Interessante Themen für Sie:

Dieses Thema enthält 0 Antworten und 1 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Redaktion vor 5 Jahre, 5 Monate.

Sorgerecht!


  • Redaktion
    Moderator
    Redaktion

    #1 Sorgerecht in Sorgerecht 05.04.2014 02:09
    von Kira

    Erst einmal Hallo zusammen,

    es mag sich in meiner Situation komisch anhören aber ich habe eine Frage zum Thema Sorgerecht. Ich bin 30 Jahre alt und erwarte nun mein drittes Kind. Meine beiden großen Jungs leben bei meinen Eltern ein gutes Stück von mir entfernt, jedoch habe ich eine gute Beziehung zu beiden. Ich bin damals sehr jung Mutter geworden, mit 18 und mit 19 und habe in einer kaum verdaubaren Situation gelebt, der Vater war Drogenabhängig, worauf auch schon kurze Zeit später das Jugendamt dazwischen schnellte und mir das Sorgerecht entzogen wurde. Nach langwierigem Gerichtskampf bekamen meine Eltern dann das Sorgerecht. Ich habe bis vor zwei Jahren fast jeden Tag Kontakt mit meinen Kindern gehabt und bin dann, 600 km weit zu meinem neuen Freund, auch aufgrund einer chronischen Krankheit die sich in meinem vorigen Umkreis kaum behandeln ließ weggezogen. Mittlerweile geht es mir wieder sehr gut, ich bin verlobt und so glücklich wie noch nie in meinem Leben. Als ich vor einigen Tagen feststellte das ich schwanger bin war ich so unheimlich glücklich. Doch dieses Glück wird leider auch von der Angst verfolgt das sich das hiesige Jugendamt aufgrund meiner Vergangenheit einmischen könnte. Meine Frage ist deshalb: Kann es Probleme mit dem Jugendamt geben nach so vielen Jahren? Die Geschichte ist nun 10 Jahre her und ich habe verdammt viel auf mich genommen um mir ein richtiges Leben nach vielen Schicksalsschlägen aufbauen zu können, ich würde zerbrechen wenn mir wer dazwischen funkt. Ich bitte um Hilfe.

    Ganz liebe Grüße

    #2 RE: Sorgerecht in Sorgerecht 05.04.2014 13:30
    von Tigress

    Hallo Kira,

    herzlich willkommen hier! Dass die netten Leute vom Amt wieder bei Dir auf der Matte stehen werden, halte ich für wahrscheinlich. Als erstes wäre es gut, wenn Du/Ihr ein Elterntestament aufsetzt und beim Familiengericht hinterlegt. Ein Muster, dass Ihr für Euch abändern könnt, findest Du hier im Forum unter ‚Rechtliches‘. Angesichts Deiner Vorgeschichte bietet es sich an, für den Falle eines Falles Deine Eltern einzusetzen. Offensichtlich sind sie resolut genug, um sich durchzusetzen. Eigentlich sollte das Amt froh darüber sein, wenn Du ihm Sorgen (und kostenintensive Wege) abnimmst. Apropos Amt…natürlich beherzigst Du ab sofort die allgemeinen Vorsichtsmaßnahmen: Lass Dich nie auf ein persönliches Gespräch mit dem JA ein, lass Dich nur auf Gespräche ein wenn Dein persönlicher Beistand zugegen ist (siehe ebenfalls unter ‚Rechtliches) Nie mit dem Amt telefonieren. Jedes Schriftstück, und alles, was für Dich einmal als Beweisstück dienen könnte, archivieren.

    Eine ungestörte Kugelzeit und lg

    Tigress
    Verstanden werden ist schön, so es denn gelingen sollte.
    (Hans-Werner Henze)

    #3 RE: Sorgerecht in Sorgerecht 05.04.2014 14:07
    von Kira

    Hallo Tigress,

    erstmal vielen lieben Dank für Deine schnelle Antwort. Ähnliches habe ich mir schon gedacht, daher wollte ich mich direkt erkundigen. Meinst du es wäre sinnvoll mich bei meinem Anwalt schonmal im voraus zu erkundigen? Ich habe einen sehr guten Anwalt der mir auch schon in anderen Rechtsdingen in diesem Bereich zu Rate stand. Auf keinen Fall will ich das sich von vorneherein eingemischt wird da sich mein ganzes Leben sehr verändert hat und ich es unfair fände wenn ich vorverurteilt werde. Den Tip mit dem Elternstatement werde ich auf jeden Fall wahrnehmen.

    Ganz liebe Grüße

    Kira

Um antworten zu können musst Du angemeldet sein. Oben rechts in der Navigationsleiste findest Du den Link zur Anmeldung. Bitte gib eine gültige E-Mail Adresse an, da für eine erfolgreiche Anmeldung eine Bestätigung per E-Mail erforderlich ist.

© 2008-2018 Jugendaemter.com - Alle Angaben ohne Gewähr.