Interessante Themen für Sie:

Dieses Thema enthält 0 Antworten und 1 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Redaktion vor 5 Jahre, 5 Monate.

Sorgerecht und urlaub


  • Redaktion
    Moderator
    Redaktion

    #1 Sorgerecht und urlaub in Sorgerecht 29.06.2015 15:23
    von Alastar77

    Hallo,Die Kindesmutter und ich seit 4 Monaten getrennt. Zusammen haben wir ein 4,5 jährigem Sohn. Seit 2 Wochen haben wir das gemeinsame Sorgerecht.Jetzt ist Urlaubszeit und ich würde mit dem kleinen gerne in den Urlaub fliegen. Z.b. Mallorca. Wir waren letztes Jahr schon mit dem kleinen dort und es hat ihm sehr gefallen.Jetzt weigert sich die Mutter. Sie möchte nicht das ich mit dem kleinen weg fliege. Wenn soll ich mit ihm in Deutschland bleiben und auch für Max. 4-5 Tage. Jetzt habe ich auch von ihr erfahren, dass sie selber aber mit dem Kind fliegen Weg fliegt.Ich strebe dahingehend an, dass ich bei dem nächsten Treffen nochmal an Sie appelliere und auf das gemeinsame Sorgerecht verweise. Wenn das immer noch nicht helfen sollte möchte ich ihr anbieten das wir gemeinsam einen Termin beim Jugendamt machen um uns darüber beraten zu lassen. Können Sie mir noch Tipps oder Ratschläge geben ob sie das einfach sich entscheiden darf?Ich habe nur wieder die Befürchtung, dass sie mir wieder vorschreiben möchte das ich den kleinen aller zwei Wochen dann nur kurz sehe und wie bis jetzt mündlich vereinbart nicht mehr über Nacht. Jetzige Regelung Freitag ab 12 oder 16 Uhr bis Sonntag 18:00 Uhr. PS: ich muss noch dazu erwähnen das wir 500 km voneinander getrennt leben. Mit freundlichen Grüßen

    #2 RE: Sorgerecht und urlaub in Sorgerecht 15.07.2015 22:16
    von Fiete2

    Hallo Alastar,wenn Du unbedingt mit dem Amt ein Gespräch führen möchtest ( ob die Mutter das möchte, ist eine andere Frage ), kannst Du das natürlich machen, aber helfen wird Dir das nicht.
    Offenbar habt Ihr keine ausreichende Umgangsregelung und dafür ist das JA nicht zuständig, sondern ausschließlich Ihr als Eltern. Könnt Ihr Euch nicht einvernehmlich einigen, muß das Gericht auf einen entsprechenden Antrag eines Elternteils, oder beider, einen Entscheid herbeiführen, sei es nun ein Vergleich ( einvernehmliche, gerichtlich gebilligte Einigung ), oder ein anordnender Beschluss.
    Da Eure bisherige Umgangsregelung offenbar noch nicht einmal Urlaub beinhaltet, liegt die Vermutung nahe, daß auch andere wichtige Punkte darin wahrscheinlich fehlen.
    Das solltest Du schnellstens ändern, da sonst weiterer Streit sicher vorprogrammiert ist.
    Ein Beispiel für einen recht ordentlichen Antrag dazu findest Du hier im Forum:
    Beispiel für einen Umgangsantrag

    Gruß………..Fiete
    Respekt immer!
    Angst nie!

Um antworten zu können musst Du angemeldet sein. Oben rechts in der Navigationsleiste findest Du den Link zur Anmeldung. Bitte gib eine gültige E-Mail Adresse an, da für eine erfolgreiche Anmeldung eine Bestätigung per E-Mail erforderlich ist.

© 2008-2018 Jugendaemter.com - Alle Angaben ohne Gewähr.