36 Meinungen & Erfahrungsberichte

  1. 1

    Ursula

    Hallo
    das Jugendamt Euskirchen hat mir meinen 3 Monate alten Sohn weg genommen weil die Betreuer einer Mutter Kind eirichtung meinten mein sohn wäre verwarlost.
    Um mal eins vorne weg zu sagen ich bin noch sehr jung und ein kind ist eine verantwortung,und bei dieser aufgabe wollte ich hilfe haben.
    Als eine Sozialarbeoterin vom JA Den kleinen in der gruppe abgeholt hat war ich aufs JA gelotst wurden damit ich mein sohn nicht packe und wegrenne.
    Er war weder verwarlost noch sonstige anzeichen dafür waren da.
    Er hatte jeden tag frische sachen an hat regelmäßig sein fläschen bekommen war immer in mamas nähe und musste nie lange weinen.
    Das einzige Problem was ich hätte verstanden ist das ich mit allen miteln und lautstärken versucht habe an meins und des kleinen rechts zu kommen.
    Man stelle sich vor ein Baby was sehr viel ruhe beim essen und schlafen benötigt soll in eine Spielzimmer essen und in einer wiege die keinesfalls gesicht ist schlafen da würde jede mutter ausrasten naya leider gibt es beim jA mitarbeiter diese nutzen es aus das es soviele konflikte gab um mein baby mir wegzunehmen.
    Es folgte ein gutachten das in wurde von seitens des JA und der MIKI gruppe heftigst gelogen.Nun Kämpfe und Kämpfe ich und hoffe das ich bald an meinem Ziel ankommen werde

    Antwort
  2. 2

    Sabine Bonzelet

    Ja das Jugendamt Euskirchen ist schnell damit den Müttern die Kinder weg zu nehmen ! Die Kinder dann wiederzubekommen ist so gut wie unmöglich ,mann könnte annehmen das es dem Jugendamt Euskirchen zu viel Arbeit ist die Kinder wieder in die Familie zu intigrieren . Das in bezug auf aussagen von Betreuern und Ärztlichen Untersuchungen gelogen wird um alles noch mehr in die länge zu ziehen zum klaren Schaden der Kinder!! ist ein Fakt den ich selbst schon so erlebt habe .Das Jugendamt Euskirchen sollte viel mehr zum Wohle der Kinder Agieren .Ich werde weiterhin mit der Mutter kämpfen und wenn es notwendig ist auch an die Öffentlichkeit gehen

    Antwort
  3. 3

    Mandy

    Hallo,

    ich komme beim Jugendamt an und werde erstmal oberflächlich beleidigt und ausgelacht. Dann trage ich mein Anliegen vor, und es wird sich nocht nicht einmal richtig Zeit genommen mir bei meinem Problem zu helfen!!! Ich werde abgeschoben und mit meinem Problem einfach links liegen gelassen. Ich glaube die Leute dort haben schon garkeine Lust mehr und sind mit ihrer Arbeit überfordert. Meine Beste Freundin war dort auch schonmal wegen einem schwerwiegendem Problem und ihr wurde auch nicht geholfen. Einfach asiozial und sowas soll Menschen helfen??!! Ich glaube die Leute dort haben den falschen Beruf gewählt!!!

    Antwort
  4. 4

    francesca

    ich habe imense probleme mit meiner 16jährigen tochter, die dame vom ja teilte mir mit das ich froh sein kann das sie jemand aufgenommen hätte, sonst würde sie auf der strasse leben. wer sich beim ja auf schnelle unproblematische hilfe verlässt ist verlassen. man wird nicht zurück gerufen über termine der tochter wird man nicht informiert, das ist doch eie super hilfe. solche ämter braucht man.

    Antwort
  5. 5

    francesca

    5 wochen sind vergangen und vom ja habe ich noch nichts erfahren, meine tochter wohnt immer noch bei ihrem freund und das das kein dauerzustand ist, kann nicht normal sein. also da ist die schneckenpost schneller als das ja.

