23 Meinungen & Erfahrungsberichte

  1. 1

    SingleHexe

    Mit dem Jugendamt Bünde habe ich bisher schlechte Erfahrungen gemacht. Ich hatte es eingeschaltet, da mein Exfreund nicht kommuniziert, um beispielsweise Schulwechsel zu besprechen oder die (seltenen) Besuche zu organisieren. Stattdessen hat er sich auf das Thema Unterhalt eingeschossen und fiel mit einem dubiosen Anwalt über mich her. Ich zahlte einige Monate lang und forderte eine Regelung des Umgangsrechts, die abprallte, da mein Sohn nicht allein zu mir in die Schweiz kommen möchte (11 Jahre alt). Ich schaltete das Jugendamt Bünde ein. Nach einem Telefonat der Dame mit dem Kindsvater, das mein Sohn offenbar mithörte, spitzte sich die Situation zu, das Telefon meines Sohnes war 2 Tage „ausser Betrieb“. Als ich das Kind dann erreichte, war es nahe an einem Zusammenbruch. Ich wollte von Frau G. Näheres erfahren über dieses Telefonat, von dem mein Sohn berichtete. Doch die Dame sagte, dass sie in Absprache mit ihrer Vorgesetzten mir nichts mehr mitteilen oder auf meine Anfragen reagieren wird. Eine meiner Fragen war, warum und ob mein Sohn immer noch nachts mit dem Vater zusammen in einem Bett schläft. Unbeantwortet. Der Mann sei aber „gesprächsbereit“.

    Ich habe Angst vor einer gerichtlichen Auseinandersetzung bezüglich Umgangsrecht, da ich finanziell am Ende bin und als alleinstehende Frau doppelt aufpassen muss. Mein Exfreund dagegen ist Lehrer, verbeamtet und besitzt die Unverschämtheit, von mir noch Unterhalt zu fordern…

    Antwort
  2. 2

    Ich sag Euch mal was

    Wir sind ebenfalls geschockt über die Verfahrensweise, die man in Bünde an den Tag legt. Bis jetzt werden wir uns zu dem Fall unseres Kindes noch nicht äußern. Wir gehen auch gegen die Tatsache vor, dass hier die Hilfeleistung unterlassen wurde. Bis jetzt sind wir noch zu einer friedlichen Einigung intern fähig.
    Falls dies nicht zustande kommen sollte, dann werden wir an die Öffentlichkeit gehen. Wir haben in den Unterlagen unseres Kindes einige Unwahrheiten gefunden, die schockierend sind.
    Bis vor einem Jahr dachten wir, ein Jugendamt wäre eine Hilfe für Kinder. Nein, wir haben uns geirrt, man interessierte sich überhaupt nicht für das Schicksal des Kindes.
    Keine Sorge, dem Kind geht es bei uns gut, er braucht dringend Hilfe um mit seiner Art von Behinderung klar zu kommen.
    Wir hatten vor her einen B.el an Sorgen auf der linken Seite der Schulter ist er im Laufe der Jahre gewachsen. Nach der Bekanntschaft vom Jugendamtes Bünde besitzen wir noch einen zweiten, er sitzt rechts. 😉
    Unseren Namen geben wir zum notwendigen Zeitpunkt preis.

    Antwort
  3. 3

    Hermann

    würde mich gerne mit euch in verbindung setzen! danke !

    Antwort
  4. 4

    Ich sag Euch mal was

    Hallo Hermann,
    hier antwortet Dir die Person vom zweiten Schreiben. Ich würde mich auch gern mit Dir in Verbindung setzen, aber momentan schweige ich, ich will keinen Schaden anrichten.
    Mein Ziel ist es, wenn die Aktion vorbei ist, anderen Menschen zu helfen, ich spüre wie verzweifelt manche sein müssen, dieses Wissen kann ich nicht mit mir vereinbaren.
    Bis jetzt bleibe ich anonym.
    LG

    Antwort
  5. 5

    Hermann

    Hallo Schreiben 2, schließe mich an, was hier passiert ist, Dank Frau G. ist kaum zu toppen. Im Jugensamt sollten Personen sitzen, die möglichst eine eigene Familie haben um problematische Situationen besser beurteilen zu können und nicht ledige Damen, kinderlos o.ä. Na ja, werde mal schauen, ob Du Dich bald noch mal meldest, ansonsten (trotz Allem)schöne Feiertage. Bis bald.

    Antwort
  6. 6

    anonym

    Hallo zusammen ich habe auch schlechte erfahrung mit dem bünder jugendamt gemacht da ich schwanger bin wollen sie mir mein kind weg nehmen ich liebe mein kind über alles und würde alles tun für mein kind aber das bünder jungendamt gibt uns keine hilfen und ich weiß echt nicht mehr weiter kann mir vielleicht einer helfen ich will mein kind nicht abgeben weil es gehört zu seiner mutter und nicht irgentwo anderes hin ich bitte um eine antwort was ich machen soll???????????

