt den Kinder bei Inobhutnahme den Umgang nach Europäischen Menschenrecht und dies liegt bei 5 Std. in der Woche und nicht bei 2 Std/Monat die Frau gehört auch zu den Verbrechern die das PAS- und Stockholmsydrom fördern- eine derartige Folter wird in der BR in Deutschland nicht unter Strafe gestellt nach Menschenrecht schon.

    Antwort
  7. 7

    unbekannt

    Das Jugendamt wird nicht umsonst tätig.Leider erfahren sie oft erst viel zu spät wenn es brennt . Die kinder sind dann die Leidtragenden. Macht Eure Augen nicht zu und helft den Zwergen.

    Antwort
  8. 8

    F. Mahler

    Da sind wir bei, unbekannt, deswegen gibt es diese Seite ja.
    Die Gründe weshalb die JÄ Kinder aus ihren Familien verschleppen müssen endlich beseitigt werden.
    Wo es brennt, interessiert die meisten JA-MA überhaupt nicht, wie täglich bewiesen wird.
    Die Kinder sind IMMER die Leidtragenden.
    Deinem letzten Satz schließe ich mich an.
    Die ungerechtfertigte Macht ungebildeter, inkompetenter Verwaltungssachbearbeiter muß schleunigst beendet weren.

    Gruß……..F. Mahler

    Antwort
  9. 9

    unbekannt FTl

    Ich schliesse mich der Meinung von Daniel Ludwig voll und ganz an…Ich finde das Freitaler Jugendtamt unter jeglicher Menschenwürde dann man schon gar keinen passenden Ausdruck zu dessen bekommt was dort so alles von statten geht….Einfach nur Irgnorant Oberflächlig und Menschen Verachtend die Maßnahmen von solchen Behörden….Auch wnn man selbst das Opfer ist wird man zum Täter gemacht es wird keine chancen eingeräumt das erlebte zu verarbeiten und sein Leben komplett neu zu strukturieren mit den Menschen die man in solchen fällen am meisten brauch um eine Genessung schnellst möglich herbei zu führen, wird statt dessen auch noch das aller liebste von einem fort geriessen mit der Deutlischen Aussage das man erst sich selbst auf die reihe bekommen soll wo einen noch glück für die Zukunft gewünscht wird und gute besserung aber man hat ständig diese Gedanken im Kopf und bekommt sie auch nicht los..man schwebt in einem tieferen schwarzen loch wie zuvor weil alles was man geliebt und für man sich alles opferte nicht mehr da und aus deiner brust raus gerissen wurde….jetzt mal eure ehrliche Meinung dazu…frage welche Mutter wird ohne die nähe ihrer geliebten Kinder den schon völlig oder besser gesagt ansatzweise kleine oder gar grosse schritte für die physche gesundheitlich in eine positive richtung???????

    Antwort
  10. 10

    Phoenix

    Guten Tag,

    gibt es hier Personen, welche mit Frau Jutta Renting/Jugendamt Emmerich am Rhein, zu tun hatten oder Probleme bekamen? Viele Grüße

    Antwort
  11. 11

    Redaktion

    NEWSFLASH ZUM JUGENDAMT DIPPOLDISWALDE – 19.06.2016 – Drohung gegen Jugendamt
    Ein Mann steht vor Gericht, weil er eine Mitarbeiterin des Jugendamtes bedroht hat. Sein Ärger war nicht unbegründet.

    Gerichtsbericht. Als Tobias N. zum Freitaler Jugendamt ging, hatte er noch Hoffnung. Im vergangenen Sommer hatte die Behörde ihm und seiner Lebensgefährtin das gemeinsame Kind weggenommen und in einem Heim untergebracht. weiterlesen…

    Quelle: sz-online.de – 12.05.2016 – Yvonne Popp

    Antwort
  12. 12

    Redaktion

    NEWSFLASH ZUM JUGENDAMT DIPPOLDISWALDE – 19.06.2016 – Öfter Ärger mit dem Jugendamt – Ein Verein berät Eltern bei Problemen mit der Behörde – und warnt nun vor einem gefährlichen Trend.
    Björn Redmann kennt solche Fälle. Der 38-Jährige ist Projektkoordinator beim Kinder- und Jugendhilferechtsverein und berät Eltern bei Problemen mit dem Jugendamt. weiterlesen…

