32 Meinungen & Erfahrungsberichte

  1. 1

    AKR

    Eine ehemalige Mitarbeiterin ist als Teil der Neustädter Kinderklau-Mafia bekannt:
    Christine Sieber
    Weitere mögliche Mitglieder:
    Frau Volk, Frau Gröger, Herr Müller (Argumentierten für Kinderklau)
    Haben mitunter Hannelore Stütz in den Selbstmord getrieben!
    Hannelore Stütz, Weigenheim, wurden ihre zwei jüngsten Kinder geraubt und der Umgang zu ihren Kindern boykottiert, bis sie sich aus Verzweiflung das Leben nahm.
    Diese Mitarbeiter haben mit Hilfe von Denunzianten auch bei Margot Strüning Kinderklau verübt und dafür gesorgt, dass ab 11.03.2009 und teilweise schon vorher der Umgangsbeschluss vom OLG Nürnberg missachtet wurde und Frau Strüning, aufgrund des Psychoterrors in die Erwerbsunfähigkeit getrieben und deren Lebensentwurf restlos zerstört.
    Ihr Sohn (16-jährig) ist dadurch depressiv geworden und wird immer noch mit Kontaktsperre zu seiner Mutter gefoltert.
    Man hat offensichtlich geplant, die Zukunft von Sohn und Mutter restlos zu zerstören.
    Siehe JA Rendsburg, wo sich der Junge jetzt befindet!

    Antwort
  2. 2

    Margot Strüning

    Bei dem betroffenem inzwischen 17-jährigen Jungen Karlheinz, genannt
    Kalli, handelt es sich um meinen Sohn.
    Kalli wurde inzwischen wieder in ein anderes Heim gebracht, nachdem vermutlich der Vormund Herr Thon glaubte, ich hätte heraus gefunden, in welchem letzten Heim in Eckerförde Kalli sei.
    Das grausame, negative „Mister-X-in-Kognito-Spiel“ geht weiter, um Kalli und mich psychisch zu zermürben und zu zersetzen!
    Seit 11.03.2010 bis heute, weiß ich nicht, wie es Kalli geht und wir dürfen uns Trotz Umgangsbeschluss vom OLG und jede Menge Zeugen (Sozialarbeiter und Akademiker), welche bestätigen können, dass ich eine gute Mutter bin, nicht sehen.
    Mir wurden drei angebliche Briefe von Kalli ab Januar 2010 geschickt, wobei diese genauso gut gefälscht sein könnten.
    Laut Staatsanwaltschaft Berlin im November 2009, hat sich Kalli zu diesem Zeitpunkt in einem kritischen Gesundheits-Zustand befunden!
    Seit dem fürchte ich um das Leben von Kalli! Ich habe von Anfang an alles versucht: Co-Operation, übergeordnete Behörden anschreiben bis zu den Ministerien und Europaparlament, Strafanzeigen u.s.w.! Alles half nichts! Bis heute wurde der Umgangsbeschluss missachtet und mir nicht mirgeteilt, wo Kalli ist!

    Antwort
  3. 3

    Margot Strüning

    Das Jugendamt Neustadt/Aisch hat auch Herrn Bongartz lange mit Umgangsboykott und vor allem seine Kinder seelisch gequält!
    Auch wurde dort meine beste Freundin vom Jugendamt Neustadt/Aisch, durch Umgangsboykott und auch Psychoterror, in den Selbstmord getrieben! Ihr Name war Hannelore Stütz, zuletzt wohnhaft in Weigenheim bei 97215 Uffenheim.

    Antwort
  4. 4

    Margot Strüning

    Meine Tante Marianne Nadworniczek wurde vom Jugendamt Neustadt/Aisch in den Herzinfarkt-Tod getrieben, durch Psychoterror und auch Umgangsboykott!!!
    Das heißt: Ich habe live mitbekommen, wie das Jugendamt Neustadt/Aisch, durch jahrelangen Psychoterror mindestens zwei Leichen hinterlassen hat!!!

    Antwort
  5. 5

    Margot Strüning

    Bei Kalli handelt es sich um mein einziges Kind!!!

    Antwort
  6. 6

    engellein

    Traurig Traurig… möchte nicht wissen wieviel diese leute auf dem gewissen haben… mir geht es im moment nicht anders…wo kann man sich hinwenden um sich hilfe zu holen…

    Antwort
  7. 7

    engellein

    Habe bis jetzt nur schlechte erfahrungen gesammelt mit dem jugendamt hier….

