Online Casinos ohne OASIS-Sperrdatei

online casinos ohne oasis

In Deutschland wurde dafür die sogenannte OASIS-Sperrdatei ins Leben gerufen. Dieses System schützt gesperrte Nutzer vor der erneuten Verwendung von Spielautomaten & Co. Doch zuweilen ist eben diese Überwachung ein Dorn im Auge vieler Spieler.

Der Spielerschutz in Online Casinos stellt ein wichtiges Thema dar. Niemand möchte bei einem Anbieter einzahlen und dieser missachtet dann die Grundsätze zur Prävention von Spielsucht. Wir erklären euch, wie OASIS funktioniert, was es zu beachten gilt und wo Ihr ohne dieses System spielen könnt.

Was ist die OASIS-Sperrdatei?

oasis darmstadt

Für viele Nutzer von Online Casinos mag dies noch absolutes Neuland sein. Zumal die OASIS-Sperrdatei noch nicht bei allen Anbietern integriert ist. Die Abkürzung steht für „Online Abfrage Spielerstatus“. Bei einer Anmeldung wird also überprüft, ob die Person bereits im Sperrsystem hinterlegt ist. Dies geschieht durch den Abgleich der Personalien.

Spielbanken, Buchmacher, Online Casinos usw. können bzw. müssen sich in Deutschland mit OASIS verbinden. Sie stellen dazu einen entsprechenden Antrag und werden dann in das System integriert. Fortan können die Betreiber alle Spieler überprüfen und zwar bevor diese Echtgeldeinsätze platzieren.

Sollte ein Nutzer als bereits gesperrt eingetragen sein, so ist ihm die Teilnahme am Glücksspiel zu verweigern. OASIS funktioniert dabei spielübergreifen. Ein Beispiel: Wer sich in einer Spielhalle hat sperren lassen, erhält ebenso keinen Zugriff beim Online Poker. Damit möchte der Gesetzgeber einen umfassenden Spielerschutz gewähren.

Der rechtliche Hintergrund

Am 1. Juli 2021 trat der Glücksspielneuregulierungsstaatsvertrag (GlüStV) für Deutschland in Kraft. Damit verbunden sind einige Auflagen, welche Betreiber von Online- und Offline-Angeboten einzuhalten haben. Insbesondere der Spielerschutz, in Form einer digitalen Sperrdatei, steht dabei im Mittelpunkt.

Die sogenannte OASIS-Sperrdatei gab es schon vor dem neuen Staatsvertrag. Sie dient nun als Basis für alle legalen Angebote im deutschen Glücksspielbereich. Davon betroffen sind also Spielhallen sowie Spielbanken, aber auch Online Casinos. Ebenso Gaststätten, welche Automaten aufstellen, aber auch Vermittler von Sportwetten und Lotterien. Selbst Poker, ob traditionell in der Spielbank oder im Internet, bildet hierbei keine Ausnahme.

Die Geschichte von Beginn an

Tatsächlich versucht der deutsche Staat schon seit Jahrzehnten, ein effektives Sperrsystem zu etablieren. Einen ersten Versuch unternahm die Regierung 1981. Das damalige System wurde zunächst nur auf die staatlich geführten Spielbanken angewendet. Automatensäle (aka Spielhallen) waren davon zunächst ausgenommen.

Tatsächlich schaffte es der Gesetzgeber erst Ende 2011, eine deutliche Erweiterung seiner Sperrdatei vorzunehmen. Das spielübergreifende System erfasste seit dem auch Sportwetten sowie Lotterien. Fortan war das Bundesland Hessen für die Ausgestaltung und Kontrolle vom nun ernannten „OASIS“ zuständig.

Die Sperrdatei galt zunächst auf Hessen begrenzt. Nach einer gewissen Testphase und in Verbindung mit dem nächsten Glücksspielstaatsvertrag, kam es zu einer Ausweitung auf die gesamte Bundesrepublik Deutschland.

