Interessante Themen für Sie:

Dieses Thema enthält 0 Antworten und 1 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Redaktion vor 4 Jahre, 8 Monate.

auf ein neues!


  • Redaktion
    Moderator
    Redaktion

    #1 auf ein neues! in Tratsch-, Spaß- und Ausheulecke 15.01.2012 00:24
    von Fiete2

    Moin zusammen!
    Endlich ist das neue Forum online! Der Optik nach ein PHP-BB von Homepagemodules.
    Das freut mich, denn das ist bedienerfreundlicher als das alte.
    Na, dann hoffe ich, daß letzte Konfigurationsarbeiten bald abgeschlossen sind und wir hier richtig loslegen können.
    Zur Zeit geht z.B. die „Vorstellungsrunde“ noch nicht, ist kein Thema drin und User haben ( i.d.F. logisch ) kein Recht eines zu erstellen.

    Sobald das behoben ist, werde ich mich dort selbstverständlich noch einmal ausführlich vorstellen. Ansonsten biete ich auch hier meine bescheidenen Dienste für Aushilfsarbeiten nach Bedarf an, z.B. als Mod.
    Ich denke, ich werde die nächsten Tage mal eine Meldung plus Link hierher auf verschiedenen Plattformen, z.B. auf http://www.vaeter-fuer-gerechtigkeit.de/ einstellen, damit die Sache etwas in Schwung kommt.

    In diesem Sinne:
    dann mal los!

    Gruß…………Fiete

    #2 RE: auf ein neues! in Tratsch-, Spaß- und Ausheulecke 18.01.2012 12:27
    von Redaktion

    Hallo Fiete,

    danke für dein Angebot auf Mithilfe und für Verlinkungen! Die Vorstellrunde geht, habe die Rechte falsch vergeben (Denkfehler). Zwecks Konfigration ist in der Tat bald fertig, Layout noch und steht es. Was sagst zu der Themenanordnung? Geschlossener Bereich kommt noch!

    Ach ja du bist nun ein Mod 😉

    Grüße Jens

    #3 RE: auf ein neues! in Tratsch-, Spaß- und Ausheulecke 20.01.2012 21:33
    von Fiete2

    Moin Jens,
    bin gerade ein paar Tage unterwegs ( Beistand in einem dramatischen Fall ) und v. dh. immer nur kurz mal am Netz. Werde mich aber ab ca. Mitte nächster Woche wieder intensiver einklinken.
    Z.B. mit einem neuen Beitrag zur „Vorstellungsrunde“.
    Die Themenanordnung scheint mir auf den ersten Blick ganz okay zu sein. Bleibt abzuwarten, wie sie angenommen wird und was für Feedback kommt ( das scheint irgendwie nicht vorhersehbar zu sein, im einen Forum läuft es so, im nächsten seltsamerweise wieder ganz anders ).
    Schaun mer mal…………..

    Gruß……..Fiete
    Respekt immer!
    Angst nie!

    #4 RE: auf ein neues! in Tratsch-, Spaß- und Ausheulecke 03.04.2012 21:17
    von jacky2510

    hallo zusammen

    habe mal so einige fragen 😉 und hoffe das ihr mir irgendwie weiterhelfen könnt! ich weiß nicht ob ich jetzt im richtigen thread tipsel, aber ich hoffe das ist ok.
    zum 1. : muß ich mich hier im forum nochmal seperat registrieren wenn ich schon auf der seite jugendämter.com registriert bin?

    zum 2. : meine beiden kleinen kinder leben seit 6 jahren bei meinem ex-mann. nun bin ich seit nem halben jahr mit meinem neuen mann dabei darum zu kämpfen das die kids wieder zu mir / uns kommen. allerdings verstärkt sich mein verdacht immer mehr das (allein -) erziehende väter besser dastehen wie eine mutter die sieht das die kids nur leiden. zur sache: die kids werden seit 6 jahren von einer bezugsperson zur nächsten geschubst, der vater war bis dato kaum da ( er war selbstständig ). wenn er mal frei hatte war er meist betrunken. die neue lebensabschnittsgefährtin redet den kindern nur grüne grütze über mich ein und wundert sich dann wenn sie von meinem jüngsten als “ penner “ betitelt wird. mein ex-mann hat auch schon gegen sämtliche vorlagen von gericht und jugendamt verstossen. erschwerend kommt hinzu das ich heut erfahren hab das er seit dem 27.06.2011 keine krankenversicherungsbeiträge mehr zahlt und schickt die kinder aber weiterhin zu spezialärzten und therapeuten. sprich er begeht vorsätzlichen betrug gegenüber diesen personen. wie kann und soll ich mich nun noch verhalten? ich bin ratlos und stosse LEIDER bei sämtlichen ämtern auf taube ohren. vlt könnt ihr mir ja nen rat geben.

    lg jacky2510

    #5 RE: auf ein neues! in Tratsch-, Spaß- und Ausheulecke 03.04.2012 23:07
    von Fiete2

    Hi Jacky,
    Vorweg: mit 1. bist hier m.E. goldrichtig, bei 2. würde ich eher auf den Thread Familienrecht tippen, bin mir aber nicht ganz sicher.
    Dazu ist die Infolage zum Fall zu dürftig.

