Dieses Thema enthält 0 Antworten und 1 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Redaktion vor 2 Jahre, 10 Monate.

Unterhaltsrückstände


  • Redaktion
    Moderator
    Redaktion

    #1 Unterhaltrückstände in Unterhalt / Unterhaltsrecht 22.09.2015 13:48
    von Zuckerschnute90

    Hallo ich habe eine Frage zu Unterhaltsrückständen um das Ganze verständlich zu machen muss ich etwas weiter ausholen.

    Mein Mann hat aus erster Ehe zwei Kinder von 12 und 14 Jahren laut Unterhaltstitel muss er 142€ pro Kind bezahlen was er auch macht soweit es möglich ist leider gab es auch Zeiten der Arbeitslosigkeit bedingt durch Saisonarbeit (Ernte) somit gibt es Unterhaltsrückstände.

    Seit den Sommerferien wohnt die jüngere Tochter bei uns es wurde mündlich vereinbart das sich der Unterhalt gegenseitig aufhebt, trotzdem hat sie den Unterhalt für die ältere Tochter gepfändet und den Unterhaltsrückstand von der Jüngeren die wie gesagt bei uns wohnt.
    Von der Mutter erhalten wir keinen Unterhalt sie gab uns zu verstehen nicht zahlen zu wollen, auch das Kindergeld wollte sie zuerst für sich behalten.

    Somit waren wir beim Jugendamt um den Unterhalt einzufodern, die Jugendamtmitarbeiterin erklärte uns das sie den Unterhaltstitel für die Tochter die bei uns wohnt aushändigen muss weil sie keinen Anspruch mehr hat.

    Jetzt zu meiner Frage, die Kindesmutter hat die Rückstände gepfändet (Lohnpfändung) zu einen Zeitpunkt als die Tochter schon bei uns wohnte (offiziel bei uns gemeldet) sie pfändet in Namen des Kindes und der Unterhalt steht doch dem Kind zu und nicht ihr ist es rechtens das sie den Unterhalt einfordert obwohl das Kind bei uns lebt.

    Danke für die Antworten
    Zuckerschnute

Um antworten zu können musst Du angemeldet sein. Oben rechts in der Navigationsleiste findest Du den Link zur Anmeldung. Bitte gib eine gültige E-Mail Adresse an, da für eine erfolgreiche Anmeldung eine Bestätigung per E-Mail erforderlich ist.

© 2008-2018 Jugendaemter.com - Alle Angaben ohne Gewähr.