    Antwort
  6. 6

    Ursula

    Hallo ich habe das mal eine frage…
    kann das JA Euskirchen mir mein 2. baby einfach so weg nehmen auf grund von dem dämlichen verlogeneen gutachten???würde das halt gerne wissen weil die geburt in nächster zeit ansteht damit ich weiß ob ich villeicht in ein anderes land zum endbinden reisen muss

    Antwort
  7. 7

    Ursula

    welche freundlichem Mitarbeiter habt ihr denn???

    Antwort
  8. 8

    francesca

    so einfach normal nicht, geh zu einem ra, das werde ich auch tun müssen. die kannste da alle vergessen.

    Antwort
  9. 9

    Brunhilde

    Hallo

    meine negativen Erfahrungen wurden nach der Geburt von dem 2.Kind in eine recht angenehme Arbeitsbasis gelenkt,dennoch ist nciht immer alles Grün bei denen….
    Wer wirklich etwas erreichen mlöchte muss manchmal Kuriosse wege gehen.
    Ich empfehle jedem Immer wieder nach zu harken klappt irgentwann immer…

    Antwort
  10. 10

    Birgit

    Ich habe über die Jahre auch so meine Erfahrungen mit dem Jugendamt in Euskirchen gemacht, auch wenn meine Sachlage nicht ganz so brenzlig war wie manch andere hier….

    In den vergangenen Jahren habe ich seit meiner Scheidung immer wieder um Unterstützung des Jugendamtes gebeten, da einiges mit den Kindern sehr schwierig war.

    Besonders der Kindsvater, der seinerseits an einer Zwangserkrankung leidet und diese nicht behandeln läßt, übt immer wieder manipulativen Druck auf die Kinder auf.
    Leider ist die Manipulation so subtil, das man sie nicht einmal beweisen kann.

    In verschiedenen gemeinsamen Elterngesprächen wo ja – zum wohle der Kinder – Entscheidungen und Vereinbarungen getroffen werden sollten, geschah nichts….gar nichts.

    Frau Arndt erklärte mir vor Jahren:
    Ihr Mann sagt so und sie sagen so, ja woher soll ich denn wissen wer hier lügt?

    Es tut mir leid, aber ist nicht genau DAS das was das Jugendamt zum Wohle der Kinder herausfinden sollte??

    Bei einem weiteren Elterngespräch in einem Jugendamt einer anderen NRW-Stadt, schaute der Jugendamtsmitarbeiter schön dabei zu, wie mein Ex-Mann und ich uns fast wörtlich zerfleischten….
    ein Vermittelndes klärendes Eingreifen seinerseits – Fehlanzeige!!

    Es wurde auch schlimme Sachverhalte nicht zum Wohle der Kinder nachgefragt oder geklärt.

    Wer zum Jugendamt geht ist hoffnungslos verloren.

    Antwort
  11. 11

    hein

    Das Jugendamt ist nicht ganz auf der Höhe der Zeit. Die ländlichen Räume werden mit ihren speziellen Anforderungen nicht respektiert. Die Jugendarbeit ist stark staatlich vereinnahmt. Ein Wunder, dass es hier überhaupt noch freie Träger gibt, die sich engagieren. Die mobile Jugendarbeit, ursprünglich in der Eifel „erfunden“, wurde ohne fachliche Fundierung einfach an den Rand geschoben und blockiert.

    Antwort
  12. 12

    Nicole R.

    Nachdem ich diese Kritiken hier gelesen habe und diese Sendung hier: gesehen hatte bin ich der Meinung, dass jedes Jugendamt Fehler macht!