    Zu 1. Ja, das Forum und die Seite haben technisch unabhängige Verwaltungen ( backends ), beides braucht also einen eigenen Usernamen und Passwort ( für Erfahrene: das Forum ist PHP-BB, die Seite WordPress, wenn ich mich nich irre ).

    Zu 2. Das alleinermächtigte Väter besser dastehen, als nichtermächtigte Mütter stimmt genauso wie umgekehrt.
    Alleinermächtigte Mütter stehen besser da als nichtermächtigte Väter.
    Das liegt daran, daß Deutschland die Alleinermächtigung der Familie vorzieht.
    Eine Frage des Geschäftsinteresses der davon proftierenden Dienstleistungsbranche und der Machtpolitik.
    Daß ca. 8-9 Alleinermächtigte Mütter sind ergibt sich aus der historischen Entwicklung, z.B. der Mutterkreuzideologie des 3. Reichs und den Folgen des radikalen Feminismus, der ja heute noch Staatsdoktrin ist.

    Aber genug von Geschäft und Politik. Du hast ja ein ganz direktes Problem.
    Ohne genauere Infos lässt sich das allerdings kaum und nur sehr grob einschätzen.
    Du befürchtest offenbar, daß es Deinen Kids beim Ex nicht gut geht.
    Oder jedenfalls irgendwie schlechter als bei Dir.
    Frage: warum übt Ihr die Sorge nicht gemeinsam aus?
    Was meinst Du damit, wenn Du schreibst:
    Zitat
    „nun bin ich seit nem halben jahr mit meinem neuen mann dabei darum zu kämpfen das die kids wieder zu mir / uns kommen.“

    Was genau strebst Du an?
    Und wie ist die momentane Situation?
    Wie sind Sorge und Umgang geregelt und durch wen?
    Wenn Dein Ex Dritte betrügt ( Deiner Einschätzung nach ), hat das zumindest direkt nichts mit Eurer Elternproblematik zu tun.
    Was mußte ( warum ) durch das Gericht geregelt werden und inwiefern wurde es nicht eingehalten?
    Daß Jugendämter gern versuchen irgendwelche Auflagen zu machen, gegen die man leicht verstoßen kann, da sie oftmals per se unberechtigt und auch oft unsinnig sind, besagt noch nicht viel.

    Sorry, aber konkrete Tipps erfordern wenigstens einen ungefähren Überblick über die Sachlage, ansonsten kommen zu leicht Fehleinschätzungen dabei raus, die in manchem Fall sogar Schaden anrichten können, wenn sie befolgt werden.

    Dabei sind die Fakten als Vorgabe besser zu gebrauchen, als die Bewertungen.

    Gruß………..Fiete
    Respekt immer!
    Angst nie!

    #6 RE: auf ein neues! in Tratsch-, Spaß- und Ausheulecke 12.09.2012 13:47
    von anonymisiert

    Kann es sein, dass hier so gut wie keiner online ist? Kann ja nicht Sinn eines Forums sein, dass nur eine Person Rede und Antwort steht…
    Bin irgendwie verwundert, wie wenig hier los ist, da doch bestimmt genug Redebedarf besteht…

    #7 RE: auf ein neues! in Tratsch-, Spaß- und Ausheulecke 18.09.2012 01:35
    von Fiete2

    Tja, Hilflos,
    das ist leider so. Dummerweise haben die meisten Menschen, z.T. sogar selbst betroffene, keine Ahnung von der Materie und wollen damit auch nichts zu tun haben. Leute, die sich trauen, gibt es sehr wenige und auch davon können die meisten nur irgendwelches Hörensagen, gutgemeint aber selten sinnvoll, weitergeben.
    Eben deswegen ist es immer empfehlenswert, sich selbst möglichst umfassend schlau zu machen und einer Selbsthilfegruppe erfahrener Betroffener anzuschließen. Zumal jeder Fall anders ist und was in dem einen richtig ist, kann im anderen schon falsch sein.
    Es gibt zwar auch einige Foren, in denen jede Menge auch zu familienrechtlichen Themen geschrieben wird, aber die sind, meiner Erfahrung nach, eher „spezialisiert“, unfachlich zu versuchen, Trost zu spenden. Bestenfalls. Brauchbare Auskünfte bekommt man dort selten, die Gefahr, daß man „Tipps“ erhält, die voll in die Hose gehen, ist sehr groß.
    Und echte Fachleute halten sich von Betroffenenplattformen fern, da sie Angst um ihren Ruf haben und oft sowiese schon überlastet sind.
    Das ist verständlich, aber auch sehr traurig.
    Gerade das Familienrecht, m.E. der sensibelste Bereich der Rechts, ist nun mal leider auch der, wo sich der Bodensatz der Institutionen und der Jurisprudenz tummelt. Manchmal hat man es, salopp ausgedrückt, mit dem „letzten Abschaum“ zu tun. Das motiviert die besseren nicht gerade sonderlich, bzw. reizt andersrum manche ( besonders natürlich direkt betroffene ), ihren Unmut auch lauthals und vulgär kundzutun, was auch nicht gerade hilfreich ist.
    Viele Betroffene mögen auch gar nicht über ihren Fall schreiben. Sei es, daß sie Angst haben, oder daß sie einfach nicht glauben, daß es sinnvoll ist.
    Ich vermute, daß viele auch einfach lieber still mitlesen wollen und hoffen, so ein paar zutreffende Infos zu bekommen. Auch das ist natürlich sehr verständlich, birgt aber wiederum die Gefahr, daß sie Zusammenhänge verwechseln und mit entsprechenden Infos im Endeffekt wenig bis gar nichts anfangen können.

