4 Meinungen & Erfahrungsberichte

  1. 1

    angel82

    ich haber nur schlechte erfahrungen mit dem jugendamt datteln gemacht. geht man hin und will was wichtiges klären dann wird man sofort abgewiesen. es heißt dann zum beispiel „dazu kann ich nix sagen, das müssen sie unter sich ausmachen“ oder wenn man etwas meldet mit beweisen, dann bekommt (man hier von einer bestimmten mitarbeiterin) gesagt „das interessiert mich nicht“. alles muss man selbst in die hand nehmen damit man klarheit bekommt was nun sache ist. das kann doch nicht so weiter gehn hier… seit wochen warte ich schon auf bescheid vom jugendamt was nun ist und ob ich bei meiner oma schlafen kann mit meinem sohn. und noch immer warte ich auf einige unterlagen die ich bekommen sollte aber bis heute noch nicht erhalten habe… ich habe beschlossen das ich jetzt weiter rechtliche wegen gehe und die sache in die hände meines anwaltes lege. ich hoffe das die einige personen vom jugendamt ihr fett weg bekommen und die gerechte strafe für falsches handeln und für schlamperei mit unterlagen etc. bekommen. diese leute sollten niemals wieder im jugendamt oder was sonst mit kindern zu tun hat weiterarbeiten… ich werde mir meine kinder zurück holen und ich werde auch dafür sorgen das die leute ihre strafen bekommen. wer das genauso sieht der darf mich gern dabei unterstützen. dies gilt für alle jugendämter die uns alle so mies behandeln… ich danke euch im vorraus für eure hilfe

    Antwort
  2. 2

    lindwurm

    Hallo,geht flott zu facebook!Da gibt es die Gruppe „Finger weg von unseren Kindern“.Da könnt Ihr mitmachen bei einer Sammelklage und einer Demo in Frankfurt am Main gegen die Jugendämter.Macht alle mit!!!

    Antwort
  3. 3

    anonym

    Also das jugendamt datteln spinnt völlig. Da nehmen die einfach einer mutter das kind weg und geben es in obhut. Und wenn man nach fragt bei gewissen sachen wie es dek kind geht. Sagen sie wir dürfen ihnen keine aus kunft geben.

    Also ich bitte alle eltern passt auf was ihr macht das jugendamz datteln nimmt es Ihnen schneller weg als ihr überhaupt gucken könnt. Ist ein ganz ganz guter rat.

    Antwort
    1. 3.1

      M.

      Hallo „anonym“.
      Die Jugendämter sind zum Datenschutz verpflichtet. Deswegen gibt es
      grundsätzlich keine Auskunft gegenüber Personen, welche keine Sorge für das Kind tragen, von
      wenigen Ausnahmen mal abgesehen.
      Vielleicht meldet sich ja mal die leibliche Mutter hier und schildert, was ihr passiert
      ist. Anders kommen wir in diesem Fall nicht weiter.
      Herzlichst
      M. =
      Michael Strerath
      Dipl.-Päd., Dipl. Soz.-Päd.

      Antwort

-Anzeige-

Hinterlasse ein Erfahrungsbericht oder Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2008-2016 Jugendaemter.com - Alle Angaben ohne Gewähr