    Antwort
  13. 13

    Michele

    Hallo nachdem ich hier alles gelesen habe werde ich nun auch mal meine Einstellung schreiben.
    Jeder Mensch macht fehler auch die Mitarbeiter des Jugendamt Euskirchen.Trotz aller dem kann ich sagen das ich mit dem Jugendamt eine gute Zusammenarbeit hin bekomme. Es liegt zwar größten Teils an der Mitarbeiterin Frau W. aber wäre Herr HÖrter nicht könnte dies garnicht so funktionieren.DANKE!!!
    Es ist einfach schwer es jedem Recht zu machen und trotz aller bemühungen können die noch nicht zaubern.
    Strengt euch einfach mal ein wenig an und sucht nach euren fehlern bevor ihr auf denen ÖFFENTLICH runhackt.

    Antwort
    1. 13.1

      SPUD

      Die Frau W…. kenne ich gut.

      Wenn überhaupt nur noch schriftlich.
      Wochenlang Urlaub dann unterstellt hätte mich nicht gemeldet ! Vertretung in dieser Zeit konnte selbst die Briefe und Vorgänge die dort geschaffen worden sind auch nach viel Bemühungen nicht nachvollziehen, und riet mir doch zu warten bis diese ausm Urlaub zurück ist 😀

      Antwort
  14. 14

    F. Mahler

    Hallo Michele,
    sicherlich ist das schön für Dich, daß Du gern mit einem JA, oder zumindest zwei dortigen MA zusammenarbeitest. In welcher Funktion denn?
    Noch schöner wäre es, wenn Du das, was Du hier anderen unterstellst, die Du gar nicht kennst, mal den Dir bekannten MA erzählen würdest.
    Also daß sie nicht gerichtsöffentlich auf Kindern und ihren Eltern rumhacken und Familien zerstören sollen, sondern mal die Fehler bei sich selbst suchen und einer anständigen Arbeit nachgehen.

    Bis dahin ist es in öffentlichem Interesse, daß die Vergehen an Kindern in D. bekannt gemacht werden, damit der illegale Kinder- und Sorgehandel endlich beendet wird.

    Gruß……….F. Mahler

    Antwort
  15. 15

    Petra

    Hallo Herr Mahler

    ich muß Ihnen zustimmen.
    Die Fälle der Ungerechtvertigten Kindesentzüge müssen noch mehr veröffentlicht werden, damit sowas in Zukunft nicht mehr vorkommt.

    Gruss

    Petra

    Antwort
  16. 16

    Wilfried Weber

    Hallo Michele,

    jeder Mensch macht Fehler.

    Sie haben ggf. Fehler gemacht, machen evt. weitere Fehler.

    Geht mir genauso, dafür sind wir Menschen.

    Sie bekommen eine gute Arbeit mit dem zuständigen
    JA hin ?

    Wie Sie selbst schreiben, liegt es zum größten Teil
    an Frau W., dass Sie eine gute Zusammenarbeit mit dem
    JA bekamen, letztendlich dank der Bemühungen von Herrn
    H.

    „Sonst könnte dies gar nicht so funktionieren“.

    Meinen Glückwunsch.

    Was wären Sie ohne Herrn H. ?

    Irgendwann sind Sie aber – wie auch immer – in die
    Schiene Jugendamt geraten, ansonsten würden Sie hier
    Ihren Beitrag nicht posten.

    Ich darf ganz einfach vermuten, dass es in Deutschland
    eine Vielzahl von Kindern gibt, die den anderen Elternteil
    (Mutter oder Vater), Vater leiblich oder auch nicht,
    vermissen.

    Wie auch Mütter und Väter ihre Kinder vermissen, deren
    Kinder aufgrund von „Entscheidungen“ fremduntergebracht
    wurden.

    Sicherlich werden Sie Ihren Beitrag noch einmal
    reflektieren.

    Ich darf Sie bitten, Ihre nun positiven Erfahrungen
    mit dem JA regelrecht zu werten.

    Zaubern muss niemand, ausreichend ist es einfach, Sachumstände
    zur Kenntnis zu nehmen, diese im Abgleich einer regelrechten
    Behandlung zuzuführen.

    Hallo Michele,

    Viele haben gekämpft und kämpfen auch heute noch.

    Auch für Sie und für Ihr Kind.

