Interessante Themen für Sie:

Jugendämter.com hilft Ihnen weiter … Foren Jugendforum Einfach alles Archiv Einfach alles Archiv kann ich weg von zu hause? bitte um antwort!

Dieses Thema enthält 0 Antworten und 1 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Redaktion vor 4 Jahre, 10 Monate.

kann ich weg von zu hause? bitte um antwort!


  • Redaktion
    Moderator
    Redaktion

    #1 kann ich weg von zu hause? bitte um antwort! in Einfach alles 15.04.2014 16:05
    von julia

    war heute beim caritas und habe mich informiert, wohin ich kann wenn ich zu hause stress habe. Sie sagten mir leider dort, dass ich zum jugendamt muss. Ich wollte mir den weg fuers erste dorthin erspaaren. sie sagte, dass ich nur weg von zu hause kann wenn fuer den aussenstehenden ganz klar zu sehen ust, das gefahr besteht. Ich erzaehl einfach ma meine geschichte. Ich versuch mir kurz zu fassen.. Tut mir leid fuer alle rechtschreibfehler. Am tablet ist es bissi bloed zu schreiben.

    Ich (16), wollte zu einem jungen fahren der drei stunden von mir entfernt wohnt. Meine mutter war damit einverstandrn und seine eltern waren es auch. Der freund von meiner mutter wollte mich hinfahren, da er in der naehe arbeitet und sich erstma die eltern und den jungen angucken wollte. 10min bevor wir losfahren wollten, sagte mir meine mutter das wir nicht fahren. Ich war sauer und bin wieder nach unten in mein zimmer. Ich hab sie weder angeschriehen noch angezickt. Ich hab mich dann schlafen gelegt. Am naechsten morgen hab ich angefangen deutsch zu lernen, fuer die bald anstehenden pruefungen.
    Ich habe gehoert wie meine mutter in die wohnung kam, rumschrie und dann nach unten stampfte. Ich habe mein handy auf flugmodus gestellt damit es nicht klingelt sonst waer die noch ausgerastet. Sie kam in mein zimmer gestuermt und schrie mich an „wir beide werden noch ein gespraech miteinander fuehren! Ich schlag dir dein scheiss stuttgart aus dem kopf. Wenns dir nicht passt, kannst du nach polen zu deinem vater. Ich bin ja soo eine schlechte mutter, bei mir hast dus ja so schlimm!“ ich fragte „was hab ich dir gemacgt“. Ich hab gar nicht verstanden was los war, da ich ja gaaar nichts gemacht hab! Auf einmal sagte sie, dass ich ihr mein handy geben soll. Ich verneinte dies. Sie wiederholte sich nochma.ich sagte “ nein, angi hat es mir geschenkt, du hast kein recht dazu!“ (angi ist meine 21jaehrige schwester). sie wurde lauter und schrie, dass sies haben will. Ich verneinte es. Dann schmiss sie mein buch gegen die wand und schrie wieder rum. Das ging dreimal nochma so weiter. Dann griff sie nach meinem handy. Ich habs festgehalten. Wir haben drum gezerrt. Dann hat sie mein kopf gegen die materatze mehrmsls gehauen, meine haare verdreht, an ihnen gezogen und mich am arm gekratzt. Als sie es mir entrissen hatte, knallte sie mir eine rein und schrie “ ich werds dir schon zeigen! Wart ab bis ich heute abend zu hause bin! Ich werds dir schon noch zeigen!,“ seitdem bin ich bei meiner schwester angi, da ich gensu wusste, dass sie mich dann geschlagen haette.ich haette mich aber gewaehrt undves waere ausgeatet. Mein handy habe ich immer noch nicht. Ich wurde schon oefters von ihr geohrfeigt, mit nem guertel oder schuh geschlagen oder wie ein sklave schikaniert, nur weil ihr irgendwas nicht gepasst hat oder sie schlecht gelaunt wa.
    Geboren und aufgewachsen bin ich in polen. Meine mutter hat in deutschlsnd gearbeitet und ich wurde wie ne nutte weitergereicht und war bei bekannten oder bei verwanten. Meine schwester auch. War insgesamt in den 6 1/2 jahren nur 3 jahre mit meiner schwester zsm. Waren auch im kinderheim weil ene zeit lang niemand auf uns aufpassen konnte. Als wir als kinder nicht gehorcht haben wurden wir geschlagen. Als wir geweint haben noch fester. Mivh wollte sie schon oefters nach polen wieder zurueck abschieben zu meinem vater ( Niemand weiss wo er ist, er hat noch nie unterhalt bezahlt, wollte mich niemals, ist arm und hat kein sorgerecht, scheidung war vor als ich im bauch meiner mutter war). Letztes jahr hat sie svhon einen platz im bus fuer much reseviert. Sie hat die resevierung dann aber nicht bestaetigt alson platzte die rsevierung.
    Die frau macht mich psychisch krank. Werde immer mit mriner aelteren schwester verglichen. Sie ist die bessere, sie ist die schlauere, sie kann alles besser, sie ist erwuenscht, ich nicht, ich bin ein haufen scheisse, den niemand will. Verletzte mich auch selbst und bin aus seelich am ende.

