8 Meinungen & Erfahrungsberichte

  1. 1

    Michael D.

    Hallo,
    ich habe sehr schlechte Erfahrungen mit dem JA in Herten gemacht.

    Trotz gemeinsamen Sorgerechts und laufendem Umgangs wurde mir bei einem Boykott der Rat gegeben, „Ruhe in die Sache“ kommen zu lassen.
    Sehr breites Verständnis für die Mutter auch wenn gerichtliche Vergleiche nicht umgesetzt wurden.
    Als dann der KM der Rat vom JA gegeban wurde, gegen Gerichtsurteile zu verstoßen, schrieb ih eine Beschwerde an Herrn Ertmer. Der lud mich zu einem Dreier-Gespräch ein, indem ich wieder nur um Verständnis für die Haltung gebeten wurde.
    Hilfe pro Umgang gab es nie.

    Schade eigentlich, weil Herten eigentlich „kinderfreundlich“ sein will.

    Antwort
  2. 2

    Redaktion

    Hallo Michael,

    das Verhalten der Jugendämter gleicht sich anscheinend in vielen Teilen der Republik wieder. Beim Jugendamt in Reutlingen (Baden-Württemberg) ist es in unserem Fall genau so.

    Antwort
  3. 3

    Cornelia K.

    Hallo,

    ich habe vor fast 30 Jahren sehr positive Erfahrungen mit dem Jugendamt Herten, besonders Herrn Ertmer gemacht. Gerade bin ich dabei, diese für mich sehr schwierige Zeit aufzuarbeiten und denke sehr oft daran, dass ich nur durch die Unterstützung von H. Ertmer diese Zeiten überstanden habe. Danke sehr!

    Antwort
  4. 4

    Name auf Wunsch anonymisiert

    Achtung, die untenstehende Geschichte habe ich
    hintenrum erfahren. Ob sie wahr ists, kann ich nicht
    beurteilen. Die Frau soll sich selber hier melden wird
    ihr zugetragen.
    Eines soll aber rüberkommen: Die Geschichte ist nicht
    frei erfunden. Das Drama geht weiter übers Wochendende,
    Polizeieinsatz nicht ausgeschlossen.

    1 Michael D schrieb:

    Zitat Anfang

    Schade eigentlich, weil Herten eigentlich „kinderfreundlich“
    sein will.

    Zitat Ende

    Ich kenn kein Jugendamt, dass „kinderfreundlich“ sein.
    Das gilt auch für Herten.

    Zitat Anfang

    Cornelia K. schrieb:
    Oktober 21st, 2011 um 10:41
    Hallo,

    ich habe vor fast 30 Jahren sehr positive Erfahrungen

    Zitat Ende

    Je länger was zurückliegt, je mehr rosiger sehen wir es.
    Die Bösen sind mit einmal gar nicht mehr so böse usw. und
    aus einem Satan wird ein Schutzengel.

    Schreiben wir von der Gegenwart. Das passierte alles :

    Eine Mutter reist nach Polen mit ihrem Mann, hat drei Kinder
    vom ihm, zwei davon werden vom Mann anerkannt. Darunter
    befindet sich ein 16monate alter Säugling ( ! ), Der Mann
    sagt, ich fahre in die Stadt und nehme die 7jhrige, den Säugling
    und den 6jährigen mit und kaufe Schuhe.
    Ob der tatsächlich Schuhe gekauft hat, weiß die Mutter nicht,
    kann es auch gar nicht wissen, weil der Mann nicht mehr zurückkkommt.
    Der sagt aus seinem Versteck, das JA Herten verrät nicht wo er ist,
    die Frau ist reif für ne Klapse und gibt die Kinder nicht
    mehr raus.
    Die Frau zum JA: Ich will meine Kinder. JA: Nö, der Mann will
    die Kinder behalten.
    Falls es wirklich so gewesen ist, wie die Frau erzählt,
    unterstützt das JA den Entführer.
    Was der Mann gemacht hat, ist eine Straftat, wenn es so passiert
    ist.
    Was soll die Frau machen? Hat jemand eine Idee ?

    (Name anonymisiert, die Red.)

    Antwort
  5. 5

    Name auf Wunsch anonymisiert

    Ein Jugendamt duldet nach Aussage der leiblichen
    Mutter eine mutmaßliche Straftat ihrers Partners, der
    ihr gleich 3 Kinder entführt, eines davon ein Säugling.
    Der Mutter tut schon die Brust weh, wegen dem Stillen, dass
    nicht mehr stattfindet und der angebliche Kommentar
    einer Mitarbeiterin vom Jugendamt Herten:

    „Dann gehen Sie zum Arzt und lassen sich was verschreiben“

    Sie glauben es nicht? Na, dann fragen Sie doch mal beim
    Jugendamt Herten nach, was daran stimmt oder fragen Sie die
    Mutter.

    (Name anonymisiert, die Red.)

    Antwort
  6. 6

    lindwurm

    Los zu facebook!Gruppe „Finger weg von unseren Kindern“ macht Sammelklage und Demo in Frankfurt am Main gegen die Jugendämter.Wehrt Euch endlich und macht mit!!!

    Antwort
  7. 7

    H. Dannenberg

    Anzeige wegen übler Nachrede zum Stadtjugendamt Gummersbach unter der Leitung von H. Thomas Hein von der Kripo in GM eingestellt!
    Dies teilte mir gerade ein Nutzer dieser Seite telefonisch mit.
    Sagt Eure Meinung weiterhin und lasst Euch niemals unterkriegen.
    Lasst Euch niemals provozieren von Mitarbeitern des JA und nehmt Euch ggf. Hilfe über einen Familienanwalt! Alleine schafft IHR das fast nie !!! gegen ein Behörde wie ein Jugendamt. H. Dannenberg 02261-24381 oder auch 01631707454 (Pflegeeltern von 7 kindern/Jugendlichen von ca.1995-2006)

    Antwort
  8. 8

    Marcel

    In herten kann man das Jugendamt vergessen man will Hilfe und die versuchen und die kinder plötzlich weg zu nehmen!

    Antwort

-Anzeige-

Hinterlasse ein Erfahrungsbericht oder Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2008-2016 Jugendaemter.com - Alle Angaben ohne Gewähr