    Antwort
  8. 8

    vamp

    Die Berichte die ich hier las….. traurig traurig!!!!!! Obwohl ich über Herrn Müller vom Jugendamt in Neustadt a d Aisch nur gutes sagen kann. Es tut mir echt leid und weh wenn ich solche Berichte lese!!!!!!!!!! Aber wenn man sich so umschaut, stellt man bei vielen Ämtern fest das sie total überfordert sind. Dort wo nichts passiert wird ohne Grund gehandeklt und dort wo es Kindern schlecht geht…. wo sind sie da??????????? Habe mit dem Jugendamt im Osten extrem schlechte Erfahrungen gemacht u es hat einen großen Knacks in der Familie hinterlassen.

    Antwort
  9. 9

    vamp

    Ach übrigens, wenn man echt mal Hilfe braucht ist man beim Mutter u Kind Schutz gut aufgehoben. Auch caritative Einrichtungen sehen die Dinge manchmal anders als das Jugendamt. Es giebt nicht nur Gesetze zum Schutz für Kinder sondern auch zum Schutz für die Familie. Jugendamt soll ja für die Familie da sein und bei Problemen helfen einen Weg für Kind und Mutter zu finden, aber manchmal….. Damit schaden sie ihrem eigenen Ruf. Ein miteinander ohne veraltete steife Gesetze u mehr Herz für Kinder….

    Antwort
  10. 10

    papa-von-5

    Hallo, im Zuge einer erneuten Umgangsklage wegen permanenten Umgangsboykott der Mutter hat das Kreisjugendamt NEA eine Stellungnahme abgegeben, in der viele Lügen und eigenmächtige Interpretationen stehen. Da ich Beweise für diese Unwahrheiten habe und das Jugendamt mir gegenüber seit 4 Jahren voreingenommen handelt, suche ich über diesen Weg weitere betroffene Väter, die ähnliche Erfahrungen gemacht haben und auch Unzulänglichkeiten dieses Kreisjugendamtes beweisen können. Ein Beispiel für die eigenmächtige Handlungen und Voreingenommenheit ist, dass dieses Jugendamt (Frau Stern) ohne rechtliche Grundlage und trotz dass ich noch das Sorgerecht hatte, ohne mein Wissen und auf Bitten der Mutter den Kindergarten angehalten hat, mir keine Auskünfte mehr über mein Kind zu geben (z.B. Veranstaltungen, Mitteilungen an die Eltern…). Leider blieb neben einer Strafanzeige auch eine Dienstaufsichtsbeschwerde erfolglos, da das fragwürdige Vorgehen einzelner Mitarbeiter mit ihrem Vorgesetzen Herrn Schmidt abgesprochen ist.

    Antwort
  11. 11

    engellein

    ich bin der meinung es sollten sich alle bertoffene mal zusammensetzten und gegen diese Leute besonders den Herrn Schmidt vorgehen…Ach damit ich es nicht vergesse der Herr müller taucht nicht die Bohne und die Frau Müller auch nicht….Und das diese dokomunte fälschen ist mir am eigenen leibe passiert und es icht auch so die machen es

    Antwort
  12. 12

    Roland67

    Dienstaufsichtsbeschwerde gegen NEA bringt garnichts.Habe ich schon versucht und musste dafür auch noch bezahlen.
    Ich glaube das Sie nicht der einzige sind,die gegen Herrn Schmidt kämpfen.Ich bin mittlerweile im vierten Jahr und werde auch nicht aufhören zu kämpfen.

    mfg aus Neustadt

    Antwort
  13. 13

    Margot Strüning

    Wie wäre es mit einer Sammelklage, Feststellungsklage oder beides kombiniert?
    Ich glaube, wenn wir uns alle in so fern zusammen tun, dürfte es für die „lieben Neanderthaler“ eng werden.

    Antwort
  14. 14

    Margot Strüning

    Bis heute darf mein Sohn mich weder sprechen noch sehen.

    Antwort
  15. 15

    engellein

    Sammelklage, Feststellungsklage oder beides kombiniert?

