Ein Kommentar

  1. 1

    PeterStang

    Mit Pirna habe ich praktisch erfahren was dem Vorurteil Jugendamt vorauseilt.
    Es ging um die berechnung des Unterhaltes welchen ich an meinen Sohn zahlen kann und muss.Diesen Vorgang bearbeitete Frau K..Da von meiner Exfrau eindeutig und nachweisbar falsche angaben gemacht wurden,bekam ich natürlich eine falsche berechnung.mehrfach wies ich frau k. darauf hin,ohne jeglichen erfolg,irgendwann gab sie auf und sah nur noch die übergabe an ein gericht als lösung.
    unabhängig von diesem vorgang,bat ich das jugendamt auch mehrfach um unterstützung das ich mein kind regelmässig sehen kann,als antwort kam nur-da hätte man keine rechtsmittel.warum nur drängt sich immerzu der verdacht das jugendämter nahezu alle metoden zum geldeintreiben nutzen,jedoch ihrer eigentlichen berufung dem kindeswohl zu helfen nahezu nie?
    könnte ,,hunderte,, beispiele die ich auch beweisen kann nennen

    Antwort

Hinterlasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


1 × = fünf