Interessante Themen für Sie:

Dieses Thema enthält 0 Antworten und 1 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Redaktion vor 4 Jahre, 8 Monate.

Sorge um meine Kinder ?


  • Redaktion
    Moderator
    Redaktion

    #1 Sorge um meine Kinder ? in Entwicklung, Gesundheit, Erziehung der Kinder 14.01.2015 10:03
    von Engel07

    Hat jemand Rat was man tuhen kann, wenn man weiß, das seine Kindern
    es bestimmt nicht gut geht, sie bekommen den ärger und streit mit den
    neuen Freund mit, wenn alle 14 Tage meine Kinder bei mir sind, merke
    ich wie ein geschüchtert sind. Neine Große Tochter sag ich mal ist sowas
    in sich rein gekehrt, das macht mir einfach sehr viel sorgen, ich war damals
    so oft beim Jugendamt und hab versucht das zu erkären, aber man hat nur
    zur meiner Ex-Frau gehalten, und ich bekamm dann mal zu hören und meine
    Ex-Frau zu hören von der Jugendamt Frau X „Ich weiß nicht mehr was ich
    mit Ihnen hier machen soll.“ sowas finde ich schon komisch erhlich gesagt,
    seit dem war ich nie mehr da, wenn die nicht Helfen kann?.
    Wenn z.B. die große Tochter (aus erster Ehe zu Besuch) kommt auch, muß
    meine Tochter die da Wohnt ihr Bett räumen, und auf dem Boden auf einer
    Matraze schlafen, finde ich nnicht gut persönlich, das ist nur eins von viellen
    dingen. Dann wurde meiner Tochter mal gefragt von der Mama, ich weiß nicht
    ob der X(Freun) noch gut für uns ist, ich habe nur gedacht das kann doch nicht
    sein wie kann man das einen Kind sagen, das gehört nicht dahin.
    Jetzt weiß ich das der neue Freund und meiner Ex-Frau nicht mehr grün sind
    sag ich mal, aber keiner von denen hat der Mut was zu ändern, aber ich kann
    auch nicht sehen wie meine Kinder darunter leiden, ich weiß wenn man meiner
    Tochter mal angenommen gefragt würde von Jugendamt dann würde sie
    vielleicht lügen wegen ihre Mutter, und Mutter würde alles wieder wie damals
    am Jugendamt schön reden.
    Jetzt meine frage hat jemand einen guten Rat, ich mach mir wirklich sorgen
    um meine Kinder, es läuft da gar nicht wirklich, aber man hat sich sich schon
    wie sagt man ein luftschloß gebaut.
    Das Jugendamt scheint da wohl nicht mehr zu zu hören, ich bekamm auch
    da mal die aussage von Jugendamt damls wir können doch nicht 24 Stunden
    bei ihrer Ex-Frau sein, die haben mich einfach nicht verstanden, so bin ich
    wieder als Vater im hintertreffen geraten, troz 2 mal Gerichtstermine alles
    ohne erfolg.

    Bitte mal um Hilfe.

    Hoffe ich bin hier richtig.

    #2 RE: Sorge um meine Kinder ? in Entwicklung, Gesundheit, Erziehung der Kinder 14.01.2015 10:37
    von Engel07