    Bin ich sofort dabei….
    wäre vielleicht gut oder sogar sehr gut ich finde denne muss man das handwerk legen und die macht nehmen

    Antwort
  16. 16

    engellein

    Offenbar gilt hier in Neustadt, in denen das Jugendamt ein Lied aus DDR-Zeiten abwandelt von „Die Partei hat immer Recht“ in „Jugendamt hat immer Recht“. Kommen Eltern zu einer anderen Schlussfolgerung, lautet die Antwort: „Sie sind nicht kooperativ“.
    deshalb meine ehrliche meinung dagegen sollte man angehen.
    Nicht mal der Bürgermeister kann helfen…..meine persönliche erfahrung

    Antwort
  17. 17

    Tommy

    Servus Nachbaren! Bei uns in LKR Amberg-Sulzbach bildet sich Widerstand gegen JA. Vielleicht habt ihr ähnnliche Fälle, um gegen das JA gerichtlich vorgehen zu können.

    https://www.jugendaemter.com/jugendamt-amberg-sulzbach/

    Antwort
  18. 18

    engellein

    Hallo Tomy
    Ich war vor gericht die haben gewonnen…. Ich muss sogar die gemeinsame wohnung verlassen und wohne seit 2008 mit meinem lebensgefährrten zusammen. Hier stehen mitlerweile 2 Existenzen auf dem spiel und es interessiert keinen. Ach so sollte ich mich weigern auszuziehen werden sie mir meine beiden kinder wegnehmen die sind so dreist dass sie den §1666 verwendet haben und bei uns herrscht weder gewalt noch sonst was… Und dabei wollten wir nur eine neue Familienbeihilfe… Antwort von Herrn Schmidt „Sie bekommen einen scheissdreck von uns““ Möchte gern an die öffentlichkeit gehen und zum fernseher und es an die leute bringen. OLG hat nix gebracht

    Antwort
  19. 19

    engellein

    Sacken Geld vom Staat ein und fühlen sich toll dabei.
    Schade für so ein Amt würde ich die Note 6 geben.

    Antwort
  20. 20

    X.

    Ich glaube bei solch einem Amt hilft nur noch eins:
    Grafiti an sämtliche Flächen des ganzen Gebäudes und vor allem auf den Zufahrts-Strassen zum Amt mit Hinweis-Pfeil, wo das Amt ist, mit dem Text:

    „Perverses Kinderschinderamt“

    Wenn Die das Grafiti entfernen, immer wieder hinsprayen.
    Sämtliche Autofahrer, die das Grafiti auf den Zufahrts-Strassen sehen, werden gleich somit über den korupten Sauhaufen informiert.
    Irgendwann geht Denen das Geld aus, wenn die das Grafiti immer wieder entfernen müssen und damit auch das Geld für Kinderklau.
    Irgendwann ist die Komunalkasse leer und das Amt bankrott.

    Antwort
  21. 21

    taucher63

    Mein Kommentar über Jugendamt Neustadt/A. Herr Müller Herr Müller hat über mich als Mensch und über mein Schicksal in einem Telefongepräch was eine halbe Stunde gedauert hat entschieden.Meine Frau war lange Zeit psychisch krank und hat sich über Jahre einen Freund in Ägypten in gehalten.Irendwann wollte sie das ich gehe. Sie und ihr Vater haben Mittel und Wege gesucht um mich los zu werden.Meine Frau hat beim Jugedamt behauptet das ich sie über Jahre geschlagen habe was ich nie getan habe. Ist stimmt allerdings das ich meinen Sohn geschlagen habe was ich heute zu tiefst bereue. Aber da müßte halb Deutschland vor Gericht b.z.w.beim Jugendamt sein.Auf Beschluß des Jugendamts wurde mein Sohn meinen Schwiegervater zu gesprochen da meine Frau für längere Zeit in eine Klinik mußte.Und obwohl ich Behörden und Ämter darauf hin gewiesen habe das mein Schwiegervater seine Tochter über Jahre sexuell belästigt hat haben der Staat und die Behörden nicht reagiert.Und meine Frau verbietet mir mitler weile den Kontakt zu meinem Sohn weil ich ihn angeblich etwas an tuen werde. Für mich ist dieser Zustand unerträglich.In diesem Staat haben Männer keine Rechte.Meine Frau ist eine Lügnerin und der Staat gibt einen Kinderficker mein Kind.Mein Frau hat mich aus meinem Heim und meiner Heimat vertrieben und hat mir das liebste genommen was ich hatte, nämlich meinen Sohn genommen.Ich habe schon 4 Suizid hinter mir und wurde vom Staat in die Klapsmühle gesteckt nur weil ich die Wahrheit gesagt habe und mit der Situation nicht klar komme. . DANKE HERR MÜLLER DANKE JUGENAMT DANKE STAAT FÜR ALLES, DANKE MEINE MICH BIS ZUM SCHLUSS AUSSAUGENDE FRAU !!!!