    Wir strengen uns an, erkennen Fehler, wie und wo
    auch immer.

    Immer noch:

    ALLEN KINDERN BEIDE ELTERN !

    Grüße

    Wilfried

    Antwort
  17. 17

    Michael

    Hallo Michele,

    waren Sie schon mal unschuldig im Gefängnis oder als gesunde Frau in eine Landesnervenklinik eingewiesen worden, und das nur wegen einem Jugendamt. Nein, dann träumen Sie weiter.

    Wussten Sie nicht, das viele Jugendämter selbst stark traumatisierte Mitarbeiterinen beschäftigen die durch ihre Vergangenheit so besessen sind andere kaputt zu machen. Nein, aber ich weiß das.

    Aber Sie wissen so viel noch nichts vom Leben.

    Antwort
  18. 18

    Petra

    Hallo Michael

    vielleicht wird Michele eines Tages auch die Erfahrungen machen!!!!!
    Dann wird Sie merken was andere durchgemacht haben.

    Gruß

    Petra

    Antwort
  19. 19

    Gronau

    @Michele.
    Das stimmt, jeden mensch macht MAL fehler, jugendamt(Bundesweit) besteht nur aus fehlers. Jemanden die mit jugendamt zutun hat(te) kann das bestätigen, haben sie schonmal von stassi gehört???
    das war ein kinderspiel im vergleich zu jugendamt, haben sie von kinderhandel gehört,war das nicht verboten,was jugendamt macht ist nichts anderes, aber dann legal..nur in deutschland !!!!
    oh noch was,, Definier menschenrechte, oder freiheit, thousende kindern
    haben diese freiheit nicht, die sind eingesperrt, warum !! das bringt GELD, und ohh.. wie war das mit unsere fehlers ??ich wollte nur kindern
    ohne zu wissen das jugendamt andere pläne hatte…..

    Antwort
  20. 20

    Michele

    HAllo Wielfried,
    für mich muss niemand kämpfen das habe ich alleine geschafft.Um ihr frage zu beantworten was ich ohne Herrn Hörter und Frau W. Wäre: Eine Mutter die ohne ihr kind Leben müsste.Sie haben mir die möglichkeit gegeben und ich ahbe sie genutzt.ABER an euren problemen kann Kein JA was ändern da müsst ihr eure Ärsche bewegen und mitarbeiten.

    Hallo Michael,
    Nein ich musste noch nicht in den Knaast und die klapse musste ich auch nicht gesund betreten.Und sie sicher auch nicht also geben sie nicht die schuld ans JA weiter sie müssen sich ändern.Für ihre Kinder.Wenn sie mich kennen würden würde in ihrem kopf ankommen was ich meine.

    Hallo Gronau,
    ein jugendamt besteht nur für die Menschen aus Fehlern der seine eigenen Fehler nicht einsehen mag.

    Aber hackt ruhig alle weiter auf mir rum.Ich kann das ab.Menschen die im Internet scheiße schreiben sind zu feige sich ins JA zu stellen und dies mit den Mitarbeitern von Mensch zu Mensch zu klären.

    Antwort
  21. 21

    Michele

    Herr Mahler,
    das brauche ich mit den beiden nicht zu besprechen den die lesen alles was hier geschrieben wird

    Antwort
  22. 22

    Petra

    Hallo Michele,
    wenn das JA das alles hier ließt, kann es sein das man Dich dazu benutzt um auf andere rumzuhacken die wirklich mit Problemen kämpfen.
    Ich zum Beispiel habe Hausverbot, weil sich das JA und Heim nicht stellen möchte.
    Es gibt Fälle wo das JA hilft, will ich nicht bestreiten, aber bei den meisten trifft das nicht zu.
    Gruß
    Petra

    Antwort
  23. 23

    Michele

    hallo petra mich kann man nicht benutzen.Ich weiß nur einfach dass das JA diese seite verfolgt.Ich finde es einfach nicht richtig öffentlich Die MA an den Pranger zu stellen.Ich hacke vor allen auf keinem rum.Wenn mich jemand fragt ob ich im Knast war hat er sich in meinen Augen selbst den Grund beantwortet warum das JA ein gegriffen hat.
    Wenn bei mir in der Zusammen arbeit alles mit dem JA perfekt funktioniert hätte würde ich heute nich solche Worte für die finden.
    Ich habe gelernt das vieles an meinem Benehmen gelegen hat warum so viel passiert ist was nicht in meinem SInne gelegen hat.