    LG

    Antwort
  7. 7

    Ich

    Das Jugendamt Bünde ( Frau Sch—-) sind richtig gefährliche amtsmissbrauchende Personen.
    Ich erwarte in 6 Monaten ein mein 3. Kind und meine anderen beiden Kinder leben seit 14 Jahren glücklich und auch mit gesicherten Gehalt vom Exmann bei diesem aber die Dame (Frau Sch…) hat mich nun wegen Verletzung der Unterhaltspflicht bei der Polizei angezeigt und mir bereits damals schon gedroht das Sie mich hinter Gitter bringen will wenn ich durch eine erneute Schwangerschaft versuche mich von der Unterhaltszahlung zu drücken.

    Antwort
  8. 8

    F. Mahler

    Nicht einschüchtern lassen. Mache Dich schlau. Bei google oder durch gute Fachliteratur. Z.B.:
    FamR, Familienrecht, Becktexte im dtv, ISBN-Nr.:
    978-3-423-05577-2 ( 12,90 € )
    Für’s Kinderkriegen ist noch niemand in den Knast gegangen.
    Eher ist anzunehmen, daß diese Dame versuchen wird, Dir das Kind zu klauen.

    Antwort
  9. 9

    Jessica Kinder

    Hallo zusammen
    Ich bin auch mutter und und mir haben sie auch das kind weg genommen ich werde bald an die presse gehen weil sowas nennt sich jugendamt die vom jugendamt müssen hilfen rein setzten und nicht einfach so das kind raus nehmen mein namen gebe ich noch nicht preis ich ich würde jede mutter sagen das sie kämpfen soll um ihrer kinder oder um das kind ich finde das sowas von scheiße ich kenne die leute vom jugendamt sehr gut und ich weiß auch das sie gerne zum gericht laufen ich werde weiter kämpfen um emin kind

    Antwort
  10. 10

    Ganz normal

    Hallo an euch ALLE !!!

    Ich bin neu in bünde und komme aus einer stadt wo es schon mehr als katastrophal ablief. Ja, man hatte / hat den eindruck , was eine alleinerziehende mutter anbelangt ,hätte sie nach meinung des jugendamtes doch weniger grips und kompetenz als ein ex mann/ vater der sich seit jahren aber schon nicht mehr um die kinder kümmern darf und dem das umgangsrecht entzogen wurde. Tätigt jedoch der ex nen anruf beim
    JA. sind ALLE in panik und sowas von besorgt weil es ja stimmen muß was der a r m e vater berichtet …leerer kühlschrank mangelde hygiene , kein versicherungsschutz ect. !!! Wie aber bitte soll er das wissen können wenn er seit jahren keinen zugang hatte ?! Nun denn man ist ständig in der beweispflicht gewesen, ist es immer noch . Hat man selber ein anliegen , z.b. fehlender unterhalt , dann wird ersteinmal der ex gefragt ob das denn stimme was die alleinerziehende frau da so von sich gibt…tja, jugendamt für die kids ?!? Ich mußte mir so offt nen anwalt nehmen und tue es nun wieder weil das JA. nun streikt…wie immer, entweder sie verderben den brei oder sie kotzen dir vor die füße(entschuldigt meine ausdrucksweise aber so ist es leider ) . Ich habe nun nach diesen berichten hier echt sorge auch mal wieder an eine mannsähnliche verschrobene alleinstehende und kinderlose schrabnelle zu gelangen die von absolut nichts ne ahnung hat …toll wäre auch mal nen erfahrener sachbearbeiTER !!!der kinder hat und nicht so zickig ist…aber bitte nicht schwul , die sind dann fast gleich zu setzen mit ner zickigen sachbearbeiterin. Och man…wären es doch nur menschen mit mehr herz für KINDER und hätten sie doch ALLE mindestens 1 …seufts …ja, darauf können wir dann wohl alle warten und hoffen das da mal irwie jemand wach wird und dingendst etwas ändert !!! Bitte um nen tipp wer wirklich gut ist im jugendamt bünde !!! Nennt ruhig namen hier, wir sind doch eh alle anonym !!! Ich bitte euch um HILFE , habe echt mehr als nur sorge wieder bei so ner wie schon oben beschrieben zu landen. Danke euch ganz lieb !!! Bis denni , ich bin nämlich auch nur nen GANZ NORMALER mensch 😉

    Antwort
  11. 11

    Michaela

    Ich habe seit April 2011 mit dieser Behörde zu tun, die einfach unfähig ist zu handeln, bei Problemen.
    Wenn die erst einmal Kinder in Ihre Fänge haben, bekommt man sie nie wieder raus.
    Man bekommt keine Hilfe es wird nicht mit einander kooperiert, es wird nur nach einem Gutachten gehandelt.
    Im Interesse des Kindes wird überhaupt nicht gehandelt, sondern nur nach Aktenlage!!
    Keine Rücksichtsnahme gegenüber Eltern und deren Kinder!!

