3 Meinungen & Erfahrungsberichte

  1. 1

    Redaktion

    NEWSFLASH ZUM JUGENDAMT KERPEN – 19.10.2010 – „Ich habe einen 13 Monate alten Sohn und kämpfe gerade um das Umgangsrecht“, erzählt Andreas Zimmermann. Der 37-jährige Elektrotechnikermeister aus Horrem ist nach einer langen Beziehung mit seiner Freundin Vater geworden, dann trennte sich das Paar.

    Rhein-Erft – „Das Verhältnis zur Mutter ist so schwierig geworden, dass wir überhaupt nicht mehr miteinander reden“, sagt Zimmermann mit einem Anflug von Bedauern. Seinen Sohn dürfe er zur Zeit nur 45 Minuten im Monat sehen – in Begleitung einer Sozialarbeiterin.. „Ich verarbeite diese schwierige Situation, indem ich mich in die Arbeit des Vereins »Väteraufbruch für Kinder« stürze.“ weiterlesen…

    Quelle: ksta.de – 18.10.10 – Von Wilfried Meisen

    Antwort
  2. 2

    danny maaz

    das jugendamt ist scheiße die verschieben alles und zögern alles rauss und verarschen einen ich würde nicht mer da hin gehn und ihr besser auch nicht das ist ein verlogenes pack mit der frau köhler

    Antwort
  3. 3

    schmidt

    ich kann mich der Meinung von Danny nur anschließen. Nicht objektiv (es werden ausschließlich die Interessen der Mutter verfolgt, diese darf mit Duldung des Jugendamtes alles!!!), ohne persönliches Engagment (es wird lieber alles fremd vergeben, da braucht man nichts selber tun und es zahlt ja der Steuerzahler), unkooperativ und unfreundlich.

    Antwort

-Anzeige-

Hinterlasse ein Erfahrungsbericht oder Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2008-2016 Jugendaemter.com - Alle Angaben ohne Gewähr