    Zitat von Engel07 im Beitrag #1
    Hat jemand Rat was man tuhen kann, wenn man weiß, das seine Kindern
    es bestimmt nicht gut geht, sie bekommen den ärger und streit mit den
    neuen Freund mit, wenn alle 14 Tage meine Kinder bei mir sind, merke
    ich wie ein geschüchtert sind. Neine Große Tochter sag ich mal ist sowas
    in sich rein gekehrt, das macht mir einfach sehr viel sorgen, ich war damals
    so oft beim Jugendamt und hab versucht das zu erkären, aber man hat nur
    zur meiner Ex-Frau gehalten, und ich bekamm dann mal zu hören und meine
    Ex-Frau zu hören von der Jugendamt Frau X „Ich weiß nicht mehr was ich
    mit Ihnen hier machen soll.“ sowas finde ich schon komisch erhlich gesagt,
    seit dem war ich nie mehr da, wenn die nicht Helfen kann?.
    Wenn z.B. die große Tochter (aus erster Ehe zu Besuch) kommt auch, muß
    meine Tochter die da Wohnt ihr Bett räumen, und auf dem Boden auf einer
    Matraze schlafen, finde ich nnicht gut persönlich, das ist nur eins von viellen
    dingen. Dann wurde meiner Tochter mal gefragt von der Mama, ich weiß nicht
    ob der X(Freun) noch gut für uns ist, ich habe nur gedacht das kann doch nicht
    sein wie kann man das einen Kind sagen, das gehört nicht dahin.
    Jetzt weiß ich das der neue Freund und meiner Ex-Frau nicht mehr grün sind
    sag ich mal, aber keiner von denen hat der Mut was zu ändern, aber ich kann
    auch nicht sehen wie meine Kinder darunter leiden, ich weiß wenn man meiner
    Tochter mal angenommen gefragt würde von Jugendamt dann würde sie
    vielleicht lügen wegen ihre Mutter, und Mutter würde alles wieder wie damals
    am Jugendamt schön reden.
    Jetzt meine frage hat jemand einen guten Rat, ich mach mir wirklich sorgen
    um meine Kinder, es läuft da gar nicht wirklich, aber man hat sich sich schon
    wie sagt man ein luftschloß gebaut.
    Das Jugendamt scheint da wohl nicht mehr zu zu hören, ich bekamm auch
    da mal die aussage von Jugendamt damls wir können doch nicht 24 Stunden
    bei ihrer Ex-Frau sein, die haben mich einfach nicht verstanden, so bin ich
    wieder als Vater im hintertreffen geraten, troz 2 mal Gerichtstermine alles
    ohne erfolg.

    Bitte mal um Hilfe.

    Hoffe ich bin hier richtig.

    Ach noch was vergessen, wenn dann mal meine Tochter was sagt, und der Freund
    hat was gemerkert, dann bekommen die Kids von mir gesagt, sag mal nichts sagt
    die Mutter sonst gibt es nur wieder ärger und streit wieder, ist das richtig? sich
    so zu verhalten das meine ich damit. Das heißt für mich die Mutter hat das ganz
    und gar nicht im griff da, sie ist in der trot schon so drin sie merkt es gar nicht oder?.

    #3 RE: Sorge um meine Kinder ? in Entwicklung, Gesundheit, Erziehung der Kinder 14.01.2015 12:12
    von daydreamer

    Also den letzten Abschnitt verstehe ich nicht…aber sonst…

    Es kommt mir eher so vor, als wenn du ein Problem mit der neuen Situation hast.
    Und für die Kids ist so eine Situation auch nicht einfach.
    So Kinder tun mir auch immer wieder leid (auch meine).
    Letztendlich müssen die Kids sich in der Familie deiner Ex-Frau arangieren. Dass man mal zusammenrücken muss, wenn Besuch da ist, halte ich jetzt nicht für ein Problem. In einer intakten Familie würde sich darüber gar keiner beklagen.
    Nur in solchen Familien geht es dann schnell um mein Kind und um dein Kind.

    Wie oft sind die Kinder denn bei dir? Vielleicht können die väterlichen Umgänge ausgeweitet werden. Vielleicht kannst du ja auch mal die Kids zu dir nehmen, wenn die große Tochter kommt (wobei die Halbgeschwister sich vielleicht auch gerne sehen).

    Oder äußert ein Kind, dass es lieber bei dir leben möchte? Vielleicht wäre das eine Alternative?

    Was genau würdest du dir denn wünschen? Wo genau würdest du denn etwas ändern wollen?

    Wie alt sind die Kids eigentlich und habt ihr beide die gemeinsame Sorge?

    #4 RE: Sorge um meine Kinder ? in Entwicklung, Gesundheit, Erziehung der Kinder 14.01.2015 16:44
    von Engel07

    Zitat von daydreamer im Beitrag #3
    Also den letzten Abschnitt verstehe ich nicht…aber sonst…

    Es kommt mir eher so vor, als wenn du ein Problem mit der neuen Situation hast.
    Und für die Kids ist so eine Situation auch nicht einfach.
    So Kinder tun mir auch immer wieder leid (auch meine).
    Letztendlich müssen die Kids sich in der Familie deiner Ex-Frau arangieren. Dass man mal zusammenrücken muss, wenn Besuch da ist, halte ich jetzt nicht für ein Problem. In einer intakten Familie würde sich darüber gar keiner beklagen.
    Nur in solchen Familien geht es dann schnell um mein Kind und um dein Kind.