    Nun. Ich will nicht zum jugendamt, weil ich glaube, dass sie sagen, dass keine richtige koerperliche gewalt vorliegt. Ist dieses verhalten meiner mutter schlimm genug, dass ich von zu hause weg kann? Einwilligung das ich ausziehen kann, bekomm ich nicht da meine mutter nicht will, dass die leute was schlechtes von ihr denken und sie will mich noch geld dafuer bezahlen.
    Gehe heute wieder nach hause. Falls es nicht schlimm genug ist, provoziere ich sie so lange bis sie mich schlaegt, damit ich sie zuruckschlagen kann und hoere erst auf bis einer von uns im krankenhaus liegt.. Damit ein grund vorliegt und ich weg kann..

    zuletzt bearbeitet 15.04.2014 16:07

    #2 RE: kann ich weg von zu hause? bitte um antwort! in Einfach alles 15.04.2014 20:16
    von Tigress

    Selbstverständlich kannst Du zum Jugendamt gehen, und verlangen, dass sie Dich in Obhut nehmen. Ob das Deine Probleme löst, wage ich nicht zu prognostizieren.

    mfg

    Tigress
    Verstanden werden ist schön, so es denn gelingen sollte.
    (Hans-Werner Henze)

    #3 RE: kann ich weg von zu hause? bitte um antwort! in Einfach alles 15.04.2014 21:17
    von julia

    Zitat von Tigress im Beitrag #2
    Selbstverständlich kannst Du zum Jugendamt gehen, und verlangen, dass sie Dich in Obhut nehmen. Ob das Deine Probleme löst, wage ich nicht zu prognostizieren.

    mfg

    Tigress

    Habe ich auch eine chance? Ist es ein gravierender grund fuers jugendamt?
    Mein problem ist geloest, wenn ich von meiner psychisch kranken mutter wegkomme und sie nie wieder sehe. Habe schon zu lang ihre psychischen ausraster erleben und fuehlen muessen.

    zuletzt bearbeitet 15.04.2014 21:22

    #4 RE: kann ich weg von zu hause? bitte um antwort! in Einfach alles 17.04.2014 07:45
    von Tigress

    Oja, Du hast sehr gute Chancen, bald nicht mehr zuhause zu wohnen, wenn Du zum Jugendamt gehst. Die Dinge werden sich jedoch nicht unbedingt so entwickeln, wie Du es Dir wünschst. Wissen solltest Du vorab, dass es für Privatpersonen so gut wie keine Möglichkeit gibt, Deine Mutter dazu zu bewegen, sich fachärztliche Hilfe zu holen, selbst dann nicht, wenn sie tatsächlich Hilfe benötigt. Gegen ihren Willen kann eine volljährige Person in die Psychiatrie eingewiesen werden erst wenn eine Eigen- oder Fremdgefährdung nachweisbar ist. Aller Voraussicht nach wirst Du keinen Arzt finden, der dies in Eurem Fall attestieren wird. Im Gegentei: Spätestens so bald Du davon erzählst, dass Du Deine Mutter provozierst, wird das Problem bei Dir gesucht. Dass Du durch die häuslichen Verhältnisse traumatisiert bist, werden die Experten schnell feststellen.

    Wir beide könnten Wetten darauf abschiießen, wie schnell Du in der Kinder- und Jugendpsychiatrie landest, oder in einer Einrichtung für schwer erziehbare Jugendliche. Willst Du das riskieren? Wenn das Zusammenleben mit Deiner Mutter tatsächlich unerträglich wird, warum wäre der Weg zu Deinem Vater keine Option? Wenn sie schon einen Platz in einem Bus reserviert hat, weiß Deine Mutter wahrscheinlich schon, wo Dein Vater zu finden ist.

    mfg

    Tigress
    Verstanden werden ist schön, so es denn gelingen sollte.
    (Hans-Werner Henze)

    zuletzt bearbeitet 17.04.2014 07:49

    #5 RE: kann ich weg von zu hause? bitte um antwort! in Einfach alles 22.04.2014 16:17
    von julia

