Interessante Themen für Sie:

Dieses Thema enthält 0 Antworten und 1 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Redaktion vor 4 Jahre, 1 Monat.

Ausziehen mit 17 Ausbildung


  • Redaktion
    Moderator
    Redaktion

    #1 Ausziehen mit 17 Ausbildung in Einfach alles 21.01.2014 20:18
    von Namenlos123

    Erstmal hallo,
    diese Jahr fange ich meine Ausbildung an was mir sehr wichtig erscheint wenn ich ausziehen will. Der Grund ist ein bisschen kompliziert, ich bin seit ein paar Monaten in Behandlung bis jetzt wurden mir Depressionen nachewiesen, aber in den letzten Wochen verschlimmert es sich sehr. Ich bin vorkurzem aus heiterem Himmel umgeflogen und hab wirres Zeug geredet und die ganze Zeit wiederholt das mein Kopf weh tut. In diesem Zustand erkannte ich meine Eltern nicht und irgendetwas muss ich gesagt haben was sie gekränkt hat, alles was ich über diesen Vorfall schreibe weiß ich nur durch meine Eltern da ich meine gesammte Erinnerung verloren hatte. Nun wurde noch eine Ich-Störung nachgewiesen(derealisation) diese tritt immer auf wenn ich daheim bin und sie treibt mich in den wahnsinn es gibt Momente wo ich echt keine Lust habe auf jede Sekunde weiter leben. Ich bekomme sehr sehr oft Panikatacken und weiß auch nicht wirklich warum. Organische schäden besitze ich keine und habe sehr sicher keine Drogenpsychose. Mit meinem Eltern ist das verhältniss mäßig, seit über 4 Jahren ist eigentlich alles angespannt. Das schlimmste für mich ist das sie immer um mich herum sind und wissen was ich gerade mache, ich kann nicht einmal einen Film schaun ohne das sie reinkommen und mit mir über irgendwas irrelevantes reden wollen. Dazu behaupten sie immer das ich irgendetwas ausgefressen hab. Meinen Vatter hasse ich persöhnlich sehr, er hatte eine schwere Kindheit und Jugend und nun tut er so als ob er der beste Mensch wäre und alle anderen schlecht sind, er ist leider auch extrem unberechenbar und ich hab leider auch manchmal extreme Angst vor seinen Reaktionen. Meine Mutter ist eigentlich ganz okay sie übertreibt nur etwas mit ihrem aufpassen. Ich will meine Eltern nicht beleidigen oder so, denn sie machen eigentlich alles für mich aber ich fühl mich so extrem unwohl. In letzter Zeit fühle ich mich auch einfach nur noch kaputt und antriebslos.

    Nun wollte ich wissen ob ich Chancen auf irgend eine Unterstützung durch den Staat habe?
    Mir persöhnlich würde eine 1 Zimmer Wohnung reichen und ich will nur Hilfe vom Staat bis ich meine Lehre abgeschlossen habe.
    PS: Ich lerne bald Kaminkehrer in Bayern.
    Mfg
    Namenlos

    #2 RE: Ausziehen mit 17 Ausbildung in Einfach alles 21.01.2014 21:52
    von Tigress

    Hallo Namenlose(r),

    wenn es passieren kann, dass Du krankeitshalber plötzlich umkippst, würde ich mir an Deiner Stelle das mit der Ausbildung als Kaminkehrer nochmal gut überlegen. Solltest Du auf einem steilen Dach einen Aussetzer kriegen, stelle ich mir das Deiner physischen Gesundheit äußerst abträglich vor.

    Generell sind Deine Eltern unterhaltspflichtig während Deiner Erstausbildung. Den Unterhaltsanspruch kannst und solltest Du notfalls einklagen. Und Dir Deine Erstausbildung sorgfältig auswählen.

    Viel Erfolg!

    Tigress
    Verstanden werden ist schön, so es denn gelingen sollte.
    (Hans-Werner Henze)

    zuletzt bearbeitet 21.01.2014 21:55

    #3 RE: Ausziehen mit 17 Ausbildung in Einfach alles 21.01.2014 22:50
    von Namenlos123

    Ja es ist nur einmal pasiert und bis jetzt gehen wir davon aus das es eine Stressreaktion war.
    Gibt es nicht sowas wie wohn Geld oder wie funktioniert das

    #4 RE: Ausziehen mit 17 Ausbildung in Einfach alles 22.01.2014 14:33
    von Tigress

    Und wenn es noch einmal passiert, weil Du gerade ein bisschen mehr Stress als sonst um die Ohren hast? Wenn es dumm läuft, haben sich dann alle Deine Fragen erledigt.

    Wie und warum Du Wohngeld beziehen kannst, verrät Dir das Jobcenter. Hartz4 wirst Du nicht ohne weiteres kriegen. In der Regel wird von Hartz4 Beziehern erwartet, dass sie bis zum 25. Lebensjahr bei ihren Eltern wohnen, und Du brauchst einen sehr guten Grund, wenn sie bei Dir eine Ausnahme machen sollen.

    Über Deine finanziellen Möglichkeiten kannst Du Dich u. a. von der Caritas oder der Diakonie beraten lassen. Du tust jedoch gut daran, Deine gesundheitlichen Probleme außen vor zu lassen, wenn Du dorthin gehst. Recht viel erfährst Du auch von Arbeitsloseninitiativen. Wenn Du so eine Initiative in Deiner Reichweite hast, lohnt es sich, sich dort umzuhören.

    Viel Erfolg!

    Tigress
    Verstanden werden ist schön, so es denn gelingen sollte.
    (Hans-Werner Henze)

    #5 RE: Ausziehen mit 17 Ausbildung in Einfach alles 22.01.2014 16:09
    von Fiete2

    Hallo und herzlich willkommen Namenlos,
    Du bist mit Deinem Anliegen in der falschen Kategorie gelandet. Zum Thema ausziehen mit 17J. gibt es im Jugendforum schon diverse Beiträge, von denen der eine oder andere auch für Dich schon interessant sein könnte.
    Ich erlaube mir v.dh. mal den Thread komplett dorthin zu verschieben.

    Gruß…………Fiete
    ( Moderator )
    Respekt immer!
    Angst nie!

Um antworten zu können musst Du angemeldet sein. Oben rechts in der Navigationsleiste findest Du den Link zur Anmeldung. Bitte gib eine gültige E-Mail Adresse an, da für eine erfolgreiche Anmeldung eine Bestätigung per E-Mail erforderlich ist.

© 2008-2018 Jugendaemter.com - Alle Angaben ohne Gewähr.