    Quelle: sz-online.de – 17.06.2016 – Tobias Winzer

    Antwort
  13. 13

    Andre

    Das Jugendamt Dippoldiswalde lebt noch in den 50igern. Als Vater hat man da schlechte Karten weil man dort geteiltes Sorgerecht und Wechselmodell nicht beachtet. Auch Formulare sind so formuliert das dir Frau die Kinder hat und der Mann soll die Kohle abdrücken. Er bekommt die Kinder nur wenn die Frau es gestattet. Ich kann Väter nur warnen, sie werden frustriert sein über diese Ansichten.

    Antwort
  14. 14

    Andreas

    Leider kann ich den Personen hier nur zustimmen was das Jugendamt Dippoldiswalde angeht sicherlich gibt es auch da Mitarbeiter die was bewegen wollen aber das sind eher die Ausnahme. Ich habe mich persönlich an das Jugendamt gewendet und war bis dahin der Meinung da bekomme ich Hilfe insbesondere wenn Kinder unter ihrer Mutter leider weil ja für die gute Frau Party und Drogen wichtiger sind als die eigenen Kinder aber ich wurde eines besseren belehrt nicht gegen die Mutter wird von Amt wegen vorgegangen sondern gegen den Vater obwohl er das beim Jugendamt angezeigt hat um die Kinder zu schützen. Aber nach dieser Ignoranz der Mitarbeiter sehe ich es mittlerweile als einen Fehler sich an das Amt zu wenden denn Hilfe bekommt man als Mann von da nicht

    Antwort
  15. 15

    Garabusch

    Leider habe ich heute einmal mehr feststellen müssen das nicht nur die Kompetenz der Mitarbeiter im Dippoldiswalder Jugendamt zu wünschen lässt .Man wird mit seinen Problemen regelrecht im Regen stehen gelassen es ist leider völlig unsinnig sich an das Jugendamt zu wenden um Hilfe zu bekommen was nützt es wenn man gesagt bekommt rufen Sie mich mal an wenn man da sowieso keinen erreicht. Liebes Jugendamt wozu anrufen wenn ich selbst vor Ort bin wen wollt ihr mit eurer Ignoranz für dumm verkaufen? Wenn ich schon eine mir zugeteilte Sachbearbeiterin habe der ich mitgeteilten möchte das es um kindsgefährtung geht und die mir dann sagt rufen Sie mich mal an verstehe ich die Welt nicht mehr und ich werde ganz bestimmt nicht warten bis den Kindern schlimmeres passiert deshalb werde ich rechtliche Schritte gegen besagte Sachbearbeiterin Unternehmen und diese Angelegenheit der Presse und dem Fernsehen mitteilen.

    Antwort
  16. 16

    Robinson

    Seit den Zusammenlegungen der Kreise und teilweiser Umzüge der Ämter, weiß kein Bürger aus dem Stehgreif wohin er sich mit seinem Anliegen wenden kann. Also im Internet beim Landratsamt/ Bürgerservice/ Was erledige ich wo? nachgesehen: Da gibt es nur JA Pirna und eine allgemeine Tel-Nr. und E-Mail für den Allg. Sozialen Dienst, der nach dieser Webseite für den Umgang zuständig ist. Telefonisch jmnd zu erreichen ist schwierig, also E-Mail versendet. Reaktion: KEINE
    Nach fast 2 Monaten habe ich einen Antrag auf Regelung des Umgangs beim Amtsgericht Dippoldiswalde gestellt, mit dem Hinweis, daß das JA nicht reagiert. Antwort vom Gericht: Es soll in jedem Fall erstmal eine Einigung mit Einbeziehung JA versucht werden. Für mich wäre wegen des Wohnorts der Kinder das JA Dippoldiswalde zuständig, wahrscheinlich Fr Schneider plus Tel-Nr und E-Mail-Adresse.
    Wenn ich die Bewertungen hier lesen, bin ja sowas von optimistisch meine Kinder jemals wiederzusehen….