    Antwort
  22. 22

    sad

    hallo

    ich weis wie das ist mein exmann ist mir jahrelang gewaltätig gegenüber gewesen die polizei war da ich verletzt keiner half dann der tag an dem er meinen sohn schlug was ja laut gesetz verboten ist und meine grosse tochter umbringen wollte dann noch ich einiges einstecken musste so das jugendamt hatte noch nicht einmal gefragt ob wir hilfe brauchen wir gingen dann kam der tag an dem entschieden wurde wo mein sohn leben soll vater oder mutter der vater hatte sich noch nie wirklich um die kinder gekümmert das jugendamt war dafür sowie die schule auch das mein sohn bei mir bleiben soll das hat der richterin nicht gepasst ein gutachten musste her 1.45min dann war mein sohn begutachtet diese frau ist total unfähig und realitätsfremd gewesen verstand nichts dann wieder verhandlung mein sohn kam zum vater das jugendamt bleibt ruhig sagt nichts mehr dazu .
    mich hat es meine komplette existenz gekostet da ich in ein tiefes loch gefallen bin bis heute aber es frägt keiner danach da ist man als mutter vergessen als ob man nicht existent wäre keine hilfe keine fragen nichts es wird alles hingenommen hauptsache keine arbeit.
    ach ja und dann noch der hammer mein exmann hat einen erziehungshelfer bekommen der auch gar nichts versteht total neben den schuhen läuft und joints raucht ich habe das gemeldet an das jugendamt die ihn ja beauftragt hatten aber es hält keiner für nötig einen test zu machen ich bin wieder nicht ernst genommen worden ist nicht weiter schlimm das dieser herr meinen sohn mitgenommen hat von der schule in seinen zustand.
    jugendämter haben macht die nicht richtig eingesetzt wird und das muss aufhören ich bin am ende komplett aber versuche für meinen sohn dazu sein bin in die armut gerutscht und auch in die mühlen der gesetze weil in diesem landkreis niemand frägt wie es einen geht und wie man es macht ich war in einem loch in dem mir alles egal war das mir nun evtl sogar die haft beschehrt der hammer eigentlich ist das es in nea echt auffällig ist das alle unter einen hut stecken

    Antwort
  23. 23

    Elvira

    Bin von der ersten Stunde an alleinerziehend und habe die ersten Jahre mit meinem Sohn in Baden-Württemberg gelebt. Das Jugendamt in Ba-Wü hat mich in allen Belangen bestens unterstützt und ich bin dafür noch heute sehr dankbar.

    Als mein Kind 3 Jahre alt war sind wir in den Einzugsbereich des Jugendamtes NEA umgezogen. Da natürlich auch dieses Jugendamt die Beistandschaft für meinen Sohn hat (da ich von erster Stunde an alleinerziehend bin und der Vater sich nicht kümmert habe ich das gerne und freiwillig so gemacht) dachte ich, daß sich das Jugendamt interessiert wie es meinem Sohn geht???? (Fehlanzeige!)

    Da wir nichts vom Jugendamt NEA gehört haben bin ich mit meinem Kind als es ca. 5 Jahre alt war einmal zum Jugendamt NEA gefahren um uns vorzustellen. Und was soll ich sagen:

    Ich wurde von Frau Christine Sieber praktisch hochkant und absolut unfreundlich aus ihrem Büro rausgeworfen (dabei hätte sie doch nur freundlich sagen brauchen, daß sie keine Zeit hat ???)

    Auf meine Frage ob sie Zeit habe hat sie mich aber in ihr Büro reingebeten. Dann hat sie mir eine halbe Stunde einen Vortrag darüber gehalten wie überlastet sie sei und hat mich selbst gar nicht zu Wort kommen lassen. Nach einer halben Stunde hat sie mich wie oben gesagt unfreundlich aus ihrem Büro „entfernt“.