    Antwort
  24. 24

    Petra

    Hallo Michele
    es sagt keiner, dass alle JA Mitarbeiter unkorrekt handeln.
    Du hattest offenbar Glück für Deine Person.
    Es gibt aber Mitlerweile viele Fälle, wo das nicht mehr so ist und da sollte mann sich auch wehren können und dürfen.
    Ich z.B. habe mir nichts vorzuwerfen was ich falsch gemacht haben könnte,mein Sohn liebt mich auch noch nach fast zwei Jahren der Zwangstrennung wovon ich ihn 1 Jahr nicht sehen durfte, was für das alter meines Sohnes sehr ungewöhnlich ist fürs JA und Heim, aber nicht für mich.

    Gruß

    Petra

    Antwort
  25. 25

    Fred

    hatten gestern gespräch mit jugendamtmitarbeiterin
    jugendamt verlangt Führugszeugnisse von allen Pfegeeltern.
    Meine Lebensgefährtin ist die Oma von ihrem Enkelkind und hat die
    Vormundschaft und das Sorgerecht für das Kind.
    Seit 11 Jahren ist das Kind jetzt bei ihr und davon hat sich das
    jungendamt 8 Jahre nicht gekümmert, erst die letzten 3 jahre wird
    sich darum bemüht. sie bekommt vom jugendamt nur eine unterstützug von
    12o Euro, und wenn ich und sie jetzt kein Führungszeugniss vorlegen
    würden hat die mitarbeiterin vom jugendamt gesagt das man dann auch das
    geld noch streichen würde. Von uns wird das jugendamt aber kein
    Führungszeugniss bekommen.
    Anstatt meine Lebensgefährtin finaziell zu unterstützen droht das
    jugendamt, aber das schadet jedoch nur dem kind.
    solche mitarbeiter des jugenamtes gehören nicht an dieses amt.

    Antwort
  26. 26

    Ohne Namen

    Probleme beim JA- Euskirchen keine Einzelfälle

    Nicht nur Ich war betroffen, sondern auch viele aus meinem Umfeld waren bzw. sind weiterhin betroffen die mit Frau W. zwangsweise zu tun haben.

    Egal ob es sich um ein normales Umfeld handelt oder es sich tatsächlich um ein „Chaos-Umfeld“ handelt. Durch diese MA wird alles nur noch schlimmer statt besser.

    Ich kann nur jedem empfehlen zu jedem Gespräch beim JA-Euskirchen als Verdeckter unabhängiger Beobachter und Vertrauens Person einen Anwalt mit zu nehmen, nur so bekommt man diese Frau ausgehebelt.

    Dank der guten Zusammenarbeit mit Herrn G. ließen sich alle Probleme in meinem damaligen Fall lösen und somit wurde die Beobachtung des Falles aus Sicht des JA-Euskirchen niedergelegt.

    Somit ist bewiesen das die zuständigen JA`s auch fähig sind zu helfen, allerdings muss der MA auch stimmen.

    Antwort
  27. 27

    F. Mahler

    Nun, wer einen guten Anwalt bezahlen kann, noch dazu einen, der nicht Familienrecht als Haupt- o. gar einzigen beruflichen Schwerpunkt hat und am besten aus einem anderen Gerichtsbezirk kommt, mag den natürlich auch zu Gesprächen im JA mitnehmen.
    Ein „Verdeckter unabhängiger Beobachter und Vertrauens Person“ wird dieser Anwalt dadurch logischerweise nicht, das kann kein RA sein.