    Antwort
  12. 12

    Sabine

    Hallo,
    ich helfe Familien in Not und habe auch kein Problem damit, das Gesetz zu nutzen.
    Letzter Fall, wo das Ja kläglich versagt aht war eine Familie, deren Kinder sich an das Jugenamt Bünde wandten und nachdem sie ihre Geschichte schwersten Mißbrauchs und Mißhandlung geschildert hatten – wieder weg geschickt wurden!!! Der betreffende Vater sitzt, nachdem die Kinder bei uns Hilfe fanden nun für 6 Jahre und 9 Monaten im Gefängnis!!!
    Das ist absolut typisch für das Jugendamt Bünde! Gerade werden die nur, wenn man mit dem Anwalt droht! >:(

    Antwort
  13. 13

    Ela

    Hallo Sabine, ich habe gelesen das Sie Familien in Not helfen. Wie kann man mit Ihnen in Kontakt treten?

    Antwort
  14. 14

    Lissy

    Hallo Sabine, ich brauche ganz dringend Hilfe.

    Antwort
  15. 15

    Mama

    Ich befinde mich derzeit in Arbeit mit dem JA Bünde und auch wir sind mehr als unzufrieden.Wir sind eine Großfamilie und ein Dorn in deren Auge da wir nicht reich sind und gewillt deren Vorgehensweisen zu tolerieren. Sämtliche Damen mit denen wir bisher zu tun haben haben max. 1 Kind! das dazu; damit die Damen den ganzen Tag arbeiten gehn können; noch abgeschoben werden in Kitas uä um die Verantwortung für dessen Werdegang abschieben zu können. Die Familienbeihilfen in BÜNDE sind ein Witz, Hilfe die man erbittet können sie einen nicht leisten -was bekommt man statt dessen MOBBING!Und wenn sie nicht springen so hoch wie wir wollen dann nehmen wir ihnen die Kinder weg! Das is das JA Bünde. Intolerante unkompetente Tanten die den Müttern die wirklich jeden Tag selbst sich um Ihre Kinder kümmern noch Ratschläge erteilen wollen, und versuchen in die Eigenen Schienen zu zwängen!Nur schade das man da gegen nichts machen kann- denn eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus. Man muss Anschuldigungen Beleidigungen Verleumdungen uä hinnehmen weil die Allmacht JA sich alles so legt wie s einem passt.

    Antwort
  16. 16

    Lissy

    Hallo Sabine, ich brauchen dringenst HILFE gegen das Jugendamt Bünde!!

    Antwort
  17. 17

    Andre

    Das jugendamt in bünde ist der letzte müll vor allem diese Frau G..
    Hintervotzig bis zum geht nicht mehr

    Antwort
  18. 18

    Wir

    Suche dringend andere Beteiligte die mit dem Jugendamt Bünde Ärger und Probleme usw.. haben.
    Wir müssen uns zusammen tun und gegen solche Leute vorgehen, gegebenfalls muss eine Beschwerde mit Unterschriften geleistet werden und die beim Bürgermeister und der Öffentlichkeit preis geben.
    So ein Arbeitsverhalten von diesen Leuten darf nicht toleriert werden, bzw. diese Leute machen Amtsmissbrauch und alle schauen weg.

    Ihr findet diese Anzeige auch bei Ebaykleinanzeigen und meinestadt.de ( Bünde ), von dort aus könnt Ihr uns per Email erreichen

    Antwort
  19. 19

    Motto

    Jugendamt Bünde vermittelt ein Kind in eine Pflegefamilie und dort wird das Kind misshandelt seelisch sowie auch körperlich und keiner tut was.
    Mal wieder ein Beweis im Jahre 2012 das die Jugendämter versagt haben.

    Antwort
  20. 20

    lindwurm

    Hallo,ab zu facebook!da gibt es die Gruppe „Finger weg von unseren Kindern“.Da könnt Ihr bei einer Sammelklage und einer Demo in Frankfurt am Main gegen die Jugendämter mitmachen.Wehrt Euch endlich!!!Macht alle mit!!!

    Antwort
  21. 21

    Jörg

    Hallo.

