7 Meinungen & Erfahrungsberichte

  1. 1

    gerhard heussner

    interressant ist es im ja rof,das man sich auf drogen und heroinsüchtige personen als zuverlässige personen verlässt.
    warum untersucht man die personen nicht erstmal zum geschehen,
    als man einer frau das kind wegnimmt.wie geschehen vor zwei wochen.
    wo man sich auf einen herrn rademacher beruft der selbst heroin
    süchtig ist.aber das ist ja unserem amt scheißegal.
    mfg

    Antwort
  2. 3

    lindwurm

    Hallo! Geht mal zu facebook.Dort gibt es eine Gruppe,die sich“Finger weg von unseren Kindern“nennt.Dort kann man sich einer SAmmelklage und einer Demo gegen die Jugendämter in Franfurt anmelden.Je mehr Leute mitmachen um so besser!

    Antwort
  3. 4

    Lena

    Ich suche mein kleinen Bruder licas mathy er wurde uns als baby weg genommen und unsere mama heist liane ziegler

    Antwort
    1. 4.1

      L.L.

      Hallo Lena,
      ich hätte eine persönliche Frage an Sie. Wie kann ich sie denn erreichen?

      Antwort
  4. 6

    G.

    Hallo

    Meine Persönliche Erfahrung in Hersfeld ist, Vertraut euch denen an und SIE drehen dir die Worte im Munde um. Ich hatte in den letzten 18 Monaten 3 Hausbesuche laut Berichte alles OK, Trozdem Fragte ich 2 mal nach einer Familienhilfe, zwei mal wurde gesagt „ist nicht Notwendig es bestehe keinen Handlungsbedarf“
    Ich hab hier 2 Stellungsnahmen, 1 vom 05.2016 an OLG-Jena auch da schrieben sie Positiv bis auf das Problem mit meiner Ex, das 2 ist von 11.2016 ür AG- Eisenach, und siehe da, da will man auf einmal Handlungsbedarf sehen ?

    Mein Tipp ! Geht nur mit Zeugen zu den Gesprächen und besteht darauf das sie auch mit IM Gespräch dabei sind, den das mögen sie garnicht, aber das ist euer Recht und wenn es nicht anders geht nehmt einen Anwalt mit.

    Antwort

-Anzeige-

Hinterlasse ein Erfahrungsbericht oder Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2008-2016 Jugendaemter.com - Alle Angaben ohne Gewähr