    Sicherer ist es, stets mit bevollmächtigtem Beistand aufzutreten und den gesamten Vorgang möglichst vollständig zu protokollieren ( und das Protkoll glaubhaft zu machen ).

    Gruß………F. Mahler

    Antwort
  28. 28

    Michele

    Hallo
    Frau W. muss ja ein richtiges Monster sein….
    Vielleicht hat sie einfach nur mehr Erfahrung als Herr G. Und niemand handelt von denen ohne ausgangspunkt

    Antwort
  29. 29

    lindwurm

    Hallo,Leute,geht schnell zu facebook!Da gibt es die Gruppe „Finger weg von unseren Kindern“.Die machen eine Sammelklage und eine Demo in Frankfurt am Main gegen die Jugendämter.Macht alle mit!!!Es reicht endgültig!!!

    Antwort
  30. 30

    Alomar

    hallo zusammen .
    kann ich mich gegen das JA wehren ?
    es geht darum ich habe mich vor 2 1/2 jahren von meinem Gewaltätigen mann getrennt.das jugendamt hat sich eingeschaltet und hat dafür gesorgt das meine kinder zumir kommen, das war ja alles bis dahin super doch dann hatte ich ein gesprächs termin, da war ich kurz davor die aus meiner wohnung zuschmeissen die hat doch tatsächlich gedroht wenn ich mit meinem neuen lebensgefährten zusammen ziehen würde ,würde sie mir meine kinder wegholen.sie meinte dann wenn ich den kreis verlassen würde würde sie mir das sorgerecht entziehen lassen. unter anderem wollte sie mich zwingen mit meinem exmann privaten kontakt zuhalten ihn in meine wohnung zulassen…obwohl bekannt ist das er gewaltätig ist…ich habe ihr dann gesagt sie solle nicht ihre kompetenz überschreiten…sonst würde ich eine dienstaufsichtsbeschwerde machen…sie drohte mir darauf hin weiter….weiss einer wie ich mich noch wehren kann….lg Alomar

    Antwort
  31. 31

    F. Mahler

    Selbstverständlich kannst Du Dich gegen Mitarbeiter eines JA zur Wehr setzen, wie gegen jeden anderen Menschen auch.
    Für die von Dir beschriebenen Vorgänge ist es allerdings wohl zu spät, die sind offenbar schon vor längerem erfolgt und somit Schnee von gestern.
    In Zukunft solltest Du etwas weniger blauäugig mit Behörden- o. sonstigen institutionellen Kontakten umgehen, sondern Dich gegen Willkürlichkeiten u.ä. absichern.

    Schau mal in’s Forum dieser Seite unter:
    http://www.jugendaemterforum.de/f22-Rechtliches-Beihilfen-etc.html
    Besonders das unter :
    http://www.jugendaemterforum.de/t34f22-Beistand-Zeugen-Bevollmaechtigte-u-ae.html
    und:
    http://www.jugendaemterforum.de/t35f22-Eidestattliche-Versicherungen-Glaubhaftmachung.html
    aufgeführte, dürfte ein paar wichtige Hinweise für Dich enthalten.