    Habe das gleiche Problem. Jugendamt Bünde. Kindsmutter psychisch krank und überfordert. Mein 11 jähriger Sohn War deswegen zwei Jahre in einer Wohngruppe und vorher in der Kjp1. Sozial emutional sehr auffällig und hat Ausraster wo er keinerlei Grenze mehr kennt. 3 Schulen hinter sich und in der 4. Wieder einen Jungen verletzt. Aber das JA meint, wäre doch alles im Griff. Da er ja ein anti agressionstrainig in der Schule mache. Das Kind hat ein Trauma u. JA hat nur Angst vor Kosten…..die Frau M. ist das letzte was man braucht……der Junge muss von dieser Mutter geschützt werden.

    Antwort
    1. 21.1

      Nonna

      Es erschüttert mich jedes Mal, wenn ich lese, dass eine Mutter psychisch krank sei und überfordert, dadurch ihrem Kind schade.
      Die Mehrzahl aller Mütter will ihrem Kind nicht schaden und schadet ihm auch nicht.

      Zunächst : Gibt es eine gesicherte Diagnose, dass die Mutter psychisch krank ist?
      Auch psychisch kranke Menschen sind zumeist in der Lage, ihre Kinder zu betreuen und zu erziehen. Mit einer psychischen Erkrankung geht nicht automatisch „Erziehungsunfähigkeit“ einher.
      Das scheint Ihr Jugendamt zu wissen.

      Wenn die Mutter tatsächlich überfordert ist, benötigt sie Hilfe und Unterstützung, die allerdings ein Jugendamt zumeist nicht in geeigneter Art und Weise zu geben vermag und auch in vielen Fällen nicht gibt.

      Es sieht so aus, dass die Mutter Hilfe zur Erziehung bekommen hat, d.h., das Jugendamt steckt die Kinder da zumeist in Heime und Wohngruppen.

      Tatsächlich wurde das Kind jedoch nur von der Mutter getrennt. Seine Leiden wurden nicht gelindert, sondern ich würde sagen, infolge von Fremdunterbringung hat sich
      das Verhalten des Kindes sogar verschlechtert.
      Das wäre eher als Hilferuf des Kindes anzusehen – auch von Vaterseite – als zu unterstellen, die Mutter sei die Verursacherin all dieser Auffälligkeiten beim Kind.

      Sie verfolgen wieder eine Trennung des Kindes von seiner Mutter. Sie sollten mit der Mutter kooperieren, wenn es nur irgendwie möglich erscheint, damit das Kind in seinem Lebensumfeld „normgerechter“ agieren und wahrgenommen werden kann.

      Denn vielleicht ist das Kind krank? Dann bräuchte es eine entsprechende gesicherte Diagnose, spezielle Förderung und Hilfe in Zusammenarbeit mit den beiden Eltern.

      Vielleicht verarbeitet das Kind aber die Elternkonflikte in der gezeigten Weise, so
      dass Abhilfe oder Milderung dadurch evtl. schon entstünde, wenn es mit entsprechender Unterstützung zu der Einsicht gelangen könnte, dass beide Eltern gemeinsam um sein Wohl bemüht sind. So etwas gibt Stabilität, macht Veränderungen im Verhalten und Leisten möglich.

      Wenn das Jugendamt meint, „man“ habe alles im Griff, kann das vielerlei Gründe haben, manchmal auch nur den, die Konflikte zwischen den Eltern zu unterhalten und gar zur Eskalation zu bringen. Dann greift das Jugendamt nämlich zu und verbringt die Kinder bis zu ihrer Volljährigkeit und darüber hinaus in ein Heim, das so gerne „Aufträge“ von diesen Jugendämtern entgegennimmt.
      Notfalls geht das sogar ohne Beachtung der Menschenwürde und des Grundgesetzes.
      Leider häufen sich solche Erfahrungen von Eltern in Deutschland mehr und mehr.

      Bitte bedenken Sie das und anderes.

      Antwort
      1. 21.1.1

        Jörg

        Die Mutter hat bereits 8 Wochen Zwangseinweisung hinter sich….Verfolgungswahn….Kontrollzwänge….Depressiv….Manisch. Die Sachen meines Verstorbenen Vorgängers hängen immer noch in ihren Schränken und Sie klammert sich an die Pflege Ihrer Mutter, die aus Egoismus meinen Sohn am liebsten wieder im Heim sähe….Die Frau hat netto 4000 Euro und mir versucht Sie aus Hass darüber das ich ihr gesagt habe; sie braucht Hilfe das Leben zu zerstören. Nur um mich von meinem Sohn fernzuhalten….von der symbiotischen Bez. von ihr zu meinem jetzt 11 jährigen Sohn wollen wir gar nicht reden oder davon das Sie ihn geschlagen oder Büschelweise die Haare ausgerissen hat………noch Fragen

-Anzeige-

Hinterlasse ein Erfahrungsbericht oder Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2008-2016 Jugendaemter.com - Alle Angaben ohne Gewähr