OASIS in der Praxis: Wie gesperrte Spieler ausgeschlossen werden

Grundlegend ist OASIS zu befürworten, weil es der Spielsucht einen Riegel vorschiebt. Solange sich Spieler selbst ausschließen, ist diese Entscheidung zu respektieren und durchaus sinnvoll. Jedoch kann es auch zu einer Fremdsperre kommen. Diese wird womöglich als nicht gerechtfertigt empfunden. Doch einmal beantragt und bewilligt, gilt die Sperre für mindestens drei Monate. Meistens greift sie sogar für ein Jahr oder länger.

Selbst wenn keine Sperrung vorliegt, ist jeder Anbieter bei deutschen Kunden verpflichtet, diese Abfrage zu starten. Weshalb noch vor dem ersten gesetzten Euro eine Verifizierung mittels Personalausweis erfolgen muss. Reagiert der Support entsprechend langsam, bremst dies die Vorfreude auf die Unterhaltung. Womöglich seht ihr sogar gänzlich vom Anbieter ab, der getestet werden sollte.

Normaler Weise vergehen von der Registrierung, über die Einzahlung bis zum ersten Echtgeld-Einsatz nur wenige Minuten. Dank dem OASIS-Sperrsystem können es mitunter Stunden bis Tage sein.

Auf der Suche nach Online Casinos ohne OASIS-Sperrdatei

online casinos ohne oasis

Es ist also verständlich, wenn Spieler nach Online Casinos ohne OASIS oder online Casinos ohne Limit suchen. Einerseits um sich den Aufwand zu sparen. Andererseits aus Gründen des Datenschutzes, denn diese Bedenken sind bei der Sperrdatei durchaus berechtigt.

Nun ist es aber so, dass der deutsche Gesetzgeber alle Betreiber zur Teilnahme an diesem System verpflichtet. Dies mag in 2022 noch nicht überall der Fall sein. Der Prozess vollzieht sich schrittweise. Doch spätestens wenn die meisten Lizenzen vergeben sind, wird auch OASIS zentraler Bestandteil sein. Schon jetzt verlangen viele Anbieter die Verifizierung ihrer Spieler. Sozusagen im vorauseilendem Gehorsam, weil man in naher Zukunft die Genehmigung zum offiziellen Spielbetrieb erhalten möchte.

Online Casinos ohne OASIS-Sperrdatei wird es aber auch in Zukunft noch geben. Weshalb die Anbieter trotzdem seriös sein können. Hier greift meistens das EU-Dienstleistungsfreiheitsgesetz. Hauptsächlich sitzen die Unternehmen in Malta und verfügen über entsprechende Lizenzen. Malta gilt in Europa als Vorreiter für die sinnvolle Regulierung von virtuellen Glücksspielen.

Außerhalb des Kontinents mausert sich Curacao immer mehr zu einem wichtigen Standort für das iGaming. Dort sitzende Anbieter sind mitunter genau so vertrauenswürdig. Natürlich bedarf es immer einer individuellen Prüfung durch den Spieler.

Seriöse Online Casinos ohne OASIS finden

Nun dürfte es sich nur um keine kleine Zielgruppe handeln, welche tatsächlich von einer Sperrung betroffen ist. Für alle anderen stellt OASIS eine lästige Hürde dar, die es zu überwinden gilt. Denn erst danach dürft ihr dort wetten. Bei all der Freude, ein Online Casino ohne OASIS gefunden zu haben, solltet ihr nicht auf schwarze Schafe hereinfallen.

Es gelten wie immer die üblichen Merkmale, um seriöse Anbieter zu finden:

  • Woher stammt die Lizenz für den Spielbetrieb und ist sie noch gültig?
  • Mit welchen Spielentwicklern arbeitet das Online Casino zusammen?
  • Welche Zahlungsmethoden werden akzeptiert?
  • Wie und wann ist der Kundendienst zu erreichen?
  • Finden sich irgendwelche Fallstricke in den AGBs?
  • Welches Unternehmen steht hinter dem Online Casino und was wird über dieses geschrieben?