    Der Tenor war ungefähr: „Wir sind hier für die Härtefälle zuständig. Was wollen Sie hier? Bei ihnen läuft doch alles. Bitte …….“

    Das ist nun 5 Jahre her und ich habe seither nie mehr etwas von diesem Jugendamt gehört. Sollten Unterhaltszahlungen einmal nicht eintreffen und ich muß einmal dort anrufen, dann merke ich, daß ich „in der gemütlichen Ecke Frankens“ gelandet bin denn die Mitarbeiterin meint dann: „Jaaaaa, schaun wir mal ob nächsten Monat etwas kommt, …. (schnarch, schnarch). Da mußte ich dann schon mal mit dem RA nachhelfen. Aber es ging dann.

    Also irgendwie bin ich sehr befremdet über dieses Jugendamt und nachdem ich heute diese Seite hier gefunden habe wollte ich das mal schildern, obwohl es wie gesagt schon 5 Jahre her ist und Frau Christine Siebe inzwischen nicht mehr im Jugendamt Neustadt arbeitet (warum weiß ich nicht und wo sie jetzt die Menschen „beglückt“ weiß ich auch nicht).

    Antwort
  24. 24

    vamp

    Hallo erst einmal. Ja, ist schon heftig in Nea. aber net nur das Amt. Auch selbst die Schulen hier… nen anruf beim J- amt da der Sohn schweißfüße hat. wobei zur zeit wegen Renovierungsarbeiten die Strassenschuhe anbehalten werden sollen. Hääää? Ok, ich glaube es fehlt hier einigen an menschlicher Logik. Zurück aber auf Herrn Müller zu kommen… Er arbeitet ja leider nicht mehr dort. Unsere Familie mochte ihn da er menschlich dachte und nicht nur ein Buch mit Gebrauchsanweisungen für die richtige Haltung von Kindern aufschlug. Mal ohne jemanden auf die Füße treten zu wollen, aber ich denke das es so ne Art Vetternwirtschaft hier im Landkreis gibt und Herr Schmidt einer davon ist. Und ohne jetzt da genauer auf die Dinge einzugehen… würde ich das machen was der unwissende da von sich gibt dann wäre ich unzurechnungsfähig für par Std u könnte eigentlich dann ins Amt marschieren und ihm gehörig die Nase eindemmeln. War echt schon am überlegen. Das wäre es mir Wert. Aber vorher seine Worte schriftlich bestätigt haben will. Damit seine Frau es dann schriftlich hat das es seine Idee war und er ganz alleine schuld ist das er nie wieder seinen Mund aufbringt. Ich habe hier so einiges schon erlebt und könnte damit ein Buch füllen. Ob Pi in Nea oder J-amt usw. Aber ich habe hier auch eine ganz liebe SPFH kennen gelernt und wünsche mir das es noch mehr von ihrer Sorte gäbe. Eine die ihr Herz am richtigen Fleck hat u alles gesammt sieht und real Hilfe leistet ob es um die kinder, Ärger mit der Schule oder Pi oder Ämtern oder den Tieren die mal net so wollen gibt…. sie war immer zur Stelle mit einem menschlichen real umsetzbaren Rat.

    Antwort
  25. 25

    Nichtohnemeinekinder

    Das Jugendamt Neustadt an der Aisch hat mir vor 4 Wochen meine kinder (4 jahre und 2.5 jahre) weg genomm. Aus dem grund ich könnte meine kinder angeblich nicht von gefharen beschützen. Und von herr sschmidt durfte ich mir an kopf werfen lassen das ich keine gute mutter sei und mir da leben meiner kinder scheis egal sei.

    was kann ich machen?
    bin sschon zum anwalt gegangen versuche mit deen amt zu kooperieren aber irgendwie FEHLANZEIGE

    Antwort
  26. 26

    F. Mahler

    Schau Dir hier mal besonders den 3. u. 4. Thread an:
    http://www.jugendaemterforum.de/f22-Rechtliches-Beihilfen-etc.html

    Gruß……..F. Mahler

    Antwort
  27. 27

    F. Mahler

    Was Du auf jeden Fall tun kannst und solltest, ist Dich selbst über die Rechtslage schlau zu machen, dem Anwalt Druck zu machen, ggf. Umgangs-u./o. Herausgabeantrag stellen.
    Einige gute Infos dazu findest Du z.B. hier:
    http://www.jugendaemterforum.de/f22-Rechtliches-Beihilfen-etc.html
    Ansonsten ist es immer gut sich nach einer Selbsthilfegruppe, möglichst im direkt erreichbaren Bereich, umzusehen.

