Die Familie finanziell absichern – Mit diesen Versicherungen sorgt ihr für den Ernstfall vor

Kostenbeitrag

Finanziell abgesichert zu sein und den Kindern eine sorglose Kindheit ermöglichen – das wünschen sich viele Eltern. Dieser Wunsch kann allerdings nur zur Realität werden, wenn man sich frühzeitig um die Absicherung der eigenen Familie kümmert. Wer schon vor oder kurz nach der Geburt die ein oder andere Versicherung abschließt, kann sich auch für den Ernstfall gut wappnen. Doch welche Versicherungen oder andere finanzielle Absicherungen braucht man als Familie wirklich?

Gute Vorsorge ist wichtig

Die finanziellen Entscheidungen eines Paares verändern sich, sobald ein Kind in ihr Leben tritt. Die Verantwortung steigt und die finanzielle Vorsorge und Absicherung für sich selbst und den Nachwuchs wird immer wichtiger. Schließlich soll es der Familie auch dann noch gut gehen, wenn der Hauptverdiener der Familie einmal nicht mehr arbeiten kann oder eine größere Geldsumme gezahlt werden muss. Insbesondere im Krankheits- und Todesfall möchte man sich nicht auch noch um die eigene Existenz sorgen müssen. Daher solltet ihr euch so früh wie möglich über Absicherungsmöglichkeiten informieren. Die gängigste Methode sind mit Sicherheit Versicherungen, die im Ernstfall greifen. Wir haben hier für euch die Versicherungen zusammengestellt, die ihr als Familie wirklich braucht.

Diese Versicherungen braucht jede Familie

Haftpflichtversicherung

Die Haftpflichtversicherung ist wohl der Klassiker unter den Versicherungen. Sie sichert euch finanziell ab, falls ihr für Schäden an Gegenständen oder Personen haften müsst, für die ihr verantwortlich seid. Hierzu erfahrt ihr noch mehr unter https://www.deinefinanzen.de. Solche Schäden entstehen in der Regel nicht absichtlich, sondern oftmals durch Unaufmerksamkeit. Gerade Eltern, die mit für ihre Kinder haften, sollten über eine Haftpflichtversicherung nachdenken, damit auch größere Schäden als Nachbars zerbrochene Fensterscheibe problemlos ersetzt werden können.

Risikolebensversicherung

Insbesondere im Todesfall eines Elternteils ist es wichtig, dass der Rest der Familie zumindest finanziell vorerst abgesichert ist. Dies ist vor allem wichtig, wenn der Hauptverdiener der Familie verstirbt und es keine allzu großen Rücklagen gibt. Schließlich möchte sich niemand während der Trauer auch noch Sorgen um die eigene Existenz machen müssen. Mit dem Geld aus der Lebensversicherung können Angehörige zumindest für eine gewisse Zeit weiterleben, ohne sich Sorgen um finanzielle Konsequenzen machen zu müssen.

Berufsunfähigkeitsversicherung

Das Thema Berufsunfähigkeit wird von vielen berufstätigen Personen gerne einmal unterschätzt. Dabei kann es so schnell passieren, dass man aufgrund einer Krankheit oder eines Unfalls nicht mehr in dem Beruf arbeiten kann, den man gelernt hat oder seit mehreren Jahren ausübt, wie ihr auch unter https://www.n-tv.de nachlesen könnt. Für diesen Fall gibt es eine Berufsunfähigkeitsversicherung. Zwar erscheint diese Versicherung vor allem für Arbeitnehmer sinnvoll, doch von dieser Art des Versicherungsschutzes profitiert die ganze Familie. Immerhin wären auch Kinder und Ehepartner mit betroffen, falls das Gehalt des Vaters oder der Mutter auf einmal wegfällt.

Finanzielle Rücklagen auf dem Sparbuch

Auch wenn euch Versicherungen für viele verschiedene Fälle absichern können: Nicht immer zahlt eure Versicherung, wenn eine große Rechnung auf euch zukommt. So kann es beispielsweise schnell passieren, dass der altersschwache Familienwagen seinen Geist aufgibt und ein neuer hermuss. In so einem Fall ist es angenehm, wenn man noch einige finanzielle Rücklagen hat und nicht sofort einen Kredit aufnehmen muss. Auch an spätere Kosten, die durch die Kinder verursacht werden (beispielsweise durch die Schule oder möglicherweise auch das Studium), sollte rechtzeitig gedacht werden. Ein Sparbuch, auf das man immer mal wieder Geld einzahlen kann, wenn am Ende des Monats etwas übrig bleibt, ist hierbei sehr hilfreich.[/box]

Invaliditätsschutz für Kinder

Als Eltern möchte man, dass es den Kindern stets so gut wie möglich geht. Auch im Falle einer körperlichen oder geistigen Behinderung des Kindes, die entweder von Geburt an vorhanden sein oder durch Krankheiten oder Unfälle entstehen kann, möchte man dem Nachwuchs das Leben so leicht und sorglos wie möglich gestalten. Aus diesem Grund ist ein Invaliditätsschutz für Familien mit Kindern sehr wichtig. Diese Absicherung ermöglicht zum Beispiel, dass einem die finanziellen Mittel für diverse Umbauten am Haus oder entsprechende Betreuung für die Kinder zur Verfügung steht.