    Aber ich muß gestehen, mir persönlich sind weniger und vorsichtiger formulierte Forenbeiträge insofern lieber, als seitenlanges Herumgechatte, das die wesentlichen Infos zuschüttet.

    Man kann halt nur ein paar wichtige Grundinformationen weitergeben und versuchen, ein paar Tipps zu äußern, wie die allerschlimmsten und häufigsten Fehler leichter zu vermeiden sind. Auch das ist wichtig.

    Ein Forum, in dem man eine „Gebrauchsanweisung“ erhält, wie man ein entzogenes Kind wieder nachhause bringt, gibt es nicht.

    Gruß…………Fiete
    Respekt immer!
    Angst nie!

    #8 RE: auf ein neues! in Tratsch-, Spaß- und Ausheulecke 18.09.2012 11:53
    von kein Name angegeben

    Man muss schon politisch was ändern wollen.
    Ich fordere dass bei Kindesentzügen durch Anregung vom JA dann eine ganze
    Gruppe von Experten und Bürgern einzuschalten ist.
    Familienrichter dürfen nur die Personen werden, die auch Pädagogen sind.
    +
    Erziehung sollte ein Schulfach werden. Immer mehr Eltern sind
    erziehungsunfähig.

    Chen-Xin Danny

    #9 RE: auf ein neues! in Tratsch-, Spaß- und Ausheulecke 18.09.2012 17:39
    von Fiete2

    Interessante Forderungen, Chen-Xin Danny,
    Schau mal hier, da steht schon was dazu:allg. Kommentar zur Seite

    Natürlich muß es auch und besonders politische und gesellschaftliche Änderungen geben.
    Aber mit Erziehung als Schulfach ist das sicherlich nicht zu lösen, zumindest nicht, wenn der Sozialkundelehrer den Schülern dazu etwas beibringen soll. Der hat üblicherweise kaum mehr Ahnung davon als eine JA-MA.
    Daß immer mehr Eltern Erziehungsdefizite aufweisen, könnte z.T. mittlerweile leider stimmen. Das ist aber nicht den Eltern anzulasten und auch nicht durch noch mehr Schuluntericht zu lösen. Eher wahrscheinlich im Gegenteil, durch Förderung der Familien.
    Dazu muß man sich schon mit den Hintergründen beschäftigen. Wenn immer weniger Kinder zuhause aufwachsen und immer mehr und länger fremdbetreut wird, sinken automatisch auch die Erziehungskompetenzen der Eltern, denn derartiges kann in Schule und Kita nicht annähernd so vermittelt werden, wie in der Familie selbst.

    Möglich daß das aus Deiner, recht außergewöhnlichen Situation heraus nicht so einfach nachzuvollziehen ist.
    Aber die Grundlage jeder sozialen Kompetenz wird i.d.R. im Kleinkindalter in der Familie gelegt.

    Wichtig ist dabei immer das soziale Umfeld, auch das erweiterte. Deshalb ist der von Dir angeführte Punkt, daß „Bürger“ involviert sein sollen, sofern ich Dich richtig interpretiere, so wichtig.
    Hilfe sollte zunächst immer durch Verwandte, Freunde, Nachbarn o.ä. möglich sein und auch erfolgen und zwar ehrenamtlich.
    Deshalb trete ich auch für von Familien für Familien betriebene und geführte Familienzentren auf möglichst kleiner Ebene ein. Dort sollte auch eine enge Zusammenarbeit mit Ombudsstellen bestehen, die ggf. den Fall beobachten und bei Rechtsverletzungen den direkten Draht zu Fachgerichten, Datenschutzbeauftragten u.ä. haben.
    Siehe auch:
    http://forum.karin-jaeckel.de/index.php?page=Thread&postID=81#post81
    und hier ( die Piraten-AG ist dabei, dazu eine kleine Anfrage und ein Positionspapier zu erstellen ):
    https://fraktion.piratenpad.de/ka-ombud?
    https://agfamilienrecht.piratenpad.de/1?

    Gruß………Fiete
    Respekt immer!
    Angst nie!

Um antworten zu können musst Du angemeldet sein. Oben rechts in der Navigationsleiste findest Du den Link zur Anmeldung. Bitte gib eine gültige E-Mail Adresse an, da für eine erfolgreiche Anmeldung eine Bestätigung per E-Mail erforderlich ist.

© 2008-2018 Jugendaemter.com - Alle Angaben ohne Gewähr.