Dieses Thema enthält 0 Antworten und 1 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Redaktion vor 2 Jahre, 8 Monate.

Unterhaltsberechnung


  • Redaktion
    Moderator
    Redaktion

    #1 Unterhaltsberechnung in Unterhalt / Unterhaltsrecht 07.04.2014 13:56
    von schnupps

    Hallo,

    ich brauch mal Hilfe von euch 🙂

    Zur Situation: Mein Ex zahlt den Mindestunterhalt für unser Kind (6). Bei der damaligen Berechnung wurden knapp 600€ Fahrkosten (80km einfach) mit einbezogen. Für etwa 6 Monate hat er dann ca 20 km von seinem Arbeitsplatz gewohnt. Vor über einem Jahr ist er zu seiner neuen Familie gezogen…Sie arbeitet auch voll, ihr Sohn bekommt auch Unterhalt von seinem Vater. Nun möchten die beiden gerne im Sommer heiraten.

    Meine Frage: Kann es sein, dass der Unterhalt falsch berechnet wurde? Sollte ich mir hier Hilfe beim Jugendamt holen (Beistand)? Mir geht es nicht um das Geld (habe genug, da ich selbst voll arbeiten gehe), ich möchte nur, dass mein Kind das bekommt was ihm zusteht. Denn der Papa beteiligt sich sonst an rein gar nichts. Sein Kind schläft bei dem anderen auf einer Matratze auf dem Boden, lediglich ein paar Schlüpfer hat er gekauft. Termine Kita etc. kann er nie wahrnehmen wegen seiner Arbeit. Wir bringen das Kind schon hin (ca 25 km), damit die beiden mehr Zeit haben an den Wochenenden. Dies machen wir aber nur dem Kind zuliebe. Beteiligungen an Vereinen oder sonstigem kommen gar nicht. Wie gesagt, es geht mir nicht ums Geld, sondern ums Prinzip in dem Fall.

    Danke für die Hilfe!

Um antworten zu können musst Du angemeldet sein. Oben rechts in der Navigationsleiste findest Du den Link zur Anmeldung. Bitte gib eine gültige E-Mail Adresse an, da für eine erfolgreiche Anmeldung eine Bestätigung per E-Mail erforderlich ist.

© 2008-2018 Jugendaemter.com - Alle Angaben ohne Gewähr.