3 Meinungen & Erfahrungsberichte

  1. 1

    josamaal

    , ,

    Ihr Zeichen
    Unser Zeichen Telefon, Name
    Datum
    12.01.2011

    Anzeige wegen falschen Angaben und Amtsmissbrauch

    guten tag ,

    hiermit erstatte ich Anzeige gegen Herr Schreiner von Jugendamt aus Witten wegen Falschen angaben und aussagen und Amtsmissbrauch.

    Der Anzeige liegt folgender Sachverhalt zu Grunde:


    Er beschuldigt ohne grund Kinder des misbrauch von Drogen die er als Anonum angabt die er selbst angibt.
    Er lockt die kinder mit versprechen die er nicht ein hält sonders für seine zwege benutzt.
    Er verbreitet angaben die nicht stimmen um die familien im falschen licht zu stellen z.b. das kind stammt aus eine Sekte. Was Lehrer oder betreuer an ander kinder oder Elter erzählen.
    Er droht wenn man nach seine art nicht nach geht.
    Und gibt beschuldigungen an die man dann erst nachweisen muß das es so nicht ist aber er hat in der zeit luft um andere stratregen gegen Famillien aus zu handeln.
    Und meistens geht es ihr um arleinstehnde mit Kinder oder Hartz IV empfänger die er türraniesiert sie absichtlich.
    Man kommt nicht zu ruhe mit seine beschuldigungen.
    Er versucht mit seiner arbeit als sacharbeiter Physchich zu grunde zu machen und hat das talent andere um den finger zu wickeln.
    Hier geht es auch nicht nur um eine befragung er würde die sache geschickt um gehen man müssste die agten dafür durch gehen.

    Ich bitte Sie, der Sache nachzugehen und mir die Tagebuchnummer bzw. das Aktenzeichen des Vorgangs mitzuteilen.

    Für Rückfragen stehe ich Ihnen natürlich jederzeit gern zur Verfügung.

    Ein ehemaliger Bürger von Witten

    Dieser Brief wurde maschinell erstellt und benötigt daher keine Unterschrift

    Antwort
  2. 2

    kommander

    der obere kommentar spiegelt das niveau dieser website!
    wobei josamaal noch ein pfiffiger schreiber ist:-))))))
    da habe ich hier schon besseres gelesen

    Antwort
  3. 3

    bürgerin

    Im August 2009 stellte ich uns im Wittener Jugendamt vor. Völlig unproblematisch bekam ich Gesprächstermine und Hilfeangebote und die Zustimmung zu einer SPFH. Wir wurden ernst genommen und meine Tochter, und auch ich, bekamen die Hilfe und die Unterstützung welche so dringend nötig war.

    Ich möchte danke sagen für die gute Zusammenarbeit, für die Hilfe, für das jederzeit offene Ohr, für die Herzlichkeit und Menschlichkeit die ich, die wir, erfahren haben und dafür, dass sie stets das Wohlergehen meines Kindes im Vordergrund gesehen haben.

    Antwort

-Anzeige-

Hinterlasse ein Erfahrungsbericht oder Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2008-2016 Jugendaemter.com - Alle Angaben ohne Gewähr