    Antwort
    1. 16.1

      Robinson

      Update: Nochmal 3 Wochen sind ins Land gegangen…Nun habe ich eine Mitteilung vom JA Dipps, daß die Kindsmutter zum Beratungsgespräch geladen wurde und ich danach wieder von ihnen höre. Ob das der Auslöser ist, daß meine Tochter mir plötzlich mitteilt, daß sie jetzt wieder regelmäßig kommt?

      Antwort
      1. 16.1.1

        A.H.

        Hallo Robinson, habe einen ähnlichen Fall als Mutter. Wäre es möglich, Daten (Mail Adresse? zu tauschen) um persönliche Erfahrungen auszutauschen? Stehe gerade kurz vor einem Termin. Vielleicht haben Sie zwischenzeitlich etwas erreichen können?

  17. 17

    Garabusch

    Und wieder mal bin einmal mehr der Meinung es war meinerseits der größte Fehler das ich mich an diese Behörde gewannt habe. Als Vater der um sein Kind kämpft und bestrebt ist das es dem Kind gut geht findet man bei diesem jugendamt keinen Gehör erst recht wenn die Bearbeiterin Frau Schneider heißt man soll keinen vorverurteilen es gibt bestimmt auch andere die ihre Arbeit ernst nehmen aber solche Ignoranz von seiten Frau Schneider habe ich noch nie gesehen. Egal was man ihr mitteilt es ist ihr offenbar egal egal ist ihr es offenbar auch das meine Ex Partnerin Drogen nimmt genauso ist es wahrscheinlich normal das meine Tochter in unzumutbaren Verhältnissen lebt, Mahlzeiten gibt es wenn man mal zeit und Lust dazu hat .leider kann wohl meine Ex Partnerin machen was sie will es jagt einen strafbefehl den anderen und Frau Schneider macht die Augen zu oder sie muss offenbar blinde sein um es nicht mitbekommen zu haben das meine Ex das Jugendamt verarscht Sie verarscht nicht nur das Jugendamt sondern auch die sogenannten Familienberatung die vom Jugendamt mit ins Boot geholt wurden. Wie ignorant und blind muss man sein. Da ich offenbar in dieser Sache nicht weiter komme da sich Frau Schneider dagegen sperrt was zu unternehmen werde ich per Gericht und mit Anwalt gegen Frau Schneider vom Jugendamt Dippoldiswalde rechtliche Schritte Unternehmen des weiteren informiere ich die Medien über die Arbeitsweise in dieser Behörde. Eigentlich erhofft man sich von solcher Behörde Unterstützung leider bin ich eines besseren belehrt wurden.

    Antwort
  18. 18

    M.s.

    Leute Leute Leute bin gerade selbst an das JugendAmt dipps herangetreten in der Hoffnung man könne mir da helfen mein Kind zu schützen…Pustekuchen…Der wahrscheinlich größte Fehler meines Lebens….Liebe Väter und Mütter versucht eure Probleme auf normalem weg in den Griff zu bekommen denn es gibt auf dem Jugendamt richtig „fähige“ Mitarbeiter wie Frau Schn…Bei denen der Fall schon vor Beginn klar entschieden ist…Dem Vater das Kind wegzunehmen und der unfähigen Mutter zuzusprechen….erstmal Applaus dafür liebe mir Arbeiter des Jugendamtes…👏Damit nicht genug setzt ihr noch euren Job aufs Spiel mit Terminen die damit nicht zu vereinbaren sind…egal da würd dir die Pistole auf die Brust gesetzt ohne Rücksicht auf Verluste…Für alles ist Geld in Deutschland da aber leider nicht für objektives und fähiges Jugendamtpersonal…Danke für nichts👏👏👏

    Antwort

-Anzeige-

Hinterlasse ein Erfahrungsbericht oder Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2008-2016 Jugendaemter.com - Alle Angaben ohne Gewähr