Der übliche Hintergrundcheck ist unabdingbar, wenn ihr mit Echtgeld spielen und es später auszahlen lassen wollt. Andernfalls sind es nur Zahlen auf dem Bildschirm, welche niemals in reales Geld umgewandelt werden.

Was spricht für ein Online Casino mit OASIS?

Wir wollen aber auch die Gegenseite betrachten, denn die OASIS-Sperrdatei gibt es nicht ohne Grund. Manch einer mag sie für ein „Regulierungsmonster“ der deutschen Politik halten. Gänzlich nutzlos ist das System jedoch nicht und es geht nicht darum, dem Spieler den Spaß am Zocken zu nehmen.

Ohne dieses Extra an Spielerschutz, wird von den Nutzern ein hohes Maß an Eigenverantwortung und Disziplin abverlangt. Viel zu schnell ist weiteres Geld eingezahlt (gedankt sei es den elektronischen Transfermethoden). Spielsüchtige erkennen ihr problematisches Verhalten oft nicht rechtzeitig. Dass die Anbieter und Angehörige euch mit einer Sperre schützen können, ist durchaus sinnvoll.

Natürlich muss sich alles die Waage halten, damit es zu keiner übermäßigen Bevormundung kommt. Allerdings sollte niemand Einsätze tätigen, die über seine finanziellen Möglichkeiten hinaus gehen. Hier ist eure Selbsteinschätzung gefragt. Falls ihr annehmt, beim Gambling nicht über die ausreichende Kontrolle zu verfügen, dann spielt lieber in Online Casinos mit OASIS. Wenn ihr dagegen keine Probleme seht, stehen euch genügend Anbieter ohne die Sperrdatei zur Verfügung.

Fazit: OASIS hat seine Berechtigung & Probleme

oasis

Die Bedeutung eines effektiven Spielerschutzes können wir nicht oft genug hervor heben. Für einen Bruchteil der Nutzer geht der Spaß verloren und sie verrennen sich an irgendeinem Punkt. Ab dann geht es nur noch darum, die Verluste der letzten Sitzung ausgleichen zu wollen. Die OASIS-Sperrdatei ermöglicht ihnen den Selbstausschluss. Ebenso können Glücksspielanbieter sowie nahestehende Personen eine Sperre beantragen.

Im Zuge der Neuregulierung des Glücksspielstaatsvertrags, wurde das OASIS-System für alle Anbieter verpflichtend gemacht. Ganz gleich ob Poker, Spielautomaten, Roulette oder Sportwetten: Alle Unternehmen müssen ihre Kunden vor dem Spielbeginn prüfen. Liegt eine aktive Sperre vor, so ist dem Nutzer die Teilnahme am Glücksspiel zu verweigern.

Doch mehrheitlich seid ihr, die Spieler, gar nicht gesperrt. Trotzdem müsst ihr euch beim Test eines neuen Online Casinos gegenüber der OASIS-Sperrdatei ausweisen. Das ist ärgerlich, da es viel Zeit kostet und den direkten Spieleinstieg verhindert. Doch es gibt sie noch: Die Online Casinos ohne OASIS! Deren Firmensitz liegt meistens in Curacao oder Malta.

Es spricht nichts dagegen, sich hier anzumelden. Vorausgesetzt ihr habt den Anbieter auf Seriösität geprüft. Dann könnt ihr weiterhin ohne Verzögerungen im Online Casino wetten.

FAQ: Häufig gestellte Fragen zum OASIS-Sperrsystem

Das Sperrsystem zum Schutz vor Spielsucht wirft einige Fragen auf. Wir haben diese gesammelt und fassen sie hier, samt passender Antworten, zusammen.

Wer kann sich bei OASIS sperren lassen?

