Interessante Themen für Sie:

Dieses Thema enthält 0 Antworten und 1 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Redaktion vor 4 Jahre, 10 Monate.

Klinefelter-Syndrom


  • Redaktion
    Moderator
    Redaktion

    #1 Klinefelter-Syndrom in Entwicklung, Gesundheit, Erziehung der Kinder 17.04.2013 13:29
    von Chen-Xin Danny

    Um es ganz kurz zu beschreiben:

    Beim „Klinfelter-Syndrom“ werden bereits zu Beginn der Pubertät bei Jungen keine Sexualhormone
    gebildet, auch nicht das in der Tendenz aggressiv-machende Testotoron.
    U.a. ist also bei dieser krankhaft-genetischen Störung die Testosteronproduktion gestört.

    Bei wikipedia ist zu lesen: ( http://de.wikipedia.org/wiki/Klinefelter-Syndrom )

    Zitat Anfang

    Die Chromosomenbesonderheit wirkt sich auf die kognitive und körperliche Entwicklung und Leistungsfähigkeit der Jungen und Männer mit dem Klinefelter-Syndrom aus, wobei nicht generell gesagt werden kann, welche Symptome sich in welcher Ausprägung bei einem Jungen bzw. Mann ausbilden. Generell handelt es sich um eine Keimdrüsenunterfunktion im Pubertätsalter.

    Zitat Ende

    Bei dieser meist genentisch verursachen Störung wird als Therapie dem Körper Hormone verabreicht, ähnlich wie
    bei Schilddrüsenproblemen.

    Das Problem ist, dass bei der Verabreichung der Hormonpillen Jungen lebhafter und aggressiver werden, wobei
    der Begriff von Aggression erst einmal zielstrebiges Lösungsverhalten aus meiner Sicht bedeutet.
    In anderen Worten, die Jungen werden beim Fehlen der Hormone ähnlich wie bei Kastraten ruhiger etc.
    Das aber verführt oft Eltern, wenn ihnen die Jungen zu lebhaft erscheinen, die Hormonzugaben entgegen der
    ärzlichen Anweisung, zu vermindern. Das aber kann zu Entwicklungssörungen führen.

    Bei Ritalin haben wir den entgegengesetzten Effekt: Gibt man bei einem ritalinsüchtigen Kind kein Ritalin
    mehr, kann es stark unruhig werden und einen richtigen Tobsuchtsanfall bekommen.

    Eltern mögen also die geschlechtlich-körperliche Entwicklung ihrer Kinder beobachten und bei Verdacht der
    Fehlentwicklung umgehend einen Arzt aufsuchen.

    Es ist eher anzunehmen, dass in Kinderheimen in dieser Hinsicht kaum auf solche Störungen acht gegeben wird. Auch
    nicht auf andere Störungen im Geschlechtsleben des Kindes, wie Phimose etc.

    Daraus folgt, das insbesondere alle Heimkinder und Pflegekinder der besonderen ärztlichen Überwachung bedürfen.

    Mit freundlichen Gruessen

    Chen-Xin Danny

    #2 RE: Klinefelter-Syndrom in Entwicklung, Gesundheit, Erziehung der Kinder 09.05.2013 15:33
    von Esther

    Hallo Chen-Xin,

    Zitat von Gast im Beitrag #1
    Das aber verführt oft Eltern, wenn ihnen die Jungen zu lebhaft erscheinen, die Hormonzugaben entgegen der ärzlichen Anweisung, zu vermindern. Das aber kann zu Entwicklungssörungen führen.

    Woher willst du das wissen? Du kannst doch nicht einfach irgendwelchem Eltern unterstellen die Soierung der Medikamente ihrer Kinder nicht mit den Arzt abzusprechen.

    Zitat von Gast im Beitrag #1
    Bei Ritalin haben wir den entgegengesetzten Effekt: Gibt man bei einem ritalinsüchtigen Kind kein Ritalin mehr, kann es stark unruhig werden und einen richtigen Tobsuchtsanfall bekommen.

    Es gibt keine Ritalinabhängigkeit bei Kindern, es gibt auch keine Entzugserscheinungen und Tobsuchtsanfälle gehören auch nicht zu einer falschen Dosierung. So eine Diffamierung muss sich niemand gefallen lassen.

    Zitat von Gast im Beitrag #1
    Eltern mögen also die geschlechtlich-körperliche Entwicklung ihrer Kinder beobachten und bei Verdacht der Fehlentwicklung umgehend einen Arzt aufsuchen.

    Das versteht sich von selbst und das hat mit deinen anderen Themen nicht das Geringste zu tun.

    Zitat von Gast im Beitrag #1
    Es ist eher anzunehmen, dass in Kinderheimen in dieser Hinsicht kaum auf solche Störungen acht gegeben wird. Auch nicht auf andere Störungen im Geschlechtsleben des Kindes, wie Phimose etc. Daraus folgt, das insbesondere alle Heimkinder und Pflegekinder der besonderen ärztlichen Überwachung bedürfen.

    Due Us sind Pflichtuntersuchungen für alle Kinder. Ich habe auch traumatische Erfahrungen mit einem Jugendamt gemacht und ich kenne viele, denen es genauso geht. Diese Unterstellung ist dennoch erst einmal schierer Unsinn.

    Esther

    #3 RE: Klinefelter-Syndrom in Entwicklung, Gesundheit, Erziehung der Kinder 12.05.2013 17:35
    von Sebastian

    Hallo Sebastian,
    Deine beiden Postings wurden gelöscht, da Du hier beleidigend auf andere User losgehst.
    Übrigens ist Deine IP der von Chen Xin Danny sehr ähnlich. Falls Du eines seiner Fakes bist, verschwinde lieber freiwillig wieder, bevor Moderation oder Admin eingreifen müssen.

    Gruß………Fiete
    ( Der Moderator )

Um antworten zu können musst Du angemeldet sein. Oben rechts in der Navigationsleiste findest Du den Link zur Anmeldung. Bitte gib eine gültige E-Mail Adresse an, da für eine erfolgreiche Anmeldung eine Bestätigung per E-Mail erforderlich ist.

© 2008-2018 Jugendaemter.com - Alle Angaben ohne Gewähr.