    Damit hab ich kein problemm weil ich weiß das es schon lange da nicht mehr läuft ja. und du
    sagst es ja schon selner wenn es so wäre intakten Familie das ist es wier gsagrt lange nicht mehr.
    Jeder da geht seinen weg, das weiß ich.

    Wie oft sind die Kinder denn bei dir? Vielleicht können die väterlichen Umgänge ausgeweitet werden. Vielleicht kannst du ja auch mal die Kids zu dir nehmen, wenn die große Tochter kommt (wobei die Halbgeschwister sich vielleicht auch gerne sehen).

    Oder äußert ein Kind, dass es lieber bei dir leben möchte? Vielleicht wäre das eine Alternative?

    Wie gesagt, ich merke sehr extrem wie die in sich geht meine Tochter, und das kann ich nicht sehen.

    Was genau würdest du dir denn wünschen? Wo genau würdest du denn etwas ändern wollen?

    Wie alt sind die Kids eigentlich und habt ihr beide die gemeinsame Sorge?

    Wünschen das ist immer sowas, mit einen kann man reden mit den anderen leider nicht, das man
    vernümpftig mal mit einander um geht, und mal einfachg Zeit nimmt zu reden, aber das sieht man
    nicht ein.

    #5 RE: Sorge um meine Kinder ? in Entwicklung, Gesundheit, Erziehung der Kinder 14.01.2015 22:34
    von Fiete2

    Hallo Engel,
    die Entscheidung nicht mehr zum JA zu gehen, war genau richtig. Dort kann man vielleicht mal versuchen eine Beratung zu vermitteln, manche JA-MA versuchen auch selbst mal zu beraten ( was i.d.R. schon nichts bringt ) und da war es dann.
    Es sammelt sich dort ansonsten höchstens Material an, das u.U. dazu führen könnte, daß Eure Kinder ihre Eltern verlieren.
    Die Sache ist grundsätzlich sehr einfach: in allen Fragen der Sorge und des Umgangs einigen sich die Eltern einvernehmlich. Können sie das nicht, muß das Gericht auf Antrag eines Elternteils oder beider eine Entscheidung herbeiführen.

    Wie gut verstehst Du Dich mit Deiner Exe? Könnt Ihr einigermaßem miteinander reden? Besteht ansonsten vielleicht die Bereitschaft es mal bei einer UNABHÄNGIGEN Beratungsstelle zu versuchen? ( nicht jedoch bei einer vom JA angeratenen! ).

    Im übrigen schließe ich mich Daydreamer an. Schlage der Exe vor, daß Du Deiner Umgangspflicht in erhöhtem Maße nachkommst.

    Gruß……….Fiete
    Respekt immer!
    Angst nie!

    zuletzt bearbeitet 06.02.2015 10:49

    #6 RE: Sorge um meine Kinder ? in Entwicklung, Gesundheit, Erziehung der Kinder 15.01.2015 06:55
    von Engel07

    Zitat von Fiete2 im Beitrag #5
    Hallo Engel,
    die Entscheidung nicht mehr zum JA zu gehen, war genau richtig. Dort kann man vielleicht mal versuchen eine Beratung zu vermitteln, manche JA-MA versuchen auch selbst mal zu eraten ( was i.d.R. schon nichts bringt ) und da war es dann.
    Es sammelt sich dort ansonsten höchstens Material an, das u.U. dazu führen könnte, daß Eure Kinder ihre Eltern verlieren.
    Die Sache ist grundsätzlich sehr einfach: in allen Fragen der Sorge und des Umgangs einigen sich die Eltern einvernehmlich. Können sie das nicht, muß das Gericht auf Antrag eines Elternteils oder beider eine Entscheidung herbeiführen.

    Wie gut verstehst Du Dich mit Deiner Exe? Könnt Ihr einigermaßem miteinander reden? Besteht ansonsten vielleicht die Bereitschaft es mal bei einer UNABHÄNGIGEN Beratungsstelle zu versuchen? ( nicht jedoch bei einer vom JA angeratenen! ).

    Im übrigen schließe ich mich Daydreamer an. Schlage der Exe vor, daß Du Deiner Umgangspflicht in erhöhtem Maße nachkommst.