Unter https://www.welt.de erfahrt ihr, welche Versicherungen ihr als Familie auf keinen Fall braucht, wenngleich sie zunächst verlockend klingen.


Hausratversicherung

Mit einer Hausratversicherung sichert ihr einen Teil, beziehungsweise euer gesamtes Hab und Gut ab, sodass ihr im Falle eines Einbruchs mit Diebstahl oder Einwirkungen durch das Wetter wie zum Beispiel Sturm- oder Hagelschäden abgesichert seid. Diese Versicherung sollte in eurer Rangliste der wichtigsten Versicherung im Vergleich zu den anderen genannten allerdings eher weiter unten stehen und nur abgeschlossen werden, falls euer Versicherungsbudget noch ausreicht.

Fazit zu Versicherungen für Familien

Versicherungen abschließen | © panthermedia.net /ridofranz
Versicherungen abschließen | © panthermedia.net /ridofranz

Mit den Kindern steigt auch der Versicherungsbedarf einer Familie. Während man als Paar noch hauptsächlich auf die eigenen Finanzen geachtet hat, ist es als Familie wichtig, dass jeder im Ernstfall gut abgesichert ist. Zu den wichtigsten Versicherungen für Familien gehören die Risikolebensversicherung, die Haftpflichtversicherung, der Invaliditätsschutz, die Berufsunfähigkeitsversicherung und darüber hinaus auch die Hausratversicherung. Natürlich gibt es neben den hier genannten Versicherungen noch viele weitere, die sich als durchaus sinnvoll erweisen können. Lasst euch am besten durch einen Experten beraten oder recherchiert auf Vergleichsportalen weiter. Solltet ihr für weitere wichtige Anschaffungen oder auch den Hausbau weitere finanzielle Mittel benötigen, dann hat sich für uns das Portal Kredit.de als sehr kompetent erwiesen. Am Ende müsst ihr euch natürlich genau überlegen, wie viel Geld ihr regelmäßig für Versicherungen ausgeben wollt und könnt und euch entsprechend für einige Versicherungen entscheiden.

Bitte beachten!

All unsere Angaben sind ohne Gewähr und können nicht immer aktuell sein. Bitte wenden Sie sich immer zuerst direkt auf der offiziellen Website des jeweiligen Jugendamtes an die gewünschte Stelle.
Vielen Dank! Bitte schreiben Sie uns nicht hier auf Jugendaemter.com an. Diese Emails werden i.d.R. nicht vom Service bearbeitet.

Wer ist zuständig?

wer ist im Jugendamt zuständig Jugendaemter.com

Unterhaltsvorschuss

Sollten Sie alleinerziehend sein und keinen oder unregelmäßigen Unterhalt erhalten, kann ein Unterhaltsvorschuss beantragt werden.
Bis zum vollendeten 18. Lebensjahr besteht unter bestimmten Voraussetzungen ein Anspruch auf einen Vorschuss.
_________________

Beistandschaft | Vaterschaftsfeststellung | Amtsvormundschaften | Unterhalt

Sie können bei Ihrem Jugendamt eine Beistandschaft beantragen. Dies unterstützt Sie sowohl bei der Feststellung einer Vaterschaft, als auch bei der Geltendmachung des Unterhalts.
_________________

Jugendarbeit | erzieherischer Kinder- und Jugendschutz

Sollten Sie Probleme zu den Themen Jugendmedienschutz, Medienpädagogik, Prävention sexueller Gewalt, Jugendkriminalität (Gewaltprävention), Suchtprävention, Sekten und beeinflussende Gruppierungen.
_________________

Wirtschaftliche Jugendhilfe

Dies betrifft Eltern, die Unterstützung für die Erziehung ihres Kindes benötigen. Hilfe kann sowohl in stationärer, teilstationärer und ambulanter Form erfolgen.

Schwerpunkte dieser Themen sind Kindertagespflege, Vollzeitpflege, Sonderaufwendungen in Jugendhilfeeinrichtungen, örtliche Zuständigkeit sowie Kostenerstattung und Kostenbeteiligung.
_________________

Adoptionsvermittlungsstelle | Pflegekinderdienst

Hier dreht es sich nicht nur um die Aufnahme von Adoptiv-Pflegekindern, sondern auch um den kompletten Bereich rund um Pflegekinder.
_________________

Elterngeld

Die einkommensunabhängige Leistung für Familien soll nach der Geburt eines Kindes finanziell unterstützen. Elterngeld wird aus diversen Bedingungen errechnet und kann vielen Betroffenen helfen.