Interessante Themen für Sie:

Dieses Thema enthält 0 Antworten und 1 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Redaktion vor 5 Jahre, 5 Monate.

Weg vom Ehemann


  • Redaktion
    Moderator
    Redaktion

    #1 Weg vom Ehemann in Sorgerecht 15.03.2015 12:00
    von maus 1510

    Ich schreibe ihm Namen meiner Stieftochter. Sie ist verheiratet hat 3 Kinder (5 Jahre 3 Jahre und 4 Wochen ) Sie möchte weg von ihrem Ehemann. Schafft es aber aus finanziellen Gründen nicht. Er weicht am Geldtag keinen Schritt von ihrer Seite so das sie sich keine Fahrkarte kaufen kann und zu uns (wohnen 500 km entfernt) fahren kann. Nun meine Frage wo kann sie sich hinwenden das sie von den Typ los kommt. Wir selbst können ihr leider aus finanziellen Gründen auch keine Fahrkarte kaufen.

    #2 RE: Weg vom Ehemann in Sorgerecht 15.03.2015 15:42
    von Tigress

    Hallo Maus,

    wenn ich Euch recht verstehe, möchte Eure Tochter zu Euch. Abholen oder eine Fahrkarte schicken, könnt Ihr nicht, und zu Fuß ist es ein bisschen weit, vor allem mit so kleinen Kindern. Wenn nicht unmittelbar Leib und Leben in Gefahr sind, will dieser Schritt gut vorbereitet sein: Alle wichtigen Dokumente wie Ausweise, Zeugnisse etc., an die sie heran kommt, sollen fotokopiert oder wenigstens abfotografiert werden, sofern sie nicht außer Haus gelagert werden können. Die Kopien soll sie Dir oder an andere Vertrauenspersonen schicken, notfalls per Post. Bei unfreiem Postversand bitte aufpassen, dass jemand zuhause ist, die Sendungen in Empfang nimmt und Nachporto zahlt, wenn sie zurück gehen, gibt es erst recht Ärger. Vergesst auch nicht, Kontoauszüge, Sparverträge, Fahrzeugbriefe oder andere Belege über Vermögenswerte zu dokumentieren. Gut wäre es, wenn sie als nächstes einen kleinen Notfallkoffer oder eine Tasche mit den wichtigsten Kleidungsstücken für sich und die Kinder packen und bei einer verlässlichen Person deponieren kann. Der passt am Tag x, an dem der Mann für ein paar Stunden außer Haus ist, vielleicht sogar unter den Kinderwagen. Toll wäre es natürlich, wenn Ihr Freunde auftreiben könntet, die sie in der Nähe ihrer Wohnung abholen könntet. Wenn nicht, erkundigt Euch über den örtlichen Frauennotruf nach einer Möglichkeit, ins nächste Frauenhaus zu kommen. Leider wissen wir wenig über den Mann, aber je nach Lage der Dinge (Gewalt!) besteht auch die Möglichkeit, ihn der Wohnung zu verweisen.

    lg

    Tigress
    Verstanden werden ist schön, so es denn gelingen sollte.
    (Hans-Werner Henze)

    #3 RE: Weg vom Ehemann in Sorgerecht 16.03.2015 00:42
    von Fiete2

    Hallo Maus,
    daß Deine Stieftochter sich von ihrem Ehegatten trennen möchte, ist eine Sache. Sie ist eine erwachsene Frau und kann hinziehen wo sie will.
    Aber so wie Du es beschreibst, scheint sie das wohl heimlich tun zu wollen. Und wohlmöglich will sie sogar die Kinder einfach mitnehmen.
    Das geht aber nicht so ohne weiteres, denn die haben ein unverbrüchliches Recht auf ihr Zuhause, ihre Familie und ihr soziales Umfeld und das aus sehr guten Gründen, die schon im Grundgesetz und den noch höheren Rechten festgestellt sind.
    Tigress rät auf Verdacht dazu, doch einfach mittels väterfeindlicher Organisationen vollendete Tatsachen zu schaffen und ihn implizit auch noch familienrechtlich oder strafrechtlich schwerer Vergehen zu beschuldigen ( denn z.B. ein Gang in ein Frauenhaus gilt als Beweis für eine Gefahrensituation, die eine Flucht erfordert ).
    Sofern der Vater aber nicht gerade ein strafrechtlich zu verfolgender Täter ist, gibt es dafür überaupt keinen vernünftigen Grund.

    Und eine Kindesentführung über 500Km ist auch nicht gerade ein Pappenstiel.

    Was wurde denn bisher unternommen, um die Situation im besten Interesse der Kinder, also friedlich und ohne krumme Touren, zu klären?

    Beschreibe doch bitte mal etwas genauer.

    Gruß………..Fiete
    Respekt immer!
    Angst nie!

Um antworten zu können musst Du angemeldet sein. Oben rechts in der Navigationsleiste findest Du den Link zur Anmeldung. Bitte gib eine gültige E-Mail Adresse an, da für eine erfolgreiche Anmeldung eine Bestätigung per E-Mail erforderlich ist.

© 2008-2018 Jugendaemter.com - Alle Angaben ohne Gewähr.