7 Meinungen & Erfahrungsberichte

  1. 1

    Hannah

    Hallo mein Name ist Hannah .. Ich werde hier von meiner Mutter verkloppt & nieder gemacht . Ich brauche dringend Hilfe vom Jugendamt. Meine Mutter hat psychische robleme mit sih selbt will sich aber nicht sagen lassen , dass sie Hilfe braucht & lässt alles an mir raus . Ich kann einfach nicht mehr mit hr unter einem Dach leben !!!

    Antwort
  2. 2

    F. Mahler

    Hallo Hannah,
    es gibt auch relativ unabhängige Beratungsstellen, bei denen Du Erkundigungen einziehen und Dir Unterstützung suchen kannst.

    Zunächst wäre allerdings die Familie, der Freundeskreis o.ä. vorzuziehen. Also in erster Linie z.B. Dein Vater, Onkel, Tanten, Großeltern o.ä.

    Ohne JA ist immer besser als mit, wie Du hier auf der Seite oder an anderen Stellen im Internet leicht nachlesen kannst.

    PC und Internetanschluss hast Du ja, also mache Dich schlau und überlege gut, was Du wirklich willst.

    Gruß……..F. Mahler

    Antwort
  3. 3

    andrijana

    Hallo
    ich kann nicht mehr!!!
    Meine Eltern üben nur druck auf mich aus!!!!
    Sie wollen mir alles nehmen.
    Mir hausarest geben!
    Handy ab nahme.
    Geschlagen würde ich auch schon.
    Konto beenden…
    Einfach alles was ich zum leben brauche!!!
    Ich habe keine Lust mehr auf mein leben!!
    Das ist einfach nur.noch beschissen!!!!

    Antwort
  4. 4

    lucy

    hallo,

    frage: kann mein Freund meine Tochter Adoption?
    wir sind seid 2010 zusammen und haben seid 2011 eine gemeinsame Wohnung.
    ich hab das alleinige Sorgerecht und selbst keinen Kontakt zum Vater meiner Tochter.

    danke schmal für die Antwort

    Antwort
  5. 5

    Eli

    Hallo,
    mit welchem Abschluß könnte ich mich als etwas Soziales bewerben?
    Würde mich freuen auf eine Antwort.

    Antwort
  6. 6

    Tanjapfeiffer

    http://www.oedipus-online.de prof. Kernberg – das contergan der psychotherapie!
    und ein teil des think tank des jugendamts!

    Antwort
  7. 7

    ronja

    Verlogen bis auf die Knochen. Wenn es nicht so läuft, wie die es gern hätten, werden Berichte gefälscht und ‚zeugen‘ manipuliert. Mir ist absolut unbegreiflich, wie auch nur einer von denen morgens in den Spiegel schauen kann ohne zu kotzen. So muss das leben sein, wenn man seine Seele an den Teufel verkauft hat. Das einzige, was mich beruhigt ist, das sich jeder irgendwann dafür rechtfertigen muss, was er zu Lebzeiten getan hat. Ich kann wirklich nur jedem davon abraten, dort Hilfe zu suchen. Egal, ob für sich oder jemand anderen. Nicht mal meinem Todfeind würd ich das Pack auf den Hals hetzen. Leider ist es in Deutschland nun mal so, das Entführung durch Beamte normal geworden ist. Ist eben ein sehr wichtiger Wirtschaftszweig und keiner gräbt sich das eigene Wasser ab. Traurig aber wahr, Quote geht über Kindeswohl. Man ist der Willkür absolut ausgeliefert. Ein absolut rechtsfreier Raum.

    Antwort

-Anzeige-

Hinterlasse ein Erfahrungsbericht oder Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2008-2016 Jugendaemter.com - Alle Angaben ohne Gewähr