    Zitat von Tigress im Beitrag #4
    Oja, Du hast sehr gute Chancen, bald nicht mehr zuhause zu wohnen, wenn Du zum Jugendamt gehst. Die Dinge werden sich jedoch nicht unbedingt so entwickeln, wie Du es Dir wünschst. Wissen solltest Du vorab, dass es für Privatpersonen so gut wie keine Möglichkeit gibt, Deine Mutter dazu zu bewegen, sich fachärztliche Hilfe zu holen, selbst dann nicht, wenn sie tatsächlich Hilfe benötigt. Gegen ihren Willen kann eine volljährige Person in die Psychiatrie eingewiesen werden erst wenn eine Eigen- oder Fremdgefährdung nachweisbar ist. Aller Voraussicht nach wirst Du keinen Arzt finden, der dies in Eurem Fall attestieren wird. Im Gegentei: Spätestens so bald Du davon erzählst, dass Du Deine Mutter provozierst, wird das Problem bei Dir gesucht. Dass Du durch die häuslichen Verhältnisse traumatisiert bist, werden die Experten schnell feststellen.

    Wir beide könnten Wetten darauf abschiießen, wie schnell Du in der Kinder- und Jugendpsychiatrie landest, oder in einer Einrichtung für schwer erziehbare Jugendliche. Willst Du das riskieren? Wenn das Zusammenleben mit Deiner Mutter tatsächlich unerträglich wird, warum wäre der Weg zu Deinem Vater keine Option? Wenn sie schon einen Platz in einem Bus reserviert hat, weiß Deine Mutter wahrscheinlich schon, wo Dein Vater zu finden ist.

    mfg

    Tigress

    Ja. Werde des mit dem provozieren ja nicht beim jugendamt sagen.
    Hahaha ahso, ich soll also nach polen. In ein land, wo es keine beruflichen chancen fuer mich gibt. Ich soll Zu meinem vater, der mich nie wollte und keine interesse an mir hat, der bettelarm ist und nicht ma ein cent hat. Also das ist mit anstand die duemmste idee, sorry.

    #6 RE: kann ich weg von zu hause? bitte um antwort! in Einfach alles 26.04.2014 08:53
    von Tigress

    Dachte ich mir, dass Du nicht mit Begeisterung auf meine Idee reagierst. Aber: Alles, was Du über Deinen Vater weißt, weißt Du über Dritte, vorwiegend über Deine Mutter, und alles klingt negativ. Im Anbetracht der Tatsache, dass Deine Mutter und er einander nahe genug gekommen sind dass Du entstanden bist, kann die Sichtweise nicht stimmen. Du hast Deinen Vater nie kennen gelernt, und es wird höchste Zeit, das nachzuholen. Auch wenn Dein Vater vielleicht nicht grenzenlos begeistert davon ist, tust Du gut daran, Dir Dein eigenes Bild zu machen. Nebenbei: Kein Geld zu haben ist nicht dasselbe, wie arm zu sein. Das ist eine Binsenweisheit, aber es ist so.

    Und da wir schon dabei sind: Sonderlich intelligent kommt mir die Idee, zum Jugendamt zu gehen, auch nicht vor, zumal Du bereits Deine Erfahrungen gesammelt hast. Wie stellst Du Dir Deine Zukunft denn vor? Kannst Du die Vorstellungen verwirklichen wenn Du fremd untergebracht bist? Wenn es gut läuft, darfst Du eine Ausbildung in einem Betrieb machen, der in der Regel dem Träger Deiner Einrichtung gehört oder einer Werkstatt, die dem Träger angegliedert ist. Abitur und Studium kannst Du meist vergessen wenn Du fremd untergebracht bist. Ist es das, was Du willst? Ich denke, hier liegt der Schlüssel: Du solltest Dich dorthin wenden, wo Dir die besseren Möglichkeiten geboten werden. Das heißt nicht, dass Du Deinen Vater vergessen sollst. Auch wenn Du vielleicht nicht bei ihm leben kannst, solltest Du ihm die Chance geben, Dich gründlich kennen zu lernen.

    lg

    Tigress
    Verstanden werden ist schön, so es denn gelingen sollte.
    (Hans-Werner Henze)

Um antworten zu können musst Du angemeldet sein. Oben rechts in der Navigationsleiste findest Du den Link zur Anmeldung. Bitte gib eine gültige E-Mail Adresse an, da für eine erfolgreiche Anmeldung eine Bestätigung per E-Mail erforderlich ist.

© 2008-2018 Jugendaemter.com - Alle Angaben ohne Gewähr.