Das System sieht Selbstsperren sowie Fremdsperren als Möglichkeit vor. Wer sich selbst in die Sperrdatei eintragen möchte, muss den Veranstalter kontaktieren. In der Spielbank sind das die Mitarbeiter bzw. der Saalleiter. Online wendet ihr euch an den Kundendienst, sofern das Kontomenü keine Option zur Selbstsperre bietet.
Fremdsperren erfolgen unter anderem durch Mitarbeiter von Glücksspieleinrichtungen. Wenn diese ein auffälliges Verhalten bemerken, sind sie dazu angehalten. Ebenso können Familienangehörige und Freunde eine Meldung an das OASIS-System abgeben, wenn sie um das Wohl einer ihnen nahestehenden Person fürchten.

Wann sollte ich mich in die OASIS-Sperrdatei eintragen?

Glücksspiel dient der Unterhaltung, doch nur mit Echtgeld macht es den meisten Spaß. Und wie heißt es so schön: „Die Bank gewinnt immer!“. Zumindest auf lange Sicht, denn dafür sorgt der einkalkulierte Hausvorteil bei allen Spielen. Wenn jedoch aus Spaß ernst wird, sollte sich der Spieler vor finanziellen Problemen bewahren.
Ein Eintrag in die OASIS-Sperrdatei ist immer dann sinnvoll…
… wenn ihr mehr Geld ausgebt als euch zur Verfügung steht.
… wenn ihr Freunde und Verwandte bereits um Geld gebeten habt.
… wenn sich eure Gedanken nur noch um das Glücksspiel drehen.
… wenn ihr darauf aus seid, bei jeder neuen Sitzung nur eure Verluste wieder einspielen zu wollen.
… wenn ihr eine leichte Reizbarkeit im Alltag feststellt.
… wenn eure Gesundheit und Arbeit unter dem Spielen leidet.
Das Fazit: Wenn das Glücksspiel einen zu großen negativen Einfluss auf euer Leben ausübt, ist der Eintrag in die OASIS-Sperrdatei ratsam.

Wie lange gilt die OASIS-Sperre?

Die beantragende Person kann den Zeitraum selbst definieren. Per Gesetz müssen es aber mindestens drei Monate sein, bevor eine Aufhebung der Sperre möglich ist. Wird keine Zeitspanne genannt, so gilt die Zwangspause für mindestens ein Jahr. Das gilt auch bei einer Fremdsperre – also wenn eine dritte Person den Antrag einreicht.

Wie kann ich die OASIS-Sperre aufheben?

Eine im OASIS-System gesperrte Person kann die Aufhebung selbst beantragen. Allerdings gilt dabei die zuvor definierte Sperrzeit. Erst wenn diese verstrichen ist, lohnt sich der Kontakt mit der zuständigen Behörde. Der Glücksspielanbieter, bspw. das Online Casino, hat keinen Einfluss darauf und ist nicht für die Aufhebung zuständig.

Welche Strafen drohen bei Verletzung der OASIS-Sperrung?

Für die Spieler selbst sind derzeit keine Haft- oder Geldstrafen vorgesehen. Einmal eingetragen, sollte das System zuverlässig funktionieren und keine Ausnahmen zulassen. Wer bei einem Online Casino ohne OASIS-Sperrdatei spielt, tut dies auf eigene Verantwortung. Veranstalter hingegen können mit Bußgeldern von bis zu 500.000 Euro belangt werden.

Warum bin ich bei OASIS gesperrt?

Aus der Fragestellung ergibt sich, dass eine Fremdsperre geschehen sein muss. Das können Familienangehörige oder Freunde gewesen sein, welche sich um die Gesundheit einer geliebten Person sorgen. Ebenso ist es möglich, dass eine Spielstätte oder Online Casinos die Meldung bei OASIS einreichte und dadurch die Sperre erwirkt wurde.

Was führt zu einer Spieler-Sperre bei OASIS?