    Gruß……….F. Mahler

    Antwort
  32. 32

    Jenny

    Hallo erst einmal.
    Also wenn ich mich nicht verlesen habe ist diese Seite dafür da um Kritik auszuüben.
    wo soll man sonst hingehen…?
    ICh komme auch aus Euskirchen und habe persönlich nichts mit dem Jugendamt zutun.
    Dafür aber meine kleine Schwester…
    sie War leider Gottes mit einem Mann zusammen der sie regelrecht geschlagen hat…usw. mag es hier nicht so erläutern.
    Das Jugendamt Euskirchen ist das aller letzte.
    Dieser Mann mit dem meine Schwester zwei gemeinSame Kinder hat ist hochgradig Drogenabhängig. Aggressiv. Hat keine Heizung. Kein warmes Wasser.
    Spielsüchtig ist er. Und er hat noch viele weitere Kinder.
    Man hat meiner Schwester ihre Kinder weg genommen. Und er darf sie behalten?
    Meine Schwester hat sich getrennt.
    Sie geht ihren geraden und sauberen Weg und steht trotzdem so nutzlos da???.
    Wo bitte kommen wir dahin?
    Ich möchte jetzt nicht darauf reiten das er ein Libanese ist und mehr Rechte hat…aber heute zum Beispiel kam es zu einer Verhandlung die er angefordert hat und nicht erschien… unser einer hätte konsequenzem davon tragen müssen.
    Bei ihm heisst es,dass er ein einzeltermin bekommt weil er ja nicht kommen konnte da er nichts wusste von dem Termin.
    Einfach nur krank wie das Jugendamt solche Menschen unterstützen kann…
    Jahre lang geht das so.
    Es wird sich immer wieder darauf berufen das die so gross werden und es gewohnt sein.
    Lächerlich andere Familien bekommen ihre Kinder direkt weg genommen.
    Schon Traurig wenn alle nur das machen was der Libanesen verlangt. Aus angst.
    I.wann kommt der Tag dann wird das euskirchener Jugendamt bereuen so gehandelt zuhaben.
    Und auch so werde ich an die Öffentlichkeit gehen. Wenn es sein muss bis ans Fernseh.
    Auf dem Jugendamt weiss keiner was der andere tut.
    Ich möchte garnicht wissen wieviele Frauen das gleiche Problem haben und so hilflos da sitzen wie es meine Schwester tut.

    Ein Hoch auf das Euskirchener Jugendamt.
    Anstatt ständig den Hörer daneben zu legen und Geld zu kassieren würde ich mal langsam mein Arsch hoch bekommen.
    und gewiss weiss ich das ich im recht bin.
    Es ist zuviel vorgefallen um weiter darüber weg zuschauen.
    Und bevor jetzt irgendjemand rum meckerte …ich darf meine ehrliche Meinung vertreten.
    Und ich bin mir auch nicht zur Schade es immer wieder zutun.
    Das ist nicht mehr Menschenwürdig.

    JENNIFER MÜLLER!!!!
    UND FÜR ALLE DIE DAS GLEICHE DURCH MACHEN….
    ALLES GUTE.
    UND HÖRT NICHT AUF ZU KÄMPFEN.

    Antwort
  33. 33

    Elena

    Wir wollten uns Hilfe holen für unsere Sohn, die haben uns ein Rechnung geschickt aber Hilfe haben wir nicht wirklich bekommen. Wenn ich die zuständige Mitarbeiter anrufe ist sie nie ereichbar, bin vorbei gefahren war sie am Rauchen. Leider machen ja garnicht, bin total enttäuscht.

    Antwort
  34. 34

    SPUD

    Zusammen mit Mutter deren Anwalt macht diese Mafia mich fertig.

    Infos werden vorenthalten, Beratungen
    Nicht gestattet ( Antwort auf ein freundliche Nachfrwge auf ein Beratungsgespräch als werdender Vater: Nö)

    Kurz die Mutter hat sich schwängern lassen. Dannach nur noch verarsche. Habe alles schriftlich ! Alle die es gelesen haben sind fassungslos das in Deutschland solcher Umgang möglich ist.

    Ich mache mir ernsthafte Sorgen um meine Zukunft ! Denke habe als Mann der seinen Anteil Zahlen will und seine Rechte wahrnehmen will, bald keine mehr !

    Alle 3 als Jugendamt Anwalt und Mutter decken sich gegenseitig. Und lassen einen dabei mit verbundenen Augen durch n Wald laufen.

    Hätte ich es selber nicht erlebt würde ich es nicht glauben !

    Für mich ist das Thema Familie jetzt durch. Meine Arbeitsmotiviation und Selbstwertgefühl am Ende. Lebenslanger Steuerzahler und Wehrpflichtiger wird jetzt zum Deppen gemacht was das Zeug hält.