    Gruß……….Fiete

    Hi Fiete,
    die Umgangspflicht da mußte ich lachen, deswegen war ich zwei mal vor gericht, ddie kleine ist
    8 und die andere 12 Jahre ich nur einmal von der kleinen auf einen Eltersprechtag, eigendlich hat
    sie die Pflicht ja miir bescheid zu sagen, aber nix und reden mal in ruhe hab ich auch so oft
    versucht nicht. Aber was ich merke ist das die Kinder sich immer mehr von mir sich zurück ziehen
    als ob sie kein bezug mehr zu mir haben, die glauben alles das was Mama sagt und tut.
    Ich frag mich nur wie das enden soll, sie hat es auch schon in der ersten Ehe gemacht mit
    den Kindern, die jetzt aber schon älter sind, und jetzt passiert wieder das gleiche, sie macht
    eh was sie will, sie richtet sich an nichts, und über Gesetze lacht ssie dich nur aus.
    Ich hab auch immer Hilfe beim Jugendamt geholt, bis das die Frau von Jugendamt mal sagte
    „Ich weiß n icht was ich noch mit Ihnen machen soll sagste sie normalerweise ist das in ein Paar
    sitzungen erledigt“. Das meinte dann die gute frau von Jugendamt, echt entäuschend dabei soll
    das doch ne Frau sein vom Fach oder?, aber klar wenn man nur nach einer seite sieht.
    Hatten auch eine Betratungsstelle mal vom Gericht auch, wenn man da saß alles ok, als wir
    dann raus waren, ist eh nichts umgesetzt worden, sie hat dann das wieder später beschmunzelt.
    Soviel dazu erst mal.

    #7 RE: Sorge um meine Kinder ? in Entwicklung, Gesundheit, Erziehung der Kinder 15.01.2015 22:00
    von Fiete2

    Hallo Engel,
    dadurch, daß Du über Deine Pflichten und Deine Exe über Gesetze lacht, wird sich Dein Fall nicht lösen lassen. Auch Deine Überzeugung, Du hättest Dir beim JA Hilfe geholt ( wovon ich hier nichts entdecken kann ), hilft Deinem Nachwuchs überhaupt nicht.
    Durch Jammern und Sarkasmus kommst Du garantiert nicht weiter.

    Ich schlage vor, Du gehst die Sache mal ernsthaft an, beginnend mir einer sachlichen Fallchronologie. Die bisherigen Klagen über angebl. Verfehlungen Deiner Exe sind rein emotional und besagen kaum etwas, wie auch Daydreamer offenbar schon aufgefallen ist.
    Da Du ganz oben um Hilfe anfragst, denke ich, Du wirst sicherlich verstehen, daß die erste Hilfe von Dir selbst kommen muß. Denn ohne daß man einen Fall wenigstens grob kennt, kann man dazu keine brauchbare Einschätzung liefern.
    Dazu ist ein Überblick über die relevanten Daten und Vorgänge unabdingbar.
    Infos dazu findest Du hier:
    Wichtig! Chronologie eines Falles

    Etwas anderes, als die Ausweitung der Umgänge, wird vermutlich zunächst nicht erreichbar sein, aber selbst das ist nach dem wenigen was wir bis jetzt wissen, noch reine Spekulation.

    Und lasse Dir wenn nötig bei Rechtschreibung und Formulierung etwas helfen, das erleichtert die Sache enorm.

    Gruß……….Fiete
    Respekt immer!
    Angst nie!

    #8 RE: Sorge um meine Kinder ? in Entwicklung, Gesundheit, Erziehung der Kinder 03.02.2015 08:47
    von daydreamer

    Was ich noch zu den Elternsprechtagen sagen möchte.
    Hierbei genügt ein Anruf in der Schule und du bekommst sämtliche Termine für das ganze Jahr. Oft stehen solche Termine auch schon auf den schuleigenen Homepages. Den persönlichen Termin kannst du dann direkt mit den Lehrern machen.
    Auch an den Elternabenden zu erscheinen…daran hindert dich keiner. Auch wird kein Lehrer verweigern, wenn du einfach mal einen Gesprächstermin ausmachst, um zu erfahren, wie dein Kind in der Schule ist.

Um antworten zu können musst Du angemeldet sein. Oben rechts in der Navigationsleiste findest Du den Link zur Anmeldung. Bitte gib eine gültige E-Mail Adresse an, da für eine erfolgreiche Anmeldung eine Bestätigung per E-Mail erforderlich ist.

© 2008-2018 Jugendaemter.com - Alle Angaben ohne Gewähr.