Grundlegend kann sich jeder Spieler bei OASIS selbst sperren. Damit ein Dritter (Anbieter, Verwandte, Freunde) dies erfolgreich beantragen können, muss mindestens ein triftiger Grund vorliegen. Hierbei genügt schon der bloße Verdacht auf Spielsucht.
Weitere Gründe für eine OASIS-Sperre sind:
Der Spieler gibt mehr Geld aus als es sein Einkommen bzw. Vermögen zulässt.
Der Spieler hat bereits Schulden angehäuft.
Andere, nachweisebare Gründe. Bspw. eine schlechtere Leistung bei der Arbeit oder eine nachhaltig angespannte Situation im familiären Umfeld.
Die Berechtigung zu einer Sperre ist zu begründen. Zeugenaussagen oder ein ärztliches Attest dienen als Nachweis. Bei finanziellen Problemen sind Bescheide über Pfändung und Insolvenz relevant. Das Aufkündigen eines Kredits und Mahnschreiben wegen Zahlungsverzug gelten ebenfalls.

Wer muss in Deutschland mit OASIS verbunden sein?

Per Gesetz sind alle Anbieter von Glücksspielen dazu angehalten, sich mit dem OASIS-System zu verbinden. Dazu zählen:
Spielhallen
Lotterien
Spielbanken
Buchmacher
Sonstige Spielvermittler
Online Casinos
Gaststätten mit Spielautomaten
Online Poker
Anbieter von Pferdewetten
In der Ausgestaltung finden sich vereinzelt weitere wichtige Details. So müssen Spielhallenbetreiber OASIS verwenden, ganz gleich ob sie Echtgeld oder Sachgegenstände als Gewinn anbieten. Bei Lotterien geht es vorrangig um die häufig und regelmäßig stattfindenden Ziehungen.

Spielsperre – eine Anwältin klärt auf!

Bitte beachten!

All unsere Angaben sind ohne Gewähr und können nicht immer aktuell sein. Bitte wenden Sie sich immer zuerst direkt auf der offiziellen Website des jeweiligen Jugendamtes an die gewünschte Stelle.
Vielen Dank! Bitte schreiben Sie uns nicht hier auf Jugendaemter.com an. Diese Emails werden i.d.R. nicht vom Service bearbeitet.

Wer ist zuständig?

wer ist im Jugendamt zuständig Jugendaemter.com

Unterhaltsvorschuss

Sollten Sie alleinerziehend sein und keinen oder unregelmäßigen Unterhalt erhalten, kann ein Unterhaltsvorschuss beantragt werden.
Bis zum vollendeten 18. Lebensjahr besteht unter bestimmten Voraussetzungen ein Anspruch auf einen Vorschuss.
_________________

Beistandschaft | Vaterschaftsfeststellung | Amtsvormundschaften | Unterhalt

Sie können bei Ihrem Jugendamt eine Beistandschaft beantragen. Dies unterstützt Sie sowohl bei der Feststellung einer Vaterschaft, als auch bei der Geltendmachung des Unterhalts.
_________________

Jugendarbeit | erzieherischer Kinder- und Jugendschutz

Sollten Sie Probleme zu den Themen Jugendmedienschutz, Medienpädagogik, Prävention sexueller Gewalt, Jugendkriminalität (Gewaltprävention), Suchtprävention, Sekten und beeinflussende Gruppierungen.
_________________

Wirtschaftliche Jugendhilfe

Dies betrifft Eltern, die Unterstützung für die Erziehung ihres Kindes benötigen. Hilfe kann sowohl in stationärer, teilstationärer und ambulanter Form erfolgen.

Schwerpunkte dieser Themen sind Kindertagespflege, Vollzeitpflege, Sonderaufwendungen in Jugendhilfeeinrichtungen, örtliche Zuständigkeit sowie Kostenerstattung und Kostenbeteiligung.
_________________

Adoptionsvermittlungsstelle | Pflegekinderdienst

Hier dreht es sich nicht nur um die Aufnahme von Adoptiv-Pflegekindern, sondern auch um den kompletten Bereich rund um Pflegekinder.
_________________

Elterngeld

Die einkommensunabhängige Leistung für Familien soll nach der Geburt eines Kindes finanziell unterstützen. Elterngeld wird aus diversen Bedingungen errechnet und kann vielen Betroffenen helfen.