    Gruß……..F. Mahler

    Antwort
  28. 28

    Nichtohnemeinekinder

    hallo danke für deine tipps wir haben nun am dienstag Gerichtsverhandlung. Also das soll eein Erziehungsgespräch sein. Das jugendamt will alles dafür tun damit ich die kinder vor deem Mutterkind haus[da hab ich seelber vorgeschlagen das ich hingehe und hab ab sept. ein platz] nicht mehr bekomme sie wollen unbedingt da sie solange in der pflegefamilie bleiben. Ich weiss nicht was ich machen soll deen ich habe meinen kinder noch nie etwas angetan.. bin langsam echt am verzweifeln.

    Antwort
  29. 29

    Martin(Vater)

    Liebe Eltern und Großeltern,

    ich möchte gerne aufgrund meiner großen Erfahrung im Umgang mit Jugendämtern und Familiengerichten alles weitergeben was ich weiß! Ich bin ganz bestimmt kein spitzel und bin voll für eine unabhängige private Kontrollinstanz über die Jugendämter z.B.approbierte Psychotherapeuten die selber Kinder haben mit jahrelanger Erfahrung.Und natürlich Kinderärzten mit sehr viel Erfahrung und eigenen Kindern sowie top universitäts dipl.Pädagogen mit Jahrelanger Erfahrung und eigenen Kindern.Wir haben es selbst erlebt seht hier unter Jugendamt Pfarrkirchen wo wir leider vorher lebten wie ein leihenhafter Gutachter durch eigener Geschichte einen Hass auf Familien ausübt und sehr viele Familien in Niederbayern zerstört hat nachweislich kenne einige Gutachten von Ihm wir sorgten auch dafür das er von der Sachverständigenliste der IHK gestrichen wurde!!
    Der Obergutachter der uns vor dem OLG begutachtete ein sehr kompetenter Dr.dipl.Psychologe und Dr.Pädagoge mit selbst einer gesunden Familie hat die Wahrheit ans Licht gebracht auch negative Seiten von uns die jeder mensch hat aber lange nicht rechtfertigen das Kind zu entziehn!! Wenn Ihr Probleme und Fragen habt meldet Euch ich berate und helfe gerne zum schutz aller Kinder! m.k.consulting@hotmail.de

    Antwort
  30. 30

    Planetarium

    Achtung am 20 September findet eine Mega Demo in München statt gegen die Intoleranz und Behördenwillkür von seiten der Jugendämter und Familiengerichte

    Dringend: Mega Demo in München
    Anmeldung unter https://www.facebook.com/events/219828271467561/
    oder unter: http://gefaehrdung-Kindeswohl.jimdo.com
    Organisator unter: https://www.facebook.com/peter.thoma.79

    Antwort
  31. 31

    Rechtsbeistand

    Du vermutest eine Maßnahme des Jugendamts war nicht legitim (nicht gerechtfertigt)? Du weist nicht was du in dieser Situation tun sollst? Ich bin selbst Leidtragender dieses Amts und werde euch mit Rat und Tat zur Seite stehen, völlig kostenfrei. Bei Bedarf könnt ihr euch gerne an rechtsbeistand05@gmail.com wenden und ich werde euer Anliegen schnellstmöglich bearbeiten. Lg aus Neustadt/Aisch

    Antwort
  32. 32

    mona

    Hallo ich kenn das nur zu gut vom Jugendamt Stuttgart grauenvoll was die Personen mit einem anstellen. man geht hin um sich Hilfe zu holen und wird als Vollpsycho hingestellt,zuletzt hat man eine Kindeswohlgefährdung wegen nix!!!! Obendrauf nach der ganzen Geschichte die nun seit 2005 läuft stalkt mich die Sachbearbeiterin und ich kann nicht mal etwas gegen tun die hat voll was an der Klatsche wirft mir vor ich wäre zu gut zu meinen Kids?! Die hat volle Probleme und ich hab Sie wegen gar nix wie ne Zecke am Po frag mich wie lange das noch so sein wird,eigentlich eine Frechheit anstatt zu helfen machen die Eltern mit den Schutzbefohlenen fertig und Psychoterror.

    Antwort

-Anzeige-

Hinterlasse ein Erfahrungsbericht oder Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2008-2016 Jugendaemter.com - Alle Angaben ohne Gewähr