    Antwort
  35. 35

    nextsuperstar

    Meine Erfahrungen mit dem JA Euskirchen:
    Ich bin über die Handlungsweisen des Jugendamtes schockiert.
    Meine war zu nächst lieb, nett und freundlich und ich hatte den Eindruck, dass sie wirklich helfen will! Sie war anscheinend erst zu beginn ihres Metamorphoseprozesses…. Mein Ex partner/der Vater von meinem Sohn ist/war drogenabhängig und gewalttätig. Als ich der MA dieses berichtete und auch alles was er mit unserem Sohn gemacht hatte (der beinahe Sturz aus dem Fenster 3OG, unter aufsicht des Vaters, der freie zugriff zu seinen Drogen, in der Zeit wo er umgang hatte, usw…. never ending story)
    Aber hey… die gewalt ging nicht gegen meinen sohn, also wo ist da das problem?! Und Drogen… solange er das nicht vor dem Kind macht….Kein Ding!
    Der Rest ging ins eine Ohr rein, zum anderen raus… Hätte ich ein Zierpüppchen hinsetzen können -> Selber Effekt 😉
    Die besten Sätze vom JA: Version 1: „Das haben sie uns nie gesagt!“ Version 2: „Das haben wir nie gesagt.“
    Naja danach habe ich Hilfe durch eine SPFH bekommen, alles schön und gut.
    Diese hatte dann i.wann keinen Bock mehr und sah keinen Bedarf, was in der Regel gut ist. Durch eine andere Problematik hier im Haus aber, wurde mein Sohn regelrecht überwältigt, wozu ich auch alles erdenklich mögliche tat um das JA und SPFH zu informieren und um hilfe zu bitten.
    Der Tipp nummer 1 war: „Dann müssen sie mit dem Kind darüber reden!“ -> Von alleine wäre ich da ja nie drauf gekommen???! Das JA stillschweigend und beendet die hilfe, weil ich mir das ja gewünscht hatte… neee is klar! WTF
    Auch ohne hilfe habe ich mich weiter durchgeschlagen und mein Kind in die LVR Klinik in Bonn gebracht.
    Verschiedene Diagnosen wurden gestellt. Als ich mir erneut Hilfesuchend ans JA gewendet habe kam der Knaller.
    Nach dem ersten Gespräch wo man auch Fehler einberaumte (die Hilfe zu beenden -> Version 2) und man mir hilfe zusicherte, habe ich beinahe einen freudensprung gewagt, den SPZ bericht wollten sie noch.
    Ich habe mir so gedacht, da ich meine MA sowieso nerve und ihr alles berichtet habe immer und immer und immer wieder, brauche sie diesen nicht, ihr VG hat ihn bekommen mit der selben Begründung.
    Danach hatte ich einen neuen Sachbearbeiter, welcher mein Kind erstmal umtaufte und ihn Robert nannte????!!! Mal abgesehen von Marvin, Max… etc Ob ihr wircklich richtig steht, seht ihr wenn das Licht an geht XD
    Hatte ich mich dagegen gewährt und einberaumt, dass ich auf grund meines Wesens bzw Erkrankung nicht mit ihm zusammenarbeiten konnte und mich mehrmals endschuldigt habe.
    Ich bat um meine alte Sachbearbeiterin, für so inkompetent sie auch sein mag…. Sie war mal gut 🙁
    Dann hatte ich keinen MA mehr… Hilfe, trotz Antrags habe ich trotzdem noch keine, aber ich werde weiter warten.
    Ich gebe die Hoffnung nicht auf… Ich sage mir immer wieder, sie kann doch nichts dafür, sie braucht nur die Brille wieder^^
    Ich bin im übrigen vom auch Fach…. Pädagogik ist Hardcore 😀
    …Ein kurzer Schwank aus meinem Leben

    Antwort

-Anzeige-

Hinterlasse ein Erfahrungsbericht oder Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2008-2016 Jugendaemter.com - Alle Angaben ohne Gewähr